Landschaftsbaubeton für Carport Fundamente

Diskutiere Landschaftsbaubeton für Carport Fundamente im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, ich plane den Bau eines gekürzten Carports als Geräteunterstand. Zur Aufnahme der 6 H-Anker sind Punktfundamente erforderlich....

  1. GerdiDu

    GerdiDu

    Dabei seit:
    12. April 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Techniker
    Ort:
    NRW
    Hallo Zusammen,
    ich plane den Bau eines gekürzten Carports als Geräteunterstand.
    Zur Aufnahme der 6 H-Anker sind Punktfundamente erforderlich. Diese möchte ich mit möglichst wenig Aufwand mittels anmischfreiem Schnellbeton herstellen (Ergiebigkeit 13l pro25kg).
    Allein die erforderliche Menge bereitet mir Kopfzerbrechen.
    Bei einer Kantenlänge von 50cm und einer Tiefe von 50cm ergiebt sich einVolumen von 1/8m³=125Liter.
    Dies würde etwa 10 Sack Beton pro Loch ergeben!
    Wenn ich mir nun diese Menge Säcke vor dem kleinen Loch vorstelle kommen mir doch Zweifel.
    Mache ich hier einen Denkfehler?
    Viele Grüße, Gerd
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast943916

    Gast943916 Gast

    NUB´s gelesen?
     
  4. feelfree

    feelfree Gast

    Ja.
    Kleiner Tipp zum Nachdenken: Nimm ein Glas Wasser, mache es bis 1cm unter den Rand voll mit Wasser und schütte solange Zucker rein, bis es überläuft.
     
  5. #4 wasweissich, 15. Dezember 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    welcher xxxxxxx hat sich für dieses elend die bezeichnung landschaftsbaubeton ausgedacht ????
     
  6. Gast943916

    Gast943916 Gast

    der Planer....
     
  7. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Und was soll an der Rechnung jetzt verkehrt sein? Wir reden hier über die Spielzeugsäcke mit 25 kg... Mal abgesehen, dass die Gründungstiefe nicht so ganz hinhauen wird.. :D
     
  8. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich sach' nur: Yippie ya yeh
    Zur Anwendung steht im Datenblatt geschrieben:
    Alles klar?
    Zur Festigkeit heißt es:
    Es gibt Beton nach Norm und entsprechend Stand der Technik. Und es gibt diesen mit
    Ich denke nicht, das dies das richtige Material ist, um darin einen windanfälligen Carport dauerhaft zu verankern.

    Warum eigentlich Schnellbeton?
    Es gibt auch Trockenbeton als Sackware - wenn es dieser denn unbedingt sein muss - bei dem wenigstens der Inhalt des Datenblattes in Richtung Beton tendiert (Zementgehalt, Festigkeitsklasse und Expositionsklassen nach Norm, Körnung, etc) .

    Gruß
    Holger
     
  9. #8 wasweissich, 16. Dezember 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    aber die bäckereifachverkäuferin im baumarkt hat gesagt........... :mauer




    und auch eine beeteifassung hat besseres verdient ....:shades
     
  10. #9 toxicmolotow, 16. Dezember 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Ohne jetzt den Fundamentplan zu kennen und überhaupt Ahnung zu haben... obere Kantenlänge 50x50cm, das sind ja Riesendinger. Habe ich noch nicht wirklich irgendwo gesehen. Da kann man ja gleich ne ganze Bodenplatte gießen.
     
  11. wasweissich

    wasweissich Gast

    Für ein carport ist 50x50 nicht unbedingt überdimensioniert ,je nach dem ,wo das ding steht u.u. knapp
     
  12. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    wenn jeder hier alles hinschreiben würde, wovon er keine Ahnung hat, und was er noch nicht gesehen hat ...:winken
     
  13. feelfree

    feelfree Gast

    Wie klein hättest du es denn dann gern? Unser Carport hat zwar nur 4 Stützen, die sind aber in 80x80 Fundamenten verankert.
     
  14. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Leute, ich bitte Euch, ein wenig im Ton zu mäßigen und nicht wie wild auf den TE einzuhämmern ... :hammer:

    Schaue Dir die Aufbauanleitung an und führe das so aus, wie es da steht. Und ja, 0,5 m x 0,5 m x 0,5 m = 0,125 m³ = 125 l, was immerhin eine gute halbe Badewanne voll ist.
     
  15. #14 toxicmolotow, 16. Dezember 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Meinetwegen gießt ihr Eure Carports in ein 400x800x100cm Punktfundament.

    Ich habe und werde auch keinen Carport bauen oder besitzen.

    Die meisten Carports die ich hier in der Gegend stehen sehe haben gefühlte 30x30 oder höchstens 40x40 Fundamete über deren Beschaffenheit und Tiefe ich nichts sagen kann.

    Allerdings sind das auch keine Flugzeughangare mit 8m Spannweite und 10m Tiefe.
     
  16. #15 Thomas Traut, 16. Dezember 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Ich habe für ein Carport als Geräteunterstand und Brennholzlager Schraubfundamente genommen. Das Ding steht augenscheinlich sicher und hat schon einige Stürme überstanden. Allerdings gibt es dafür meines Wissens keine bauaufsichtliche Zulassung, so dass ich davon abraten würde, die Dinger für baurechtlich relevante bauliche Anlagen zu verwenden. (Zustimmung im Einzelfall kostet deutlich mehr als Betonfundamente incl. Entsorgung.)
     
  17. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    es ist so das für uns Praktiker 6 Fundamentchen ein "Klacks" sind für Laien eher eine Herausforderung.

    um es nicht zu verkomplizieren wären Fundamente von ca. 35/35/60-70 cm ausreichend.
    das bedeutet allerdings das so ca. 0,4 - 0,5 m3 dafür an Beton notwendig wären bei 6 Stück.
    mit den Säckchen Fertigbeton braucht man schon seine Zeit und ein wenig Kraft.
    Also für den TE : Stück für Stück Material holen und schauen wie weit man kommt.
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Dieser anmischfreie Schnellbeton funktioniert nicht vernünftig. Mach da richtige Sackware zum Selbermischen rein und alles ist gut...
    Dieser Anmischfreie ist ehrlich gesagt Murks, leider mehrfach miterlebt wie es NICHT geklappt hat und damit war dann viel mehr Arbeit verbunden als wenn man es Richtig macht.
    Bei 750 l würde ich auch zur Betontankstelle Anja fahren und mir den Beton abzapfen... Das Selbermischen ist schon etwas Arbeit...
     
  19. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wenn ich den TS richtig verstehe geht es nicht um einen Selbstbausatz. Sondern um ein selbst erstelltes Ding. Vermutlich kracht das Ding schon vorher zusammen bevor die Kräfte überhaupt ins Fundament kommen. Von den Spielzeugfundamenten (30x30x80) halte ich ziemlich wenig, bei den ganzen Fertigbausätzen. Die letzten Carports die ich gemacht habe und vom Statiker berechnet wurden, waren weit weg von dem. Der Letzte bekam sogar Stahlkörbe 80x80x120 tief... Da war auch nix mehr mit selbst Anmachen, da kam gleich die Betonbombe.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Und weil du (als Kaufmann‼!) mal ein Fundament mit diesen Abmessungen gesehen hast, müssen jetzt alle Carportfundamente mindestens genau so groß werden (alles andere sind ja Spielzeugfundamente). Willst du uns das damit sagen, Kalle?
     
  22. #20 Thomas Traut, 16. Dezember 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Es gibt sogar Statiker, die Bewehrungskörbe in der Frostschürze verlangen. Und es gibt welche, die erfolgreich wegen Entreicherung des Bauherren zu Schadenersatz verurteilt wurden. Was sagt uns das?

    Leute, der TE möchte einen Unterstand für seine Gartengeräte bauen und kürzt seinen Bausatz dafür! Da wird er wohl kaum ein Carport 9 x 9 mit Satteldach und Abstellraum gekauft haben!
     
Thema:

Landschaftsbaubeton für Carport Fundamente

Die Seite wird geladen...

Landschaftsbaubeton für Carport Fundamente - Ähnliche Themen

  1. Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung

    Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung: Hallo, ich hab von unserer Baufirma ein Angebot für Vorbereitung eines Carports erhalten: - 12 Punkt-Fundamente 40x40x80 cm (BxTxH) - ca. 1m...
  2. Carport zum Wohnraum umbauen,

    Carport zum Wohnraum umbauen,: Hallo, ich möchte meinen Carport zu einem kleinem Wohnraum umbauen. Der Carpot steht an 2 Häusern und an einer Mauer die nicht zum Dach reicht....
  3. Carport und Schuppen

    Carport und Schuppen: Hallo zusammen, mein Neubau wächst und wächst, sodass ich mich nun langsam meinem Carport (in Eigenleistung) widmen möchte. In der Anlage ein...
  4. Carport

    Carport: Hallo, Ich weiß nicht genau ob ich hier richtig bin. Mein Anliegen. Wir haben ein Carport, bei dem 3 Wände mit Holz verkleidet sind. Der Boden...
  5. Carport-Balken schimmlig

    Carport-Balken schimmlig: Hallo zusammen! Wie Ihr sehen könnt, hat der Carport ein Trapezblech-Dach. Durch das geringe Gefälle lief ständig Wasser vom Rand den Balken...