Leitungen in Außenwand vor Frost schützen

Diskutiere Leitungen in Außenwand vor Frost schützen im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo liebe Gemeinde, folgend kurz meine Geschichte: Im Oktober ergab sich das mein Elternhaus plötzlich und völlig unerwartet in Leerstand...

  1. Iopodx

    Iopodx

    Dabei seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student der Physik
    Ort:
    Leipzig
    Hallo liebe Gemeinde,

    folgend kurz meine Geschichte: Im Oktober ergab sich das mein Elternhaus plötzlich und völlig unerwartet in Leerstand gekommen ist. Da ich in dieser Zeit erstmal viel anderes als das Haus im Kopf hatte kam es natürlich irgendwann wie es kommen musste; da ich die Zentrale Steuerung der Heizung auf etwa 7°C gestellt hatte und draußen -20°C über Tage waren, sind natürlich irgendwann die Rohre eingefroren, natürlich mit anschließendem Wasserrohrbruch.

    Das Haus ist 1991 erbaut, Porenbeton ohne weitere Dämmung, es wurde ziemlich viel gepfuscht und wie zu erwarten auch bei den Rohren die in der Außenwand liegen, Wandstärke an dieser Stelle dürfte nur rund die Hälfte sein, also etwas mehr als 10cm...

    Ein Klempner hat beide Schächte geöffnet (jeweils in den Ecken) und die Rohrbrüche an Heizungs-Vor- und Rücklauf und natürlich auch am Kaltwasserzulauf und Warmwasserrohr repariert.

    Diese Schächte waren natürlich komplett mit Dämmstoff ausgestopft, die Rohre selbst ziemlich dünn isoliert. Jetzt würde ich es gerne bestmöglich gestalten, so dass ein Einfrieren der Rohre unwahrscheinlich ist.

    Das beste wäre natürlich einen Koffer für die Rohre anzusetzen, das geht aber auf Grund meiner finanziellen Mittel im Moment noch nicht, dazu wäre unter anderem eine Badsanierung notwendig.

    Das Problem ist eben, das das Haus ab Juli vermietet ist und ich somit keinen Einfluss mehr darauf habe wie im Haus geheizt wird, somit sollte es halt schon relativ ordentlich funktionieren auch wenn die Temperatur im Haus eben gering ist.

    Ich hätte mir gedacht:

    Begleitheizung der Rohre mit Heizkabel, drumherum eine ziemlich dicke Isolierung (so dick wie möglich). Allerdings bleibt noch die Frage: Wenn ich den Schacht wieder komplett mit Dämmstoffen ausstopfe, dann ist das sicherlich auf den ersten Blick sinnvoll. Auf den zweiten verhindert es aber doch auch, das die Wärme vom Haus an das Rohr gelangen kann. Wenn nun die Isolierung Innen - Rohr - Außen etwa gleichwertig ist, dann wird sich bei 20°C Raumtemperatur und -20°C Außentemperatur (Milchmädchenrechnung, ich weiß...) etwa 0°C am Rohr einstellen. Das könnte die Begleitheizung sicherlich verhindern, aber darauf Vertrauen?

    Stopfe ich den Schacht nicht komplett mit Dämmstoffen aus, laufe ich Gefahr eine Wärmebrücke zu legen.

    In einem Der Schächte liegt eh die Gasleitung, Klempner meinte Schacht oben und unten öffnen um für eine Hinterlüftung zu Sorgen um dann die Geruchsstoffe aus dem Gas riechen zu können... Damit das funktioniert kann ich den Schacht ja eh nicht vollstopfen?

    Das wird alles wieder viel komplizierter als ich dachte, und leider fehlen mir auch die finanziellen Mittel es professionell machen zu lassen, denn ab 1.7. ist das Haus vermietet und bis dahin kann ich nicht mehr all zu viel abzwacken. Trotzdem muss es "einwandfrei" sein.

    Ich danke euch und sorry für den langen Text!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Wenn sich jeder in gleicher Lage derartige Gedanken machen würde und das dann auch noch umsetzt, dann bräuchten wir sicherlich einige Kraftwerke mehr. Hier war ja wohl alles gut gedämmt. Und nur die Dummheit oder die Nachlässigkeit hat zum Schaden geführt. Das könnte auch bei Stromausfall passieren nur merkt man das schneller.

    Eine Begleitheizung ist immer nur das letzte Mittel gegen das Einfrieren und auch in bestimmten Anlagenteilen.

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  4. #3 Andreasmalta, 15. April 2012
    Andreasmalta

    Andreasmalta

    Dabei seit:
    7. Juni 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    tischlermeister
    Ort:
    malta
    Hallo,
    beim Ausstopfen würde ich nur darauf achten, einen Dämmstoff zu nehmen, der nicht feuchtigkeitsempfindlich ist, da Gasbeton enorm hygroskopisch sind und wenn eh viel gepfuscht wurde, wahrscheinlich auf Feuchtigkeitsschutz nicht unbedingt geachtet wurde.
    Sonst wäre die Dämmwirkung gleich wieder hin.Es gibt z.B.Brunnenschaum oder andere, die keine Feuchtgkeit aufnehmen.
    Gruß von Andreas
     
Thema: Leitungen in Außenwand vor Frost schützen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gasrohr vor frost schützen wie

Die Seite wird geladen...

Leitungen in Außenwand vor Frost schützen - Ähnliche Themen

  1. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  2. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  3. Außenwand innen vormauern

    Außenwand innen vormauern: Hallo liebe Bau-Erfahrene, ich versuche gerade das Ergeschoss eines Zweifamilienhauses von 1870 zu sanieren. Nachdem ich Videos von Konrad...
  4. Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand

    Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand: Guten Tag, erneut habe ich ein Anliegen, welches ich so nicht im Forum finden konnte. Sollte es bereits einen Beitrag hierzu geben, bitte ich um...
  5. Wie Dachfenster vor Feuchtigkeit schützen?

    Wie Dachfenster vor Feuchtigkeit schützen?: Hallo zusammen, wir haben letztes Jahr Gebaut und folgendes Problem mit unseren Dachfenstern: Wir haben überall eine 3-Fach Verglasung außer an...