Lüftungskonzept nach Din 1946-6

Diskutiere Lüftungskonzept nach Din 1946-6 im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich saniere gerade unser Haus und dafür wurde auch ein Lüftungskonzept erstellt. Nur bin ich damit nicht einverstanden und zwar aus zwei...

  1. #1 zersenser, 12.10.2018
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Hallo,

    ich saniere gerade unser Haus und dafür wurde auch ein Lüftungskonzept erstellt. Nur bin ich damit nicht einverstanden und zwar aus zwei Gründen. Hinweis: das Haus hat 3 Wohnungen, von denen 2 vermietet werden soll.

    Als erstes geht es um die Berechnung des Luftvolumenstroms durch Infiltration. Hier setzt der Planer eine Raumhöhe von 2,5 m an. Die mittlere Raumhöhe ist aber 3,03 bzw. 2,8 m. Bei diesen Werten würde der Luftvolumenstrom durch Infiltration den Luftvolumenstrom zum Feuchteschutz übersteigen uns lüftungstechnische Maßnahmen wären nicht notwendig. Ist es richtig, dass der Standardwert für die Raumhöhe angesetzt wird und nicht der tatsächliche?

    Als zweites behauptet der Planer, dass die erhöhten hygienischen Anforderungen bei den Mietwohnungen angesetzt werden muss. Angeblich wäre dies die Rechtssprechung. Im Internet finde ich nichts dergleichen. Stimmt die Annahme des Planers?
     
  2. #2 simon84, 12.10.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.775
    Zustimmungen:
    789
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Viel Spaß beim sanieren und klagen wenn die Mieter deine Wohnungen verschimmeln lassen.

    Gibt nix besseres als nutzer unabhängige Lüftung für mietobjekte
     
  3. #3 zersenser, 12.10.2018
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Leider wird damit meine Frage nicht beantwortet. Vor der Sanierung gab es auch keinen Schimmel und an Fenstern und Außenwand ändern wir nichts.
     
  4. #4 Fred Astair, 12.10.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    640
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Was hast Du denn saniert? Neue Fenster, Türen?
    Das Lüftungskonzept sollte schon auf realen Zahlen beruhen. Wie Du allerdings Infiltration als ausreichende Grundlüftung darstellen willst, wäre schon interessant zu wissen.
     
    SIL, simon84 und Jo Bauherr gefällt das.
  5. #5 simon84, 12.10.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.775
    Zustimmungen:
    789
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn du neue Fenster drin hast Bau die Lüftungsanlage ein oder die Angst Schlitze im Fenster geht auch nachträglich. Nur das schön zu rechnen bringt nix außer Ärger grad mit Mietern
     
  6. #6 Andybaut, 13.10.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.131
    Zustimmungen:
    308
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    http://www.umweltzentrum.de/files/12EB3542632/10.03.2011_Wohnrauml%FCftung_DIN1946-6.pdf
    Seite 41
    Vorgabe ist 2,50m.

    Wenn man aber eine andere Höhe hat, dann kann man diese ändern.
    Macht ja auch Sinn.
    Scheint er Ersteller ja auch getestet zu habe, sonst wüsstest du nicht, dass es anders funktionieren würde.

    Das mit den erhöhten Werten kann ich nicht sagen, und vermutlich auch niemand anderes.
    Da gibt es nämlich Gerichtsurteile die ein zweimaliges Fensterlüften als zumutbar halten und
    andere die nur ein einmaliges als notwendig erachten.

    Was soll ich als Planer nun machen?
    Dem Bauherrn jetzt einen "scheinbar" gefallen tun und in ein paar Jahren Ärger bekommen?
    Wäre ich ja schön blöd.

    Wenn dir das Ergebnis der Berechnung nicht gefällt, dann setze sie einfach nicht um, bzw. bitte um 2 Berechnungen.
    Eine "richtige" und eine die dir gefällt.

    Der Planer ist aus seiner Verantwortung und du kannst dann selber das Risiko tragen was du umsetzen möchtest.
     
    Fred Astair gefällt das.
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    626
    Beruf:
    KA AHNIG
    Musst du auch diese sogenannte Regelraumhöhe HR muss angepasst werden und nicht kann, dies bezieht sich vorab in der DIN auf die übliche LBO mit den 2,50 h negiert wird die unterläufige mit 2,40 m was zum Beispiel in Hessen ist,wenn du zum Beispiel Dachgeschosse oder Galerie hast kannst nicht 2,50 ansetzen wenn da 3, 00 oder mehr sind. Bei Mietwohnungen ist das differenziert zu betrachten, ist die KWL nur 'saugend' die Frischluft strömt frei nach über Rolladenkästen bzw andere Öffnungen dann besteht kein höherer Anspruch, ist die KWL mit Wärmetauscher dann ist komplett ohne Lüften von Fenstern /Türen auszuführen.
     
    Fred Astair und simon84 gefällt das.
  8. #8 zersenser, 14.10.2018
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Danke für die Antworten. Wenn ich es richtig verstanden habe, muss die tatsächlichen Raumhöhen im ersten Schritt des Lüftungskonzeptes angesetzt werden beim Vergleich des Luftstromvolumen durch Infiltration und des durch Feuchteschutz.

    Bei der Frage der erhöhten hygienischen Anforderungen gibt es keine klare Rechtssprechung.
     
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    626
    Beruf:
    KA AHNIG
    Doch die gibt es, ist aber abhängig was Sie ausführen, welche Geräte Sie verwenden.
     
  10. #10 zersenser, 14.10.2018
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Eigentlich sollte es eine freie Lüftung mit dem Lüfter im innenliegenden WC sein, ggf. auch noch im außenliegenden Bad.
     
  11. #11 simon84, 14.10.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.775
    Zustimmungen:
    789
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    feuchtegesteuerte Lüftung in Küche und Bad hilft schon extrem viel.

    Ein blöder Mieter bringt trotzdem jede Wand zum schimmeln, dazu reicht es zu wenig zu lüften und heizen. Das geht ganz ganz ganz einfach :)

    Ich bin absolut kein Fan von diesen zwangslüftungen in jedem Fall, besonders im eigenen EFH und es kann sehr wohl ohne klappen, aber jetzt die Gelegenheit in einem mietobjekt nicht zu nutzen ist einfach nur stur und stumpfsinnig

    Abgesehen davon sehe ich bei einem passus der lautet „wird mit 2,5m angesetzt“ wenig Spielraum der Argumentation

    Und bei der Hygiene geht Rechtsprechung ganz klar in Richtung dem Mieter ist mehr als 2x lüften nicht zuzumuten.

    Was glaubst denn warum alle Objektfenster die schlitze haben

    Aber es wirkt so als ob du ja sowieso nur deine Meinung gutbeten willst und liest sehr selektiv
     
    SIL gefällt das.
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    626
    Beruf:
    KA AHNIG
    Wie ist das zuverstehen? Im Sinne Badlüfter? Dann reden wir von verschiedenen Sachverhalten....
     
  13. #13 simon84, 14.10.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.775
    Zustimmungen:
    789
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich hab von meinem Bruder so eine Disco nebelmaschine. Wir haben damit zum Spaß mal ausprobiert. Immer gleiches System. Maschine voll aufgeheizt, pro cbm des Raumes eine Sekunde laufen lassen

    Wenn du damit mal ein Standard 15qm Schlafzimmer vollpumpst dann siehst du dass nach ein paar Stunden „Infiltration“ mit geschlossener Tür es genauso aussieht wie vorher.

    Probierst du es in einem Raum mit KWL, tausendmal besser. Auch mit Fenster Schlitzen ähnlich .

    Und im Bad mit Abluft Ventilator an, da ist nach 5 Minuten wieder alles klar.
     
    Fred Astair gefällt das.
  14. #14 Fred Astair, 14.10.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    640
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Nebelmaschine gefällt mir. Damit kann man sicher so manchen hartleibigen Bauherrn überzeugen. Vielleicht lege ich mir auch solch Teil zu.
     
    simon84 gefällt das.
  15. #15 zersenser, 14.10.2018
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Der WC Lüfter ist im Sinne der DIN 18017. zusätzlich überlegen wir einen solchen Lüfter auch in den außenliegenden Bädern einzubauen.
     
  16. #16 simon84, 14.10.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.775
    Zustimmungen:
    789
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Luftfeuchtigkeit feuchtigkeitsgesteuert da abzuführen wo sie anfällt ist eine sehr gute Idee, DIN hin oder her.
    Bei einem außenliegenden Bad hast du Außenwände und Ecken. Noch etwas gefährlicher als bei einem echten innenliegenden Bad.

    Das Bad Fenster wird zumeist nur gekippt und nur unausreichend benutzt, inbesondere Mieter.

    Zweiteiliges Fenster kann eine gute Idee sein (feststehender Teil unten),
    denn auf der Fensterbank liegen meistens Klamotten, Shampoos, Schälchen, Spiegel und sonstiges.

    Oder ansonsten Abluftventilator nach draußen feuchtegesteuert ist eine sehr gute Investition.

    Das gleiche übrigens in der Küche.
    Ablufthaube wäre echt super falls möglich.

    Spar nicht an der Lüftung, Schimmelsanierung wird ungleich teurer !
     
    Manufact gefällt das.
  17. #17 Manufact, 14.10.2018
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    246
    Nee - nix temperatur und feuchtigkeitsgeregelte Lüfter!

    Das funktioniert schlimmstenfalls ja - trotz "ich hab doch 3 mal am Tag gelüftet"-Mietern und meterhohen Pflanzen auf den Fensterbänken.

    Da verdien´ ich ja nix mehr...
     
    simon84 und Fred Astair gefällt das.
  18. #18 zersenser, 15.10.2018
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Ok. Dann bespreche ich das mal mit der Fachfirma und Planer. Ist es möglich die Lüfter und Dunstabzugshaube an einen Kanal anzuschließen über alle drei Stockwerke?

    Und eine Frage noch: in den Wohnungen befindet sich eine kleine Abstellkammer für die Technik etc. von ca. 1,22 qm. Sie ist innenliegend. Kann die vernachlässigt werden, weil im Lüftungskonzept dort ein Lüfter/Ventilator vom Planer vorgesehen wurde.
     
  19. #19 Fred Astair, 15.10.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    640
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Ganz kurz:
    Ja, ist möglich. Berechnen lassen.
    Abstellkammer muss nicht aktiv gelüftet werden. Türausschnitt.reicht.
     
    simon84 gefällt das.
Thema: Lüftungskonzept nach Din 1946-6
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. best cameras

    ,
  2. lüftungskonzept din 1946 inhalt

    ,
  3. lüftungskonzept 19

    ,
  4. infiltration tür,
  5. news
Die Seite wird geladen...

Lüftungskonzept nach Din 1946-6 - Ähnliche Themen

  1. Belegreife CM Wert - welche DIN gilt?

    Belegreife CM Wert - welche DIN gilt?: Hi, Um die Belegreife (Fliesen) auf einem Zementestrich zu definieren gibt es offenbar 2 kontroverse DIN Normen: Mein Fliesenleger meint, DIN...
  2. Fußboden erneuern im Fertighaus 1970 / 6-8cm mit FBH

    Fußboden erneuern im Fertighaus 1970 / 6-8cm mit FBH: Hallöchen in die Runde, bei uns steht die Sanierung eines Fertighauses an und eine Teilbaustelle wird der unterkellerte Fußboden im EG sein. Wir...
  3. Dunkler Feck an der Fassade DIN A 4 Blatt gross

    Dunkler Feck an der Fassade DIN A 4 Blatt gross: Hallo zusammen, Was könnte das sein?! Auf einem Bild schimmern blaue Punkte durch! Vielen Dank Jörg
  4. Dusche / Bad abdichten nach DIN

    Dusche / Bad abdichten nach DIN: Hallo, Fliesenleger war gestern da und hat sich das Bad angesehen. Laut Aussage gibt es wohl eine neu DIN die besagt das man das Bad, also Dusche...
  5. Schallschutz im Hochbau - Anwendung der DIN 4109

    Schallschutz im Hochbau - Anwendung der DIN 4109: Hallo Fachleute Ich habe mal eine Frage zum Schallschutz im Hochbau. Laut Baugenehmigung hatten wir die Anforderungen an die Aussenbauteile...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden