Lattenabstand deutlich überschirtten

Diskutiere Lattenabstand deutlich überschirtten im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben gerade bei unserem Neubau das Dachdeckergewerk an der Reihe. Dabei stellt sich jedoch kurz vor Beendigung der Arbeiten heraus,...

  1. #1 Kapstadt, 11. Mai 2013
    Kapstadt

    Kapstadt

    Dabei seit:
    9. Mai 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pilot
    Ort:
    Bad Camberg
    Hallo,

    wir haben gerade bei unserem Neubau das Dachdeckergewerk an der Reihe. Dabei stellt sich jedoch kurz vor Beendigung der Arbeiten heraus, daß das Lattenabstandsmaß deutlich überschritten wurde. Verwendet werden Braas Tegalit und die Dachneigung beträgt zwischen 21,65 und 25 °. Die Verlegeanleitung von Braas sagt 312-315mm Lattenabstand unter 25°, darüber 312-325mm. Gelattet wurde mit 340mm. Darauf angesprochen, gibt der Dachdecker den Fehler zu und bietet entweder Neueindeckung (hoher Zeitaufwand und Kosten) auf seine Kosten oder Preisreduktion an. Ausserdem übernimmt er die normale Garantie, und bietet auch Bankbürgschaft dafür an. Die Unterspannbahn wurde doppelt verklebt. Wie würdet Ihr verfahren?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    einen dd-öbuv zur gutachtenerstattung "einladen" - weil ich ganz
    andere "macken" befürchte, als nur eine gezogene deckung.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was für eine Frage!
    Wird das Dach von der Minderung wieder dicht...?
     
  5. #4 Kapstadt, 11. Mai 2013
    Kapstadt

    Kapstadt

    Dabei seit:
    9. Mai 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pilot
    Ort:
    Bad Camberg
    Es geht mir im wesentlichen um die Risikoabwägung. Im Falle der Regenundichtigkeit sichert der Dachdecker mir natürlich eine sofortige Neueindeckung zu. Er ist jedoch der Meinung, daß die Überlappung der Ziegel ausreichend ist und das Dach Regensicher ist. Der Betrieb ist alteingesessen und hat einen guten Ruf. Eigentlich habe ich da doch kein großes Risiko?!
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und uneigentlich gilt: Wem nicht zu raten ist, ...

    Wie frühzeitig und auf welche Weise gedenkst Du denn eine geringe Undichtigkeit überhaupt bemerken zu wollen?
     
  7. webber

    webber

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Halle
    Irgendwer wird sich irgendwann schon etwas bei den Vorgaben gedacht haben. Natürlich kann man auch ein globales Komplott von Braas & CO. vermuten....
    Wie schon jemand ähnlich sagte, wenn Du erstmal im Regen sitzt, dann nützt Dir das vermeintlich Gesparte nix, es sei denn, Du kannst Dir einen Schirm draus basteln.
    Nachbessern in der vorgeschriebenen Form und Ende. Für mich in diesem Fall alternativlos.
     
  8. NixPlan

    NixPlan

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student Architektur
    Ort:
    Trier
    Benutzertitelzusatz:
    Schlüsselfertiger Wohnungsbau
    alles andere ist induskutabel
     
  9. Peabody

    Peabody

    Dabei seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo Kapstadt,

    nicht nur die Verlegeanleitung von Braas verlangt ein kleineren Lattabstand als 340 mm. Auch in den Fachreglen des ZVDH (unter Pkt. 3.6.2.2) wird für ebene Dachsteine und Dachneigung <=25° eine Höhenüberdeckung von >=10,5 cm verlangt. Für den Tegalit bedeutet das einen Latabstand von <=315 mm.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich würd auch auf Umdeckung bestehen... Alles Andere ist Pokern... Es geht 5 Jahre gut und dann sind die Falzen vermost und es pisst langsam rein. Genau auf die Latten, die dann laaangsam weggammeln. Nach 10 Jahren lattest du dann ein 2. mal. Leider ausserhalb der verlängerten Gewährleistung und somit auf deine Kosten...
     
  12. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Die Dachneigung im Grenzbereich und das Lattmaß deutlich über dem Maximum. Wer hier blaäugig darauf vertraut das es schon gutgehen wird, der wird wohl in den nächsten Jahren hier Dauerkunde.
    Umlatten lassen und ruhig schlafen können.
     
Thema:

Lattenabstand deutlich überschirtten

Die Seite wird geladen...

Lattenabstand deutlich überschirtten - Ähnliche Themen

  1. Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot

    Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot: Hallo zusammen, Wir haben aktuell grosse Probleme mit unserem Gärtner Im August 2016 haben wir mit unserem Gärtner die Aussenanlage besprochen...
  2. Bausumme aus Architektenvertrag deutlich überschritten

    Bausumme aus Architektenvertrag deutlich überschritten: Hallo unser Haus ist soweit fertig. Mit dem Architekten ist im Vertrag eine maximale Bausumme vereinbart. Diese wurde allerdings um ca 60000€...
  3. Erdwärme / Geothermie - Stromverbrauch deutlich zu hoch - Ursachensuche

    Erdwärme / Geothermie - Stromverbrauch deutlich zu hoch - Ursachensuche: Hallo Forum, folgendes Szenario: Neubau 2014..2015, KFW70 nach EnEV 2009, mit absoluter Südausrichtung und * 347,5qm Nutzfläche (voll...
  4. Lattenabstand und Rigipszuschnitt bei Dachschrägen

    Lattenabstand und Rigipszuschnitt bei Dachschrägen: Hallo, habe eine Zimmer im DG mit 47°Schräge die ich mit Rigips beplanken möchte. Die Schräge hat 3,20m Breite und 2,70m Höche, die...
  5. Exposé weicht deutlich von Baubeschreibung ab

    Exposé weicht deutlich von Baubeschreibung ab: Hallo beisammen, vor ca. 1 1/2 Jahren habe ich aufgrund eines Vorab-Exposés eine Reservierung für ein Stadthaus getätigt. Der Baubeginn bzw....