Linoleum entfernt, Rückstände entfernen, Boden ausgleichen

Diskutiere Linoleum entfernt, Rückstände entfernen, Boden ausgleichen im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexperten, ich bin neu im Forum und bitte gleich um Rat bei meinem Fußbodenprojekt. In einem DDR Plattenbau aus den 80er Jahren habe...

  1. #1 Stufenleiter, 5. Januar 2012
    Stufenleiter

    Stufenleiter

    Dabei seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezialist
    Ort:
    Berlin
    Hallo Bauexperten,

    ich bin neu im Forum und bitte gleich um Rat bei meinem Fußbodenprojekt.

    In einem DDR Plattenbau aus den 80er Jahren habe ich im Flur das alte Linoleum entfernt. Zum Vorschein kam ein Estrich, der weiß ist und von der Konsistenz her an Gips erinnert. Ich kann mit einem normalen Spachtel Kerben reinschneiden. Ansonsten ist er aber hart und nicht bröselig. Auf dem Estrich sind noch viele Rückstände vom Kleber und auch Flächen mit filzartigen Rückständen von der Unterseite des Linoleums. Unabhängig von den Rückständen ist der Estrich an sich teilweise uneben.

    Mein Ziel ist es, die Rückstände zu entfernen, die Unebenheiten auszugleichen und Laminat zu verlegen.

    Nun meine Fragen:

    1) Rückstände Entfernen
    Eignet sich ein Bosch Elektroschaber (PSE 180 E) zum Entfernen der Rückstände von Kleber und Filz? Mit dem normalen Spachtel von Hand geht es teilweise, ist aber sehr mühselig. Kann ich diese ggf. Wegbrennen?

    2) Boden ausgleichen
    Ich möchte mit isdochegal schnell" Ausgleichsmasse die Unebenheiten ausgleichen. Ich denke eine Schichtdicke von 10 mm wird reichen.
    Sind Randdämmstreifen verzichtbar oder sollte man diese im Zweifel immer benutzen?
    Ist es so einfach wie in der Werbung (anmischen, auftragen, ggf. mit Glättkelle den Verlauf unterstützen, trocknen lassen)?
    Wenn dort steht: nach 2 Std. begehbar, können wir dann nach 2 Std. mit Socken und Hausschuhen drauf laufen?

    Vielen Dank!
    Marcus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 5. Januar 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn Du unbedingt Ärger mit Deinen Nachbarn willst, kannst Du den Randstreifen weglassen

    Und nein - es ist nicht so einfach wie in der Werbung.
     
  4. #3 Thomas Traut, 5. Januar 2012
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Ralf, wenn Du wüsstest, wie die in den Plattenbauten den Fließestrich eingebaut haben, würdest Du dir über Randstreifen keine Gedanken mehr machen. Der ist je Aufgang durch 1 Fenster da rein gepumpt worden und dann durch alle Wohnungen und das Treppenhaus gelaufen. Nix Randstreifen, nix Fuge. Das bisschen Ausgleichsplempe dürfte da kaum eine Verschlechterung bringen.

    @Stufenleiter: Der Estrich ist oft so dünn, ich würde niemals mit einem vibrierenden oder sonstwie schwingenden Werkzeug darauf rumwerkeln. Sonst steht evtl. eine Gesamtsanierung an. Die Ausgleichsmasse muss für Anhydrit geeignet sein. Aber mal ehrlich: Lohnt der Aufwand zum Ausgleich von 10 mm? Die siehst Du doch beim Laminat hinterher nicht mehr.
     
  5. #4 Stufenleiter, 5. Januar 2012
    Stufenleiter

    Stufenleiter

    Dabei seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezialist
    Ort:
    Berlin
    Beim Entfernen des Linoleums mit Schraubendreher als Hebel habe ich ja schon ein paar Kerben in den Estrich gehauen. Wenn die Profis mit dem Stripper kommen, sollte doch so ein Bosch Elektroschaber eher harmlos sein? Ich schätze der Estrich ist min. 5 mm dick, jedenfalls kann ich mit dem Spachtel so tief reinschneiden.

    Meine Befürchtung ist, ohne Ausgleich ist der Boden so uneben, dass das Laminat an einigen Stellen beim Betreten vertikal nachgibt. Ich habe auch mal gelesen, der Boden für Laminat soll nicht mehr als 3 mm uneben sein.

    Marcus
     
  6. #5 Stufenleiter, 5. Januar 2012
    Stufenleiter

    Stufenleiter

    Dabei seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezialist
    Ort:
    Berlin
    Ich habe noch zwei weitere Fragen:

    Kann ich die festen Rückstände vom Kleber und vom Linoleum belassen und gleich mit der Grundierung anfangen?

    Im Wohnzimmer soll ebenfalls Laminat gelegt werden. Ggf. würde ich hier nur die vollflächig verklebte Auslegware von Linoleum lösen, dass Linoleum aber belassen. Ich hätte dann Linoleum mit ordentlich kelbstoffresten über die ganze Fläche. Darauf dann Trittschalldämmung 5 mm und dann Laminat. Ginge das oder muss das Linoleum auch hier raus?

    Danke,
    Marcus
     
Thema: Linoleum entfernt, Rückstände entfernen, Boden ausgleichen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ddr linoleum entfernen

    ,
  2. klebereste von estrich entfernen

    ,
  3. reste von linoleum entfernen

    ,
  4. linoleum kleber estrich entfernen
Die Seite wird geladen...

Linoleum entfernt, Rückstände entfernen, Boden ausgleichen - Ähnliche Themen

  1. Tragende Wand entfernen

    Tragende Wand entfernen: Hallo Die Überschrift liest sich wahrscheinlich spektakulärer als es ist. Ich möchte in meiner Garage die Rückwand entfernen um den dahinter...
  2. Grundputz innen bis zum Boden?

    Grundputz innen bis zum Boden?: Hallo miteinander, ich stelle mich mal vor: Ich bin Tobias und habe ein Haus Baujahr 1970 gekauft, welches ich nun renoviere. Bisher habe ich in...
  3. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  4. Holzbalkendecke dauerhaft entfernen

    Holzbalkendecke dauerhaft entfernen: Guten Tag, entschuldigen sie meine vielleicht etwas naive Frage. Wir überlegen uns ein konkretes Haus (Ziegel oder Bimsstein) 1940ger Baujahr zu...
  5. Boden Dachgeschoss

    Boden Dachgeschoss: Hallo, es geht nochmal um den Boden im Dachgeschoss. Ich habe jetzt mal eine kleine Bohrung bzw. eine Fuge aufgemeißelt. Jetzt stellt sich die...