Küchenbau... hersteller gesucht/tipps/ideen

Diskutiere Küchenbau... hersteller gesucht/tipps/ideen im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Vermutlich hier völlig falsch eingereiht aber innenausbau/möbelbau etc. hab ich nirgends gefunden und da hier viele Experten, begnadete Bastler...

  1. Jones1507

    Jones1507

    Dabei seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Rottweil
    Vermutlich hier völlig falsch eingereiht aber innenausbau/möbelbau etc. hab ich nirgends gefunden und da hier viele Experten, begnadete Bastler und pfiffige do it your self Leute verkehren hoffe ich trotzdem auf ein paar helfende Antworten..
    zur Sache:
    Mein Bau ist fast fertig, WENN ich irgendwann zeit und Lust habe stell ich ihn hier auch mal vor...

    Mein Problem momentan ist die Küche.:/
    Ich habe ein altes Haus und alles eher alt und schlicht renoviert und nun suche ich schon sehr lange nach einer bezahlbaren Küche, finde aber einfach keinen hersteller der mir eine wirklich gemütliche, altmodische Küche anbieten kann:(
    Hochglanz polierte grifflose ramenlose charmlose lackfronten oder grelle farben und kontraste sind nicht meine Welt...

    sollte in richtung schlichtes Landhaus/bauernküche oder leicht mediteran gehen aber find mal was:/
    Brauch nix extravagantes sein, bevorzugt Fichte oder Kieferholz oder ähnliches.

    bin inzwischen soweit das ich trotz allem was ich eh schon um die Ohren hab auch die Küche selber bauen würde aber dazu bräuchte ich zumindest ein paar hersteller die Standartmaß-schränke im gewünschten Stil verkaufen so das ich mir meine Küche selber zusammenstellen kann. weiß da irgendjemand ne gute adresse? brauch keine Eckschränke und bin handwerklich schon fähig das passend zusammen zu bauen aber rahmen Fronten selber Bauen oder Fräsungen machen ist mir dann doch bissl zu heftig, ich will auch irgendwann fertig werden..

    Würde mich über jeden Tip freuen, Dank euch!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Bei einem großen schwedischen Möbelhaus kann man Küchenschränke ohne Fronten in zahlreichen Varianten kaufen.
     
  4. #3 andreas2906, 6. November 2014
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Zu dem würde ich auch gehen... die haben auch gerad ihr System erneuert, kannst also wahrscheinlich die nächsten 10 Jahre ohne Probleme nachkaufen / erweitern.
     
  5. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Schon mal daran gedacht, beim (evtl. ortsansässigen) Schreinermeister/Tischler anzufragen?
     
  6. #5 toxicmolotow, 6. November 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Dein Problem sind nicht die Schränke selbst, sondern die Fronten.

    Und die sind es auch die den Preis bestimmen.

    Ob ein 60er Unterschrank 500 Euro oder 100 Euro kostet, der Schrank selbst ist erstmal der gleiche, Dämpferspielereien u.ä. mal außen vor.
    Sowohl besagte Glazlack-Fronten als auch Landhausstil mit aufgesetzten Elementen machen die Herstellung teurer.

    Wenn du eine günstige Küche suchst, musst du dich (auch in Schweden) mit CPL-folierten Fronten und kurzen(kleinen) Griffen zufrieden geben.

    Man kann ein und die selbe Küche für 2000 aber auch für 8000 Euro (nur Möbelanteil) bauen, die in Qualität und Funktion vom selben Hersteller identisch sind.
     
  7. DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Würde auch die Küchen des Schwedischen Möbelhauses empfehlen. Kannst einfach alles Ohne Fronten kaufen und dann deine Fronten selber erstellen. Und falls du es dann irgendwann nicht mehr leiden magst, oder jemand einzieht der es nicht leiden mag kannste für wenig Geld neue Fronten kaufen.
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 6. November 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Oder man baut sich eine Küche aus Hobelkanteln und Leimholzplatten selber. Also keine Rasterelemente, sondern ein langer Möbelkorpus mit einzelnen Türen.
    Da sollte man aber schon wissen, WAS man da tut!
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Genau!
    Bei Deinen Wünschen dürfte das sehr sinnvoll sein.
    Und vermutlich maßgeschneidert nicht wesentlich teurer als ein paar nicht genau passende Schwedenmodule von der Stange...
     
  10. stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Schau mal nach gebrauchten Küchen .... die gibt auch in altmodisch.
    Wenn du dann basteln willst ... Neuer Korpus mit moderner Schrankeinrichtung und dann die alten Fronten davor.

    LG
     
  11. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Gibt auch solche Hersteller mit massivholzmöbeln. Da kann man bei entsprechender Begabung und Werkzeug gut noch selbst HAnd anlegen. Beim Schweden zerfällt das meiste recht schnell und entsprechende Qualität ist ähnlich teuer wie bie anderen Herstellern.
     
  12. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Die Qualität der Küchenmöbel beim Schweden kann sich durchaus mit vielen Markenherstellern messen.
     
  13. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    ok, meine Erfahrung beruht auf viele Umzüge (ich hatte insgesamt 12 in meiner Laufbahn) und die schwedenmöbel waren spätestens nach 2-3x fertig. Wir haben deshalb auch noch kaum was von dem, obwohl wir inzwischen (voraussichtlich) sesshaft geworden sind.
     
  14. Cglan05

    Cglan05

    Dabei seit:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Niedersachsen
    was heißt den bezahlbar für dich?
    Ich habe gute Erfahrungen mit kleinen Küchenstudios bei uns in der Region gemacht. Hatte vorher eine Küche in der Mietwohnung, die kam auch einem (nicht schwedischen) Möbelhaus, und war vom Preis-Leistungsverhältnis wesentlich teuerer als die aus dem Küchenstudio. Unser Küche hat einen touch vom Landhausstil mit Fronten in Eichenoptik. Preislich lag sie bei ca 10000€ Dafür aber
    - Neff Dampfgarer, Backofen, Kühlschrank, Induktionsherd
    - Miele Geschirrspüler
    - Kochinsel mit aus der Insel ausfahrbarer Dunstabzugshaube
    - Grillplatte in der Kochinsel
    - Küche geht über Eck, Fronten 2,6m x 3,3m

    Die Korpusse so einer Küche sind doch alle gleich (auch preislich) Geld kosten die E-Geräte (Hersteller, Funktionen) und die Fronten (Oberfläche und Massiv oder Funier)
    Die Küche wäre mit Massivholzfronten ca. 3000€ teurer geworden.
     
  15. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ein Kollege ist mit seiner Schwedenküche sechs Mal umgezogen. Jetzt steht sie im Keller und macht noch immer einer guten Eindruck. Es sind natürlich einige Kratzer vorhanden, aber der Mechanik der Türen und Schubladen merkt man weder die Umzüge noch das Alter an.
     
  16. #15 ars vivendi, 7. November 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Wir standen vor selbigem Problem.Altes fachwerkhaus, innen alles recht ländlich und rustikal. Die Folge war die Küche habe ich selbst gebaut und entsprechend unserer(also die meiner Frau^^) Wünsche eingepasst und mit entsprechender Optik, passend zum Rest, ausgestattet.
     
  17. Cglan05

    Cglan05

    Dabei seit:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Niedersachsen
    Bei unserem Haus passte es nicht, aber ich hab mal die Idee gehabt aus Antiken Möbeln (gibt da nen feinen Laden in Nordhorn--nichtmal teuer) und selbstgebauten Unterschränken aus Hartschaumplatten die dann gefliest werden, etwas zu bauen.
    Letztendlich wurde es dann nur ein Waschtisch. Aber bei der nächsten Küche werde ich es so machen...
     
  18. Bautine

    Bautine

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotätigkeit
    Ort:
    Hessen
    Keine Einbauküche, sondern ein altes riesiges Küchenbüfett, einen Herd mit passendem Schrank (vom Schreiner oder auch vom Schweden), eine freistehende Spüle (dito) und einen schmalen Tisch mit hohen Beinen als Arbeitsfläche.
     
  19. Jones1507

    Jones1507

    Dabei seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Rottweil
    Hey. Vielen Dank für eure Antworten!

    Also zum 'Schweden' geht's morgen sowieso, da werd ich mich dann mal umschauen aber bisher hatten die nichts was mir so wirklich gut gefiel, denn wie ihr richtig erkannt habt sind das Problem eher die Fronten...

    Also das mit dem Schreiner schätze ich als sehr teure Variante ein, aber ich werd mal fragen... Habe inzwischen einen gefunden der mir evtl. weiterhelfen könnte, gelernter Schreiner der in einem Küchenstudio angestellt war und nun selber Küchen verkauft...

    Am liebsten wäre mir aber wirklich ein hersteller bei dem ich die Teile so wie's mir passt bestellen und dann selber aufbauen kann..

    Maßschränke brauch ich nicht zwingend ist nur ne gerade Zeile die sich gut ajf standartmaß planen lässt und ne Insel die komplett flexibel planbar ist.


    Gebraucht suche ich schon lang immer mal wieder, sind auch hin und wieder ganz nette Teile drin, auch seltener mal aus Kiefer oder Fichtenholz rahmenfronten. Problem ist nur, die sind meistens mit Eck so dass ich zu wenig Unterschränke für die knapp 3.5m Zeile und die ca. 1.8m Insel zusammen bekomme... Und ich hätt gern ein zwei oberschränke mit Glastürchen, das ist leider auch eher selten...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jones1507

    Jones1507

    Dabei seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Rottweil
    Ja die Idee mit dem Buffet hatte ich auch schon, bekommt man sogar neu, aber das passt dann unten nicht mit Spüle, Spülmaschine weil die Türchen zu schmal sind sonst würd ich das so machen...

    Eben wenn ich nen buffet Hersteller hätte der mir dazu passend noch unterschränke im passenden Design liefert wär ich schon zufrieden... E-geräte hab ich ne gute Bezugsquelle, ich brauch keine fertige Küche;)
     
  22. #20 Annette1968, 7. November 2014
    Annette1968

    Annette1968

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Bayern
    Warst du schon mal im Küchenforum unterwegs? Da tummeln sich die Küchenexperten, die echten Fachleute, auch von den Herstellern sowie unzählige Küchenfetischisten. Gibs einfach mal bei Tante Google ein.
     
Thema:

Küchenbau... hersteller gesucht/tipps/ideen

Die Seite wird geladen...

Küchenbau... hersteller gesucht/tipps/ideen - Ähnliche Themen

  1. Treppengeländer aufhübschen jemand Ideen?

    Treppengeländer aufhübschen jemand Ideen?: Hallo Bin gerade dabei nen Plan zu machen für die Sanierung und gerade dabei zu überlegen ob das alte Geländer raus soll Oder ob man es ein...
  2. Baubiologe/Expterte gesucht für Geruchsermittlung

    Baubiologe/Expterte gesucht für Geruchsermittlung: Hallo, bei meinem KAMPA Fertighaus Bj. 2005 habe ich seit einigen Jahren immer im Frühjahr das Problem, das es zu stinken beginnt. Der Geruch...
  3. Überwachung Hauseinang - Ideen

    Überwachung Hauseinang - Ideen: Hallo Forum, bin ganz frisch hier und gerade an der Übernahme des Elternhauses. Damit soll auch einiges passieren. So wird bestimmt noch die ein...
  4. Wie finde ich den Hersteller meiner Alu Termopanefenster heraus.

    Wie finde ich den Hersteller meiner Alu Termopanefenster heraus.: Hallo, ich habe Alufenster ohne Rahmen erworben. Leider habe ich nun das Problem das ich das Rahmenprofil herausbekommen muss um einen Rahmen zu...
  5. Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht

    Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen vom Kleben von Styroporplatten auf Betonwände auf der Innenseite und möchte davon berichten? Die...