Luft-wärmepumpe aber welche ?

Diskutiere Luft-wärmepumpe aber welche ? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, bin neu hier im Forum und wende mich an euch weil ich denke das hier geballte Fachkompetenz anzutreffen ist. Es geht darum, wir sind...

  1. Filroin

    Filroin

    Dabei seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Automobilindustrie
    Ort:
    Dittelbrunn
    Hallo,

    bin neu hier im Forum und wende mich an euch weil ich denke das hier geballte Fachkompetenz anzutreffen ist.

    Es geht darum, wir sind momentan in der Planungsphase für ein EFH, unser Architekt war letzt Woche da und ist Gerade dabei die Pläne zu Zeichen, auch wenn ich es nur laienhaft beurteilen kann, ist es heute wesentlich komplexer ein Haus zu bauen, als es noch zu Zeiten meiner Eltern vor 25 Jahren war.

    Ich habe mich jetzt auch schon ein wenig eingelesen, habe Broschüren von Namenhaften Herstellern und weniger Bekannten zur Hand. Ich versuche sie auch alle zu lesen und mir ein Bild zu machen, das Prob ist natürlich immer, JEDER WILL VERKAUFEN und jeder sagt seines ist das Beste. Darum möchte ich nun hier Fragen was sagt ihr, welche Erfahrung gibt es und was empfehlt ihr mir.Entscheiden muss ich das letztenendes selbst aber ein wenig Hilfe ist immer gut.

    Wir war am Samstag auf einer Energiemesse, sehr interessant aber auch hier gilt jeder will verkaufen, durch Zufall bin ich auf dieser Messe an den Geschäftsführer von Innotech Solar geraten.
    Mit dem habe ich mich Unterhalten und er hat mir viel wissenswertes erzählt.

    Nun aber genug gelabert es geht um Folgendes.

    Ich habe mir das so gedacht um einige Daten zu erwähnen.

    Das Haus wir im Bauhaus Stil geplant, es wir aus 24er Ziegelsteinen gebaut und mit einer Dämmung von 14 bis 18 cm versehen das nennt sich glaub ich Verbund Technik.

    Insgesamt wird das Haus EG + OG 180- 200 qm haben + Keller. Die Garage wird ins Haus integriert natürlich auch gedämmt.
    Das ganze Haus bekommt Fußbodenheizung, sowie einen Kamin (Luftversorung vom Wohnraum getrennt), welche kW zahl weis man noch nicht. Aufs Dach würde ich photovoltaik machen, um mir das Geld für die Heizpatronen in der LWP zu "sparen".

    Jetzt geht es darum welche Heizung nimmt man, ok ich hätte gerne eine Luft-Wärmepumpe, aber welche, es gibt welche von 100 verschiedenen Herstellern.
    Dann brauch ich eine Wohnraumbelüftung, aber auch hier ist die Frage, welche ? Dann welchen Pufferspeicher, oder doch einen Schichtspeicherkessel.

    Wenn ich sagen würde Geld spielt keine Rolle wäre das Gelogen. Darum ist es für mich interessant das beste Preisleisungsverhältnis zu haben, ich bin auch bereit mehr Geld auszugeben, für etwas von dem ich einen besseren oder größten nutzen habe.

    Was habt ihr für Erfahrungen gemacht und zu was würdet ihr mir raten ?

    Vielen dank erstmal und freundliche Grüße
    Ich weis das es von Vaillant eine Kobi Gerät aus Luft-Wärme Pumpe und Wohnraumlüftung gibt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. planfix

    planfix Gast

    hier gibts einen link
    aber vielleicht gibt es auch die möglichkeit ein anderes system zu wählen.
    bei einer LWP wirst du um die heizpartonen nicht drumherum kommen.
    ansonsten lies mal hier.
    wenn die grundstückfläche reicht (Kollektorfläche = Wohnfläche) würde ich dir zu einem DV system raten.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bitte daran denken, dass wir hier im Forum keine Produktbesprechungen machen oder gar irgendwelche Empfehlungen unterstützen. Bei Namensnennung ist der thread gleich zu.

    Ich würde an Deiner Stelle auch Alternativen zu einer LWP in Betracht ziehen, und zudem den Nutzen eines Kaminofens hinterfragen. Eine WP mit Erdkollektor liefert bessere Ergebnisse als jede LWP, und ist bei entsprechender Planung auch nicht unbedingt teurer.

    Der Holzkamin ist eine schöne Spielerei, liefert aber nur bei entsprechenden Rahmenbedingungen einen Vorteil. Ansonsten bleibt er ein Hobby.

    Gruß
    Ralf
     
  5. Filroin

    Filroin

    Dabei seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Automobilindustrie
    Ort:
    Dittelbrunn
    Ich will hier ja auch keine Namensnennungen, aber man kann ja zum allgemeinen Aufbau was sagen, ob das so sinn macht oder nicht.
    Ein Freund von mir ist gelernter Heizungsbauer, der hat sich von 2 Jahren eine LWP geholt aus dem Grund weil er keine Lust hatte bei den Erdwärme Pumpen später nochmal neu zu Bohren weil die alten Sonden keine Leistung mehr bringen. Darum hat er sich ganz bewusst für eine LWP entschieden, Ich weis das ich um die Heizpatronen nicht herum kommen und das ist ja auch nicht anderes gedacht, aber wie meinst du das mit dem Kamin was für Rahmenbedingung müsste ich sachaffen.

    Vielen dank deinen Link lese ich mir durch
     
  6. #5 Skeptiker, 5. März 2012
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Dieser Satz lässt sich allenfalls dann verstehen, wenn bei Deinem Freund ganz besondere Rahmenbedingungen vorlägen und noch dazu eine unpassende Anlage gewählt würde. Woraus schließt Du, dass diese Bedingungen auch bei Dir vorliegen?
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ein Erdkollektor, und dazu zähle ich auch Sonden, funktioniert ewig, vorausgesetzt die Anlage wurde richtig geplant und wird auch korrekt betrieben.

    Wenn eine Tiefenbohrung den Dienst versagt, dann liegt es meist daran, dass zu knapp dimensioniert wurde. Bei einem Erdkollektor sollte man immer üppig planen. Bei einem Flächenkollektor ist das meist sehr einfach möglich und deutlich günstiger im Vergleich zu Tiefenbohrungen.

    Am besten kaufst Du Dir eine Menge Wald, die ganzen Maschinen, und viel Zeit. Dann den Ofen gem. Heizlastermittlung planen und jemanden abstellen der ständig zuhause ist um die Kiste zu schüren.

    Wird so ein Ofen nicht intensiv genutzt, dann wird das Heizen damit ziemlich teuer. Deswegen auf meine Bemerkung mit dem "Hobby", da kommt es doch auf´s Geld nicht so an. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  8. Filroin

    Filroin

    Dabei seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Automobilindustrie
    Ort:
    Dittelbrunn
    ok, wie gesagt ich hab mit dem von xxxx gesprochen der hat gemeint nimmt ne LWP du sagt ich soll den EWP nehmen,

    da stellt sich für mich die frage, ist das ne Einstellungssache oder hab ich des einfach noch net begriffen.

    Ich bin mal so ehrlich zu mir selbst und sag ganz klar der Kamin ist nur sekundär zum heizen gedacht primär ist er einfach für gemütlich Abende auf dem Sofa wenn der TV mal ausbleibt.

    Wie gesagt ich hab keine Ahnung und ich beschäftige mich halt jetzt damit weil ich Bauen werde, ich hoffe man versteht was ich damit sagen will
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich tippe auf .....;)

    Also lag ich mit dem Hobby gar nicht so schlecht. Kann man machen, muss man aber nicht. Die Entscheidung liegt bei Dir. Man kann noch viel mehr Geld für sein Hobby ausgeben.

    Meinen kann man viel, aber konnte er das auch begründen? Vermutlich hattest Du hier mit einem Verkäufer gesprochen, der muss die Hintergründe nicht kennen, der soll nur verkaufen.

    Eine LWP würde ich nur dann einsetzen wenn die Heizlast extrem niedrig ist, oder aber sehr sehr hoch, oder aber wenn das Grundstück einen Erdkollektor unmöglich macht. Man sollte dabei nicht vergessen, dass die Effizienz einer LWP schlechter ist als bei einer WP mit Erdkollektor. Bei sehr niedriger Heizlast macht sich das in Euro nicht so stark bemerkbar.
    Bei sehr hoher Heizlast, die aber im modernen EFH-Bereich nicht mehr vorkommt, kann es sein, dass nicht ausreichend Platz für einen Erdkollektor vorhanden ist und zu viele (teure) Bohrungen erforderlich würden. Auch dann kann eine LWP unter´m Strich günstiger sein.

    Gruß
    Ralf
     
  10. planfix

    planfix Gast

    wenn du den kamin für knisterabende möchtest, dann lass ihn aus dem heizkonzept raus.
    die einbindung kostet mehr, als sie dir nützt.
    such dir eine wp-anlage, die als alleinige heizung taugt, spar die einbinderei und gib das gesparte geld besser für eine gescheite WP aus, die wiederum effektiver läuft.
    heizungsbauerfreunde sind da auch nicht die besten berater, da diese nur ein eingeschränktes WP angebot verbauem können.
    WP spezialisten kommen meist aus dem kälteanlagenbau.
     
  11. Filroin

    Filroin

    Dabei seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Automobilindustrie
    Ort:
    Dittelbrunn
    Gut dann muss ich mich Beraten lassen wenn der Bauberater wieder kommt und hoffen das der mir das richtige empfiehlt , aber gibt es eine möglich herauszufinden, um zusagen der Anbieter Y passt besser zu mir als der Anbieter X oder der Anbieter Y hat bessere Qualität als der Anbieter X
     
  12. planfix

    planfix Gast

    ich hab die doch eine tabelle verlinkt. oder findest du die COP werte, die sprechen eigentlich für sich.
    lesen mußt du schon selbst, wenn du dir von keinem was aufschwatzen lassen willst.
     
  13. Filroin

    Filroin

    Dabei seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Automobilindustrie
    Ort:
    Dittelbrunn
    Ok sorry hab ich nicht gesehen aber danke für den Hinweis das hilft mir =)
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und nicht nur auf die COP Werte schauen. Wichtig ist auch, dass Du einen Betrieb an der Hand hast der die Kiste auch reparieren kann, ohne dass Du wegen jeder Kleinigkeit einen KDler einfliegen lassen musst. Du solltest Dir auch einmal die Bedienungsanleitungen anschauen und prüfen, ob Du damit klar kommst. Manche Geräte sind so umständlich gestrickt, da verlieren selbst Fachleute die Übersicht. Andere wiederum haben eine Regelung implementiert mit der selbst ein Laie problemlos klar kommt.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Filroin

    Filroin

    Dabei seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Automobilindustrie
    Ort:
    Dittelbrunn
    Ok da gilt es sich dann halt zu informieren =) wie so oft

    aber trotzdem danke
     
  17. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Wenn du biserl was konkreteres hast. Genaue Größe des Hauses, Dämmung, Heizlast nach DIN kannst du ja die Frage nochmal reinstellen. Oder auch bei konkreten Angeboten.

    Wir ham letztes Jahr gebaut und ich kann nur sagen was für uns galt.

    Wir haben keine Garage innerhalb der thermischen Hülle.
    Bei einer LWP oder Sole WP brauchst du normalerweise keinen Puffer oder Kombispeicher. Wir haben keinen und alles klappt.
    Bohrung oder Erdkolli hält wie Ralf schon geschrieben hat (wenn richtig gemacht) ewig.
    Erdwärme muß nicht teurer sein bei der Anschaffung als ne Luft-WP. War bei uns auch nicht teurer.
    Wenn ihr euch für ein Konzept entschieden habt Preise vergleichen. Hier liegen schnell zwischen den Herstellern und Heizungsbauern mehre tausend Euro.

    Viel Erfolg

    Flo
     
Thema:

Luft-wärmepumpe aber welche ?

Die Seite wird geladen...

Luft-wärmepumpe aber welche ? - Ähnliche Themen

  1. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  2. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  3. Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe

    Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe: Hallo, wir sind ein 4 Personen Haushalt in einem Einfamilienhaus. Das Haus hat ca. 130 m³ Wohnfläche und ist Baujahr 1998. Unsere aktuelle...
  4. effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe?

    effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe?: Hallo! Welche ist die effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe (modulierende Wasser-Wasser Wärmepumpe mit 2 Brunnen)? Ist ein System...
  5. Abstand Erdsonde zu Wärmepumpe?

    Abstand Erdsonde zu Wärmepumpe?: Guten Abend, wir sind gerade in den letzten Zügen des Grundrisses für unseren Neubau. Heizungstechnisch möchte ich gerne eine Wärmepumpe mit...