Leckagen bei Blower-Door-Test

Diskutiere Leckagen bei Blower-Door-Test im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Grins ... ... die hamm se im Prospekt nur umgelegt, damit man besser reingucken kann. Steht aber doch drunter: Hochlochziegel - nix Querloch...

  1. #21 VolkerKugel (†), 30.07.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Grins ...

    ... die hamm se im Prospekt nur umgelegt, damit man besser reingucken kann.
    Steht aber doch drunter: Hochlochziegel - nix Querloch :shades .
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 derengelfrank, 30.07.2007
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20.03.2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    mann, war'n scherz

    :winken
    und wieso können jetzt 6 cm tiefe Löcher in einer 24-30cm tiefen Wand (s.o) für Luftdurchlässigkeit sorgen? (Ja, ich bin heut hartnäckig....)
     
  4. Makke

    Makke

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Waldfeucht
    Die Steine sind porös und dadurch nicht dicht. Die Luftdichtigkeit kommt erst durch den Putz auf der Wand.
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Und vertikale zugluft, hat man aber eher im DG oder unter Rollokästen ,
    aber oftmals sind's Leerrohre nach drausen die nicht verschlossen wurden.

    Grüsse
    Jonny
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    bei schlampig gemörtelten lagerfugen gab´s das öfter: unfreiwillige belüftung - bei der traufen rein, bei der steckdose raus ;)
    mit gewebe/kleberei gibt´s das (soweit ich weiss) nicht mehr.
     
  7. #26 bauworsch, 31.07.2007
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Das Thema Steckdosenorkan ist bei porosierten Ziegeln immer aktuell.
    Selbst mit der Deckelung a la Wienerberger oder V-Plus von Schlagmann ist man keinesfalls davor gesichert. So hundertprozentig wird die Lagerfuge nie.
    Bei KS oder Porenbeton sieht es vom Grundsatz schon besser aus. Da tut ein Loch in der Wand nix.
    Wichtig gerade bei Poroton ist das vollständige Eingipsen der Dosen und darauf achten, dass die Elexe ihre Schlitze sauber ziehen und nicht irgendwie sich durch den Stein und seine Kammern fädeln oder grobmotorisch mit Hilti die Schlitze reinpoltern.
    Wenn ein paar Nebeneffekte wie die Mauerwerkskronen in den Schrägen deckeln und einen Glattstrich/Folie/R500 bei den offenen Fensterbrüstungen beachtet werden, dann sollte das Gröbste vermieden werden können.
    Für Leerrohre nach draußen gibt es Produkte, wie ich die ordentlich dicht bekomme.
     
  8. #27 Herbert, 31.07.2007
    Herbert

    Herbert

    Dabei seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Ort:
    Sehnde bei Hannover
    Ich bin mächtig stolz auf Euch. Ihr habt alles prima beantwortet!
     
  9. #28 VolkerKugel (†), 01.08.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Bis auf ...

    ... die eigentliche Frage von Janju:

    Ab welchen Strömungsgeschwindigkeiten sind Leckagen zwingend nachzubessern.
    (Auf Deutsch: Wo hört die "lässliche Sünde" auf? - Würde ich auch gerne wissen :konfusius )
     
  10. #29 Herbert, 01.08.2007
    Herbert

    Herbert

    Dabei seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Ort:
    Sehnde bei Hannover
  11. #30 Bauwahn, 01.08.2007
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Entscheidend

    für den Energieverbrauch ist ja der Luftstrom (Volumen/Zeit) der ungewollt entsteht, nicht dessen Geschwindigkeit. Wenn also 0 Luft sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, macht das erst mal gar nix ;)

    Für den Komfort sieht das freilich etwas anders aus...

    Gruß

    Thomas
     
  12. juwido

    juwido

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Dortmund
    Symptom

    Der Luftstrom z.B. aus einer undichten Steckdose ist ja oft nur ein Zeichen dafür, das die Luft in den Hohlziegeln nicht eingeschlossen ist, sondern ein Luftaustausch mit der Außenluft stattfinden kann.
    Bei nun also zu befürchtender größerer Undichtigkeit steht aber die Wirksamkeit der gesamten Wärmedämmung in Frage. (Steine und ggf. zus. äußere Dämmschicht) :yikes

    m.f.G. J.W.
     
  13. #32 Herbert, 02.08.2007
    Herbert

    Herbert

    Dabei seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Ort:
    Sehnde bei Hannover
    Der Luftstrom aus der Steckdose zeigt zunächst einmal nur, dass die Luftdichtheitsebene an dieser Stelle unterbrochen ist. Der Luftaustausch mit der Aussenluft ist mindestens so groß, wie die an der Steckdose ausströmende Luftmenge. Ob die "gesamte Wärmedämmung" damit in Frage gestellt ist, wage ich zu bezweifeln.
     
  14. JanJu

    JanJu

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Berlin
    vielen Dank an Alle hier für die Beiträge

    und fachliche Beratung:winken


    Aber was bedeutet das alles nun für unsere Leckagen:(

    Leckagen, die wir tatsächlich spüren..
    z.B. der Rolladenschalter am Sofa, wo es im Nacken zieht...?
    oder die Steckdose im Fussbereich am Esszimmertisch, wo wir bei Wind oder Sturm die Zugluft deutlich spüren können...?

    Alles egal, da ja nur 0,6 m/s (als kleine Leckage eingestuft;Nachbesserung nicht erforderlich) gemessen...:bounce:

    MfG
    janju
     
  15. #34 joegeh, 02.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.08.2007
    joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Naja, mir wäre keine Leckage egal.
    Mal abgesehen von der Zugluft die du innen spürst...
    Wenn die kalte Luft reinkommt dann kann auch die warme (feuchte) Luft raus.
    Das heißt für dich; die warme feuchte Luft geht in die Wand und dort wo sie kondensiert da hast du dann die Feuchtigkeit, was daraus entsteht kann man nicht sagen aber es könnte Schimmel werden....
    Wobei.... wenn das ganze Haus so undicht ist dann hast du dieses Problem nicht da eh immer Durchzug vorhanden ist...
    Über den Wärmeverlust denke ich jetzt nicht weiter nach.

    Gruß Josef
     
  16. Ribine

    Ribine

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rechtsanwalt
    Ort:
    Hamburg
    Wo liegt das Problem

    Mir scheint, dass in der Diskussion zwei Probleme vermengt werden. Ob der Blower-Door-Test die Vorgaben erfüllt ist das Eine. Ob das Wohnklima stimmt, das Andere.

    Wenn es JanJu um das Wohnklima geht, kommt es auf den BDT nur in zweiter Linie an. Die Frage ist dann, wer soll etwas tun, damit JanJu sich wohlfühlt, und warum? Also, geht es gegen den Vermieter :eek: oder einen Bauunternehmer :p , Planer :cool: etc.? Fragt sich ...

    RiBine
     
  17. #36 Bauwahn, 08.08.2007
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wenn

    es ihr ums Wohnklima geht, dann muss sie halt selbst in die Tasche greifen und die Dosen z.B. durch winddichte ersetzen (oder einfach nur vernünftig eingipsen) lassen, da sie wohl keine "erhöhten" Anforderungen vertraglich festgelegt hat und das BDT-Ergebnis innerhalb des zulässigen ist.

    Gruß

    Thomas
     
  18. JanJu

    JanJu

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Berlin
    wer ist Sie....???
    Du meinst doch sicherlich die Firma, oder???

    Welche erhöhte Anforderungen sollte der AG denn Deiner Meinung nach vertraglich festhalten, um eine luftdichte Gebäudehülle zu bekommen?
    Ist dieses nicht Stand der Technik...?


    Der Blower-Door-Test wurde, obwohl Luftwechselrate eingehalten, aufgrund der Vielzahl der mittleren und großen Leckagen (über 60!!!) als wesentlicher Baumangel durch den ö.b.u.V. SV eingestuft;)

    Sorry, wenn ich dieses noch nicht erwähnt hatte...:o

    Also, nicht im ERGEBNIS DES ZULÄSSIGEN.

    Es geht hier um Beseitigung von Leckagen, die spürbar die (unsere) Behaglichkeit beeinträchtigen und um nichts anderes Lieber Thomas.

    Lieben Guß
    janju:e_smiley_brille02:
     
  19. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Der Blower-Door-Test misst einen einzigen Wert. Und der liegt unterhalb des nach EnEV zulässigen Werts. Trotzdem soll der Test nicht bestanden sein? Der Sachverständige biegt sich seine Regeln wohl zurecht wie er sie braucht.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 VolkerKugel (†), 08.08.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Interessantes Thema ...

    ... zu dem es - laut Herbert - scheint´s noch nix Verbindliches gibt.
    Ist halt noch nicht ausprozessiert :konfusius .

    Ich könnte mir vorstellen, das bei einem möglichen Prozess ein Richter der Argumentation folgt, die Ausführung habe dem Stand der Technik bei Abnahme zu entsprechen (ein entsprechendes Urteil für/gegen uns gibt´s ja auch).

    Und dass z.B. luftdichte Fensteranschlüsse und luftdichte Steckdosen dem heutigen Stand der Technik entsprechen werden genug Sachverständige dem Richter bestätigen.

    Darüber, dass einige Regelungen in der EnEV - vorsichtig gesagt - nicht ganz glücklich sind, sind wir uns doch einig :Roll .
     
  22. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    köhnke war´s, in der dnq:
    http://www.baufachinformation.de/zeitschriftenartikel.jsp?z=06079013568

    ist der öbuv privat mit e. parteiengutachten beauftragt?
    oder lehnt der sich einfach mal gern aus dem fenster?

    im prinzip schuldet dann jeder BU n50=0!
    wer sich diese argumentation anzieht, wird sich über den gegenwind wundern.
     
Thema: Leckagen bei Blower-Door-Test
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blower door test 2 8

Die Seite wird geladen...

Leckagen bei Blower-Door-Test - Ähnliche Themen

  1. Test

    Test: Hallo Welt!
  2. Bilder Test

    Bilder Test: Test 123 [IMG] [IMG] https://drive.google.com/file/d/0ByZ_ZakM2CezRldpWm9aelZYMFk/view
  3. Energieausweis ohne Blower-Door-Test

    Energieausweis ohne Blower-Door-Test: Hallo Experten, mich quält folgende Frage: Wir haben von unserem Bauträger 2015 ein Haus gebaut bekommen. Jetzt hat uns unser Bauträger den...
  4. Blower Doo Test - Neubau

    Blower Doo Test - Neubau: Hallo zusammen, meine Schwester hat gerade mit Ihrem Mann ein Haus gebaut, als ich am Wochenende zu besuch war um zu schauen wie weit sie...
  5. Verrücktes Frankreich im Test

    Verrücktes Frankreich im Test: Hallo, Ich bin neu hier und baue in Frankreich. Tja, Bilder hochladen klappt wohl nicht vom iPad.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden