Luft/Wasserwärmepumpe oder Solar/Brennwerttherme???

Diskutiere Luft/Wasserwärmepumpe oder Solar/Brennwerttherme??? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, meine Frau und ich sind gerade dabei ein Haus zu planen. Jetzt geht es darum die für uns richtige Heiztechnik auszuwählen. Kurz zur Info:...

  1. #1 FreeWilly, 25. August 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. August 2015
    FreeWilly

    FreeWilly

    Dabei seit:
    25. August 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sondershausen
    Hallo,
    meine Frau und ich sind gerade dabei ein Haus zu planen. Jetzt geht es darum die für uns richtige Heiztechnik auszuwählen.
    Kurz zur Info:
    1. Das Haus soll ein 130m^2 Massivhaus (aus T10 36,5cm) nach Kfw70 werden. Ohne Keller. 1,5 geschössig.

    2. Die Angebotene Luft/Wasserwärmepumpe ist eine A.... I...... 70A.

    3. Das Alternativ-Angebot ist eine Gasbrennwerttherme mit Solarunterstützung (C.....rSolar-Comfort) mit ca. 8,5m^2 Kollektorfläche.

    4. Es soll überall Fußbodenheizung verlegt und in den Bädern zusätzliche Handtuchheizkörper angebracht werden.

    Wir haben schon sehr viel gelesen, sind jetzt allerdings verwirrter als vorher.:-) Ich hoffe jetzt hier ein par kompetente Tips und Meinungen in Erfahrung bringen zu können.

    Desweiteren stellt sich für uns die Frage ob es sinnvoll ist einen Schornstein einbauen zu lassen um mit einem Kamin zusätzlich heizen zu können.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Diese Frage ist einfach zu beantworten. Kommst Du günstig an Brennholz ran? hast Du ausreichend Zeit um den Ofen auch zu nutzen? Ansonsten musst Du das unter Hobby verbuchen, denn wirtschaftlich wird es sich nicht darstellen lassen. Spielt Wirtschaftlichkeit eine Rolle, dann abhaken.

    So, jetzt zum Thema LWP ver Gasbrennwerter. Dieses Thema wurde hier schon oft diskutiert, es lohnt sich also die Suchfunktion zu nutzen und zu lesen. Da gibt es Lesestoff der Dich einige Tage beschäftigen dürfte.

    Betrachtet man die Entwicklung der Energiepreise dann wird einem auffallen, dass der Preis für Strom überproportional gestiegen ist, während Gas relativ günstig angeboten wird. Für eine LWP wird es schwer, wenn nicht gar unmöglich, hier einen Kostenvorteil bei den Verbrauchskosten zu erreichen. Man muss also mit spitzer Feder rechnen. Bessere Karten hätte man mit einer Sole-WP oder DV, die mit einer JAZ von ca. 4,5 noch einen Verbrauchskostenvorteil gegenüber Gas erzielen können.

    Dein Wandaufbau ist mit einem U-Wert um die 0,26W/m2K eher mäßig, dafür ist aber die beheizte Fläche überschaubar, was eine niedrige Heizlast und somit auch einen geringen Jahresheizbedarf zur Folge hat. Das Einsparpotenzial durch geringfügig niedrigere Kosten pro kWh ist also auch begrenzt. Man kann vermuten, dass die Investitionskosten entscheidend sein werden, da höhere Inivestitionskosten durch Einsparung bei den jährlichen Verbrauchskosten nur schwer amortisiert werden können.

    Um Zahlen für einen Vergleich zu haben, müsste man nun tiefer in die Planung einsteigen. Heizlast, Wärmeerzeuger, Kosten für Gasanschluss, LAS, usw. usw. und dann Angebote für die Heizungsanlage einholen. Ich vermute, dass die Lösung mit einer Gastherme mit etwas geringeren Investitionskosten aufwarten kann und dass sich der Mehrpreis für eine LWP nicht amortisieren kann. Genaueres kann man erst sagen wenn Fakten vorliegen.

    Alteranativ sollte man die Grundstücksgröße prüfen ob man eine Sole-WP oder DV einsetzen kann. Anstatt einer Bohrung käme natürlich ein Erdkollektor zum Einsatz, entweder in der Fläche verlegt, oder als Graben, oder sonst irgendwie auf dem Grundstück verteilt.

    Ach ja, ich würde die FBH auf jeden Fall mal auf niedrigste Heizwassertemperaturen hin dimensionieren lassen. Das hilft Dir auf jeden Fall, unabhängig vom Wärmeerzeuger.
     
  4. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    GasTherme mit Solar vs. LWP:

    Ich persönlich würde eher eine vernüftige LWP nehmen, bevor ich GasTherme mit Solar nehme. Aber ich würde eher GasTherme mit KWL und bessere Haus Dämmung nehmen bevor ich eine LWP nehme.
    Ich persönlich halte SolarTherme für unwirtschaftlich und zu teuer. Kommt auch zum Teil auf einzelfall an, aber in den meisten Fällen ist es unwirtschaftlich.
    Sole-WP mit Flächenkollektor wäre eine alternative nur leider finde ich einfach, dass oft zu teuer angeboten wird. Die verdienen sich bei den Erdarbeiten echt eine golde Nase.

    zu 4: Die Heizkörper haben im Badezimmer dann auch die gleiche Vorlauf Temperatur wie die FBH und bringen fast gar nichts. Meine Erfahrung. Lieber Wandheizung machen.

    Bei Kamin sähe ich das ähnlich wie R.B.
     
  5. #4 moderne.heizung, 31. August 2015
    moderne.heizung

    moderne.heizung

    Dabei seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    die beiden vorangegangen Beiträge kann ich nur zustimmen, wie bereits R.B. gesagt hat, muss die JAZ der WP bei 4,5 liegen, was sehr optimistisch ist. Die Praxis zeigt, dass die Werte häufig zwischen 3,5 bis 3,9 liegen.
    Überdenke nochmals die Auswahl deiner Steine, ist es erheblich teurer wenn du T8 nehmen würdest? Die Wärmeisolierung ist bei dem T8 um 20 % besser als beim T10, das kommt dir während der ganzen Lebensdauer vom Gebäude zu Gute. Ob sich das rechnet hängt entscheidend von den Kosten der Energie ab, die kein Mensch einschätzen kann. Jedoch die Kosten die dir jetzt durch den teureren Stein entstehen kann du genau fixieren. Dann bist du in Zukunft von galoppierenden Preissprüngen weitgehend befreit. Auch die Nummer mit der Solaranlage macht dich im Sommer frei von Warmwasserkosten, denn die Sonne schickt keine Rechnung. Ob und wann sich eine Amortisation einstellt, hängt entscheidend von den Energiepreisen ab. Zurzeit ist das Öl wieder unschlagbar billig, jedoch wäre es fatal darauf zu setzten, dass es bei diesen niedrigen Preisen bleiben soll. Wie R.B. schon festgestellt hat ist der Strom stark angestiegen. Wie schon oben bemerkt sollte die thermische Hülle so gut wie möglich sein, die Gastherme mit einer Solaranlage kombinieren, ich glaube dann ist man für die Zukunft sehr gut aufgestellt. Achso, mit dem kfw-70 Effizienzhaus solltest du dich beeilen, denn das Programm wird zum 1. April 2016 ersatzlos gestrichen.

    Beste Grüße, Erik von moderne heizung
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Luft/Wasserwärmepumpe oder Solar/Brennwerttherme???

Die Seite wird geladen...

Luft/Wasserwärmepumpe oder Solar/Brennwerttherme??? - Ähnliche Themen

  1. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  2. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  3. Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen

    Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen: Ich hab eine Garage in der ein altes großes Metallfenster rausnehmen möchte und es zumachen will. Darin kommen 2 Lüfter zur Regulierung der...
  4. PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?

    PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?: Hallo zusammen, so langsam nähere ich mich mit der Installation der Lüftungsanlage dem Ende... der nächste Schritt wäre nun der Einbau der...
  5. Kein Wärmeertrag durch Solar

    Kein Wärmeertrag durch Solar: Hallo zusammen, seit ein paar Tagen habe ich durch unsere Solaranlage keinen Wärmeertrag mehr. Die Solarpumpe "vibriert" und wird warm, aber der...