Kreuzstöße bei Dämmplatten

Diskutiere Kreuzstöße bei Dämmplatten im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, mal eine Verständnisfrage an die Experten: es ist ja empfohlen/vorgeschrieben, dass beim Verlegen von Dämmplatten Kreuzstöße zu...

  1. stna1981

    stna1981

    Dabei seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Römerberg
    Hallo,

    mal eine Verständnisfrage an die Experten: es ist ja empfohlen/vorgeschrieben, dass beim Verlegen von Dämmplatten Kreuzstöße zu vermeiden sind.

    Was genau ist denn da der Hintergrund? Inwifern stellt ein Kreuzstoß eine Wärmebrücke dar, wenn die Platten eng aneinander liegen?

    Ist das mit dem Fugenversatz eher bei Wänden (WDVS, Perimeter etc.) von Bedeutung oder auch relevant, wenn man z. B. die obere Geschossdecke dämmt oder reicht es dort z. B. wenn die zweite Lage fugenversetzt ist? D. h. wenn in der unteren Dämmebene Kreuzstöße vorhanden sind, reicht es dann aus, diese mit der darüberliegenden Dämmlage zu überdecken oder sollten auch innerhalb einer Lage Kreuzstöße unbedingt vermieden werden?

    Viele Grüße

    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Servus Stefan,

    bei den Kreuzstössen geht es nicht in erster Linie um eine Wärmebrücke
    (egal wie fest Du die zusammen stosst es entsteht fast immer eine Fuge)

    sondern um eine Lastverteilung ... ob Du die nun stehend oder liegend verbaust
    eine im Verband gelegte Dämmung wird stabiler ... willst Du die noch zusätzlich
    außen verputzen wird das ganze mit Kreuzfuge sogar noch schlimmer weil eventl.
    Spannungen nicht auf mehrere Platten abgetragen werden sondern direkt an der Kreuzfuge
    abreissen wird ... eigentlich klar weil die Kreuzfuge hier das schwächste Glied ist.

    Gruss

    Josef
     
Thema:

Kreuzstöße bei Dämmplatten

Die Seite wird geladen...

Kreuzstöße bei Dämmplatten - Ähnliche Themen

  1. Terrasse druckfeste Dämmplatten für Stelzlager?

    Terrasse druckfeste Dämmplatten für Stelzlager?: Hallo, welche Terrassendämmplatten sind ausreichend druckfest damit Stelzlager (Plattenlager) auf ihr keine Abdrücke hinterlassen welche zu...
  2. Klinker platzen

    Klinker platzen: Hallo, Seit drei Jahren wohne ich im Haus Baujahr 68, in den 70 Jahren wurde ein Anbau mit dachterrasse errichtet und der Anbau verklinkert....
  3. Dämmplatten hinter Heizkörper sinnvoll???

    Dämmplatten hinter Heizkörper sinnvoll???: Hallo, ich würde gerne mal eure Meinungen und Erfahrungen zum Thema Dämmplatten hinter Heizkörper hören. In meinem Fall handelt es sich um...
  4. PU-Dämmplatten für die Sauna in 40 oder 60mm?

    PU-Dämmplatten für die Sauna in 40 oder 60mm?: Hallo an Alle, ich möchte demnächst die Holzrahmenwände für unsere Sauna aufstellen. Nun stellt sich mir die Frage ob ich die Konstruktion in...
  5. WDVS Mangelbeseitigung

    WDVS Mangelbeseitigung: Hallo zusammen, ich habe eine Frage, unser WDVS ist mangelhaft ausgeführt (festgestellt durch Bauöffnung und Gutachter). Die Dämmplatten haben...