Luft Hohlraum zwischen Permitterdämmung und WU beton (Keller)

Diskutiere Luft Hohlraum zwischen Permitterdämmung und WU beton (Keller) im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin ein besorgter Bauherr Laie und sehe, das zwischen unserer punktuell verklebten Permitterdämmung und der kelleraussenwand (WU...

  1. Twinson

    Twinson

    Dabei seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftlicher mitarbeiter
    Ort:
    Moers
    Hallo,
    ich bin ein besorgter Bauherr Laie und sehe, das zwischen unserer punktuell verklebten Permitterdämmung und der kelleraussenwand (WU Beton, kein drückendes Wasser) teilweise lufthohlräume sind. Diese sind nur sehr klein und bis zu 1cm.

    Macht es Sinn diese mit etwas Sand zu verfüllen?

    Ich bin für jede Hilfe sehr dankbar!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Womit wurden die Platten denn verklebt?

    Vergiss nicht das der Erddruck die Platten beim Verfüllen Richtung Keller drückt - da wird dann vermutlich kein Zwischenraum mehr sein.

    Sand würde ich da nicht reinfüllen - und ein Foto wäre nicht schlecht
     
  4. Twinson

    Twinson

    Dabei seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftlicher mitarbeiter
    Ort:
    Moers
    Verklebt wurde mit bitumen. Die Baugrube wurde bereits zugeschüttet, jedoch sind im oberen Bereich (dort wo die Dämmung im Bereich der Kellergeschoss Decke ist, kleine luftschlitze).
     
  5. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Ist der Sockel schon gedämmt? Oder ist das noch nicht erfolgt?
     
  6. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Vergiss die Frage ;-)

    Was kommt oben drauf auf den Keller?
     
  7. Twinson

    Twinson

    Dabei seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftlicher mitarbeiter
    Ort:
    Moers
    Hier sieht man die Isolierung, diese wurde durch die Arbeiten beim verfüllen der Grube jedoch leicht hin und her gedrückt, sodass die Schlitze zwischen Wand und Dämmung am oberen Bereich bis zu max. 1 cm kleine Schlitze aufweisen.
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      30,3 KB
      Aufrufe:
      490
  8. Twinson

    Twinson

    Dabei seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftlicher mitarbeiter
    Ort:
    Moers
    Hier sieht noch alles toll aus, später kam etwas mehr Bewegung in die Sache und die Isolierung liegt nicht mehr ganz an. Der Sockel ist gedämmt.
     
  9. Twinson

    Twinson

    Dabei seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftlicher mitarbeiter
    Ort:
    Moers
    image.jpg

    Hier sieht man das zugeschüttete Resultat, wobei der Spalt an dieser Stelle vollkommen ok erscheint, an anderer Stelle sind es jedoch bis zu 1 cm spalt
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wie immer. Die "Luftschlitze" sind weniger das Thema, als die Sockeldetails an sich.
    Hmmm was tut sich da auf.
     
  11. Twinson

    Twinson

    Dabei seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftlicher mitarbeiter
    Ort:
    Moers
    Findest du das der Luftschlitz geschlossen werden sollte, oder ist offen oder verschüttet, z.b. Mit feinem Sand gehopst wie gesprungen?
     
  12. #11 gunther1948, 24. April 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    erg.

    hallo
    abgründe und fehlerquellen 1. güte.
    die perimeterdämmung ist vollflächig zu verkleben (bitumenauftrag mit zahntraufel) um ein hinterlaufen mit wasser zu verhindern.
    bauleitung hat wer oder bauleiter ist wer?
    las das mit dem sand und kipp ihn in die sandkiste deiner kinder da ist er sinnvoller aufgehoben.:mauer

    gruss aus de pfalz
     
  13. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Ist das nicht nur für den Lastfall "drückendes Wasser" vorgegeben?
     
  14. #13 JamesTKirk, 24. April 2014
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    @Twinson:
    Bitte nicht andauernd Beiträge melden !!!! Diese Funktion ist für andere Zwecke gedacht.
     
  15. #14 gunther1948, 24. April 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    dann müssen wir dem oberflächenwasser nur noch erklären, dass es nicht da reinlaufen darf und auf keinen fall drücken.

    gruss aus de pfalz
     
  16. #15 gunther1948, 24. April 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    nachtrag zu # 14.
    das verkleben der perimeterdämmung mit batzen ist eh falsch da beim verdichten der anfüllung eine vertikale kraft auf die platten wirkt und die nach unten zieht ( im vorliegenden fall fehlt die mehrlagige drainmatte mit gleitschicht vor der dämmung) und es zu abrissen an den klebepunkten kommen kann.

    gruss aus de pfalz
     
  17. #16 Carden. Mark, 26. April 2014
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    das ist 1. anhängig von dem Füllmaterial, 2. davon ob die Perimeterdämmplatten unten aufstehen.
    Wenn die unten aufstehen und es sich nicht um drückendes Wasser handelt, ist das punktuelle ankleben Regelkonform.
    Es ist ja auch nicht die Frage ob die Wand hinter der Dämmung nass wird, sondern ob das etwaig hier einfliesende Wasser mit dem außen vorstehendem Wasser in Kommunikation steht. Hierdurch würde die Wärme von hinter den Dämmplatten in das anstehende, kalte Wasser abfliesen.
    Mehrlagige Drainmatte werden idR nur dann vom Regelwerk verlangt, wenn eine Abdichtung durch abgleiten der Dämmung beschädigt werden kann.

    Sollte aber drückendes Wasser anstehen, müssen die Platten vollflächig verklebt und die Stöße ebenfalls abgespachtelt werden. Ich kenne keine Zulassung für solche Platten die dieses nicht verlangt.
    In diesen Zulassungen ist auch beschrieben, wie die Platten evtl. zu schjützen sind.
     
  18. #17 Gast036816, 26. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die üblichen toleranzen vom bau.

    wenn du keine hohlräume haben willst, müssen die platten vollflächig verklebt werden. jetzt kannst du nur hoffen, dass der erddruck die platten an den beton drückt.
     
  19. #18 franz1300, 7. Mai 2014
    franz1300

    franz1300

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirt
    Ort:
    Deutschland
    Mal eine Frage von einem Laien:
    Auf dem Foto des Themenstarters meine ich zu sehen, als ob die Kellerwand nur mit einer Stahlmatte (die innere) gegossen worden ist. Gehören da nicht immer zwei rein (innen und außen)?

    Viele Grüße

    franz
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Gast036816, 7. Mai 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    was du siehst, ist die anschlussbewehrung für weitere bauteile. die bewehrung der wand sehen wir nicht mehr.
     
  22. #20 gunther1948, 8. Mai 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    anschlussbewehrung mit ca.12 cm länge ????
    geht höchstens als endauflagerverankerung der wandscheibe in der decke.
    was fehlt ist die konstruktive einspannbewehrung wand zu decke. müsste in der wand im äusseren berech liegen.

    gruss aus de pfalz
     
Thema:

Luft Hohlraum zwischen Permitterdämmung und WU beton (Keller)

Die Seite wird geladen...

Luft Hohlraum zwischen Permitterdämmung und WU beton (Keller) - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  5. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...