LED-Lichtleiste stört Radioempfang

Diskutiere LED-Lichtleiste stört Radioempfang im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich hab mal wieder ein Problem... Ich habe in meiner Küche die Unterbauleuchten (bisher Halogen) durch LED-Lichtleisten (90...

  1. MartinaS

    MartinaS

    Dabei seit:
    8. Dezember 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    Waidhofen
    Hallo zusammen,

    ich hab mal wieder ein Problem...

    Ich habe in meiner Küche die Unterbauleuchten (bisher Halogen) durch LED-Lichtleisten (90 LED, 5,4 W, 230 V) ersetzt. In der Nähe der Beleuchtung steht ein kleiner Radiowecker mit Wurfantenne (auf den ich nicht verzichten möchte!). Sobald die Leuchte eingeschaltet wird, höre ich nur noch ein brummendes Geräusch aus dem Radio. Ich gehe davon aus, dass die LED-Lichtleiste dieses Störgeräusch verursacht.

    Gibt es eine Möglichkeit, dass ich Radio und Beleuchtung ohne Beeinträchtigung gleichzeitig einschalten kann? Klappferrit? Wenn ja, wo anbringen?

    Noch könnte ich die LED-Leisten zurückgeben. Worauf müsste ich beim Neukauf achten, damit so ein Problem erst gar nicht entsteht?

    Für Eure Antworten schon herzlichen Dank im Voraus.

    Martina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 5. Februar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich würd aufs (Billig)Netzteil tippen. Das nutzt die LED - Leiste als Sendeantenne hochfrequenter Betribesspannung.
     
  4. DerMarc

    DerMarc

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Werbefuzzi
    Ort:
    Leverkusen
    naja LED Leiste -> Ansteuerung PWM und ein empfindliches Radio schon haste den Salat.
    Wenn es das Netzteil ist, einfach mal (zur Not mit Verlängerung) an einen anderen Stromkreis hängen und testen.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Diese Probleme häufen sich momentan. Die Dinger halten oftmals sogar die Grenzwerte ein, aber das hilft niemandem wenn dadurch trotzdem der Rundfunkempfang gestört ist.

    Ein Klappferrit wird hier wenig helfen, da bereits die Leiterbahnen innerhalb der Leiste als Antenne genügen. Ansonsten wäre der Klappferrit an der Zuleitung zur Leiste anzubringen, was praktisch kaum machbar ist.

    Da gibt es leider keinen pauschalen Ratschlag. Wie schon geschrieben können auch LED-Leisten die die Grenzwerte nach EN55015 einhalten im Rundfunkbereich ein Störspektrum erzeugen das von einem "Radio" aufgenommen wird.
    Um ehrlich zu sein, da hilft nur probieren.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hochwertiges Radio verwenden.
    Oder Außenantenne anschließen.
    Am besten gleich umsteigen auf ein DAB+-Radio.

    Oder mit reiner Gleichspannung ungetaktet betriebene LED verwenden, mit hochwertigem Netzteil.
    Die gibts aber i.d.R. nicht im Billigheimer-Schopp...
     
  7. MartinaS

    MartinaS

    Dabei seit:
    8. Dezember 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    Waidhofen
    Hab ich soeben gemacht. Ich habe das Verlängerungskabel in der eigens abgesicherten 'Handwerkersteckdose' im Verteilerkasten angesteckt. Da ging es viel besser und das Radio rauschte nur, wenn ich die Leuchte unmittelbar daneben abgelegt habe.

    Ich denke mal, dass meine Steckdosen und die Leuchten in der Küche alle auf einem Stromkreis hängen :-(( Die Steckdose für die Unterbauleuchte befindet sich oberhalb der Hängeschränke und diese wird zusammen mit der entsprechenden Deckenleuchte über einen Lichtschalter in der Steckdosenkombination geschaltet. Ich hoffe, das ist nicht zu verquer ausgedrückt: wenn ich den Lichtschalter in der Steckdosenkombi an der Arbeitsplatte betätige, gehen zwei Leuchten an, die Decken- und die Unterbauleuchte.

    Mal ganz naiv gefragt: gibt es keinen Zwischenstecker, der solche Störungen abblockt?
     
  8. MartinaS

    MartinaS

    Dabei seit:
    8. Dezember 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    Waidhofen
    Das Radio steht mit auf der Arbeitsplatte. Da ist kein Platz für ein Riesending.

    Gibt es nicht mehr. Im Wohnzimmer läuft Radio über den SAT-Receiver.

    Kannste hier bei uns auf dem Land vergessen. Mal geht, mal geht nicht...
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Problem, LED Leuchtmittel sollen effizient sein, von Spannungsschwankungen am Netzeingang unabhängig sein, und sollten sich nicht durch äußere Einflüsse (auf dem Netz) stören lassen. Das erreicht man nur mit Schaltreglern, egal ob integriert oder konventionell aufgebaut.
    Dann haben LED Leisten zwangsläufig entsprechend große Abmessungen, das bedeutet lange Leiterbahnen, die je nach Leistenlänge sogar im UKW Bereich super angepasst sein können.(Man beachte, UKW band, Wellenlänge ca. 3m, Lambda Viertel 75cm).

    Grenzwert der Emission bei 100MHz in 10m Abstand 30dBµV/m, das bedeutet in 1m Abstand 50dBµV/m. Rundfunkgeräte können problemlos mit Eingangsspannungen am Antenneneingang von 1-2µV empfangen, je nach Gerät reichen also 20dBµV für ein S/N von 30dB. Ein schwacher Rundfunksender würde also vom Störsignal problemlos überdeckt, und das obwohl die Emission der Leuchte noch unter den zulässigen Grenzwerten liegt.
    Selbst starke Rundfunksender werden dadurch verrauscht.

    Die Hersteller könnten das Problem entschärfen indem sie Schaltregler mit deutlich höherer Schaltfrequenz verwenden, was kleinere Spulen erlauben würde (ein paar Zehntel Cent gespart), und das Spektrum im UKW Band so auseinanderziehen würde, dass nicht jeder Rundfunksender betroffen wäre. Gleichzeitig könnten Sie die "Antennenleitung", also die Leiterbahnen zu den LEDs, mit Bauteilen im Centbereich entkoppeln.

    Leider sieht die Praxis ganz anders aus. Da werden irgendwelche Appnotes in ein Layout umgesetzt, Leiterplatten erstellt, bestückt, und wenn es leuchtet werden sie für den Verkauf freigegeben. Ach ja, CE Zeichen draufkleben nicht vergessen.....prüfen kann man später noch. Aber wie oben schon gezeigt, selbst wenn geprüft würde (oder wurde) sind die Grenzwerte für den sensiblen UKW Bereich nicht geeignet.

    Die KFZ Hersteller haben das schon längst erkannt. Dort werden für solche Empfangsbereiche deutlich strengere Grenzwerte angelegt. Elektronik die im Auto verbaut ist, darf in solchen Frequenzbereichen nur noch Störungen abgeben die knapp über dem Rauschen irgendwelcher Empfangsgeräte liegt. Ob das bei Leuchtmitteln jemals umgesetzt wird? Wir werden sehen.
     
  10. #9 Baggerbedrieb, 5. Februar 2015
    Baggerbedrieb

    Baggerbedrieb

    Dabei seit:
    13. September 2012
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baggerfahrer
    Ort:
    Heidenheim
    Chinesisch billig scheißegal ... und dann kommt die Bundesnetzagentur mit dem Wägelchen vorbei ...
    Da gibt es bei uns in der Branche ganz andere Probleme mit 100ten Quadratmeter großen LED-Wänden welche billig aus China importiert werden ...
    Es gibt für alles eine professionelle hochwertige Lösung, aber sie kommt nicht aus China.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na ja, ich hatte dieses Jahr bisher nur "renommierte Marken" auf dem Tisch die besch.... waren. Deine pauschale Aussage ist schlichtweg für den Müll.
     
  12. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Richtig.

    Das Übel liegt meines Erachtens in diesen Billigradios ohne ext. Antenneneingang, die jedes noch so kleine Signal tausenfach verstärken müssen, damit Helen Fischer in die hinterste Ecke von Helgoland reicht.

    Dann sparen sich die Leute noch die Außenantenne ganz ein und wundern sich, dass ihre Störquellensuchgeräte sogar den Piezzofunken von Opas Feuerzeug hörbar machen.

    Für die TE hätte ich hier nur den Tipp, sich ein WLAN-Radio anzuschaffen, so denn auf dem Lande genug Traffic zur Verfügung steht.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da ist was Wahres dran. Wenn die Leuchte in das Radio direkt einstrahlen würde, dann wäre es etwas anderes, aber ein Radio ist halt dafür gedacht schwache Signale im UKW Bereich zu empfangen und diese hörbar zu machen. Dann bestehen solche "Radios" heute nur noch aus einem integrierten Baustein und ein bisschen Kleinkram, d.h. ein Entwickler hat gar keine Chance mehr hier aufwendig zu filtern, hochwertige Selektion (ZF Filter etc.) zu verbauen usw.
    Bei 100MHz kann man theoretisch direkt auf der HF-Ebene digitialisieren und weiter verarbeiten, man muss nicht einmal mehr den Umweg über eine ZF gehen. Filter werden "digital" realisiert, mit software, aber kein Mensch denkt daran, dass man den Müll der direkt am HF-Eingang liegt später kaum noch rausrechnen kann, von so Effekten wie blocking etc. ganz zu schweigen.

    Aber Hauptsache das Radio hat einen touch-screen und eine schöne bunte Anzeige :(
     
  14. kappradl

    kappradl Gast

    Sehr wahrscheinlich ist es das Netzteil und die kommen sowieso alle aus China, egal ob große oder unbekannte Marke.
    Die dicken Netzteile mit den großen Trafos will ja keiner mehr.
     
  15. Blaxer

    Blaxer Gast

    Ich habe das gleiche Problem, allerdings mit up-Radio für 150 Euro und zwei Spiegelschränken zu je 500 Euro, beides ordentliche Hersteller. Das Up-Radio hatte Top-Empfang bis ich die Spiegelschränke mit LED in Betrieb genommen habe. Das Radio hat einen Anschluss für eine externe Antenne nur hat der Eli die nicht angeklemmt. War auch nicht vereinbart, kein Vorwurf an den Eli. Nur wohin jetzt mit der externen Antenne? Schlitzen :yikes der fertigen Verputzten Wände um weit weg zu kommen von den LED-Leuchten?
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die sind auch böse. ;)
    Schlechter Wirkungsgrad, viel CO2, da wird´s nichts mit der Rettung der Welt.
     
  17. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ach, als ob DU Ahnung von Störfrequenzen und Co hättest... *g*
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Von Störfrequenzen nicht, aber von Co. :D
     
  19. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Welt retten oder Helene Fischer hören, man muss halt prioritäten setzen!

    :D

    Grüsse
    Jonny
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MartinaS

    MartinaS

    Dabei seit:
    8. Dezember 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    Waidhofen
    Ich sehe schon - für mein Problem gibt es keine Lösung. Internetradio kann ich vergessen, bei 731 kbit/s Downloadgeschwindigkeit. Und die Familie freut sich, wenn ich fürs Radiohören Exklusivrechte an der Leitung geltend mache!

    Ich brauche in der Küche auch keinen Mega-Super-Sound, dafür habe ich das Equipment im Wohnzimmer stehen. Ich möchte lediglich ein klein wenig Unterhaltung beim Schnippeln und Kochen. Mit vertretbarem Aufwand. Nicht mehr und nicht weniger. Und mit den Halogenleuchten hat's bisher ja gut funktioniert, obwohl auch da der Trafo direkt in der Unterbauleuchte verbaut war.

    Schade ist es trotzdem...
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann beschreibe doch mal die Leuchte und deren Anschluss an´s Netz. Oftmals hat man es mit 2 Hauptstörern zu tun, einmal dem Schaltregler im Netzteil selbst, und einmal einem Schaltregler an der LED Leiste die für den Konstantstrom sorgt. Der Schaltregler im Netzteil ist einfach zu entstören, da er im hochfrequenten Bereich üblicherweise über die Sekundärspannungsleitung "abstrahlt". Dort ein Ferrit drauf, Leitung evtl. 1-2 Mal durch den Ferrit gewickelt, fertig. Dann noch beten, dass er nicht zu viel HF über seinen Netzanschluss abstrahlt, und schon hat man seine Ruhe.

    Sitzt in der Leuchte selbst, bzw. im Leuchtmittel, noch ein weiterer Regler, dann wird´s schwierig. Da könnte man nur das unterbinden was über den Versorgungsanschluss abgestrahlt wird, für alles andere müsste man den Kram öffnen, und das wäre nicht zulässig.

    Deswegen war ja mein obiger Vorschlag, eine andere Leuchte bzw. Leuchtmittel zu kaufen. Das wäre die einfachste Lösung.
     
Thema: LED-Lichtleiste stört Radioempfang
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Störungen beim digitalen radioempfang LED lampen

    ,
  2. led leuchte stört radio

    ,
  3. radio rauscht bei anschluß eines led trafos

    ,
  4. radio ukw rauscht bei anschluß eines led trafos,
  5. störung durch led röhren,
  6. led radio stört,
  7. led stört radio,
  8. radio mit led stören,
  9. led störe radio
Die Seite wird geladen...

LED-Lichtleiste stört Radioempfang - Ähnliche Themen

  1. Welche Vorteile hat die Miete von LED Beleuchtung?

    Welche Vorteile hat die Miete von LED Beleuchtung?: In unserer Firma wollen wir auf LED Technik umrüsten, die Beleuchtung ist schon in die Jahre gekommen und auf Grund von Umbauten und neuen...
  2. Led-Einbaustrahler für Aussen in Anthrazit

    Led-Einbaustrahler für Aussen in Anthrazit: Hallo, kann mir bitte jemand schöne Spots in der Farbe Anthrazit o. Schwarz empfehlen? 230V 68mm Bohrung IPx4
  3. Lichtplanung - wieviel LED Spots pro qm ?

    Lichtplanung - wieviel LED Spots pro qm ?: Hallo, ich bin gerade dabei die Lichtplanung für unser EFH zu machen. Ich habe mich dabei an dieser Rechenformal orientiert:...
  4. Strom sparen mit LED Leichtmittel? Stimmt das?

    Strom sparen mit LED Leichtmittel? Stimmt das?: Hey Community, habe mal folgende Frage in die Runde: Ich wollte mal fragen, ob es ausreicht eine normale Birne auszutauschen mit einer LED um...
  5. 230V-LEDs womit dimmen?!

    230V-LEDs womit dimmen?!: Hallo, habe bei mir auf dem Dachboden 8x 230V dimmbare LEDs (jeweils 7W) verbaut (Einbaufassung GX53). Nun wollte ich mir eigentlich den BJ...