Lärmschutz für Außenaufstellung Luft-WP?

Diskutiere Lärmschutz für Außenaufstellung Luft-WP? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, da wir vor ein paar Wochen unsere Außenaufstellung der Luft-WP (Splitgerät) bekommen haben, hören wir nun auch das Geräusch was...

  1. wusislaw

    wusislaw

    Dabei seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzen
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    da wir vor ein paar Wochen unsere Außenaufstellung der Luft-WP (Splitgerät) bekommen haben, hören wir nun auch das Geräusch was diese von sich gibt.

    Welche Möglichkeiten gibt es, dass man einen Schallschutz anbringt (was wäre hier gut?) bzw. bringt es etwas, wenn man davor (mit Einhaltung des Mindestabstands) eine Hecke anpflanzt?

    Bin um Anregungen und Möglichkeiten, den Lärmpegel so leise wie möglich zu gestalten, sehr dankbar.

    Vielen Dank und viele Grüße
    wusislaw
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Viele Hersteller bieten eine Haube an die man am Luftauslass montieren kann.

    Eine Hecke hilft nur bedingt. Hier sollte man eher zu einer Kombination zwischen einer massiven Wand (Schalldämmung) und einem schallabsorbierenden Material (kann auch eine Bepflanzung sein) greifen. Massive Wände haben nämlich den Nachteil, dass sie den Schall reflektieren. Damit wird das Problem meist nur verlagert.

    Bevor man zu solchen Maßnahmen greift, sollte man zuerst einmal verifizieren, was den Lärm verursacht und in welche Richtung er sich bevorzugt ausbreitet. Dabei könnte man auch überprüfen, ob die Lautstärke den Spezifikationen entspricht, oder ob es noch andere Ursachen gibt. Damit kann man ausschließen, dass nicht ein Montage- oder Gerätefehler vorliegt.

    Gruß
    Ralf
     
  4. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Für solche Zwecke gibt es Schalldämpfer.

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  5. wusislaw

    wusislaw

    Dabei seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzen
    Ort:
    Bayern
    Schonmal vielen Dank für die Tipps!

    Das Problem ist das, dass uns gesagt wurde, dass die Außenaufstellung sehr leise ist und es unser Nachbar auf seinem Grundstück nicht mehr hören wird. Tut man aber doch (auch ich höre es dort ...). Es hätte auch noch einen anderen Aufstellort am Grundstück gegeben, da hätte es kein Nachbar gehört (war dem Installlateur aber zu weit von der Inneneinheit weg und noch mehr dem Wetter ausgesetzt) aber er hat eben gemeint, da es niemand hört, wäre der jetzige Aufstellort besser ...

    Hoffe, dass man das Geräusch noch irgendwie um einiges dämpfen kann, denn das ewige hoch- und runterfahren ist doch nicht grad leise.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Unter "leise" versteht jeder etwas Anderes. Verbindlich sind nur die Angaben in den technischen Unterlagen. Dort kann man ja nachlesen, wie leise oder laut das Außenteil ist. Oder habt Ihr einen bestimmten max. Schallpegel vertraglich vereinbart? Wenn ja, dann wäre diese Vereinbarung vorrangig.

    Gruß
    Ralf
     
  7. wusislaw

    wusislaw

    Dabei seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzen
    Ort:
    Bayern
    nein, wir haben nichts spezielles vereinbart. dass unter leise jeder was anderes versteht ist klar, aber unter "so leise wie ein kühlgerät" kann man sich schon was vorstellen. ich hab noch nie in meinem leben ein kühlgerät gesehen, dass solche laute von sich gibt ...

    ärgerlich ist es wie gesagt ja auch nur, weil es auch einen anderen aufstellplatz gegeben hätte ... aber da wird man jetzt auch nix mehr machen können (außer vllt. gegen einen sauberen mehrpreis ...).
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wer hat gesagt, dass eine LWP so leise wäre wie ein Kühlgerät? Was für ein Kühlgerät? Der Vergleich hinkt, denn mein Kühlschrank hat keinen Lüfter der sagen wir mal 5.000m3/h durchsetzen muss.

    Also, was steht in den Unterlagen? Dort muss der max. Schall(druck)pegel im Abstand x und/oder Schallleistungspegel angegeben sein.

    Wie weit ist der Nachbar entfernt?

    Nachträgliche Maßnahmen zur Schalldämmung sind immer aufwendig. Wie oben schon geschrieben, gibt es von den Herstellern meist Hauben mit denen man den Schall dämmen kann, es gibt aber auch externe Anbieter. Man kann auch versuchen in der WP den Schall zu dämmen. Dazu muss man aber erst einmal herausfinden, wodurch der Schall erzeugt wird. Kompressor, Lüfter, Resonanzen des Gehäuses usw.
    Sollten diese Maßnahmen nicht ausreichen, dann müsste man sich Gedanken darüber machen, wie man um die WP herum durch eine Wand o.ä. den Schall dämpfen oder zumindest lenken kann. Wie oben schon geschrieben, wird eine einfache Hecke hier nicht ausreichen, auch wenn man damit, je nach Frequenz, die Schallemission um ein paar dB reduzieren kann.

    Manche WP lassen sich auch in einen silent mode schalten. Das ist hilfreich um zumindest während den Abend- und Nachtstunden etwas Ruhe zu haben.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Aha, und was machen die dann anders oder nicht?
     
  10. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    @Skeptiker
    Limitierte Lüfterdrehzahl und vorzeitiger Einsatz des Heizstabes. Zumindest habe ich bei meiner Anlage diesen Eindruck.
    Bei -25° AT ist das schon ein ordentliches Triebwerk im Garten... aber dann dämpft ja zumeist der liegende Schnee den
    austretenden Schall :D :D :D
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie coroner schon geschrieben hat, wird dabei die Lüfterdrehzahl angepasst bzw. reduziert. Das ist zwar auch kein Allheilmittel bringt aber je nach Gerät -5dB bis -10dB. Durch den geringeren Luftdurchsatz leidet natürlich die Effizienz. Es gibt verschiedene Methoden wie man so einen Modus implementieren kann, aber erfahrungsgemäß investieren die Hersteller dafür nur wenig Entwicklungskapazität. SO eine Drehzahlbegrenzung ist halt einfach zu implementieren und macht sich gut in den Datenblättern.

    Gruß
    Ralf
     
  12. wusislaw

    wusislaw

    Dabei seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzen
    Ort:
    Bayern

    Wer dies gesagt hat? Unser Heizungsinstallateur bei der Beratung zur Luft-Wasser-WP mit Außengerät ...

    Der Nachbar ist mit dem nächsten Fenster (sprich auch mit der Hauswand) in etwa 14 m entfernt.

    Zu den Angaben in den Unterlagen: Lt. Herstellerangabe hat die Anlage in 10 m Entfernung in etwa 35 db.

    Ob es bei uns einen solchen silent-Modus gibt weiß ich leider nicht. Da muss ich mal mit dem Heizungsbauer sprechen.
    Bin wirklich neugierig, wie das Ganze weitergeht. In dieser Lautstärke kann das auf alle Fälle nicht bleiben ...
     
  13. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Was sagt denn der Heizungsbauer zu dem Ergebnis - der wäre doch der erste Ansprechpartner?

    Eine Skizze der Gegebenheiten (Standort der Ausseneinheit, Wände -auch solche die parallel zur Schallrichtung stehen, weitere Hindernisse...) wäre hilfreich. Vielleicht gibts da ja (zusätzlich zu eventuellen Geräteproblemen?) eine ungünstige Konstellation, denn 14m sind ja schon mal nicht so schlecht im Gegensatz zu den häufig anzutreffenden 3m.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann sollte die LWP dort so gut wie nicht mehr hörbar sein.

    Das Problem ist, dass man sich auf Verkäufersprüche wie "leise wie ein Kühlschrank" nicht unbedingt verlassen sollte. Wenn Du ein Gerät x gekauft hast, das einen max. Schallpegel y erzeugt, und dieser wird auch eingehalten, dann wird es schwer hier einen Mangel zu konstruieren. Werden diese Spezifikationen (zugesicherte Eigenschaft) nicht erfüllt, dann könnte man Nachbesserung verlangen.

    Sollten die Werte eingehalten werden, dann kann man nur versuchen die Schalldämmung zu verbessern, aber das würde kostenpflichtig (oder Kulanz).

    Gruß
    Ralf
     
  15. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Vielleicht liegt hier dann auch das Problem so, dass der Nachbar die WP nicht hätte sehen dürfen. Der Neid und die Missginst treibt hier oftmal zu den angesprochenen Aussagen. Wann wird aus Geräuschen Lärm? :shades

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  16. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Das hört sich aber nicht nach einem neidischen oder missgünstigem Nachbarn an.
     
  17. wusislaw

    wusislaw

    Dabei seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzen
    Ort:
    Bayern
    wollte mich mal für die vielen kommentar bedanken. werde in den kommenden tagen eine skizze anfertigen und einstellen. leider hatte ich in den letzten tagen keine gelegenheit dazu ... :o

    vg wusislaw
     
  18. bobby81

    bobby81

    Dabei seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankbetriebswirt
    Ort:
    Deggendorf
    Also meine WP ist vier Meter von Nachbars Hauswand weg und oben ist auch noch das Schlafzimmer. Bei mir hört man kaum was! Auch der Nachbar (Ein Ehepaar Anfang 60) hören nichts. Alles was zu hören ist, ist ein sehr leises Summen. Bin Absolut zufrieden mit dieser Anlage!
     
  19. wusislaw

    wusislaw

    Dabei seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzen
    Ort:
    Bayern
    hallo zusammen. unsere luft-wasser-wp (modulierend) läuft nun leiser, das geräusch ist nun akzeptabel.

    das ergebnis resultiert daraus, dass die drehzahl des ventilators gesenkt wurde. vorher war bei max. 9 und bei min. 8 eingestellt. beide werte wurden um drei einheiten korrigiert und betragen jetzt max. 6 und min. 5.

    leider bekomme ich keine arbeitszahlen geliefert, wie die wp nach umstellung läuft (auch ein wmz ist bei uns nicht vorhanden). muss ich davon ausgehen, dass die wp nun "viel schlechter" arbeitet oder muss dies nicht sein, da sich ja der ventilator schließlich weniger stark dreht??? die leistung für unser haus wird erbracht, haben es auch bei kalten temperaturen schön warm gehabt ;-)

    könnt ihr mir bzgl. dem thema leistung bei geringerer ventilatordrehzahl weiterhelfen?

    viele grüße
    bauherr_2012
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ohne WMZ kann man hier gar nicht viel sagen.

    Bei geringerer Drehzahl, und somit geringerem Luftdurchsatz, wird die Effizienz des WT leiden. Wie stark sich das letztendlich bemerkbar macht, darüber kann man nur spekulieren.

    Gruß
    Ralf
     
  22. wusislaw

    wusislaw

    Dabei seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzen
    Ort:
    Bayern
    ist jetzt ne blöde frage, aber kann sich die effizienz deswegen "um welten" verschlechtern???
     
Thema:

Lärmschutz für Außenaufstellung Luft-WP?

Die Seite wird geladen...

Lärmschutz für Außenaufstellung Luft-WP? - Ähnliche Themen

  1. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  2. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  3. Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?

    Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?: Hallo zusammen, die Facts: Neubau EFH, 2 Vollgeschosse, ~200qm Grundfläche, EnEv-Standard aktuell 3 Personen, zukünftig eventuell 4 FBH komplett...
  4. Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen

    Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen: Ich hab eine Garage in der ein altes großes Metallfenster rausnehmen möchte und es zumachen will. Darin kommen 2 Lüfter zur Regulierung der...
  5. PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?

    PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?: Hallo zusammen, so langsam nähere ich mich mit der Installation der Lüftungsanlage dem Ende... der nächste Schritt wäre nun der Einbau der...