Lautsprecher fürs Bad

Diskutiere Lautsprecher fürs Bad im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Bauexperten! Wir werden mitte März mit unserem Bau beginnen und müssen mit dem Architekten noch absprechen was und welche Technik wir...

  1. SaMe

    SaMe

    Dabei seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Kfm.
    Ort:
    Hamm
    Hallo Bauexperten!

    Wir werden mitte März mit unserem Bau beginnen und müssen mit dem Architekten noch absprechen was und welche Technik wir alles verbauen wollen.

    Wir hätten gerne im Elternbad und Gästebad Lautsprecher.
    Habt ihr eventuell Tipps wie wir das mit der Musik bzw Technik anstellen können?
    Es müssen halt keine super tollen Hi-End Lautsprecher sein, jedoch nicht solche kleinen Lautsprecher. Von meinen Eltern kenne ich das kleine Gira Radio welches normales Steckdosenformat hat, jedoch ist der Klang, der Empfang nicht sehr gut und vor allem man kann nicht das hören was man will! :irre
    Sollten wir einfach zb die Anlage im Wohnzimmer nehmen und dort die Lautsprecher anschließen? Diese Lösung wäre blöd wenn die Anlage anderweitig genutzt wird, so kann man das wieder ausschließen. :(
    Ebenfalls kann man so auch keine Lautstärke etc. regeln :(
    Ich hatte mal überlegt das Haus komplett zu vernetzten jedoch ist das leider nicht in unserem Budget drin.
    D.h. ich möchte auch nicht 10T€ Euro für so ne "kleinigkeit" ausgeben...

    Hättet ihr da evtl Tipps?

    Vielen Dank!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
  4. Falk

    Falk

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Tipp

    Da Hamm nicht soweit weg ist: Mach mal einen Sonntagsausflug mit Deiner Frau OHNE Kinder und fahre mal hier hin http://www.smarthomepaderborn.de/
    Genau N 51°42'02.72" E 8°45'38.64" In Goggle Earth nicht zu sehen, aber es ist dort. Da kannst Du so etwas anschauen und noch einiges mehr.

    Falk
     
  5. #4 Baldbauherr, 21. Januar 2010
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Ich hab mittlerweile das hier im Bad stehen. Und wenn ich mal irgendwo was renoviere, steht es dann eben dort vor Ort (eingebauter Akku und MP3-Player-eingang und wiklich gut klingender Breitbänder mit Bassreflexöffnung..) (klingt übrigens besser als die schicken, teuren Tivoli......)

    Einbaulautsprecher die gut klingen? keine Ahnung.....
     
  6. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Habe bei uns eine überzählige Surroundanlage mit Subwoofer ins Bad gebaut. Schaltet sich zusammen mit der Spiegelbeleuchtung ein.
    Natürlich außerhalb des Handbereiches und bedienbar aus der Badewanne nur über Fernbedienung. :cool:
     
  7. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    schurraund

    Eingebaut?:mega_lol: Du meinst doch eher auf die Ablage gestellt. Sorry, sieht ja furchtbar aus, auch wenn's vielleicht gut klingt...aber wenn ich vor dem Spiegel stehe, werde ich ja nur von rechts "angeblasen"...

    Und für's Bad (Feuchtraum) ist dat Dingen auch nicht geeignet...
     
  8. #7 Baldbauherr, 21. Januar 2010
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Stereo im Bad oder auch in der Küche ist sowieso meistens nicht so ganz optimal....
    Ein gutes Mono-Gerät klingt in manchen Situationen und Umgebungen enorm viel besser als ein ansonsten gutes Stereogerät.....

    An Omas Röhrenradiogerät kommt eh nichts ran.... :)
     
  9. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Uns gefällts, die Ablage habe ich nur für die Anlage eingebaut, der Klang ist super und in diesem Bereich sind keine Feuchtraumgeräte erforderlich..:28:
    Omas Röhrenradio konnte leider keine CDs abspielen.;)
     
  10. #9 BauherrHilflos, 22. Januar 2010
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Neben unserem Bad haben wir noch ein ..sagen wir mal Spielzimmer. Aber nicht für´s Kind. Da ist auch jede Menge an Media verbaut.
    Von da aus bekommen die Lautsprecher im Bad auch ihre Signale.
    Die Kabel wurden vor dem "Decken zu" Trockenbau verlegt.
    Lautsprecher kommen von EKauf :p und sollen für Boote oder so sein. Für uns war nur wichtig: Gehäuse weiß, damit die Lautsprecher nicht so in der Decke auffallen.
    Ergebnis: Sobald der Kleine in der Badewanne ist, kommt meist:"Bumm,Bumm..ja?" Und die Großen finden es auch ganz ok.
     
  11. Mindener

    Mindener

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Minden
    Hey!

    Wenn die Möglichkeit besteht, würde ich über einen kleinen Wandler nachdenken und mit aus dem Mobilen Hifi-Bereich etwas suchen.

    So ein Auto(bzw. Outdoor/Boot)radio ist schnell und einfach im Schrank oder ähnliches versteckt. Dazu noch die passenden Lautsprecher aus diesem Bereich (lassen sich sicher auch in den Fliesen oder der Decke integrieren, ansonsten auch mit in den Schrank seitlich oder ähnliches) und fertig.

    lg René
     
  12. #11 HolzhausWolli, 22. Januar 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Wir wollten vor allem weg von den separaten Raumlösungen mit mehreren Radios etc., sondern eine geschlossene Lösung.

    Also wir hatten die gleiche Anforderung wie SaMe und haben es wir folgt gelöst:

    In Küche, Esszimmer, Büro, Gäste-WC (EG) und Elternbad (OG) haben wir Ela-Aufbau-Lautsprecher (100 V Technik) verbaut und an die HiFi-Anlage im Wohnzimmer (EG) angeschlossen. Ela war damals aufgrund der Leitungslängen und der Kosten eine Empfehlung des Elektrikers.

    Den ganzen Schnickschnack mit Multifunktionsmöglichkeiten haben wir bewusst gelassen und die Regelung in den einzelnen Räumen über "Drehpotis" aus dem originalen Schalterprogramm von Merten lediglich auf An/Aus/Laut/Leise beschränkt.

    Das hat sich wunderbar bewährt, da bei uns eh ganztägig im Hintergrund das Radio der Hifi-Anlage läuft und man trotz öfterem Raumwechsel z.B in Gänze die Nachrichten hören kann.

    Nachteil ist natürlich, dass man nur das hören kann, was an der Hauptanlage läuft, aber das ist sowieso ganztägig der regionale Stadtsender. Von einem echt nervigen Nachteil können wir also nicht berichten.

    Wenn allerdings unten im Wohnzimmer ferngesehen wird und oben im Bad Musik partout gehört werden soll, schalten wir eben den Fernsehton nur über das TV. Das geht auch mal.

    Damit man morgens nicht unbedingt erstmal runter ins Wohnzimmer laufen muss um das Radio zu starten, wurde seinerzeit in der E-Plaung ein zusätzliches programmkonformes U-Putzradio von Gira vorgesehen und im Elternbad verbaut. Da hats dann auch Speichertasten, Sendersuchlauf (wird aber nicht genutzt) und der Klang ist ertaunlich passabel, aber ehrlich gesagt kommmt es nur in Ausnahmefällen zum Einsatz.

    Wir sind mehr als zufrieden mit unserer Lösung und würden das so wieder machen.

    Eine Einschränkung: Auch die noch auszubauende Sauna wurde damals in das Ela-System eingebunden. Jetzt, wo es so weit ist, wird dort aber eine vollkommen autarke Lösung, also eine separate Minianlage, zum Einsatz kommen, weil dort in aller Regel grundsätzlich andere Musik, oder auch mal ein Hörbuch zu hören, die Regel sein wird.
     
  13. moses1980

    moses1980

    Dabei seit:
    6. Oktober 2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeichner
    Ort:
    Emsland
    Hallo,

    ich wollte auch mal meinen Senf dazu geben, weil diese Thema mich auch beschäftigt.
    Meine Vorstellung ist, dass bei uns auch die Deckenlautsprecher im Bad, Gäste WC und evtl. Eltern Schlafzimmer mit einem "zentralen Radio-Empfänger" versorgt werden.
    Es gibt ja so viele Möglichekeiten, aber ich bin eher ein MCE-Fan (MS Media-Center). Ich habe schon Zuhause einen Server und im Wohnzimmer einen Extender (Linksys DMA2200) welcher die Daten vom Server holt.

    Zudem bin ich auf diesen Link gestoßen. Hier könnte man den "Slate" von MS im Bad oder/und im Gäste-WC einsetzen und die Lautsprecher werden dann mit diesem Gerät verbunden. Aber man müsste dann bedenken, dass dann im Raum auch ein CAT-Kabel liegen muss (Anbindung an Server und DSL).

    Man könnte dann sogar diesen als TV nutzen, oder Filme und Bilder schauen, wenn man gerade schön in der Wanne entspannt :e_smiley_brille02:
    Aber leider soll der "Slate" noch zuviel kosten.

    Gruß, moses
     
  14. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
    Mal meine ehrliche Meinung?

    Bau Dir ein UP-Radio von den bekannten Schalter/Steckdosenanbietern ein und gut is!

    Ich bin ein Fan von HiFi, höre mir auch mal LS von 60 .000 € an oder Plattenspieler für 20.000 €, kaufe Schallplatten auch schon einmal für 55 € das Stück, CD´s für 40 € usw.

    Wie Du siehst ist Klang für mich wichtig, wenn auch meist zu teuer für mein Budget.

    Habe im ganzen Haus Netzwerk, außer in den gekachelten Hallen! Dort ist im großen Bad auch nur ein UP-Radio von Fa. XXXX.

    Es reicht mir und der Empfang ist gut.

    Ehrlich gesagt war das auch nur meine Idee, sonst wollte es keiner. Obwohl ich es komischerweise am wenigsten Nutze.

    Ich höre wirklich nur ab und zu im Bad Radio und da reicht mir dieses Radio völlig. OK, hat zwar immer noch 100 € gekostet, aber wahrscheinlich billiger als andere Lösungen.

    Heute würde ich das noch nicht einmal machen. Es gibt so tolle W-Lan Radios oder normale UKW Radios für wenig Geld, die einen tollen Klang haben und die man auch noch mit USB etc. füttern kann.

    Das war bei der Planung noch teuer und auch noch nicht in der Anzahl vorhanden. Jetzt wird der Markt ja überschwemmt damit.

    Überleg es Dir. Ich dachte auch, dass ich es öfter nutze, mache es aber doch nicht.
     
  15. SaMe

    SaMe

    Dabei seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Kfm.
    Ort:
    Hamm
    Hi!

    Danke für die tollen Antworten und Tipps!!!:biggthumpup::bef1003:
    Hab mal heute hin und her überlegt und das ganze netz und div. Beiträge in unterschiedlichen Foren zu jeder Lösung nachgelesen.
    Letztendlich haben wir uns geeinigt, auch aus kostengründen (das Haus wird schon teuer genug ;) ) und überlegt wie wir es jetzt immer machen...
    Wir hören eigentlich nur Radio im Bad. :o
    Hab dann mal gegoogelt und bei der neuen Version von G*** hängen geblieben.
    Die haben nun eines mit Digi-Display und viel schöneres Design als das alte Modell welches ich noch von meinen Eltern her kenne. Preis liegt zwischen 160-185,- was auch ok ist.
    Nächstes Prob wäre nur wie der Klang des kleinen LS ist. Einer ist immer dabei, jedoch würd ich noch gerne eine höherwertige in der Decke integrieren lassen.
    Auf der Homepage des Herstellers wird beschrieben das noch ein zweiter LS angeschlossen werden kann, nur weiß ich nicht ob man nur den kleinen LS von denen anschließen kann oder ich nicht auch einen anderen nehmen kann. Hat einer von euch erfahrung damit? :think
     
  16. Falk

    Falk

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Schau Dir trotzdem mal das Smarthome an, und nimm ggf. einige Ideen daraus mit. Evtl. kannst Du Dir ja das Eine oder Andere schon vorbereiten (Kabel in abgehängte Decke etc.). Ist Sonntags geöffnet.

    Falk
     
  17. musiker

    musiker

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Auch wenn's schon ein bisschen spät ist, weil du ja eigentlich schon entschieden hast:

    Ich habe zwei Paar Funklautsprecher. Einer steht im Bad, einer in der Küche und zwei im Arbeitszimmer im Keller. Alle sind and die Anlage im Wohnzimmer angeschlossen, aber da es einen zweiten Empänger gibt, könnte man ohne großen Aufwand (Stecker rein) auch noch eine andere Quelle benutzen. Im Bad und in der Küche habe somit "nur" Mono - was mir völlig reicht. Im Keller Stereo. Der Empfang ist gut, ein Paar hat beim Discounter 50 Euro (oder so) gekostet. Und der Funkkopfhörer, den ich schon länger habe, empfängt über den gleichen Kanal, d. h. ich muss nicht mal umstöpseln, wenn ich im Garten über Kopfhörer hören will.

    Aus meiner Sicht eine preisgünstige sehr flexible Lösung, die ich genommen habe, weil sie sich nachträglich ohne weiteres "installieren" ließ. Nachteil: Man kann nicht in jedem Zimmer regeln - das brauche ich aber auch nicht. Gerade meine CDs habe ich eh am liebsten an einem zentralen Platz und nicht über die ganze Wohnung verteilt. Ich bin noch nicht sicher, ob ich es, wenn Leitungen verlegen könnte, anders machen würde (allerdings für die Anregungen sehr dankbar - könnte sein, dass ich diesen Thread bald wieder hervorhole).
     
  18. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
    Welches meinst Du denn? Ich sehe nur das normale, welches ich auch habe, auf der HP.
    Das mit dem Display ist doch das Revox System. Und das ist teuer!
    Wenn Dich das interessiert geh mal zum Auditorium, die haben das vorführbereit!
     
  19. 1011001011

    1011001011

    Dabei seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateurmeister
    Ort:
    Viersen
    Schaut mal bei Busch-Jäger unter Audioworld nach. Komplettes Modulares System für alle Räume mit Einspeisung, Radio, Umschalter und und und....
    Die Firma gira hat was ähnliches im Programm und ist natürlich im Schalterprogramm integrierbar ;)

    Die Firma WHD bietet eine Wandhalterung fürs Ipod/iPhone mit Lausprecher auch nett.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. SaMe

    SaMe

    Dabei seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Kfm.
    Ort:
    Hamm
    Hi!

    ICh meine diese hier:
    http://easylifeschuetz.at/content/e10/e11/e807/e1249/000121_1251786431.jpg

    Meine Eltern hatten noch das alte ohne Digi-Display was in meinen Augen nicht ganz so gut aussieht. Das "neue" wie es dort bezeichnet wird, ist recht ansehnlich. Weiß allerdings auch nicht wie neu das nun wirklich ist! ;-)
     
  22. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
    und warum ist das bei Gira nicht auf der HP?
     
Thema:

Lautsprecher fürs Bad

Die Seite wird geladen...

Lautsprecher fürs Bad - Ähnliche Themen

  1. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  2. Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?

    Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?: Hi, in einer Neubauwohnung wird im Bad eine Wand mit Installationen sein. An dieser Seite wird das WC und das Waschbecken sein. Aufgrund...
  3. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...
  4. Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad

    Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad: Hallo zusammen, wir haben dieses Jahr ein EFH gekauft. In unserem Bad befinden sich ein "geschliffener" Granitboden. Dieser hat im Bereich der...
  5. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...