Lehmige Böden - Recycling Material & Verdichten notwendig ?

Diskutiere Lehmige Böden - Recycling Material & Verdichten notwendig ? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Liebe Bauexperten, wir stehen gerade vor der Frage, ob es sinnvoll ist den Außenbereich unseres Kellergeschosses (bis auf 0,5 m im Erdreich...

  1. Ulli

    Ulli Gast

    Liebe Bauexperten,

    wir stehen gerade vor der Frage, ob es sinnvoll ist den Außenbereich unseres Kellergeschosses (bis auf 0,5 m im Erdreich eingebettet) mit recyclingfähigem und verdichtbaren Material auffüllen zu lassen ???

    Die Erdaushubmassen sind feste, stark sandige, schluffige Tone (bis 2 Meter unter der Erdoberfläche) und steif-halbfeste Tone (tiefer als 2 Meter), insgesamt also sehr lehmig.

    Jeder erzählt mir etwas anderes... Ist eine Auffüllung mit Sand (recylingfähigem Material) und lagenweises Verdichten sinnvoll und notwendig ???

    Ich denke da vor allem auch an die für den Kanalanschluß zu verlegenden Rohre und möchte nicht, daß diese sich später, bei einem evtl. Setzen des Grundstücks, abreißen.

    Kann ich dies mit dem fachgerechten Verdichten ausschließen, oder reduziere ich damit nur das Restrisiko und wer würde, falls es doch passieren sollte dafür haften (der Bauunternehmer, der die Verdichtung vorgenommen hat) ?

    Welche Empfehlung könnt Ihr aussprechen ?

    Vielen Dank für Eure Kommentare im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Schwabe

    Schwabe

    Dabei seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Ulli,

    steif-halbfeste Tone , insgesamt also sehr lehmig – dieses Material können Sie nicht verdichten !!!!
    Die zu verlegenden Rohre sind in Sand zu betten und einzuhüllen. Dadrauf, bis zur Geländeoberkante, kommt dann lagenwise verdichtetes, verdichtfähiges Material
    (z.B.sandige, schluffige Tone).

    Mit freundlichen Grüßen
    Schwabe
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "mmmh"

    bei Recycling muss ich immer an Bauschutt denken ... selbst wenn geschenkt würd ich mit sowas keinen Arbeitsraum damit verfüllen wollen ... gibt´s keinen Kies bzw. Bergkies in Ihrer Region ???
    .
     
  5. Schwabe

    Schwabe

    Dabei seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Leipzig
    Richtig !!! Kein Recycling. Zumal Ziegelrecycling auch noch Wasser aufnimmt. Ich meinte ja auch "natürliches Erdreich".

    MfG
    Schwabe
     
  6. puschel1st

    puschel1st

    Dabei seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landschaftsarchitekt
    Ort:
    Hamburg
    Recyclingfähig?

    Recyclingfähig? Das ist wohl fast jedes Material ;o) Sie meinen wohl eher Recycling-Material, oder? Da fällt so ziemlich alles darunter, was irgendwo anders beim Bau übrig bleibt. Zertifiziertes Material, als laufend auf die richtige Kornabstufung untersuchtes Recyclingmaterial, liegt dann preislich (zumindest hier im Norden) nicht viel günstiger als Naturbaustoff. Wobei mir Zertifizierungen eher nur für Tragschichtmaterial, nicht für "Füllsand" bekannt sind.
    Auf jeden Fall nicht nicht mit ihrem anstehenden Boden verfüllen. Setzungen im Rohrbereich, ggf. auf den darüber liegenden Befestigungen (Hauszuwegung/Terrasse etc.) und mangelnder Zulauf in die Gebäudedrainage sind vorprogrammiert.
     
Thema:

Lehmige Böden - Recycling Material & Verdichten notwendig ?

Die Seite wird geladen...

Lehmige Böden - Recycling Material & Verdichten notwendig ? - Ähnliche Themen

  1. Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden

    Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden: Hallo zusammen, Leider konnte ich keine Antwort auf meine Frage nirgends finden. Daher über diesem Weg. Folgende Situation stellt sich bei mir...
  2. Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material"

    Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material": Hallo zusammen, wir haben vor kurzem unsere Garage "restaurieren" (ca. 18 Jahre alt) lassen, da wir grössere Probleme mit Feuchtigkeit gehabt...
  3. Was für ein Boden ist das?

    Was für ein Boden ist das?: Habe in einem Raum, welcher 1969 zugebaut wurde, einen interessanten Boden gefunden, welchen ich nicht zuordnen kann. bild auf:...
  4. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...
  5. 2,5 cm Boden ausgleichen

    2,5 cm Boden ausgleichen: Hallo zusammen, weiter geht es mit unserem Projekt. Wir müssen in einem Raum ca. 2,5 cm Boden ausgleichen, damit wir dann unseren Vinyl-Boden...