Licht flackert immer wieder mal - warum?

Diskutiere Licht flackert immer wieder mal - warum? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Leider konnte ich keinen passenderen Titel für meinen Thread finden, tschuldigung :) Ich habe Probleme mit einigen Leuchten...

  1. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Hallo!

    Leider konnte ich keinen passenderen Titel für meinen Thread finden, tschuldigung :)

    Ich habe Probleme mit einigen Leuchten (Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen) in meiner Wohnung. Diese flackern von Zeit zu Zeit für ca. 1 Sekunde für das Auge gut sichtbar. Bei anderen Leuchtstoffröhren in einem anderen Zimmer habe ich das Problem nicht (dort ist die Röhre dicker).
    Das Flackern ist unabhängig von der Last, d.h. das Flackern tritt auch dann auf wenn im Schlafzimmer nur diese eine Energiesparlampe an ist. Bei normalen Glühbirnen konnte ich bisher noch kein Flackern feststellen.

    Interessant ist vielleicht noch, dass ich dieses Flackern auch schon im Treppenhaus (= vor unserer Unterverteilung) beobachtet habe. Die gesamte Elektroversorgung wurde letztes Jahr komplett erneuert (Altbau).

    Was kann der Grund für dieses Flackern sein?

    Viele Grüße!
    Sören
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 12. August 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Lose Kemmstelle???
    Hatten wir am Halo-Trafo. Der Anschluß IM Trafo war lose - Disco-Fever
     
  4. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    :confused:

    Müsste man sehen.
    Lose Klemme? Möglich, Effekt in mehreren Räumen?
    Auf mehrere Sicherungen verteilt? Oder ein Stromkreis?

    mehr Input bitte!

    Grüsse
    Jonny
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Versuch:

    Leuchtmittel untereinander tauschen und beobachten. Tritt der Effekt trotz unterschiedlicher Leuchtmittel an einer Leuchte immer wieder auf, dann würde ich die Verkabelung prüfen, insbesondere die Klemmstellen.

    Tritt der Effekt beim Tausch auch an anderen Leuchten auf, dann würde ich auf "defekte" Leuchtmittel tippen.

    Der Versuch mit den normalen Glühlampen ist nur bedingt aussagekräftig.

    Bei Leuchtröhren würde ich den Starter und Kondensator in der Leuchte überprüfen. Es wäre denkbar, daß sich der Kondensator langsam aber sicher verabschiedet.

    Was für eine Leuchte bzw. was für Leuchtmittel? Ansonsten s.o.

    Läge der Fehler zwischen Haupt- und Unterverteilung, dann wären in Deiner Wohnung vermutlich mehrere Kreise betroffen. Vermutlich deswegen, weil ich ja nicht weiß, wie die Kreise in der Wohnung wo aufgelegt sind.

    Tritt das Flackern in der Wohnung gemeinsam mit dem Flackern im Treppenhaus auf, dann liegt die Schwachstelle außerhalb Deiner UV. Denkbar wäre dann beispielsweise, daß ein anderer Verbraucher irgendwo im Haus eingeschaltet wird der für einen Spannungseinbruch auf einem Außenleiter sorgt. Dieser Spannungseinbruch würde alle Deine Verbraucher betreffen die auf diesem Außenleiter liegen. Je nach Verbraucher macht sich dies augenscheinlich aber nicht bemerkbar, während die o.g. Leuchtmittel empfindlicher reagieren.

    Ohne das vor Ort untersuchen zu können, bleibt mir aber nur Spekulation.

    Gruß
    Ralf
     
  6. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    ein Dimmer ist aber nicht verbaut?
     
  7. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Hallo!

    Danke für Eure Vermutungen. Nun zu den (mir bekannten) Fakten, die ich im ersten Post vergessen hatte :e_smiley_brille02:

    - Dimmer ist nirgends verbaut (in meiner Wohnung).

    - Betroffen sind mehrere, unbhängige Stromkreise in meiner Wohnung. Diese sind einmal mit einer 10 Ampere Sicherung (Leuchstoffröhren) und einmal mit einer 16 Ampere Sicherung (Stehleuchte mit normalem Steckdosenstecker -> Energiesparlampe) abgesichert. Wie es sich verhält, wenn ich die Stehleuchte mal in einer Steckdose in einem anderen Zimmer in einem dritten Stromkreis betreibe habe ich noch nicht probiert.

    - Bei den Leuchtstoffröhren trat das Flackern direkt nach Einbau der Röhre (Osram, Typ weiß ich nicht, ca. 100 cm lang) auf. Diese wurden zum Hinterleuchten einer Glasplatte eingebaut, d.h. mal eben Tauschen ist nich soo leicht.

    - Im Treppenhaus (=vor unserer Unterverteilung) sind ganz normale Deckenleuchten eingebaut, Leuchtmittel weiß ich nicht, vermutlich aber ebenfalls Energiesparlampen.

    - Ob das Flackern im TH gleichzeitig mit dem in der Wohnung auftaucht habe ich noch nicht untersucht.

    Am Anfang dachte ich, dass es immer auftritt, wenn der Kühlschrank anspringt, aber das ist definitiv nicht so. Auch einen anderen "Großverbraucher" in unserer Wohung (Staubsauger, Wasserkocher, Mikrowelle, Backofen, Spül- und Waschmaschine, Trocker, ??) kann ich meiner Meinung nach ausschließen. Die laufen selten, wenn ich mich abends ins Bett lege...:biggthumpup:

    Viele Grüße!
    Sören
     
  8. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    hast Du das Flackern auch wenn Du die Leuchte direkt anschaust? Oder fällt es immer nur im Vorbeigehen im Augenwinkel auf?
     
  9. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Das fällt auch auf, wenn ich die Leuchte direkt anschaue.

    Wobei es keinen Unterschied macht, ob ich nett, böse oder blöd schaue... :e_smiley_brille02:

    Viele Grüße!
     
  10. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Vielleicht solltest Du mal in einen kompletten E-check investieren, und dabei besonders nach losen Klemmstellen suchen lassen. Wenn es sich im solche handeln sollte, besteht immer auch Brandgefahr.
    Normalerweise findet man solche losen Klemmstellen aber mit einer Widerstandsmessung.

    Bei Glühlampen mit Edison-Gewinde hatte ich aber auch des öfteren schon Wackler in der Fassung (der Fusskontakt hat mit der Zeit nachgegeben). Man konnte die Birne dann 3 mal fester drehen und es war wieder ok. Beim 4. Mal hat sich dann die Verbindung Glas-Metall gelöst.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. sstark

    sstark

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Hallo zusammen!

    Muss nochmal mein altes Thema rauskramen, weil noch ein paar neue Fakten hinzugekommen sind (und das Licht immer noch von Zeit zu Zeit flackert :)):

    - In die Zuleitung zu meinen Wandleuchten (3 Stück, normale Glühlampen 60W) in einem Zimmer wurde nun ein Dimmer (ich geb zu: ein Billigteil mit ner Fernbedienung, weil ich den Schalter nicht tauschen konnte da Serienschalter mit 2 Wippen) eingebaut. Jetzt habe ich das Flackern auch hier. Dabei ist auffällig, dass es mehr flackert, wenn das Licht gedimmt ist. Je dunkler das Licht desto mehr Flackern.

    - Mit dem Elektriker, der das ganze Haus gemacht hat (also Treppenhaus, meine und alle anderen Wohnungen - das war aber Zufall) habe ich auch nochmal gesprochen, der kann sich das nicht erklären und natürlich trat das Flackern zum Zeitpunkt des Besuchs nicht auf. Er vermutet irgendeinen Großverbraucher in der Nachbarschaft (ich wüsste aber keinen). E-check wurde direkt nach der Installation gemacht und protokolliert.

    - Ich habe erfahren, dass ein Nachbar seine Datenübertragung in seiner Wohnung per HomePlug (ob das jetzt genau HomePlug Dinger sind weiß ich nicht) über sein Stromnetz macht.

    Was kann ein Dimmer damit zu tun haben (OliS hatte ja danach gefragt)?
    Kann so ein Datenübertragungs-Dingens so etwas auslösen?

    Danke und viele Grüße!
    Sören
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Interessanter Ansatz, aber die Dimmer sollten sich (CE-Zeichen vorausgesetzt) dadurch nicht beeinflussen lassen. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wurde das CE-Zeichen nur aufgedruckt, oder hat der Hersteller das Produkt tatsächlich überprüft (überprüfen lassen). Das kann man nur herausfinden indem man den Dimmer noch einmal prüft, aber da steht der Aufwand in keiner sinnvollen Relation zum Nutzen.
    Also versuchsweise die Dimmer austauschen.

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Licht flackert immer wieder mal - warum?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. licht flackert

    ,
  2. flackerndes licht

    ,
  3. lampe flackert manchmal

    ,
  4. licht flackert manchmal,
  5. licht flackert in wohnung,
  6. stromschwankungen licht flackert,
  7. licht flackert in der wohnung,
  8. woran liegt es das das licht flakert,
  9. flackerndes licht im haus,
  10. alle led Lampen in der wohnung Flackern,
  11. licht flackert leicht,
  12. licht schwankt im haus,
  13. licht flackert strom gefahr,
  14. licht flackert ursache,
  15. lichtflackern an einem Stromkreis ,
  16. warum flackert ein licht,
  17. licht flackert im haus,
  18. licht flackert kurz,
  19. licht flackert woran liegt das,
  20. leuchte flackert,
  21. Warum flackert das licht,
  22. woran liegt es wenn das licht flackert
Die Seite wird geladen...

Licht flackert immer wieder mal - warum? - Ähnliche Themen

  1. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  2. Mal wieder: keine Erdung und PA des SAT-Ständers?

    Mal wieder: keine Erdung und PA des SAT-Ständers?: Also, viele viele Fragen und Beiträge zu diesem Thema, viele viele individuelle Fälle, und ich habe eine Frage, die ich mir durch Suchen im Forum...
  3. Maler Kosten

    Maler Kosten: Hallo, bei mir stehen ca. 1000 qm zum streichen an (Neubau). Mit welchen Kosten sollte ich kalkulieren? Material besorge ich (Farbe,...
  4. Kellerdecke... mal wieder!

    Kellerdecke... mal wieder!: Habe schon einige Threads gelesen, dennoch werde ich nicht ganz schlau daraus was ich machen soll. Ich habe mir gerade für meine Familie ein etwa...
  5. Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?

    Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?: Tag zusammen. Habe jetzt ein paar Stunden in das Thema gesteckt und trotzdem nichts dazu gefunden: Man liest ja überall, dass eine Dampfsperre...