Lärchenholzfassade mit farblosem Öl behandeln

Diskutiere Lärchenholzfassade mit farblosem Öl behandeln im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, unser Haus wird gerade saniert und demnächst steht die Montage der Lärchenholzfassade (waagerecht, gehackt) an. Die Fassade wird nur zum...

  1. Wooody

    Wooody

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    unser Haus wird gerade saniert und demnächst steht die Montage der Lärchenholzfassade (waagerecht, gehackt) an. Die Fassade wird nur zum Teil erneuert, konkret im Obergeschoss am Westgiebel und auf Nord- und Südseite.

    Ich würde die Optik gern natürlich belassen, sie aber gern mit einem farblosen Öl mit UV-Schutz behandeln, um das Vergrauen zu verzögern. (U.a. damit der Farbunterschied nicht allzu groß wird, wenn ich in vielleicht 10 Jahren die übrige Fassade angehe)


    Hier bin ich auf das UV-Schutz-Öl von Osmo gestoßen und würde das Holz eigentlich noch vor Montage damit behandeln. Der Hersteller meinte aber am Telefon, dass man Lärchenholz normalerweise zuerst eine Zeit abwittern lassen sollte, damit das Harz ausgewaschen wird. Nur so soll das Öl gut einziehen können.
    Ich habe jedoch große Dachüberstände (>1 Meter), d.h. hier würde an den meisten Stellen wohl so schnell nichts auswaschen. Laut Hersteller kein Problem, da es aufgrund des schützenden Dachüberstands nicht so kritisch ist, wenn das Öl nicht ganz so tief einzieht. Aber irgendwie bin ich mit der Aussage nicht ganz glücklich. Ein Abblättern des nicht genügend eingezogenen Öls mit der Zeit will ich auf jeden Fall vermeiden. Irgendwann will ich vielleicht bewusst ein Vergrauen herbeiführen (oder bin einfach irgendwann zu alt, um regelmäßig nachzustreichen). Deshalb kommt auch keine Farbe in Frage, die ohne regelmäßiges Nachstreichen unansehnlich wird.

    Wie würdet ihr hier vorgehen? Vorher streichen oder erst nach Montage und Abwittern?
    Kennt jemand konkret das Osmo-UV-Schutz-Öl?
    Gibt es alternative farblose Öle mit UV-Schutz?
    Wo liegt eigentlich der Unterschied zu speziellem Lärchen-Öl?

    Vielen Dank!
    Denny
     
  2. #2 msfox30, 08.01.2021
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    410
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Wir haben sibierische Lärche als Terrasse diese habe ich mit Leinfirnesöl + Balsamterpentin (Halböl) gestrichen. Mein Holzhändler war sehr überrascht und meinte, dass da sowieso nix einzieht. Man soll hier ein Jahr warten. Unseren Gartenzaun habe ich daher erst einmal nicht gestrichen. Dieser vergraut zwar aktuell auch, aber die grau Patina ist ja ein Schutz für das Holz. Mal sehen, der ist dann vielleicht dieses Jahr dran.
    Das Harz wird ja nicht nur ausgewaschen, sondern entweicht (vermutlich) auch durch Wärme insb. Sonne.
    Unseren Carport habe ich ebenfalls nur mit Leinölfirnes behandelt, was bisher super hält.
    Unsere Eichentreppe im Garten habe ich mit consolan Hartholzöl gestrichen. Ein Kumpel hat es mir empfohlen, der dies heufiger verwendet hat. Ob es geholfen hat, kann ich nicht beurteilen, auf alle Fälle hat es bei Streiche extrem gestunken und die Treppe steht noch :). Ich musste dann irgendwann eine Schutzbrille aufsetzen, weil mir die Augen drähnten. Soweit mein Erfahrung zu meinem genannten Öl.
    Unser Nebengebäude plane ich auch mit Holz zu verkleiden. Diese werden ich aber nur mit Leinfirnes behandelt.
     
  3. #3 Bauandi, 09.01.2021
    Bauandi

    Bauandi

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    Farbdesigner
    Es gibt für teures Geld diverse Zauberöle, aber am besten ist immer noch Leinölfirnis.
    Grundanstrich Leinölfirnis mit Terpentin 1:1 mischen und dann 2 Anstriche, oder Aufträge da auch ein Schwamm genommen werden kann, unverdünnt.
    Der Firnis kann nicht abblättern da er sozusagend eine Symbiose mit dem Holz eingeht.
     
  4. #4 msfox30, 09.01.2021
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    410
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Den Anstrich mit Leinfirnes nicht zu dick auftragen. Das habe ich beim Carport gemacht und klebt es recht stark und kleine Fliegen kleben daran. Auf der Sonnenseite ist es nicht so schlimm, da zieht das Öl durch die Sonne gut ein. Im Schatten allerdings klebt es nach 2 Jahren noch immer. Aber: Wenn's klebt ist auch genug drauf :).
     
  5. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    1.432
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Ohne Pigment kein Holzschutz. Leinöl farblos wird das Holz in unserer Klimazone bald verpilzen lassen. Sieht dann superklasse schwarz gesprenkelt aus.
     
Thema:

Lärchenholzfassade mit farblosem Öl behandeln

Die Seite wird geladen...

Lärchenholzfassade mit farblosem Öl behandeln - Ähnliche Themen

  1. Haus 1920er Dachstuhl behandeln?

    Haus 1920er Dachstuhl behandeln?: Hallo, bin mir unsicher ob hier eine und wenn ja welche Schutzbehandlung notwendig ist: Bisherige Originaldämmung alte Platten, sieht wie ein...
  2. Dachüberstand farblos streichen / schützen

    Dachüberstand farblos streichen / schützen: Hallo zusammen, sorry für noch einen Thread zum Thema Dachüberstand streichen. Das Dach wurde bei uns diese Woche gedeckt und das Gerüst steht...
  3. Fensteranschluss in Lärchenholzfassade

    Fensteranschluss in Lärchenholzfassade: Hallo, wie dichte ich den Anschluss zwischen Lärchenholz und Fensterrahmen ab? Ist damit das "wasserfest verleimt" gemeint? Sofern Bild1 korrekt...
  4. Farbloser Lack zur Beschichtung von offenporingen schwarzen Bodenfliesen

    Farbloser Lack zur Beschichtung von offenporingen schwarzen Bodenfliesen: Hallo, ich habe in Küche und Flur schwarze/anthrazitfarbene gebrannte Bodenfliesen in schiefer-optik. Die Oberflächte ist also offenporig und...
  5. Holz-Alufenster - Sikkens Lasur farblos?

    Holz-Alufenster - Sikkens Lasur farblos?: Hallo zusammen, dürfen in einer Woche unsere neuen Holz-Alu-Fenster beim Schreiner streichen. Bisher sind die Fichten-Fenster vom Schreiner...