Lüftungsanlage-Durchführungen durch Geschossdecke fachgerecht schließen (Holzbau)

Diskutiere Lüftungsanlage-Durchführungen durch Geschossdecke fachgerecht schließen (Holzbau) im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Liebes Forum, die Rohinstallation unserer KWL (Viessmann Vitovent 300W mit Kunststoff-Flachkanal sternförmig verlegt) wurde bei uns...

  1. Viper2000

    Viper2000

    Dabei seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    nähe Koblenz
    Liebes Forum,

    die Rohinstallation unserer KWL (Viessmann Vitovent 300W mit Kunststoff-Flachkanal sternförmig verlegt) wurde bei uns abgeschlossen. Jetzt soll bevor die Fußbodenheizung und der Estrich kommt die Styropur Unterdämmung gelegt werden. Dieses Gewerk wird durch uns selbst ausgeführt. Um die Lüftungsleitungen vom Hausanschlußraum, wo das Lüftungsgerät und die Verteiler sitzen, in das OG zu bekommen wurden durch die Geschossdecke (Holzständerwerkbau) Öffnungen vom Zimmermann erstellt. Bevor wir nun die Dämmung legen müssen diese fachgerecht verschlossen bzw. gefüllt werden. Da ich nicht genau weiß wie, bzw womit so etwas gemacht wird bin ich über Tips dankbar. Zum Veranschaulichen der Situation habe ich zwei Fotos gemacht die ich hier anhänge.
    Noch frohe Weihnachten an alle Forumsteilnehmer und ein paar Erholsame Tage!

    IMG_20141226_153818.jpg IMG_20141226_153105.jpg

    Viele Grüße aus dem Rheinland.
    Viper2000
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papawaa

    papawaa

    Dabei seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ISP/ Hosting/ Colocation
    Ort:
    Heidelberg
    Frag den der das geplant hat. Der weiß es am besten. Irgendetwas wird er für die Öffnung schon vorgesehen haben :)

    Dir auch frohe Weihnachten :)
     
  4. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Planung? Wat dat denn?:mauer

    Und wenn Planung, dann Ausführung :mauer

    Das Ding ist der Knüller:mega_lol:
     
  5. Viper2000

    Viper2000

    Dabei seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    nähe Koblenz
    Die Führung der Lüftung wurde durch Viessmann selbst geplant (Werkplanung). Der Zimmermann hat dann die Löcher gemacht. Wo ist das Problem? Ich muss das ja jetzt irgendwie ausfüllen um Dämmung darüber zu bekommen...
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann frag den Zimmermann.
     
  7. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    der ist doch jetzt im winterschlaf und wird erst am 5. januar vom wecker ins leben zurückgeholt.

    stell mal ein foddo von unne ein!
     
  8. feelfree

    feelfree Gast

    Wieder mal ein klarer Fall für Bauschaum.

    DuckUndGanzSchnellWegrenn
     
  9. Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16. Dezember 2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
    Na, dass würde mich jetzt aber auch mal interessieren, was die Profis hier so empfehlen. Dämmmaterial reinstopfen vielleicht?
     
  10. bauloehr

    bauloehr

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Das ist wohl weniger eine Frage des Dämmmaterials, sondern wie man das Loch wieder betretbar macht. Kann man über diese Batterie von Lüftungskanälen überhaupt Estrich einbringen? Bei uns laufen die Lüftungsrohre vom EG ins OG in Abkofferungen vor den Wänden, wo noch Einbauregale eingesetzt werden. Warum macht man denn sowas mitten in den Boden?

    Gruß
    Hannes
     
  11. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Der kann auch nicht mehr Mist anrichten, als da jetzt eh schon ist :D
     
  12. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    auf jeden fall vorher das hirn nutzen und einschalten und nicht erst, wenn ich vor dem problem stehe. wahrscheinlich mal wieder ein fall von kostenreduzierung durch wegfall der übergeordneten planung.
     
  13. Viper2000

    Viper2000

    Dabei seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    nähe Koblenz
    Die Rohre kommen im OG im Boden heraus, da im Hausanschlußraum im EG genau dort die Wand sitzt wo die Rohre nach oben gehen. Den Estrichleger habe ich schon gefragt. Er sagt dass man über die Rohre an sich problemlos estrich legen kann. Die Frage ist wie man das Loch betretbar machen kann damit die Unterdämmung und der Estrich darüber verlegt werden können. Ein Foto von unten kann ich erst am Montag machen.
    Könnte man nicht eine Art Leichtbeton mit Armierung dort einbringen wenn man das von unten gut absichert? Andere Ideen sind sehr willkommen. Bei Bauschaum bin ich eher skeptisch :-)
     
  14. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    vergiss das mit dem leichtbeton!
     
  15. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    OK, dann so: als allererstes hauste mal dem Zimmermann was aufs Maul, weil so blöd, da so ein Riesenloch reinhacken, kann man eigentlich nicht sein. Zweitens: der Lüftungsfuzzi soll sich sein Lehrgeld wiedergeben lassen. Diese Ausführung ist ne glatte 6, wenns ne sieben geben würde, wärs ne 8.

    Drittens: Du meldest ganz sauber BEdenken an, das Nachfolgegewerk kann nicht auf den Vorgewerken aufbauen, dann solln die beiden anderen Spezis sich mal Gedanken machen, denn, die haben es verzapft und die haben Geld dafür bekommen (obwohl sie beide nicht verdient haben)
     
  16. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Nachtrag: und wennste ganz fies bist, dann pfeifst Du den Statiker ran und frägst ihm, ob son Loch nicht Einfluss auf die Deckenscheibe hat... :p

    Und dann hat der Ersteller des Bauwerkes nen Riesenproblem :D
     
  17. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    RüBe - als bauherr mit diy-ambitionen kann er sich die bedenkenanmeldung an den eigenen hut stecken. das bringt nix!

    als auftraggeber hat er an der planung wahrscheinlich gespart, dann muss er damit leben.
     
  18. Viper2000

    Viper2000

    Dabei seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    nähe Koblenz
    Naja es bringt ja jetzt nicht viel drauf rum zu hacken. Warum ist denn die Ausführung der Lüftung eine glatte 6? Wie sollte das besser gemacht werden? Diese Stelle ist jedenfalls die einzige Möglichkeit vom HAR ins OG zu kommen. Bautechnisch gab es da keine alternative Stelle.
     
  19. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Mein Jung glaub mir, ich bau seit 20 Jahren Holzhäuser. Und wir haben schon Lüftungen verbaut, als die Hottentotten (also solche, die Deine Lüftung gebaut haben) noch nicht mal wussten, wie das geschrieben wird.

    Glaub mir, es gibt immer andere Lösungen. Man muss sich halt rechtzeitig ne Kirsche machen. Da hilft es nicht, wenn da ein Verlegeplan stupide ausgeführt wird, der die Besonderheiten der Baustelle nicht im entferntesten berücksichtigt. Sowas nennt man dann Planung.

    Aber wenn Du so schlau bist, dann brauchste auch keine Hilfe.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bauloehr

    bauloehr

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Wenn sich da kein Planer oder ausführende Firma zur Verantwortung ziehen lässt zur Lösung des Problems, wird wohl nicht viel anderes übrig bleiben, als die Kanäle etwas zu versetzen, so dass man in der Öffnung Lücken dazwischen hat, Vierkanthölzer einzuflicken und oben mit einer passend zu den Kanälen ausgesägten Platte zu verschließen, oder?

    Gruß
    Hannes
     
  22. bindpe

    bindpe

    Dabei seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Ingolstadt
    kann man mal so eine tolle Lösung als Beispiel zeigen?!
     
Thema:

Lüftungsanlage-Durchführungen durch Geschossdecke fachgerecht schließen (Holzbau)

Die Seite wird geladen...

Lüftungsanlage-Durchführungen durch Geschossdecke fachgerecht schließen (Holzbau) - Ähnliche Themen

  1. Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen

    Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen: wir haben das Problem unsere Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen und wir haben sturm draußen wenn die Türe unten auf...
  2. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...
  3. Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen

    Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen: Hallo liebe Bauexperten, ich möchte meinen offenen Kamin stilllegen, im nicht-beheizten Zustand riecht er immer wieder, evtl. drückt sogar kalte...
  4. Heizkörpernische dämmen und schließen für neue Fußbodenheizung

    Heizkörpernische dämmen und schließen für neue Fußbodenheizung: Hallo zusammen, wir bauen ein 70er Jahre Massivhaus um, haben die Heizkörper entfernt und legen im ganzen Haus Fußbodenheizung. Es gibt 2 alte...
  5. Fachgerechte Abdichtung der Hauseingangstür noch möglich

    Fachgerechte Abdichtung der Hauseingangstür noch möglich: Hallo zusammen, ist bei der Hauseingangstür eine fachgerechte Abdichtung noch möglich? Es handelt sich um eine Schwedenbodenplatte. Der...