Kreidender Altanstrich

Diskutiere Kreidender Altanstrich im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, nachdem mir beim Streichen der Wohnung sämtliche Altanstriche entgegenkamen blieb ein direkt auf den Putz aufgetragener extrem...

  1. foin

    foin

    Dabei seit:
    16.12.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Zusammen,

    nachdem mir beim Streichen der Wohnung sämtliche Altanstriche entgegenkamen blieb ein direkt auf den Putz aufgetragener extrem kreidender Anstrich übrig. Leimfarbe scheint es nicht zu sein, es lässt sich weder abwaschen noch habe ich mit mechanischen Versuchen Glück gehabt und eher den Putz darunter in Mitleidenschaft gezogen. Es könnte irgendeine Eigenmischung mit Kreidefüllung sein, etwa 1-2 mm dick. Die Wände saugen auch sehr stark. Ich habe nun bis auf den kreidenden Teil die alte Farbe abgespachtelt und möchte nun die entstandenen Schrammen vollflächig mit Flächenspachtel glätten. Das lässt dann hoffentlich auch die ganzen Ausbesserung-Versuche vorheriger Mieter verschwinden. Die kreidende Oberfläche ist sonst durch das schaben recht glatt.

    Beim ersten Versuch mit unverdünntem LF Tiefengrund bleib dieser glänzend stehen, das habe ich bestmöglich wieder verschliffen und abgewaschen. Was nehme ich hier nun am besten? Soll ich den Tiefengrund verdünnen und ggf. mehrmals auftragen, vielleicht sogar die Wand vornässen oder komme ich um LH Tiefengrund nicht vorbei? Ist vielleicht sogar wegen der nun recht glatten und dichten Oberfläche ein Haft- oder Putzgrund besser?

    Wenn ich schon dabei bin: Könnte ich auch anstatt Flächenspachtel einen Haftputzgips nehmen? Der sollte allerdings mind. 5mm dick sein (jaja der Rotband ;)), was würde schlimmstenfalls passieren wenn ich eine geringere Schichtdicke auftrage? Bis auf die Körnung kann ich mir keine sonstigen großen Unterschiede zum Flächenspachtel vorstellen. Der Vorteil wäre, dass hier noch 2 Säcke rumliegen habe für die ich sonst keine Verwendung habe, aber 5mm Verlangen doch nochmal ein gutes Stück mehr Übung als alles auf null abzuziehen. Die ersten Gehversuche mit (zugegeben einem recht altem und suboptimal gelagerten) Kalk Schweißmörtel waren nicht so zufriedenstellend und der Putz war ziemlich bockig (irgendwie nicht geschmeidig). Eine Überlagerung will ich auch nicht gänzlich ausschließen, mit dem Schwammbrett hatte ich die größten Probleme und habe alles wieder ruiniert. Aber da es bei der zweiten Schicht eh schon vereinzelt Blasen gab kommt das eh wieder runter. Zum Glück ist es nur eine kleine Decke. Gips erscheint mir da in der Verarbeitung einfacher.

    Viele Grüße,
    Flori
     
  2. #2 simon84, 16.12.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.384
    Zustimmungen:
    1.413
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bist du Mieter oder Eigentümer ?
     
    jezzie gefällt das.
  3. foin

    foin

    Dabei seit:
    16.12.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Eigentümer, möchte mich hier aber nicht zur Ruhe setzen. Also reicht mir ein guter Mittelweg und es muss nicht 101% sein, spätere Probleme die man als Mangel auslegen kann sollten aber dadurch natürlich nicht unbedingt entstehen...
     
  4. #4 simon84, 17.12.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.384
    Zustimmungen:
    1.413
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Eigentlich die gesamten farbreste abfräsen mit der sanierungsfräse und dann Putz ausbessern bzw spachteln und neuen Farb Aufbau.

    Kannst den anderen Tiefengrund probieren aber ich bezweifle dass es wird
     
  5. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    189
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Könnte Kalkfarbe sein. Die kreidet und 1-2mm dick ist sie auch.
     
  6. #6 foin, 17.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2018
    foin

    foin

    Dabei seit:
    16.12.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Schonmal danke für eure Antworten. Ich vermute auch am ehesten eine Art Kalkfarbe bin mir aber nicht sicher.

    Gibt es denn eine Möglichkeit Kalkfarbe 'eindeutig' zu identifizieren, z.B. Farb-Indikator? Ich meine mal über etwas gelesen zu haben, finde es aber nicht mehr :/

    Da es stark kreidet, funktioniert u.U. sogar die Karbonatisierung bei Altanstrichen durch erneutes feucht halten? Im Prinzip könnte ich ja dann einfach mit einer Kalkglätte drüber gehen, oder liege ich hier auch total falsch? Das wäre ehrlich gesagt mein nächster leihenhafter Versuch.

    Ich habe mal einen kleinen Teil mit einem feuchten Lappen nur oberflächlich aber gründlich abgewischt. Danach hat sich das kreiden nach dem Trocknen auf ein Minimum reduziert, sofern man jetzt nicht fester dran rumreibt. Ich hoffe immernoch mir das Fräsen oder gar LH Grundierung zu sparen.
     
    simon84 gefällt das.
  7. Nic123

    Nic123

    Dabei seit:
    18.02.2019
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    18
    Sie könnten es mit einem lösemittelhaltigen Tiefengrund probieren der dringt tiefer ein und wird fester oder fixativ.
     
    simon84 gefällt das.
Thema: Kreidender Altanstrich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grundierung kreidende altanstriche

    ,
  2. fassade kreidet forum

Die Seite wird geladen...

Kreidender Altanstrich - Ähnliche Themen

  1. Fasadenfarbe auf Altanstrich gesucht

    Fasadenfarbe auf Altanstrich gesucht: Hallo! Ich suche eine gute Fassadenfarbe, die man auf einen unbekannten - vmtl. Dispersionsaltanstrich aufbringen kann. Das Haus ist aus den...
  2. Kalkputz auf Altanstrich

    Kalkputz auf Altanstrich: Wir haben an unser Haus angebaut und die alte Fassade ist nun eine Innenwand. Höchstwahrscheinlich handelt es sich beim Anstrich um Silikonharz...
  3. Putz Schwimmhalle, Altanstrich !

    Putz Schwimmhalle, Altanstrich !: Hallo Experten, Nach einem Rohrbruch, in dessen Folge der gesammte Boden aufgestemmt werden musste, steht in diesem Jahr die Renovierung unseres...
  4. Kreidender Altputz, nur gekärchert, keine Grundierung, Mangel beim WDVS?

    Kreidender Altputz, nur gekärchert, keine Grundierung, Mangel beim WDVS?: Hallo, mein Maler hat mir im Bestandsbau (BJ 1968) ein WDVS angebracht, die Fassade wurde mit Hochdruckreiniger gereinigt und nach ein paar...
  5. WDVS bei 1968er Haus: Altanstrich entfernen?

    WDVS bei 1968er Haus: Altanstrich entfernen?: Hallo Experten, ich stehe kurz vor der Durchführung meines WDVS mit MW. Worüber ich erst jetzt gestolpert bin ist die Info, dass mein Altanstrich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden