Lautsprecher Verkabelung nach außen?

Diskutiere Lautsprecher Verkabelung nach außen? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Ich möchte in meinem EFH gleich eine Lautsprecher Verkabelung nach außen vorsehen, so das ich im Bereich meiner Terasse außen 2...

  1. #1 maddin79x, 22. Juli 2011
    maddin79x

    maddin79x

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Crailsheim
    Hallo

    Ich möchte in meinem EFH gleich eine Lautsprecher Verkabelung nach außen vorsehen, so das ich im Bereich meiner Terasse außen 2 Lautsprecher anschließen kann (per Kabel) die Kabel sollen von innen von der Hifi Anlage kommen.
    Bauen ein EFH ohne Keller.
    Wie würdet ihr das denn verlegen? Leerrohr schon in der Bodenplatte ?
    Leerrohre durch die Wände? (Außenwand) wie wäre das mit einer dadurch entstehenden Kältebrücke ?? es wäre schon ein langes Stück wie die Kabel gezogen werden müssten durch die Ausenwände und um die Ecke...

    Außenwand wird gemauert + 18cm Isolierung!

    Bin mal auf Vorschläge gespannt :)
    Gruss
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Flo007

    Flo007

    Dabei seit:
    10. Mai 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Brandenburg
    Ich darf mal aus unserer Gemeindesatzung zitieren
    Ich hoffe du bist nicht einer dieser unsäglichen Nachbarn die Ihrer Umgebung ihrem Musikgeschmack aufdrücken:yikes
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich würd dir nachts das Kabel kappen...
    Solche Nachbarn hab ich hinter mir, NIE WIEDER!!! Das würd ich nicht mehr dulden in meiner Nachbarschaft ...
     
  5. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    uiuiui, da sind schon wieder zwei mit vorverurteilungen dabei und haben die sonst
    so beschlagene glaskugel eifrig geputzt.

    Ich würde vom vorgesehenen Platz der Einspeisung ein Installationsrohr für die
    LS-Kabel nach oben vorsehen. In die Decke einlegen und dann quer durch
    die (filigran) Decke nach Aussen führen. Dann kannste deinen Aussen-LS
    auch auf einer sinnvollen Höhe platzieren.
    In der Regel will man da ja nur leise sein Gedudel laufen lassen und keine fetten
    Lautsprecher beidseits der Terrasse zum Nachbarn abtrahlen lassen.
     
  6. Flo007

    Flo007

    Dabei seit:
    10. Mai 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Brandenburg
    Vielleicht bin ich einfach nur zu empfindlich, aber meiner Meinung nach haben Lautsprecher im Außenbereich einfach gar nichts zu suchen. Auch ein "leises dudeln" ist für den Nachbarn der gemütlich in der Liege dem Blätterrauschen lauschen will einfach nervig.

    jaja ich weiß die örtlichen Gegebenheiten sind ja (noch) gar nicht bekannt. Wobei ich das fast nebensächlich finde, da selbst leise Musik bei der richtigen Windrichtung über etliche Meter getragen wird.

    Nur wenn der TE auf nem Landsitz haust und im Umkreis von 100m ist nur Acker, fänd ich's OK :D
     
  7. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Oh, ich sehe in meiner Glaskugel, dass Flo007 der erste ist, der in seiner
    Reihenhaussiedlung am Samstag Morgen den Rasenmäher anwirft... :bierchen:

    OnTopic:
    Grundsätzlich sind Lautsprecher auf der Terasse wahrscheinlich nachbarschafts-
    freundlicher als die "wummernde Anlage" im Haus.
    (Umsetzung wie "coroner")
    Vor dem Hausbau hatte ich das auch auf dem Schirm, allerdings habe ich es
    im Verlauf des Hausbaus vernachlässigt, weil bei uns der nächste Nachbar
    tatsächlich recht weit weg wohnt und weil der Anschluß der Außenboxen dann
    Innen auch dauerhaft fix gewesen wäre.

    Außerdem:
    ...wenn Außenboxen, dann auch Außensat/-kabelanschluß für die nächste WM...:28:
     
  8. Flo007

    Flo007

    Dabei seit:
    10. Mai 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Brandenburg
    Ob es nun Samstag Morgen sein muss, weiss ich nicht. Ich mach das lieber Sonntag Nachmittag :p

    Ne, aber mal im Ernst, zumindest mir geht es so, dass es vermeidbaren und eher nicht vermeidbaren Lärm gibt. Wenn ich nicht den Garten betonieren will komm ich ums Rasenmähen kaum herum. Ein Radio resp. Musik-Gedudel den "ganzen" Tag auf der Terrasse zähle ich wohl eher zu den vermeidbaren.
    Für mich macht das schon einen Unterschied wenn ich solche Geräuschquellen im Garten wahrnehme, weil ich mir dann denke: Boah sehr rücksichtsvoll, muss das sein.

    Wir haben bei uns auch ein "Gott sei dank eher unspektakulären Fall" in der Nachbarschaft: von unserem Haus etwa 40m nach hinten raus ist die Grundstücksgrenze. Dann der Nachbar, welcher etwa 6-7 Meter hinter dieser Grenze gebaut hat. Dazwischen ist Terrasse und Pool. Öfter wird da dann ein Lautsprecher von drinnen geholt um die Terrasse zu beschallen. Meißtens nicht sehr laut, aber dennoch warnehmbar, zumindest im hinteren Teil (<20m) des Gartens. Trotzdem vermeide ich es dann mich dort aufzuhalten weil mich das einfach nur ärgert.
    Bei uns wird die Lösung sein (mit dem Nachbar abgesprochen): Der Nachbar hat auf der Gründstücksgrenze solche Holzpallisaden zu stehen, gegen diese werden wir Recht breit einen Schuppen setzen (so 6-7m) was dann hoffentlich dazu führt das das nicht mehr so zu hören ist.


    Aber die Diskussion ist ganz interressant weil sie leider aufzeigt wie wenig Leute sich Gedanken machen was die Nachbarschaft stören könnte :o
    Es wird leider oft davon ausgegangen, was mich nicht stört kann andere auch nicht stören. Diese Prämisse ist vielleicht geeignet um dem ganz Unsensiblen aufzuzeigen wo die Grenzen sind, aber jeder Andere sollte sich schon tiefere Gedanken machen.
    Jeder hat so seine subjektive Empfindung, es gibt Familien da geht es einfach lauter zu, kenne Nachbarn (nicht meine) die unterhalten sich grundsätzlich in einer Lautstärke die ich auf einem Bahnhof für angemessen halte, soll mich jetzt nicht stören, aber denen fällt zum Beispiel viel später auf das sie mit anderen Sachen unangemessenen Lärm produzieren.

    Auf jeden Fall ist eine Außenbeschallung schon mal der beste Weg sich mit den Nachbarn vertraut zu machen :Brille
    ggf. braucht man sich dann nicht wundern wenn der Rasenmäher tatsächlich Samstag Morgens angeschmissen wird in der Annahme, den stört das schon nicht der ist ja sonst auch nicht gerade leise.:winken
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es macht auch einen Unterschied ob der Nachbar für 1h den Rasen mäht, und das alle 2-3 Wochen, oder wenn ständig bei jedem schönen Wetter ein Radio in der Gegend dudelt.

    Was die Installation betrifft, so zieht man einfach ein Installationsrohr, entweder auf dem Rohbetonboden oder in/auf der Decke, vom Wohnzimmer (oder wo auch immer die Kiste steht) zur Terrasse. Verschlußkappe oder -stopfen drauf, fertig.

    Gruß
    Ralf
     
  10. #9 Rudolf Rakete, 23. Juli 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Nur zumindest in NRW macht es gesetzlich keinen Unterschied und es gibt auch keine gesetzlichen Verbote gegen LSP im Freien.

    Die Frage ist doch die, was stört wen, das ständige geplätscher eines Gartenbrunnens finde ich auch nicht besonders toll, aber ich tollerier es. Ein Geige lehrnendes Kind in der Nachbarschaft ist auch anstrengend und und und. der eine arbeitet mit seinem Dremel jeden Tag an Schnitzarbeiten........

    Wo soll man anfangen wo aufhören. Ich finde es gibt mitlerweile viel zu wenig Tolleranz in unserem Land und auch zu wenig Rüchsichtnahme.

    Denkt mal darüber nach.... hier bei uns in der Gegend wollen sie den Gyrokopterfliegern das fliegen verbieten, weil zu laut. Wenn allerdings mein Nachbar seine Harley anwirft hört man von den niedlichen Dingern nichts mehr. Meine Meinung ist, man muß auch mal gönnen können, vielleicht macht man ja selber mal Sachen die andere stören obwohl man sie selber für harmlos hält.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da sind wir einer Meinung. Es darf aber nicht darauf hinauslaufen, dass Rücksichtnahme immer nur einseitig eingefordert wird.

    Gruß
    Ralf
     
  12. #11 maddin79x, 23. Juli 2011
    maddin79x

    maddin79x

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Crailsheim
    Hallo Zusammen

    Also erstens will ich nicht den Garten für eine Party beschallen, sondern einfach ein schönes Leises Radiogedudel neben mir haben wenn wir auf der
    Terasse sitzen!

    Zweitens könnte ich das auch tun wenn ich einen Radio in den Garten stelle!

    Aber schon komisch wie sich Leute hier gleich aufregen müssen!
    Ich hab nach einer Lösungsmöglichkeit gefragt und nicht nach persönlichen Vorlieben!

    Gruss
    Martin
     
  13. #12 jscheller, 23. Juli 2011
    jscheller

    jscheller

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Und die hast Du bekommen, also was soll das Rumgemaule?
     
  14. #13 maddin79x, 24. Juli 2011
    maddin79x

    maddin79x

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Crailsheim
    Ich hab mich nicht beschwert, sondern auch nur meinen Kommentar zu den doch sehr hilfreichen Beiträgen abgegeben :sleeping

    Ich sag nur , zum Glück kann mir keiner was vorschreiben was ich auf meinem Grundstück zu tun und zu lassen habe. -> ansonsten zieh ich in ne Mietswohnung!

    Und solche quengelnden Nachbarn wirds immer geben. Die Toleranzgrenze ist einfach viel zu nieder in unserem Land. Wahrscheinlich typisch Beamte... :wow

    Aber Ich möchte mich auch noch für die konstruktiven Antworten bedanken, diese waren wenigstens hilfreich!

    Gruss
    Martin
     
  15. #14 Rudolf Rakete, 24. Juli 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Ach Übrigens schon mal darüber nachgedacht vielleicht lieber eine kleine externe Musik Anlage auf der Terasse aufzubauen. Nen Kumpel hatt das nämlich mal so gemacht wie du es vorhast. Nach einiger Zeit nervte das ständige rein und rausrennen um die Lautstärke anzupassen. Kommt natürlich darauf an wie die Terasse und die Musikanlage im Haus angeordnet ist.

    Als Denkansatz vielleicht hilfreich.

    Auch eine getrennte Lautstärkenregelung für innen und außen kann sinnvoll sein. Wenn Du mal ne Party hast ist es vielleicht sonst drinnen zu leise draußen zu laut........
     
  16. Shoko

    Shoko

    Dabei seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Inf
    Ort:
    Rosenheim
    Genau, wenn jemand anderer Meinung als du ist, dann ist er intolerant. Was du nicht als störend empfindest, das darf auch kein anderer als störend empfinden - sehr tolerant :mauer

    Wenn du mein Nachbar wärst, würde ich halt mein Gedudel anmachen. Da ich Death Metal höre würdest du glaube ich ganz schnell auf dein Gedudel verzichten, damit ich meins auch ausmache :mega_lol:
     
  17. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Hast Du Dich schon mal geirrt?
     
  18. #17 maddin79x, 24. Juli 2011
    maddin79x

    maddin79x

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Crailsheim
    @ThomasMD - ja hab ich! aber das was wir wie geschrieben vorhaben kann uns keiner verbieten! Es ging um eine leichte Hintergrundmusik auf der Terasse und nicht um eine Partybeschallung des Gartens!

    @Shoko - hier ging es eigentlich auch nicht um tolerant oder intollerrant, es war einfach OFF-Topic was hier manche aus meinem Thema gemacht haben.
    Wenn ihr darüber Diskutieren wollt dann macht ein neues eigenes Thema in der entsprechenden Rubrik auf ok!
    Aber Tolerant bin ich, es stört mich ned wenn mein nachbar hier mittags sein auto putzt und es läuft nebenher havy metal, oder wenn unser anderer Nachbar hier seinen Rasen wiedermal mäht morgends um 8. ist hald so.
    Und die andere Nachbarin mal wieder Singt... Thats Life.
    Ich steh übrigens auf die etwas Härteren Dinge Musikalisch :bierchen:

    @Rudolf Rakete -Danke für den Tipp, aber brauchen wir nicht, es soll ja nur ein wenig Radio im Hintergrund sein wenn ich draußen am Tisch meine Zeitung lese.
    Für eine Party ist das eh nicht geeignet, es werden wohl so kleine Steinimitat Lautsprecher sein an der Terasse.

    Gruss
    Martin
     
  19. #18 rheinpilot, 25. Juli 2011
    rheinpilot

    rheinpilot

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich würde ein gutes Leerrohr m25 nehmen, dazu eine gute Aufputzverbindungsdose. Ich habe für einen ähnlichen Zweck eine Dose mit Membranen für ca. 5 E gekauft. Dort kann man durch die Membrane das Leerohr gut einführen. Im Leerrohr kann man gutes Lautsprecherkabel nehmen. Außen würde ich Gummikabel mit UV- Schutz nehmen.
    Je nach Möglichkeit vielleicht zwei Leerohre für den Stereoeffekt...
    Ich habe keine Erfahrung mit WDVS/ Isolierung. Ich habe außen Klinker. Ich vermute, dass so ein Leerrohr keine relevante Kältebrücke darstellt.
    Ich würde es mir überlegen, ob ich außen etwas an der Isolierung befestige.

    Liebe Grüße

    Rheinpilot
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Flo007

    Flo007

    Dabei seit:
    10. Mai 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Brandenburg
    Ich will dich nur davor bewahren das du etwas tust von dem du glaubst das es OK ist, was es ggf. jedoch nicht ist und dir Ärger einhandeln kann/wird.

    Nur mal eine Sekunde gegoogelt:
    http://www.kanzlei-prof-schweizer.de/guterrat/urteile.html?id=11593

    Auzug aus obigen (sehr langem und nur kurz überflogenem) Text:
     
  22. Flo007

    Flo007

    Dabei seit:
    10. Mai 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Brandenburg
    So viel dazu:

    Maddin79x:
     
Thema:

Lautsprecher Verkabelung nach außen?

Die Seite wird geladen...

Lautsprecher Verkabelung nach außen? - Ähnliche Themen

  1. WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?

    WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?: Hallo zusammen, vor zwei Wochen hat die Firma Wikka Fenster bei uns die Fenster montieren lassen. Aufmaß und Planung ging alles von denen aus....
  2. Abwasserführung Aufputz außen

    Abwasserführung Aufputz außen: Hallo, ich bin aufgrund der Gegebenheiten gezwungen das Abwasser außen am Gebäude zu führen. In den Boden kann man leider nicht. Welche...
  3. Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen

    Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier im Forum, bin jedoch seit einiger Zeit interessiert, stiller Mitleser. Wir bauen derzeit ein EFH, weiches sich...
  4. KWL Fort-/Zuluft Außen Laut

    KWL Fort-/Zuluft Außen Laut: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe meine KWL NED Air 400 PHZ montiert und im Dachgeschoss platziert. Habe das Fortluft und Zuluftrohr nach außen ohne...
  5. Nasser Teilkeller von außen nicht zugänglich

    Nasser Teilkeller von außen nicht zugänglich: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und habe noch nicht den passenden Beitrag gefunden, so dass ich einen neuen erstelle. Hier die Problemstellung:...