Leitungen/Dosen ein"gipsen" in Feuchträumen

Diskutiere Leitungen/Dosen ein"gipsen" in Feuchträumen im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, in Bad/WC, bzw. allen Räumen, welche keinen Gipsputz erhalten, kann ich ja auch keinen Gips bei der Elektroinstallation verwenden, oder?...

  1. #1 EricNemo, 25.02.2008
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    Hallo,

    in Bad/WC, bzw. allen Räumen, welche keinen Gipsputz erhalten, kann ich ja auch keinen Gips bei der Elektroinstallation verwenden, oder?

    Meine Suche nach einem "Zementspachtel" verlief aber leider sehr ernüchternt, da ich nur Produkte gefunden habe, bei denen ich mir fast so unsicher war wie der Verkäufer ob es geeignet ist.^^ Oder das Zeug war übelst teuer...

    In den Bädern und einigen Kellerräumen wird es wohl Kalk/Zement-Putz werden, kann ich dann einfach mit etwas dicker angerührtem Kalk/Zementputz die Leitungen und Dosen setzen?
     
  2. Blabs

    Blabs

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Haag i.OB
    Natürlich geht das, aber es dauert schon einige Tage bis die Dosen wirklich gut halten. Kannst den Putz auch mit etwas hydralischem Kalk oder Zement "verbessern".
     
  3. #3 EricNemo, 25.02.2008
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    mhhh... quasi ein bisschen Zement in den Putz mit einrühren - das ginge natürlich recht einfach.

    @Elektriker, was nehmt ihr denn in diesen Räumen her? Ich bin mir absolut sicher, einfach nur zu dämlich zu sein, das richtige im Regal zu erkennen^^ Wie muss das Zeug den heissen?
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Kaufe Dir im Baustoffachhandel (NICHT im Baumarkt!!! Wenn Du den Preisunterschied gesehen hast, wirst Du nie WIEDER Schnellzement im Baumarkt kaufen...) einen SACK Schnellzement!
    Und dazu nen Sack Kalk-Zement- oder Zement-Putz (je nachdem, welcher Putz dann dran soll, notfalls nehmen, was verfügbar ist...). Den dann mit dem Schnellzement mischen.
    Oder mit Sand und. ggf. etwas Kalk/Binder selbst einen Schnellmörtel anmischen (trocken).

    Dann jeweils nen Becher davon anrühren und einige Dosen setzen.
    Die Topfzeit ist abhängig vom Anteil des Schnellzements (ausprobieren).

    Darauf achten, daß die Dosen (wie stets!) völlig hohlraumfrei umschlossen werden!!!

    Viel Erfolg!
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Vergessen:

    Nach jedem Durchgang das Werkzeug mit klarem Wasser gut abspülen!

    Sonst zieht der Schnellmörtel immer flotter an (Kristallisationskeime)- und Du lernst, wie man ganz schnell Dosen setzt.
    Oder wie man ausgehärteten Schnellzement wieder vom Werkzeug kratzen kann... :biggthumpup:
     
  6. #6 EricNemo, 25.02.2008
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    danke, dann werd ich morgen wohl zum Baustoffhändler fahren müssen...^^ Danke für die ausführliche Beschreibung.

    So wie es sich anhört ist das saubere Werkzeug hier noch wichtiger als beim Gips - hätte ich doch nur richtig fliessend Wasser^^

    Nebenfrage: Was kann passieren, wenn mal eine Dose nicht 100% umschlossen ist. Klar hab ich überall krass drauf geachtet, aber durchsehen kann ich ja auch nicht. Bei Dose wo es von vornherein schwierig war, hab ich die Dose selbst zusätzlich auch immer mit Gips eingeschmiert, aber wie gesagt, 100%ig sicher kann man sich ja nie sein...
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, dann hast Du es vermutlich schon besser gemacht als viele Elektriker!

    Drei Dinge können bei kleineren Hohlräumen passieren:
    1) die Luftdichtheit wird nicht erreicht (wesentlich ist das nur in Außenwänden aus Hohlsteinen aller Art)
    2) die Wärmeableitung ist eingeschränkt (wichtig nur bei stark belasteten Dimmern)
    3) die Dose bricht, wenn man einen Einsatz festkrallt (was man allein eh nicht machen sollte - bitte IMMER Dosenschrauben verwenden!!!)

    Ach ja:
    Zum Anmachen generell bitte nur KALTES und GANZ SAUBERES Wasser verwenden.
     
  8. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Wir nehmen das, andere hersteller haben aber sicherlich ähnliche Produkte.

    Grüsse
    Jonny
     
  9. Sachse

    Sachse

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateuer
    Ort:
    Westsachsen
    Gips! :D Stinknormalen Gips nehmen wir im Bad

    :28::28:

    Funktioniert auch super, ausserdem wird noch drüber geputzt.
    Ach und so wird das schon seit Jahrzehnten gemacht und ich hab noch nie von Problemen gehört.
     
  10. #10 EricNemo, 20.03.2008
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    dieses Zeug hab ich letzendlich gekauft. Geht gut, dauert nur länger als beim Gips bis es fest ist. Dafür kein Stress nach dem Anrühren^^
     
  11. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Da waren der Putzer und der Architekt die ziemlich tobten, und erst beruhigt waren als der ganze Gips wieder aus dem Bad draussen war. :biggthumpup:
     
  12. Sachse

    Sachse

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateuer
    Ort:
    Westsachsen
    Also ich mache seit 10 Jahren Bäder und hab noch nie irgendwelchenÄrger oder sonstwas gehabt und durch die Bäder sind etliche Architekten, Sachverständige, Bauhrerren und sonstwer gerannt.
    Also alles kein Problem
     
  13. #13 pauline10, 20.03.2008
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!

    Hallo,

    ich weiß nicht warum der Architekt getobt hat, als er Gips im Bad sah. Aber im normalen Wohnungsbad ist es so trocken, daß da kein Schaden entsteht. Das wußte der Architekt eben noch nicht, nehme ich mal an. Nicht das Zusammentreffen von Zement und Gips löst einen Schaden aus. Nur dann wenn dieses Zusammentreffen auch noch naß wird entsteht ein Schaden durch die Etringittbildung mit 32 Wassermolekülen. Deswegen darf Zement und Gips nicht im Außenbereich zusammen eingesetzt werden.

    Gruß

    pauline

    Im Zement ist übrigens auch eine kleine Menge Gips ganz normal zugemischt.
     
  14. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Das Thema hatten wir schon durch, bitte die Suche bemühen.

    Ich mach's so, andere dürfen's gerne anders handhaben.
     
  15. #15 EricNemo, 21.03.2008
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    da der Ansetzmörtel sich preislich nicht relevant vom Gips absetzt ist es mir egal, ob ich dies oder jenes Zeug anrühr. Sicher ist sicher, bei mir kein Gips in den Feuchträumen, bzw. in den Räumen, wo halt auch kein Gipsputz rein kommt...
     
Thema: Leitungen/Dosen ein"gipsen" in Feuchträumen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. steckdosen ausgipsen bad

    ,
  2. dosen eingipsen feuchtraum

    ,
  3. leitungen im bad eingipsen

    ,
  4. unterputzdosen mit kalktementputz,
  5. gips im feuchtraum,
  6. dosen eingipsen im bad,
  7. dsen setzen feuchtraum
Die Seite wird geladen...

Leitungen/Dosen ein"gipsen" in Feuchträumen - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Verlegung von Leitungen

    Frage zur Verlegung von Leitungen: Hallo! Ich bin neu im Forum, habe mich durch viele interessante Beiträge gewühlt und nun selbst eine Frage: Normalerweise verlegt man ja die...
  2. Leitung in Heizraum einführen

    Leitung in Heizraum einführen: Hallo, damit die nächste Heizung einmal smart sein kann, soll bei einer Kellerrenovierung eine Netzwerkleitung in den Heizkeller eingeführt...
  3. Leitung horizontal über/durch Schacht legen

    Leitung horizontal über/durch Schacht legen: Hallo allerseits, wie bereits in einem anderen Thread geschrieben, modernisieren wir aktuell unser gerade gekauftes Haus. Die Elektrik mache ich...
  4. Temperatursensor und Kleinspannung über dreiadrige Leitung

    Temperatursensor und Kleinspannung über dreiadrige Leitung: Hallo, wir haben an der Außenwand des Hauses einen Temperaturfühler für die Heizung, zu dem eine 3adrige Leitung führt (nur 2 Adern in...
  5. Leitung neu machen oder in Dose flicken?

    Leitung neu machen oder in Dose flicken?: Hallo, ich bin dabei die Leitungen in meiner Küche in die Wand zu legen und klemme die Leitungen von Steckdose zu Steckdose. Nun komme ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden