Leitungsquerschnitte Induktionsherd

Diskutiere Leitungsquerschnitte Induktionsherd im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, die Frage ist so oder so ähnlich hier schon öfters aufgekommen, aber ich habe leider nicht den Sachverstand, das zu übertragen....

  1. Philst

    Philst

    Dabei seit:
    18.03.2023
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    die Frage ist so oder so ähnlich hier schon öfters aufgekommen, aber ich habe leider nicht den Sachverstand, das zu übertragen. Daher bitte ich ggf. um Nachsicht bei Wiederholungen.

    Für den Induktionsherd (mit integriertem Dunstabzug) muss eine Stromleitung gelegt werden. Küchenbauer beschreibt die Leistungsanforderung mit "Drehstrom, 230/400V, 3x16A".

    Der Elektriker will Nym-j 3x1.5 verlegen. Verlegeart ist mir nicht ganz klar (mehrere Leitungen nebeneinander auf Rohboden, im diesem Fall bis zu sechs Stück, ich sehe nur Wand, Luft, erdboden als Optionen für Verlegearten, gucke aber vermutlich schlicht falsch). Zudem werden sie zusammen mit weiteren Leitungen durch die Kellerdecke geführt, also kurzzeitig gebündelt. Später sollen sie unter Dämmung unter einer FBH liegen.

    Abstand zum Verteiler dürften ca 8-10m sein.

    Ich frage mich, ob der Leitungsquerschnitt nicht höher sein muss? Ist noch etwas relevant / wichtig?

    Leider läuft es mit dem GU, über den der Elektriker kommt, insgesamt nicht sehr gut. Daher haben wir nun ein höheres Bedürfnis, einzelne Themen zu prüfen.

    Ich danke für jede Rückmeldung!
     
  2. #2 Fabian Weber, 05.02.2024
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.858
    Zustimmungen:
    5.269
    Ja, Du hast Recht.

    Also 1-phasig funktioniert schonmal nicht, darum ja auch 3-Phasen mit je 16A Absicherung.

    Außerdem ist der Querschnitt zu dünn.

    Herdanschlüsse werden immer mindestens mit 2,5mm2 abgesichert.

    Da können bis zu 7kW zusammenkommen, wenn alle Herdplatten gleichzeitig laufen.

    Fazit, es muss mindestens 5x2,5mm2 sein.

    So dick ist ja auch das Kabel vom Herd.
     
    Oehmi gefällt das.
  3. #3 nordanney, 05.02.2024
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.149
    Zustimmungen:
    1.674
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Elektriker oder Metzger?
    Da hast Du Deine Antwort.
     
  4. #4 Hercule, 05.02.2024
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.428
    Zustimmungen:
    794
    Dann ist er kein Elektriker.
    Ein Elektriker würde ein 5x....mm² verlegen und den Querschnitt entsprechend Leitungslänge und Verlegeart auslegen.
    Außerdem wüsste er das es möglich sein muss die Leitung mit 20A abzusichern, auch wenn temporär mit 16A abgesichert wird.

    In den meisten Fällen wird ein 5x2,5mm² verlegt außer die Leitungslänge ist sehr lang bzw liegt in einer gedämmten Trockenbauwand: dann sind 4mm² nötig.
     
    Tikonteroga gefällt das.
  5. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Ein Elektriker, der zum Herd 3x1,5mm² legen will? Du bist sicher, dass der wirklich Elektriker ist? Also so richtig, mit Ausbildung u.s.w.?
     
  6. #6 Fabian Weber, 05.02.2024
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.858
    Zustimmungen:
    5.269
    16A reichen.
     
  7. Philst

    Philst

    Dabei seit:
    18.03.2023
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das ging ja super schnell und ist sehr umfangreiches Feedback! Vielen Dank!

    Dann hoffe ich mal, dass vielleicht doch nur ein Missverständnis vorliegt...

    Auch wenn es quasi "egal" ist aus meiner Sicht, weil es einfach funktionieren sollte, was genau wäre denn der technische Grund da für? Mein (wohl extrem laienhaftes) Verständnis:

    Die fünf Adern brauche ich, weil die verschiedenen Phasen des Drehstrom da besser mit laufen? Geht Drehstrom mit drei Adern überhaupt? Auf die Schutzleiter kann ich ja kaum verzichten...

    Der größere Leitungsquerschnitt soll Spannungsverluste vermeiden bzw auch verhindern, dass die durchleitbare Leistung zu sehr sinkt (hier würde quasi der Herd nicht warm). Das Risiko ist hier wegen der Verlegeart eh schon erhöht.

    Und zum Abschluss besonders unbedarft: Wieso hat es einen Vorteil höher (mehr Ampere) abzusichern, steigert es nicht eher das Risiko?

    Nochmals vielen Dank!

    P. S. Keine Sorge, die Fragen sind rein aus dem Wunsch es zumindest grob zu verstehen, ich mache in dem Bereich sicher nichts selbst.
     
  8. #8 SIL, 05.02.2024
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2024
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.301
    Zustimmungen:
    3.428
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Wie kommst du darauf ..es sind immer noch 3* Phase und ein POT /Schutzleiter und ein 0 Neutral ,ergibt 5 Adern und ja 'Drehstrom' benutzt 3 Adern plus Schutz Pot/ 0 oder in alter Bauweise 3 Adern plus ein Schutzleiter ergo 4* Adern.
     
  9. #9 petra345, 05.02.2024
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.672
    Zustimmungen:
    852
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Bei einem Induktionsherd, vermute ich mal, werden nur zwei Außenleiter plus der Neutralleiter belastet.
    Das kommt auf die jeweilige Kochmulde an und kann auch anders sein. Zumindest meine Kochmulde benutzt nur 2 Außenleiter und der Backofen hat seinen eigenen Anschluß.
    Aber 2,5 mm² ist Standard. Miele empfielt sogar 4 mm², weil die Leistung immer weiter steigt.
    Der Elektriker will vermutlich extra Geld für 2,5.
     
  10. #10 Fabian Weber, 05.02.2024
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.858
    Zustimmungen:
    5.269
    1,5mm2 ist einfach für die Leistung zu schwach.

    Normalerweise bekommt das Kochfeld 2 von den 3Phasen und der Backofen bekommt die 3te Phase.

    Es gibt auch Backöfen, die über Schuko laufen, was aber auch einer Phase entspricht (z.B. Backofen im Hochschrank).

    Der Herd läuft also nicht mit Drehstrom, sondern die beiden linken Herdplatten bekommen eine Phase und die beiden rechten eine Phase.

    Die Verlegeart auf der Rohdecke ist vollkommen unkritisch und Standard im Wohnungsbau.
     
  11. #11 Hercule, 05.02.2024
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.428
    Zustimmungen:
    794
    Wenn mich nicht alles täuscht verlangt der VDE in seinen Normen bei neu verlegten Herd Leitungen eine Auslegung auf 20A.
    Auch wenn dann wie üblich mit 16A abgesichert wird.
    Irgendein Elektriker hier wird das sicher genauer wissen und bestätigen können.
     
    Tikonteroga gefällt das.
  12. Philst

    Philst

    Dabei seit:
    18.03.2023
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank! So ganz verstehe ich es technisch noch nicht. Aber bei solchen Themen macht es als Laie vielleicht auch Sinn, einfach dran zu glauben. Ich hatte gerade mal in die Anleitung des Herds geschaut, daraus werde ich aber gar nicht schlau.

    Der Ofen ist wie erwähnt tatsächlich spät im Hochschrank

    Jedenfalls werde ich nochmal nachfragen und ggf auf 5x2,5 drängen.
     
  13. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.301
    Zustimmungen:
    3.428
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Du hast es nicht mit den Begriffen, selbstverständlich ging es genug 'Ofen' die auch mit 240V sprich einphasig betrieben werden können und auch 'Herde' , trotzdem 3*1,5 nimmt keiner mehr vermutlich wird der Elektriker einen Herdanschluss mit mindestens 5*2,5 legen und dann weiter zum 'Einbauofen' ggf halt einphasig.
     
  14. #14 Haenger, 06.02.2024
    Haenger

    Haenger

    Dabei seit:
    11.01.2024
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    42
    Die Anschlussbilder sind Herd-Seitig. Geht mit einer oder zwei Phasen, gängig wäre 2 Phasen (16 o 20A abgesichert), N und PE mit jeweils 2.5mm².
    Der läuft wahrscheinlich so oder so mit 230v, deswegen wäre ein Phase auch kein Problem, nur dass du entweder einen größeren Querschnitt oder mit Leistungseinbußen leben müsstest.

    Den Herd kann man ziemlich sicher Drosseln, aber wer will denn sein 7kw Kochfeld auf die Hälfte kastrieren..

    Dein Backofen wird wohl eigenständig sein und an die normale Steckdose kommen
     
  15. Philst

    Philst

    Dabei seit:
    18.03.2023
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ok, vielen Dank. Dass Kochfeld nur mit halber Leistung zu betreiben wäre in der Tat keine Option. Ich bespreche das.

    Für den Backofen gibt es in der Tat eine eigene, separat abgesicherte Steckdose. Tendenziell auch mit 3x1.5mm gelegt allerdings. Da wäre aber mein Verständnis, dass es nicht so problematisch ist?

    Tatsächlich bin ich mit den Begriffen nicht so fit, versuche es aber natürlich gerne zu verbessern, daher ggf gerne korrigieren ;)

    Besten Dank nochmal in die Runde, super viel guter Input in ein paar Stunden. Hilft wirklich sehr, das nunmal bestehende Informationsgefälle von mir zum Installateur zumindest etwas auszugleichen...
     
  16. #16 Haenger, 06.02.2024
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2024
    Haenger

    Haenger

    Dabei seit:
    11.01.2024
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    42
    1.5mm² geht für den Backofen.

    Wenn die Möglichkeit noch besteht, würde ich stark belastete Steckdosen lieber mit 2.5mm² auslegen. Das bisschen Kabel kostet doch nix

    Der sollte tatsächlich einzeln abgesichert sein, denn Backöfen nehmen sich auch mal 3.5kW
     
  17. #17 Hercule, 06.02.2024
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.428
    Zustimmungen:
    794
    Die neueren normalen Haushaltsbacköfen haben meist so 800-1100 Watt.
    Bei Kombis (Herd + Backofen) ist meist am Backofen ein Haupt Anschlusskabel (5x...mm²) und Herd und Backofen werden dann bei der Montage mit Stecker verbunden. Die find ich nicht schlecht.
     
  18. #18 Fasanenhof, 06.02.2024
    Fasanenhof

    Fasanenhof

    Dabei seit:
    20.02.2023
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    359
    Beruf:
    Ing für Maschinenbau
    Ort:
    Norddeutschland
    Anekdotisch:
    Bei mir wurde 2020 vom Elektriker ein Querschnitt von 5x2,5 festgelegt, da die Einzelphase entsprechend belastet werden kann und der Herd als ganzes eine Leistung um 11kW aufweist. Dabei war der Abstand vom Herd zum Sicherungskasten <10m.
    Laut Elektriker wäre bei größerer Distanz auch 5x4mm in Frage gekommen.
     
  19. #19 Haenger, 06.02.2024
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2024
    Haenger

    Haenger

    Dabei seit:
    11.01.2024
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    42
    Mein Neff Ofen mit Pyrolyse wird mit einem Anschlusswert von 3500W angegeben.
    Eigentlich ist der recht modern
     
    Fred Astair gefällt das.
  20. #20 nordanney, 06.02.2024
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.149
    Zustimmungen:
    1.674
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Ist ja auch kein Wunder - bei Pyrolyse läuft der Backofen ja auch volle Pulle (mit über 300 Grad). Im Normalbetrieb ist auch Dein Neff Ofen ganz normal unterwegs.
     
Thema:

Leitungsquerschnitte Induktionsherd

Die Seite wird geladen...

Leitungsquerschnitte Induktionsherd - Ähnliche Themen

  1. LS an Leitungsquerschnitt anpassen

    LS an Leitungsquerschnitt anpassen: Hallo liebes Forum, ich bin neu hier und habe mal eine Frage zur Elektroinstallation bzw eine Erweiterung. Mein Vorhaben ist: Ich hab im Garten...
  2. Leitungsquerschnitte Vaillant aroTHERM Split

    Leitungsquerschnitte Vaillant aroTHERM Split: Hi zusammen, wir bekommen aktuell unsere neue Heizung. Vaillant aroTHERM VWL 125/5 AS S2 Mit Hydraulikstation VWL 127/5 IS Aktuell geht von der...
  3. Leitungsquerschnitt/ Absicherung Balkonkraftwerk

    Leitungsquerschnitt/ Absicherung Balkonkraftwerk: Hallo, ich habe mal eine Frage. Es geht um eine einphasige Einspeisung (600wp) und deren Leitungsquerschnitt und Absicherung. Ich möchte auf...
  4. Verkabelung für LED-Lampen

    Verkabelung für LED-Lampen: Sehe ich es richtig, dass die LED-Lampen immer mehr an Bedeutung gewinnen? Es scheint mir jedoch nicht optimal, dass jede LED-Lampe einen eigenen...
  5. Leitungsdurchmesser

    Leitungsdurchmesser: Bei einer NYM-J Mantelleitung mit Adern je A=1,5 mm² haben die einzelnen Adern rechnerisch einen Durchmesser von d=1,38 mm. Eine solche 3-adrige...