Led-Spot Schutzleiter

Diskutiere Led-Spot Schutzleiter im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich habe folgendes Problem. Habe bei meinen Eltern eine Gipskartondecke eingezogen in der ich nun ein paar 230 Volt Spots einbauen möchte....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. inno13

    inno13

    Dabei seit:
    26. März 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    industriemechaniker
    Ort:
    Oberhausen
    Hallo,
    ich habe folgendes Problem. Habe bei meinen Eltern eine Gipskartondecke eingezogen in der ich nun ein paar 230 Volt Spots einbauen möchte.
    Habe aber gesehen das aus dem Deckenauslass nur die Braune Stromführende Ader und die Blaue Ader kommt. An meinem Spot aber eine Dreier-Lüsterklemme also mit Schutzleiter vorhanden ist. Kann ich den Spot einfach so anschließen? Wäre es evtl. sinnvoll mit einer zweiten kurzen Ader den Nullleiter mit dem Schutzleiter zu verbinden? Was wäre hier das kleinere Übel?

    vielen Dank
    Gruß Inno
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 16. Oktober 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    DU kannst da gar nichts anklemmen. Insbesondere nicht, wenn Du solche Fragen stellst!

    Das muss ein Elektriker machen. Jaja - ich weiß, der kostet und das ....... -egal. Es ist so!

    Und selbst wenn es nicht Vorschrift wäre, sollten Deine Eltern Dir und sich die paar Euro wert sein.
    Wenn da beim nächsten Leuchtmittelwechsel jemand mit nem Schlag von der Leiter fliegt, ................. :yikes
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn da wirklich nur eine blaue und braune Ader ankommen, ist darunter gar KEIN Nulleiter.
    Sondern nur ein Neutralleiter (OHNE Schutzfunktion) und der Außenleiter.
    Ein solches Brücken wäre - je nach Netzform - sehr gefährlich und ist daher generell VERBOTEN.

    Leuchten der Schutzklasse I (mit Schutzleiteranschluß) können dort NICHT betrieben werden.

    Entweder muß ein Schutzleiter fachgerecht nachgezogen werden oder man kann nur Leuchten der SK II (schutzisoliert, ohne Schutzleiteranschluß) verwenden.

    Aufgrund der Aderfarben sollte vom Fachmann überprüft werden, ob nicht doch eine gn/ge Ader vorhanden ist (evtl. gekürzt, überstrichen oder im Deckenauslaß liegend).
     
  5. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    @inno13
    Das mit der Drahtbrücke zwischen N und PE Anschluss nennt sich "klassische Nullung".
    Diese Art der "Erdung" wurde ausgeführt ,als es noch keine 3-adrigen Leitungen(NYM-I 3x1,5 o.ä.) gab und das ist vor sehr langer Zeit gewesen.:shades
    Diese Art der Schutzmaßnahme ist heute bei Neuanlagen verboten.
    Das "kleinere Übel "ist einen Fachmann zu rufen ,der sich das anschaut und dann die richtige Entscheidung trifft!
     
  6. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    und es gibt Gründe warum das heute nicht mehr gemacht wird!

    Hol einen Elektriker!

    Grüsse
    Jonny
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Jein.
    Das funktioniert nämlich NUR, wenn die ankommende zweiadrige Leitung L und PEN enthält statt (wie im Fall des Fragestellers) L und N !!!
    Und es ist auch nur bei einer bestimmten Netzform möglich.

    Nö. Drei- und mehradrige Leitungen gab es auch damals schon. Das war nicht der Grund.
    Abgesehen davon hat das Leitungskürzel kein "I" drin, sondern ein "J" (oder eben ein "O")...

    Und das seit Jahrzehnten. Aus gutem Grund!
    Denn sie kann - selbst dann, wenn sie korrekt ausgeführt wurde - zum "Tod WEGEN der Schutzmaßnahme" führen.

    Wo ist da ein Übel?
    Als "kleineres Übel" würde ich höchstens das ansehen, was man auch für den Laien vertreten könnte (wenngleich ihm strenggenommen auch verboten): Nämlich an zweiadrigen Leuchtenauslässen nurmehr schutzisolierte Leuchten (Kennzeichen: zwei Quadrate ineinander) anzuschließen.
     
  8. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Nur mal aus Interesse:
    Wo steht, dass es verboten ist privat eine Leuchte anzuklemmen?
     
  9. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    @Julius
    Wenn kein PE vorhanden(warum auch immer ) wird aus dem N durch Einbau einer Drahtbrücke auf den PE Anschluß ein PEN!
    Ob jetzt " I" oder "J" .... , " O" ist eine Leitung ohne PE.
    Bla....Bla ....Bla :sleeping
    Was passiert,wenn der "Null" bei der 2-adrigen Installation mit klassicher Nullung unterbrochen ist ,ist bekannt.
    Deswegen mein Hinweis mit dem "Übel"

    MfG
     
  10. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    @Einmal
    Das steht normalerweise in der Montage -Anleitung des elektrischen Betriebsmittels.
    Wenn es fahrlässig ausgeführt wurde und eine Gefahr für Leib und Leben darstellt(e) entscheiden höhere Instanzen darüber
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 18. Oktober 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und vor allem in den Anschlußbedingungen Deines VNB
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sorry, aber das ist grober Unfug!!!
    Ganz sicher nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    So eine Aussage darf von einem Fachmann nicht kommen.

    Wenn es sich um Straßenverkehr handelte, würde ich Dich jetzt fragen, wo Du Deinen Führerschein gewonnen hast...

    Für einen reinen N gelten ganz andere Bedingungen.
    Er darf z.B. abgesichert sein und geschaltet werden, was für einen PEN nicht zulässig ist, da es zu einer PEN-Unterbrechung mit Rückspannung führt.

    Oder wenn ein Fehlerstromschutzschalter vorgeschaltet ist??
    Wenn es gar ein TT-System ist???

    Dann werden die Abschaltbedingungen nicht eingehalten, so daß kein ausreichender Schutz bei indirektem Berühren besteht!

    Dein diesbezüglicher "Basteltipp" ist demnach noch weit unter Baumarkt"beratungs"niveau.
    Bitte unterlasse zukünftig solche gefährliche Irreführung!
     
  13. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Wer führt hier irre?

    Wie der TE vorgehen soll,habe ich und andere u.a. ,#5 und Du selbst ja schon erwähnt!(Beratung)


    Den Unterschied zwischen N und PEN und PE und deren sicherheitsrelevanten Schutzfunktionen in der jeweiligen Netzform ,sind mir sehr wohl bekannt.
    Und das Niveau hier sollten besser andere beurteilen.

    MfG
     
  14. inno13

    inno13

    Dabei seit:
    26. März 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    industriemechaniker
    Ort:
    Oberhausen
    vielen Dank für die Antworten. Eine Frage hätte ich rein interessenhalber als Laie noch. Was wäre eigentlich wenn der Raum mit einem FI-Schalter abgesichert wäre (was er nicht ist) und man würde die Strahler ohne Schutzleiter laufen lassen, würde er im Fall der Fälle abschalten?
     
  15. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Im Fehlerfall ,wenn das Gehäuse unter Spannung steht, löst er nicht aus .
    Weil kein Fehlerstom fließen kann.
     
  16. inno13

    inno13

    Dabei seit:
    26. März 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    industriemechaniker
    Ort:
    Oberhausen
    Und wenn ich das Gehäuse anfassen würde?
     
  17. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Würde der Fehlerstom durch deinen Körper fließen,wenn Du z.B. auf dem Fußboden stehst und eine leitende Verbindung darstellt.

    :yikes
     
  18. inno13

    inno13

    Dabei seit:
    26. März 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    industriemechaniker
    Ort:
    Oberhausen
    und hoffentlich auslösen...
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Oder auch nicht (es hängt von mehreren Parametern ab).
    Aber das ist mitnichten sichergestellt!
    So eine Situation käme dem Fall des direkten Berührens gleich. Darauf ist der FI aber nicht ausgelegt. Sondern nur für den Fall des indirekten Berührens.
    Abgesehen davon würde dadurch auch Brandgefahr bestehen können.

    Kannst Dir also aussuchen, ob zuerst die Hütte abbrennen oder ein Mensch zu Schaden kommen soll...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Noch ein Hinweis zu Deiner theoretischen Situation:
    Nicht nur im Falle eines Isolationsfehlers, sondern auch bereits bei intaktem Betriebsmittel könnte dann an den berührbaren Metallteilen eine Berührungsspannung von etwa 115V anstehen, da diese Schaltnetzteile häufig mit gegen PE geschalteten Entstörkondensatoren ausgerüstet sind!
    Ein Nicht-Anschluß des Schutzleiters bewirkt dann zusätzlich die Teil-Unwirksamkeit der Entstörung (was zu Problemen mit anderen Geräten fühhren kann, auch in der Nachbarschaft).

    Abhilfe:
    LED-Lampen der Schutzklasse III verwenden, die mit Netzteil der SK II betrieben werden.
    Diese dürfen auch Gehäuse aus berührbaren Metallteilen besitzen, das funktioniert dann ohne Schutzleiter einwandfrei und sicher.
     
  22. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Man beachte das Niveau!:bierchen:
     
Thema: Led-Spot Schutzleiter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. led spot ohne erdung

    ,
  2. led strahler ohnepe?

    ,
  3. led spot 230v mit schutzleiter

    ,
  4. led spots erden,
  5. led schutzleiter
Die Seite wird geladen...

Led-Spot Schutzleiter - Ähnliche Themen

  1. Welche Vorteile hat die Miete von LED Beleuchtung?

    Welche Vorteile hat die Miete von LED Beleuchtung?: In unserer Firma wollen wir auf LED Technik umrüsten, die Beleuchtung ist schon in die Jahre gekommen und auf Grund von Umbauten und neuen...
  2. Led-Einbaustrahler für Aussen in Anthrazit

    Led-Einbaustrahler für Aussen in Anthrazit: Hallo, kann mir bitte jemand schöne Spots in der Farbe Anthrazit o. Schwarz empfehlen? 230V 68mm Bohrung IPx4
  3. Lichtplanung - wieviel LED Spots pro qm ?

    Lichtplanung - wieviel LED Spots pro qm ?: Hallo, ich bin gerade dabei die Lichtplanung für unser EFH zu machen. Ich habe mich dabei an dieser Rechenformal orientiert:...
  4. Strom sparen mit LED Leichtmittel? Stimmt das?

    Strom sparen mit LED Leichtmittel? Stimmt das?: Hey Community, habe mal folgende Frage in die Runde: Ich wollte mal fragen, ob es ausreicht eine normale Birne auszutauschen mit einer LED um...
  5. 230V-LEDs womit dimmen?!

    230V-LEDs womit dimmen?!: Hallo, habe bei mir auf dem Dachboden 8x 230V dimmbare LEDs (jeweils 7W) verbaut (Einbaufassung GX53). Nun wollte ich mir eigentlich den BJ...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.