Kunstoff-Unterkonstruktion bei Holzterrasse?

Diskutiere Kunstoff-Unterkonstruktion bei Holzterrasse? im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Moin, im Frühjahr soll der Terrassenbau fortgesetzt werden. kurze Bestandsinfo: Terrasse soll 4x9m werden. Natursteinborde sind rundum...

  1. junkerli

    junkerli

    Dabei seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr :)
    Ort:
    Bei Hamburg
    Moin,

    im Frühjahr soll der Terrassenbau fortgesetzt werden.

    kurze Bestandsinfo:
    Terrasse soll 4x9m werden. Natursteinborde sind rundum bereits gesetzt. Der Boden besteht aus verdichtetem Recycling. Hierauf ist noch ein Aufbau von ~20cm möglich. (Also bis Oberkante Bord)
    Diele soll aus Douglasie sein.


    Geplant war die Unterkonstruktion auf Gehwegplatten oder auf diese verstellbaren Standfüße zu stellen. (Oder auch beides)

    Abstand zwischen den Unterkonstruktionshölzern soll 60cm betragen.




    Frage1: Habe gelesen, dass die "normale" Unterkonstruktion bestenfalls alle 60cm auf der Gehwegplatten liegen sollte.
    Wie dick sollte sie sein, wenn ich alle 80cm eine Gehwegplatte legen möchte. Gibt es da eine Tabelle?

    Frage 2: Ist es bedenklich, wenn ich eine Unterkonstruktion aus Kunstoff und die Dielen aus Holz nehme? Kunstoff soll beständiger zu sein.

    Frage3: (ohne Werbung machen zu wollen)
    Habe im Netz solche Kunstoffbalken 9x9x300cm gesehen. Eigenen die sich als Unterkonstruktion? Wie ist der Vergleich zu Holz in gleicher Größe?
    Könnte ich die nehmen und alle 75cm eine Gehwegplatte druntersetzen?
    http://www.recyclingpfaehle.com/categories/view/25


    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Der Mensch hat das Aluminium schon erfunden. Dann brauchts kein Plaste und der Achsabstand der Uk ist maßgeblich vom Dielenquerschnitt abhängig.
     
  4. #3 junkerli, 19. Februar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2016
    junkerli

    junkerli

    Dabei seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr :)
    Ort:
    Bei Hamburg
    Dass der Abstand der UK vom Dielenquerschnitt abhängt war mir schon klar.
    Mir geht es um den Abstand der Gehwegplatten entlang der UK (also quer zum Verlauf der Dielen)

    Habe vor bei dem 9x9x300mm Kunstoffpfahl alle 75cm eine Gehwegplatte zu legen.
    Habe nicht die Megaahnung, aber der Aluträger muss bei diesem Abstand schon sehr dick und somit teuer sein.
     
  5. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Na wenn das kein Thema ist, dann hat der Hersteller sicherlich was in seinen Verlegerichtlinien. Den Tipp mit der Alu Uk kann ich dir nur geben, wenn de es fur Schwachsinn hältst dann is das so.
     
  6. junkerli

    junkerli

    Dabei seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr :)
    Ort:
    Bei Hamburg
    Habe nicht gesagt, dass es Quatsch ist. Finde es nur zu teuer so wie ich es mir vorstelle
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 wasweissich, 19. Februar 2016
    wasweissich

    wasweissich Gast

    du schreibst es selbst...

    der trick bei den aluprofilen ist , dass sie recht filigran und trotzdem verwindungsresistent und biegesteif sind .

    hingegen lassen die recyklingplastedinger mit der zeit die ohren hängen , da muss doppelt so oft unterlegt werden wie bei holz (oder noch dichter)

    und die gehwegplattenunterleglösung vom bastelwastel ist auch nicht der brüller .
     
  9. #7 wasweissich, 19. Februar 2016
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ............. tja ,
     
Thema:

Kunstoff-Unterkonstruktion bei Holzterrasse?

Die Seite wird geladen...

Kunstoff-Unterkonstruktion bei Holzterrasse? - Ähnliche Themen

  1. Kleine Trennscheibe für Kunstoff für Akkuschrauber?

    Kleine Trennscheibe für Kunstoff für Akkuschrauber?: Hallo *, ich muss etwa 5x1 cm grosse Kunstoffstücke rausschneiden. Mit einem kleinen (125) Winkelschleifer komme ich nicht in die Ecken. Eine...
  2. Minimale Auflage von VSG Scheiben auf Unterkonstruktion?

    Minimale Auflage von VSG Scheiben auf Unterkonstruktion?: Hallo zusammen, es geht um folgenden Zusammenhang: - Ein Carport wird mit 10mm Verbundsicherheitsglas (VSG) eingedeckt. - Die Scheiben...
  3. Welche Unterkonstruktion für Gründach

    Welche Unterkonstruktion für Gründach: Hallo, ich wollte mir in meinen Garten eine kleine Fläche von ca. 15m² überdachen. Diese Dachfläche würde ich gern begrünen (extensive...
  4. Zwischensparren Dachboden Neubau

    Zwischensparren Dachboden Neubau: Hallo Community, ich habe versucht mich in viele Themen reinzulesen, leider habe ich bisher noch keinen Thread gefunden der das folgende...
  5. Frage zu Unterkosntruktion einer WPC-Terrasse ?

    Frage zu Unterkosntruktion einer WPC-Terrasse ?: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei eine kleine WPC-Terasse vor unserem neuen Gartenhaus zu bauen. Testweise habe ich mir von meinem...