Leerrohre für Schwachstrom

Diskutiere Leerrohre für Schwachstrom im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, Bei unserem Bau steht in den nächsten 1-2 die Rohinstallation der Elektrik statt. Bei unserem Nachbarn habe ich mir schon die...

  1. BraKos

    BraKos

    Dabei seit:
    6. Februar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Lrrach
    Hallo zusammen,

    Bei unserem Bau steht in den nächsten 1-2 die Rohinstallation der Elektrik statt. Bei unserem Nachbarn habe ich mir schon die Arbeit der Elektriker angeschaut.

    Ich war geschoxkt, als ich gesehen habe, wie zB die Satellitenkabel verlegt worden sind.


    Mir wurde mal gesagt, dass nach VDE die Schwachstrom - Leitungen alle in Leerrohre und zugfähig verlegt werden sollen.



    Leider ist die Suche km Internet nicht gerade einfach. Habt ihr Tipps? Wo finde ich die Information?


    Danke had Grüße


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 derclausi, 28. Mai 2016
    derclausi

    derclausi

    Dabei seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    NFZ Elektriker
    Ort:
    NRW
    Es kommt darauf an was vereinbart wurde. Im Normalfall werden Koax,Tel und Cat. Leitungen in Rohren verlegt,damit sie austauschbar bleiben. Dazu sollten es aber die richtigen Wellrohre , und auch ordentlich verlegt sein,ohne zu kleine Biegeradien. Ansonsten wird das mit dem Austauschen nix.
    Allerdings stellt sich mir die Frage welcher Häuslebauer nach XX Jahren irgendwelche Leitungen tauschen möchte oder tauschen lassen möchte? Besser jetzt zukunftsicher planen. Netzwerk z.B. mit Glasfaser.
    Gruß Claus
     
  4. BraKos

    BraKos

    Dabei seit:
    6. Februar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Lrrach
    I'm bauvertrag steht dass alles nach VDE und EVU gemacht wird. Von anderen Unternehmen wurde mir gesagt dass sämtliche sxhwachstromleitungen austauschbar verlegt werden müsse.

    Nur meinte der Bauleiter dass ich das doch mal ausdrucken soll..[​IMG][​IMG]

    Ist das so in Ordnung? Sat Kabel nicht komplett im Rohr und dann gehen sogar 3 In ein Rohr?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  5. #4 derclausi, 29. Mai 2016
    derclausi

    derclausi

    Dabei seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    NFZ Elektriker
    Ort:
    NRW
    Natürlich ist das so nicht in Ordnung. Da kannste dir die Rohre auch sparen. Dort wird man nach dem Estrichlegen und Verputz kein Kabel mehr nachgezogen kriegen. Sieht nach Pfusch aus. Musste wohl schnell gehen.
     
  6. #5 derclausi, 29. Mai 2016
    derclausi

    derclausi

    Dabei seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    NFZ Elektriker
    Ort:
    NRW
    Kommunikationsleitungen sind auswechselbar zu verlegen (DIN18015), und ob der das Rohr nun Installationsrohr oder Schutzrohr nennt, ist völlig egal.<br />
    <br />
    In meinen Augen ist das nur eine Ausrede. Eine Schnur zum Einziehen ist natürlich nicht der Hit. Es gibt Einziehhilfen, dann ordentlich schmieren und es flutscht.
     
  7. BraKos

    BraKos

    Dabei seit:
    6. Februar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Lrrach
    Ist die DIN eigentlich fest vorgeschrieben? Im bau-Werkvertrag steht nur was von VDE und EVU..Mir wurde mal.was von VDE 0100 erzählt..Das soll auch verschreiben, dass sogenannte Schwachstrom Leitungen generell auswechselbar sein müssen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  8. #7 Altbau1928, 29. Mai 2016
    Altbau1928

    Altbau1928

    Dabei seit:
    14. Dezember 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Göttingen
    Das ist Pfusch! Übergang von 3 auf 1 Leerrohr ist ohne Dose unzulässig. Rechts die Kabel haben gar kein Leerrohr. Links geht ein Austauschen nur über Ankleben der neuen Leitung an der bisherigen und nachziehen.
     
  9. #8 tobikalle, 29. Mai 2016
    tobikalle

    tobikalle

    Dabei seit:
    2. Mai 2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Fellbach
    Pfusch - kann man so nennen. Warum ein Übergang von 3 auf 1 Rohr unzulässig sein soll, kannst Du sicher begründen.
    Die Leitungen sind halt nicht (ohne weiteres) auswechselbar und entsprechen von daher nicht der Empfehlung der DIN18015. Wenn die wirksam vereinbar ist: Einmal neu bitte, diesmal richtig.
    Rechts die Kabel sind 230V Leitungen, dort besteht überhaupt keine Notwendigkeit, diese auswechselbar zu verlegen.

    Ansonsten sind die Kabel auf dem Rohfußboden zu nah an der Wand verlegt. 20cm Abstand sollten sein.
     
  10. BraKos

    BraKos

    Dabei seit:
    6. Februar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Lrrach
    Die DIN ist im Vertrag nicht explizit vereinbart worden. Soweit ich aber weißt sollte schwachstrom Leitungen bzw Telekommunikation Leitungen immer wechselbar und somit im Rohr verlegt werden. Stimmt das?

    Warum dürfen die Kabel nicht so nah an dir Wand verlegt werden?




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  11. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Meister
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Die DIN 18015 wurde doch schon genannt.

    Jeder Auftragnehmer schuldet nach VOB und BGB ein Werk nach den Anerkannten Regeln der Technik (= Normen). Wenn die DIN 18015 nicht ausdrücklich durch Individualvereinbarung ausgeschlossen ist, ist sie nach meiner Rechtsauslegung verbindlich. VDE-Normen haben übrigens auch eine Klassifikation nach DIN.

    Damit der Estrich nicht bricht. Frag mal den Estrichleger was er meint und von dem Leerrohrüberstand am Übergang zum Boden hält.
     
  12. BraKos

    BraKos

    Dabei seit:
    6. Februar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Lrrach
    Hi,


    Vielen dand für den super Tipp und die gute beschreibung..Das heisst dass die genannte DIN immer gültig ist, wenn es nicht ausschließlich ausgeschlossen würde.

    Bei mir steht im Werkvertrag nur drin dass alles auch VDE gemacht wird. Somit ist die DIN inkludiert, richtig?




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  13. #12 tobikalle, 30. Mai 2016
    tobikalle

    tobikalle

    Dabei seit:
    2. Mai 2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Fellbach
    Typisch - es wird nur das gelesen, was in den eigenen Kram passt. Ich bin der Meinung, dass man das so pauschal nicht mal annähernd behaupten kann. Ohne Wortlaut der Baubeschreibung schon gar nicht.
     
  14. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Und damit stehst du ziemlich allein. Und nun?
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. BraKos

    BraKos

    Dabei seit:
    6. Februar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Lrrach
    Deswegen frage ich hier nach Rat,oder? Ich bin nicht vom Fach. Wenn ich das selber beantworten könnte, wäre ich nicht hier.

    In der Baubeschreibung steht es ebenfalls sehr generische..Die Arbeiten werden nach VDE und evu erledigt. Mehr nicht...


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  17. #15 Skeptiker, 30. Mai 2016
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Wenn keine weitergehenden Vereinbarung getroffen wurde, sind immer die a.R.d.T. zu erfüllen. Und ob die DIN 18 015 eine solche ist sollte Dipol fachlich beurteilen können. Oder welchen Grund gibt es Deiner Meinung nach, ihm hier fundiert zu widersprechen?
     
Thema:

Leerrohre für Schwachstrom

Die Seite wird geladen...

Leerrohre für Schwachstrom - Ähnliche Themen

  1. Leerrohr - Kabelschutzrohr; Unterschiede

    Leerrohr - Kabelschutzrohr; Unterschiede: Hallo zusammen, im Rahmen unseres Neubaus (Generalunternehmer) haben wir vorab mit dem Elektriker gesprochen. Ich sagte ich möchte gerne in jeden...
  2. Abdichtung Leerrohr zu Gararge

    Abdichtung Leerrohr zu Gararge: Hallo, vom Keller bis zur Garage hab ich zwecks Sat/Netzwerk/Bus ein Leerrohr DN100 legen lassen. Die Kernbohrung im Keller ist selbst mit ein...
  3. Verlegung Leerrohr/Kabel durch 36 Proton

    Verlegung Leerrohr/Kabel durch 36 Proton: Hallo, ich möchte gerne bei mir (Rohbau einer DHH) folgendes umsetzen und habe einpaar Fragen: Leerrohr(e) für 2x COX-Kabel(SAT), 1x CAT7,1x...
  4. Kernbohrung mit Leerrohr im Mauerwerk abdichten

    Kernbohrung mit Leerrohr im Mauerwerk abdichten: Hallo zusammen, unsere Kellerabdichtung geht voran und ich hoffe, ihr könnt mir noch einmal helfen. Ich habe hier bereits sehr viele Meinungen...
  5. Telekom Telefonkabel Leerrohr?

    Telekom Telefonkabel Leerrohr?: hi kann mir jemand sagen, wie die Telekom das Telefonkabel von der Straße ins Haus legt? Wir hatten damals einen Graben gebuddelt, für die...