küchenelektro

Diskutiere küchenelektro im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Wir bekommen eine neue Küchen und laut dem Installationsplan muß ich noch ein paar Strom- Anschlüße verlegen.... Und zwar war zb. an...

  1. mgb1802

    mgb1802

    Dabei seit:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bürohengst
    Ort:
    bielefeld
    Hallo!
    Wir bekommen eine neue Küchen und laut dem Installationsplan muß ich noch ein paar Strom- Anschlüße verlegen....

    Und zwar war zb. an einer alten Stromleitung der Kühlschrank,der Gefrierschrank,die Spülmaschiene und eine Doppel-Steckdose angeschlossen-alles mit einer Sichung im Sicherungskasten abgesichert.

    Nun zu meiner Frage....
    Ist /War das os OK?
    Und was ist eure Meinung dazu?
    Ich wollte da nun den Kühlschrank und die Spülmaschiene sowie weiterhin die Doppelsteckdose anschließen....
    OK so ??Oder eher Pfui!!??
    Danke schonmal...
    mfg:Baumurks
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 S.Oertel, 18. Mai 2009
    S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    N'abend

    "Anschlüsse" wurde weder nach der alten, noch jetzt nach der neuen Rechtschreibung jemals mit Esszett (ß) geschrieben. Mir stellts Jedesmal die Nackenhaare auf(!) Genau wie bei "Fließen" - wie kommen die Leute auf Sowas?

    Zur Frage:
    (1) Miete oder Eigentum? An einem Mietobjekt darfst Du ohne Zustimmung des Eigentümers gar nix ändern.
    (2) Ein LSS (Leitungsschutzschalter - vulgo: "Sicherung") für die ganze Küche ist ganz sicher zu knapp, selbst wenn Kabel/LSS großzügig dimensioniert ist/sind (in meiner alten Mietwohnung waren das 25A) gips da diverse Abhängigkeiten, die Du als Laie offenensichtlich nicht durchschaust - also besser Finger davon lassen...
    (3) Es wird eine bestehende Installation verändert und damit greifen die aktuelle Vorschriften (z.B. FI ist Plicht).

    Ergo: Was Du da machst/vorhast ist kreuzgefährlich und nicht zulässig. Hol Dir einen Fachmann ins Haus (evtl. noch Zustimmung des Vermieters einholen bzw. dessen "Betriebselektriker" bestellen) und lass das gleich richtig machen. Wenn die Bude abfackelt, oder Jemand kleben bleibt, bist Du mit solchen Basteleien voll in der persönlichen Haftung!

    Gruss
    Sven
     
  4. #3 S.Oertel, 18. Mai 2009
    S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Achso - nun darf ich nicht mehr ändern...

    ...Schlitze kloppen, Strippen ziehen und Dosen eingipsen kannst Du natürlich in Absprache mit dem Fachmann; im übrigen haben Elektriker nicht so exorbitante Stundensätze, daß man sich das nicht leisten könnte....
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und wenn wir schon bei der Rechtschreibung sind, Maschine wurde noch NIE mit "ie" geschrieben....auch nicht die Spülmaschine.

    Weiter im Text.

    Schau mal in die technischen Unterlagen der Spülmaschine. Diese hat vermutlich eine max. Leistungsaufnahme um 2kW. Somit wäre für diese an sich schon ein eigener Kreis vorzusehen.

    Kühl- / Gefriergeräte haben eine Leistungsaufnahme von typ. 100-200W. Moderne Geräte kommen auch mit weniger als 100W aus, sehr große Gefriergeräte benötigen eben mehr.
    Auch hier lohnt ein Blick in die technischen Unterlagen.

    In der Summe bewegen wir uns jetzt schon in Richtung 2,5kW.

    Jetzt kommen noch die Steckdosen hinzu. Keiner kann sagen, was dort eingesteckt wird. Von der Kaffeemaschine bis zur Küchenmaschine, Wasserkocher, oder.....ist fast alles möglich.

    So ein Kaffeevollautomat kommt locker auf 1kW und mehr. Wasserkocher liegen oft über 2kW. Eine entsprechende Küchenmaschine kann auch 1kW aufnehmen.

    Das alles auf einem 16A LS, und schon gehen die Lichter aus.

    Fazit: Ich würde 2 Kreise legen.

    Und wenn man einen Eli fragt, müsste der auch wissen was, wo, wie. Also, nix basteln, sondern Sachverstand hinzuziehen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 19. Mai 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    4
    Steckdosen ÜBER der Arbeitsplatte
    Spülmaschine
    Microwelle
    Kühlschrank über anderen FI!!!!
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist für SBB zuviel Kupfer. :D

    Immerhin kostet die Tonne CU bereits wieder über 3.300,- €. :mega_lol:

    Was die Anzahl der Kreise betrifft, so kann man munter weiter spekulieren, da wir nicht wissen, was er wo und wie anschließen möchte. Bisher war nur von der Spülmaschine und Kühl-/Gefriergeräten sowie der Doppelsteckdose die Rede.

    Will er für die Kühl-/Gefriergeräte einen eigenen RCD spendieren, so wäre das sinnvoll, aber kein Muss. Immerhin stehen die Dinger in der Küche und nicht irgendwo (unbeaufsichtigt) im Keller.

    Ist wie immer eine Frage des budgets.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 19. Mai 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    DAS erklär mal meinem Schwager :D
    Dessen Kühlschrank roch "lecker" als er aus dem Urlaub wiederkam. Da hatte ein Defekt der Teichpumpe den FI ausgelöst. Ergebnis: Kühlschrank mit stromlos :yikes
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja ich weiß, das kann passieren, vor allen Dingen wenn E-Geräte im Außenbereich mit auf dem gleichen Kreis liegen. Deswegen hatte ich auch "nur" die Spülmaschine mit den Kühl-/Gefriergeräten auf einen Kreis angedacht.

    Sonst müsste man genau betrachtet jedem E-Gerät einen eigenen RCD verpassen. :D

    Gruß
    Ralf
     
  10. mgb1802

    mgb1802

    Dabei seit:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bürohengst
    Ort:
    bielefeld
    :winken
    Hallo!
    Danke erst mal....
    Sven(s.Oertel) da Du ja so viel wert auf Rechtschreibung legst...:
    "....gips da diverse Abhängigkeiten, die Du als Laie offenensichtlich nicht durchschaust - also besser Finger davon lassen..."
    Gips wird so glaub ich nicht geschrieben....würde mal behaupten gibt es oder gibts aber bei gips denk ich an was anderes...:)

    Um nochmal auf mein Thema zu kommen..
    Wenn ich die 2 Steckdosen an den Steckdosenkreislauf anklemme :respekt und die anderen Sachen also den Backofen,den Kühlschrank(ohne Gefrier) und die Spülmaschine ebenfalls an einen eigenen ist das sinnvoller oder ??Oder hab ich das falsch verstanden?
    DANKE-hab diesmal auch mehr auf die Rechtschreibung geachtet......Hoffe ist alles Richtig:wow
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du sollst garnichts an einen Kreislauf anklemmen, sonst bekommst Du vielleicht Probleme mit dem Kreislauf, und das wollen wir doch auf jeden Fall vermeiden....oder?. :D

    Wo kommt jetzt der "Backofen" her? Dafür braucht´s sowieso eine eigene Leitung (400V).

    Anscheinend.
    Nichts für ungut, aber ich befürchte, daß E-Installationen nicht gerade zu Deinen Stärken zählen. Hol´ Dir einen Eli. Er soll schauen was machbar ist. Ein Blick in die UV oder den Zählerschrank kann schon ganz hilfreich sein.
    Dann die Verbraucher festlegen und die Kreise sinnvoll aufteilen. LS, RCD, Leitungen dimensionieren und dann erst geht´s los.
    Alles andere ist verschwendete Zeit (und Geld).

    Gruß
    Ralf
     
  12. mgb1802

    mgb1802

    Dabei seit:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bürohengst
    Ort:
    bielefeld
    Also der Küchenprofi-der uns die Küche verkauft hat und uns den Installationsplan gegeben hat,hat gesagt das der einen normalen Anschluss braucht.
    Starkstrom bräuchte nur das Ceranfeld.
    Ist bei uns getrennt...mit Backofen oben...

    Nochmals zu den Steckdosen...
    Ist das nicht möglich das ich in den vorhanden Stromkreislauf(im Moment 5 Steckdosen) noch 2 zusatzlich mit anklemme-laut logischen Denken dürfte es doch kein Problem sein oder??
     
  13. #12 DarkwingDuck, 19. Mai 2009
    DarkwingDuck

    DarkwingDuck

    Dabei seit:
    8. April 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Merzenich
    Der Satz allein erklärt Ihnen warum er so redet!

    Also :
    1)Elektriker holen
    2)beraten lassen
    3)Umsetzen
    4)auf neue Küche freuen

    ....Und Elektrizität hat nur manchmal mit Logik zu tun !:)

    schöne Grüße
    DarkwingDuck
     
  14. #13 pauline10, 19. Mai 2009
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Also da würde ich eine kleine Verteilung für mindestens 12 Einheiten besser 24, vorsehen.

    Kühl-Gefrierkombinatin bekommt einen Automaten, (aber keinen RCD, auch wenn da welche fluchen, weil das ja soooo gefährlich ist)
    Herd braucht 3 Automaten,
    Backofen ggf. einen Automaten,
    Geschirrspüler mindestens einen Automaten. Es gibt aber auch Geschirrspüler, die verlangen drehstrom.
    Und dann noch so einige Automaten für Licht, Mikrowelle und etliche Steckdosen.

    2 x 4 TE benötigen die beiden RCD.

    pauline
     
  15. Haringer

    Haringer

    Dabei seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informations- und Elektrotechnikermeister
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Es gibt einfach Themen, da sollte man sich als Laie einfach raushalten, sonst macht man sich noch strafbar.

    Sorry, aber das ist absoluter bullshit!!!
    Für sowas gibts Elektriker.
     
  16. mgb1802

    mgb1802

    Dabei seit:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bürohengst
    Ort:
    bielefeld
    Sooo......
    Küche is nun drin...
    Mr.E-Mann war auch da und hat alles für Gut und so wie ich es gemacht habe für machbar erklärt.
    :respekt
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Da braucht man nicht zu fluchen.
    Höchstens zu weinen (über den sträflichen Leichtsinn mancher Hausfrauen)... :bef1012:
    Das ist schlicht VERBOTEN und daher indiskutabel!!!
    Auch die Netzform hatte da schon früher noch ein Wörtchen mitzureden.
    Aber wenn die Hausfrau halt nur Nullungsnetze kannte...

    Im Gegenteil sollte man die Steckdosen für Kühl- und Gefriergeräte NICHT an separate Stromkreise, sondern an die LS und FI/RCD allgemeiner Beleuchtungskreise anschließen. So merkt man nämlich am schnellsten, wenn den Kisten der Saft fehlt!
     
  18. AndyAC

    AndyAC

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Aachen
    warum soll das verboten sein?
    Ein FI für Kühlschränke ist doch keine Pflicht, man kann natürlich argumentieren, KS hängt an der Steckdose, die sollen (müssen) über FI abgesichert sein, aber nur wenn sie "zugänglich" sind, ist die Steckose für den KS z.B. hinter der Einbauküchenwand würde ich da keine Pflicht sehen.
    Auch zum Thema KS an eigenem Automaten oder nicht kann man geteilter Meinung sein, einerseits richtig, fällt es eher auf, wenn der Saft weg ist andererseits ist der KS im Fehlerfall möglichweise länger ohne Strom, FI löst aus während man abwesend ist oder im Urlaub oder man will gerade morgens aus dem Haus, hat keine Zeit nach dem Fehler zu schauen und muss den FI draussen lassen- im übrigen gibt es genug KS, die den Stromausfall auch akustisch anzeigen-daher sehe ich das nicht so schwarz-weiß.
     
  19. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    wo soll denn das stehen?
    Was ist wenn mal die Küche geändert wird?

    Kühlschränke die FIs auslösen, kühlen sowieso nicht mehr.

    Thema FI: diese Woche in der Zeitung


    Grüsse
    Jonny
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. AndyAC

    AndyAC

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Aachen
    es heisst in den VDE-Vorschriften:... Steckdosenstromkreise, die für elektrotechnische Laien zugänglich sind..
    Bei einem fest eingebauten KS gehe ich da nicht unbedingt von aus.

    ja, und wenn das Haus mal kpl. umgebaut wird ?-man kann nicht auf jede Eventualität abstellen.

    Es ist durchaus richtig, dass in den meisten Fällen bei einem Erdschluss der KS eh nicht mehr kühlt, aber Ausnahmen gibt es durchaus wie ein defektes Netzfilter, das einen erhöhten Strom nach PE verursacht.

    Kind in Badewanne tot: da sind wir im Bad wo FIs schon seit einer halben Ewingkeit Pflicht sind-genau aus dem Grund Badewanne/Waschbecken etc.- letzendlich ist es aber auch ein Schutz vor übermässiger Dummheit - eigentlich weiss doch jeder, dass Elektrgeräte nicht in die Nähe der Badewanne gehören-ich selbst durfte vor ein paar Jahren einmal die Konstruktion eines Mieters von uns bestaunen, der sein Baby wenn es in der Badewanne spielte nicht frieren lassen wollte und daher über die Wanne einen Heizstrahler aufgehangen hatte, das Kabel quer durchs Bad zur Steckdose.:yikes
    Frei nach Einstein: es gibt zwei Dinge die unendlich sind: das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir noch nicht sicher.
     
  22. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrofachmann
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Da stehst Du ziemlich alleine auf weiter Flur.

    Lutz
     
Thema:

küchenelektro