Lärmprobleme in Neubau Doppelhaushälfte Baumängel beim Schallschutz?

Diskutiere Lärmprobleme in Neubau Doppelhaushälfte Baumängel beim Schallschutz? im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, ich hätte mal einige Fragen zu dem Thema Schallschutz in einer Doppelhaushälfte. Ich habe bereits viel über Lärm Probleme in...

  1. Denex

    Denex

    Dabei seit:
    05.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,


    ich hätte mal einige Fragen zu dem Thema Schallschutz in einer Doppelhaushälfte.

    Ich habe bereits viel über Lärm Probleme in Doppelhäusern gelesen.


    Der Grund warum ich mich damit überhaupt beschäftigen muss, ist das wir nun nach einem Umzug ebenfalls mit Problemen zu kämpfen haben.


    Wir haben in den vergangenen zwei Jahren in einer Doppelhaushälfte (Baujahr 2015) gewohnt (Nachbarn: Familie mit einem Kind (2)).

    Dort hatten wir keine Probleme mit Lärm, natürlich konnte man lautes Geschrei von der kleinen Wahrnehmen aber das war nie wirklich störend.


    Nun sind wir umgezogen, wieder in eine Doppelhaushälfte (Baujahr 2020) und sind von vielen Lärmproblemen geplagt.


    Das Haus ist sehr hellhörig. Wir hören sehr viel von den Nachbarn, was wir von den Nachbarn hören:


    - normale Gespräche sind teilweise hörbar (gerade Abends, wenn alles still ist, nimmt man diese sehr deutlich wahr)

    - laute Gespräche deutlich hörbar (störend obwohl Radio oder Fernseher läuft)

    - sehr laute Trittschall Geräusche (deutlich hörbar, gerade aus dem oberen Geschoss)

    - Bett Knatschen

    - das Schließen von Türen (ich kann genau hören welchen Raum die Nachbarn gerade betreten und wo die Tür geschlossen wird)

    - Wassergeräusche

    - Abstellen von Sachen auf dem Boden/Schränken


    Wir hatten erst den Verdacht das die Nachbarn sehr laut sind, doch diese haben nun sogar Vorkehrungsmaßen getroffen (schließen die Fenster sobald wir ins Bett gehen, schließen die Zimmertüren, haben sich ein Schallschutzbild angeschafft).

    Leider sind die Maßnahmen ohne großartige Verbesserungen verpufft. Nun haben die Nachbarn und wir die Vermutung das die Problematik am Haus selber liegt.


    Wir haben zusammen mit den Nachbarn auch schon versucht die Stelle der Lärmübertragung zu lokalisieren, leider ohne Erfolg.

    Was auffällt das der Trittschall aus dem Obergeschoss am deutlichsten zu hören ist, die Treppe scheint weniger Probleme zu machen.


    Ein paar Eckdaten zum Gebäude:

    - Neubau Doppelhaushälfte im Stadtvillen Stil aus 2020

    - Zwischenwand ist zweischalig mit Trennfuge (In der Trennfuge sieht man von außen das dort noch was zwischen sitzt)

    - Bei den Dachbalken haben wir die Vermutung das die durchgehend sind

    - Das Haus ist komplett mit Fließen ausgestattet


    Ich habe auch schon versucht mit einer App die Dezibel zu messen, leider ohne wirklichen Erfolg, nach Rücksprache mit den Nachbarn durfte ich sogar versuchen Aufnahmen von dem Lärm zu machen, aber auch da ohne Erfolg. Man sieht zwar Pegelausschläge und nimmt auch eine Geräuschänderung auf der Aufnahme war aber es hört sich nicht so an wie in der Realität.


    Wir haben nun für das anstehende Wochenende ein Termin mit dem Vermieter vereinbart.


    Als Vorbereitung für den Termin wende ich mich jetzt an Euch um eventuell noch Tipps zu bekommen worauf man nochmal genau achten könnte oder was man Nachfragen/erwähnen muss.


    Beiden Parteien im Haus ist es daran gelegen das man die Problematik lösen kann (wenn das überhaupt geht) weil wir so nicht vernünftig leben/schlafen können und die andere Partei natürlich auch normal leben möchte und nicht möchte das ich mich täglich melde bezüglich dem Lärm.


    Ich füge ein paar wenige Bilder die vorhanden sind bei.

    Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.


    Gruß
    Dennis
     

    Anhänge:

  2. #2 Fabian Weber, 05.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.740
    Zustimmungen:
    3.181
    Also wenn die Außenwand im Wohnzimmer und Kinderzimmer tatsächlich so gebaut wurde, dann hast Du Deine Schallbrücke. Besser wäre es wie im Gäste-WC bzw. Elterschlafzimmer.

    Du siehst schon, dass die Außenwand dort nicht vom Nachbarn getrennt ist?
     
  3. Denex

    Denex

    Dabei seit:
    05.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Tatsächlich ist in der Realität an der Stelle eine Trennfuge von außen zu sehen.
     
  4. Denex

    Denex

    Dabei seit:
    05.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Anbei ein Bild mit dem Material welches in der Trennfuge eingelassen ist.

    Das gleiche Material haben die zwischen Hauswand und der gemauerten Abtrennung auf der Terrasse genutzt.
     

    Anhänge:

  5. #5 Fabian Weber, 05.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.740
    Zustimmungen:
    3.181
    Aber vielleicht ist die Trennfuge nur im Klinker und nicht im Rohbau, weil man da was verstecken wollte?!

    Naja und die Fuge sollte im Rohbau schon eher 2-3cm breit zwischen den Häusern sein.

    Nimm doch mal einen langen Bohrer oder Stab und schau ob da ein Widerstand kommt.
     
  6. Denex

    Denex

    Dabei seit:
    05.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das kann ich natürlich nicht 100% sagen. Ist die Frage ober der Vermieter das "ehrlich" beantworten würde.
    Die Fuge die man jetzt sieht es ca. 1,5 - 2 cm breit.
     
  7. #7 Fabian Weber, 05.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.740
    Zustimmungen:
    3.181
    naja darum einfach mal was Langes reinstecken, wenn es nach ca. 25cm dann nicht weiter geht ist da keine Fuge.
     
  8. Denex

    Denex

    Dabei seit:
    05.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Werde ich mal probieren. Danke erstmal für deine Antworten!
     
  9. #9 simon84, 05.07.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.229
    Zustimmungen:
    3.196
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Rechtlich kannst du dem Vermieter vermutlich leider auch nicht viel solange die DIN eingehalten ist und die gibt ja leider sehr viel Spielraum in diesem Fall
     
  10. Denex

    Denex

    Dabei seit:
    05.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hier nochmal zwei Bilder von der Trennfuge.
    Die Fuge ist 1,4 mm breit.

    Vorne kommt man ca. 30-35 cm in die Fuge rein, hinten maximal 20 cm.
    Kann aber auch sein das sich das verkeilt durch die Folie.
     

    Anhänge:

  11. #11 Fabian Weber, 05.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.740
    Zustimmungen:
    3.181
    Die Fuge muss nicht brennbar sein, was ich bei der Dämmung jetzt mal bezweifeln würde.

    und so offen geht eigentlich auch nicht.

    Was sagt der Meister @SIL dazu?
     
  12. #12 Fabian Weber, 05.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.740
    Zustimmungen:
    3.181
    Ist hinten dort, wo es im Plan falsch gezeichnet ist?

    Ich glaube ich hab da schon den richtigen Riecher...Leider.
     
  13. #13 Fabian Weber, 05.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.740
    Zustimmungen:
    3.181
    Gibt es noch mehr Baupläne?
     
  14. #14 Fabian Weber, 05.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.740
    Zustimmungen:
    3.181
    Ist denn der Schallübertrag auf dieser Hausseite schlimmer?

    Mach doch mit Deinem Nachbarn mal einen Kloptest und klopf von Innen jeweils an die Außenwand. Dann hast Du einen Vergleich.
     
  15. Denex

    Denex

    Dabei seit:
    05.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Leider nein.
     
  16. #16 tomtom79, 05.07.2020
    tomtom79

    tomtom79

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    MBTechniker
    Ort:
    schwarzwald
    Habt ihr Bilder vom Estrich bevor der Bodenbelag verlegt wurde?

    Was habt ihr für Belag und der Nachbar?,
     
Thema: Lärmprobleme in Neubau Doppelhaushälfte Baumängel beim Schallschutz?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hellhörig efh www.bauexpertenforum.de

    ,
  2. haus zu hellhörig was tun www.bauexpertenforum.de

Die Seite wird geladen...

Lärmprobleme in Neubau Doppelhaushälfte Baumängel beim Schallschutz? - Ähnliche Themen

  1. Knackende Heizungen Neubau

    Knackende Heizungen Neubau: Guten Tag liebe Bauexperten, wir haben ein neues Reihenhaus (24 Parteien) bezogen, die Probleme sind nicht in jedem Haus aber in ca. 40% der...
  2. Neubau Garage: Bitumen wellig bei Regen

    Neubau Garage: Bitumen wellig bei Regen: Hallo zusammen, wir lassen gerade eine Garage für uns bauen. Nun sind wir uns nicht sicher, ob beim Dach alles richtig gelaufen ist. Der Aufbau...
  3. Fenster laibungen Neubau

    Fenster laibungen Neubau: Hallo baufreunde ich hoffe bei euch ist alles im grünen Bereich und Feier die osterfeiertage gut Ich habe eine Frage und zwar meine Maurer sind...
  4. Rotkalkputz im Neubau - welche Farbe?

    Rotkalkputz im Neubau - welche Farbe?: Liebes Forum, unser GU hat uns angeboten, unseren Neubau mit Rotkalkputz zu verputzen. Wir möchten alle Innenwände weißen. Das Streichen und die...
  5. Neubau Meinungen

    Neubau Meinungen: 1. Wir sind: Anzahl der Personen und Alter, jetzt und geplant 2 Personen, es werden nicht mehr. Beeinträchtigungen, Nein Behinderungen?...