LKW auf Bodenplatte

Diskutiere LKW auf Bodenplatte im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Bei mir wurde die Bodenplatte erstellt (auf Streifenfundamenten, kein Keller) und keine 24 Stunden später stand ein LKW auf der Platte und hat...

  1. Fozzy1275

    Fozzy1275

    Dabei seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Barssel
    Bei mir wurde die Bodenplatte erstellt (auf Streifenfundamenten, kein Keller) und keine 24 Stunden später stand ein LKW auf der Platte und hat dort Baumaterialien abgeladen. Ich bin nun etwas verunsichert - ist das nicht eine zu hohe Belastung nach so kurzer Zeit? Man muss dazu sagen, dass es zudem geregnet hat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Das ist...

    ... dochn Scherz jetzt, oder?:mega_lol::mauer
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    rübe, der LKW konnte ja nicht wissen, dass die Bodenplatte noch so neu ist...:biggthumpup:

    Hat er Spuren hinterlassen?
     
  5. #4 wasweissich, 22. November 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    der lkw ist auch nicht haftbar zu machen ,


    wessen lkw war es denn ?
     
  6. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Gnaaaaaaaaaaaade...

    ...:mega_lol::mega_lol::mega_lol:

    Willst Du den LKW vor Gericht zerren?:mega_lol:
     
  7. Fozzy1275

    Fozzy1275

    Dabei seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Barssel
    Das war kein Scherz.

    Ich war ja leider nicht dabei, sondern habe es lediglich im Nachhinein erfahren. Er stand wohl komplett mit den Verblendern beladen drauf und hat diese rund um die Bodenplatte verteilt.

    Spuren sind keine zu sehen aber wer weiß was man alles nicht sehen kann - die Abflussrohre liegen dort ja schließlich auch...
     
  8. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Hallo Fozzy1275.
    Höhennivellement der Bodenplatte erstellen lassen/ anweisen. Raster 2x2m und dort wo der LKW gestanden hat, weist Du noch zusätzliche Punkte an. Dann Ergebnis abwarten... Sei aber bei diesem Aufmaß mit vor Ort!
     
  9. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo Martin,

    wenn die LKW die bodenplatte soweit eingedrückt hat das man mit höhennivellement feststellen kann, kann man diese (risse) auch mit bloßen augen sehen.
     
  10. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Hi Yilmaz.
    Hast Recht. Dass sich die Bodenplatte nach 24h ohne nennenswerte Rissbildung 'verformt'/ 'eindrückt' ist wohl eher unwahrscheinlich bis unmöglich....
    Dann kann man Fozzy momentan aus der Ferne erstmal nur raten die Bodenplatte akribisch auf Risse abzusuchen.
     
  11. gast3

    gast3 Gast

    Hallo Yilmaz,

    bin skeptisch - je nach Ausführung der Bodenplatte kann diese (sag ich mal als Laie) durchaus einiges an Verformung aufnehmen, bevor sich sichtbare Risse bilden - Nivellemt sollte auf einen mm passen - also so schlecht finde ich die Idee (prinzipiell) gar nicht.

    aber ich bin ja mehr für den Boden darunter zuständig :winken
     
  12. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo Helge,
    Die toleranzen in der Bodenplatte betragen 1-2 cm also unebenheiten in mm haben vieleicht mit dem LKW gar nicht zu tun.
     
  13. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hör auf Yilmaz,

    Helge versteht es erst, wenn Du von tektonischen Verschiebungen sprichst. ;)

    :winken
     
  14. gast3

    gast3 Gast

    da widerspreche ich aber überhaupt nicht - aber 1 - 2 cm (durch Niv nachweisbar), wo der LKW gestanden hat, könnten schon mal ein ziemlich konkreter Hinweis sein - auch ohne Risse. Und die mm waren doch nur eine angenommene Nachweisgrenze - mehr nicht.

    Mir geht es auch gar nicht um den konkreten Fall (sorry Fragesteller - weil zu wenig Infos) sondern mehr um RM's Vorschlag, den ich eben erst mal korrekt finde (und auch im Straßenbau oder auch Setzungsschäden von Gebäuden etc. Anwendung findet - auch ohne Tektonik - was die damit zu tun haben soll - naja- gut gewisse Verständnisprobleme sind nicht neu :winken - versucht es doch immer wieder, betrachte ich mal schmerzfrei als Sport)
     
  15. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hör auf zu heulen! Das war ein Scherz und ich dachte, daß Du ihn verstehst. :o
     
  16. gast3

    gast3 Gast

    heulen - nicht wirklich

    Große Jungs heulen beim Sport nicht
     
  17. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Ein einfaches ja oder nein, wäre dem TE sicherlich nützlicher gewesen......
     
  18. Fozzy1275

    Fozzy1275

    Dabei seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Barssel
    Hallo!

    Vielen Dank für Eure Antworten. Ich werde das machen.

    Risse konnte ich noch keine entdecken.
     
  19. #18 hausbauer2008, 27. November 2009
    hausbauer2008

    hausbauer2008

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburger Umland (SH)
    Mal ne Zahl, die Dich vielleicht etwas beruhigen wird: Dein Beton hat eine Druckfestigkeit von vielleicht 20 N/mm2, was 20000 kN/m2 entspricht. Auf der Erde entsprechen 10 kN ca. 1 Tonne, ergibt also eine Festigkeit von 2000 t/m2.

    Was wiegt ein LKW? Ein sogenannter SLW30 wiegt 30 t, verteilt auf 6 Räder ergibt eine Radlast von 5 t. Die Reifenaufstandsfläche dürfte 20 cm x 40 cm sein. Ergibt eine Flächenpressung von 5 t / (0.2 x 0.4 m) = 62 t/m2 < 2000 t/m2.

    Die angebene Festigkeit von 20 N/mm2 wird theoretisch nach 28 Tagen erreicht, aber gehe mal davon aus, dass nach einem Tag schon 30-50% davon erreicht sind.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Hi hausbauer2008: Gemach, Gemach..... Deine Umrechnung der Druckfestigkeit von Beton in Tonnen ist natürlich vollkommen korrekt. Jedoch sind die Druckfestigkeiten von Beton erstmal Werte, die sich auf einen Prüfkörper mit bestimmter Geometrie beziehen (Zylinder mit h=300mm bzw. Würfel mit 150mm Kantenlänge; ein C20/25 hat also eine Zylinderdruckfestigkeit von 20 N/mm2 bzw. eine Würfeldruckfestigkeit von 25 N/mm2; der Würfel hält mehr aus aufgrund der Behinderung der Querdehnung). Dies ist jedoch die reine Druckfestigkeit; Prüfkörper wird in die Maschine gelegt auf 'unendlich' steifem Auflager und bis zum Bruch auf Druck belastet.
    Dieses System auf eine Bodenplatte zu übertragen funktioniert natürlich nicht, da hier nicht nur Druck auftritt; wahrscheinlich auch nicht maßgebend wird. Je nachdem wie hier das statische System ist, treten Biegezugspannungen auf. Ein erfahrener Tragwerksplaner wird dsbzgl. jetzt eine Abhandlung verfassen können wie der Lastabtrag funktioniert und wie so eine Platte bemessen werden muss.
    Eine Punktlast von 5 t (das sind 50 kN!!!) ist auf ein Betonbauteil eine in der Bemessung nicht zu vernachlässigende Größe; egal ob der Beton ausgehärtet ist oder nicht!
    Nur die belastete Fläche zu errechnen und dann schauen ob die Belastung kleiner ist als die entspr. charekteristische Druckfestigkeit von Beton bezogen auf die Fläche ist, entspricht nicht der in unseren Breiten üblichen Tragwerksplanung für Betonbauteile...
     
  22. wasweissich

    wasweissich Gast

    ausserdem wären die schwellkräfte die durch eine kranentladung entstehen zu berücksichtigen .


    als nichtbetonfachmann und nichttragwerksplaner möchte ich trotzdem behaupten , dass ich annehme/fast sicher bin , dass eine betonplatte in bestimmten erhärtungsstadien durchaus plastische verformungen mittmacht , ohne schaden zu nehmen . kommt halt drauf an wann und wieviel.......

    j.p.
     
Thema:

LKW auf Bodenplatte

Die Seite wird geladen...

LKW auf Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  3. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  4. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....
  5. Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt

    Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt: moin, moin an die Experten! Bei mir wurde vergessen ein Rohr in die Sohle zu verlegen (Abflussrohr Geschirspüllmaschine). Nun wurde nachträglich...