Luftdichter Abschluss der Dampfbremsfolie

Diskutiere Luftdichter Abschluss der Dampfbremsfolie im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Frage an die Dämmspezialisten: Wie schliesse ich meine Dampfbremsfolie am besten luftdicht ab. Mache später einen Blower-Door-Test und...

  1. Bird

    Bird

    Dabei seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bayern
    Frage an die Dämmspezialisten:

    Wie schliesse ich meine Dampfbremsfolie am besten luftdicht ab. Mache später einen Blower-Door-Test und natürlich soll auch aus Energieeinspargründen das ganze passen. Hier meine Idee:

    Dachschräge ist bereits mit Glaswolle 20 cm zwischen den Sparren gedämmt:

    [​IMG]

    Fraglich ist noch wie ich die Dampfbremsfolie anbringen soll ?

    1. Dachschräge:
    Gedacht ist die Folie über die Fusspfette, am unverputzten Aussenmauerwerk (42,5 cm) hinunter zur Rohbetondecke zu führen und dort mit SIGA PRIMUR abzuschliessen. Anschliessend kann ich meine Vormauerung (11,5 cm) fertig machen und verputzen. Ist Abschluss an Rohbetondecke korrekt um das ganze Luftdicht zu bekommen ? Hält SIGA PRIMUR zuverlässig an Rohbetondecke ?

    2. Giebelanschluss:
    Da ich auch hier vor dem verputzen die Folie anbringen möchte und das ganze Top-Luftdicht sein soll hab ich mir folgendes gedacht. Anschluss der Folie an das Rohmauerwerk mit speziellem Putzträger von ProClima Contega PV. Anschliessend Putzträger miteinputzen.

    [​IMG]

    So solls bei mir ausschauen:

    [​IMG]

    Ist mein Gedankengang richtig oder gibts noch Verbesserungsvorschläge ? Möchte die Dämmarbeiten auf alle Fälle vor dem verputzen abschliessen, da ich jetzt im Winter einfach Zeit dazu habe meinen Dachstuhl kpl. fertig zu machen. Ich Frühjahr gibts temperaturbedingt genügend andere Dinge zu machen (Innenputz, Estrich, etc.). Hat jemand Erfahrung mit Streckmetall ? Ist das besser, günstiger als Contega PV ???

    Bin für jeden Tipp dankbar !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jhd

    jhd

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauinschenör
    Ort:
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    Also

    Zu 1) da ist doch schon ne halbe Vormauerung oder? Ich tät die Folie auch am Kniestock einputzen, der andere Anschluß ist eher kritisch, a) weil die Decke nicht wirklich sauber ist, b) weil das Primur oder glw. dort möglicherweise abreißt.
    +
    Zu 2) Den Putzträger brauchst Du damit die Folie vernünftig eingeputzt werden kann, also entsprechend lang der eingeputzte Streifen sein kann.
    Ich würd das preiswertere nehmen, oder was ich besser bekomme.
    +
    Aufpassen, dass beim Putzen nicht der Glätter die Folie einschneidet, also wenn der Putzer ordentlich in Schwung ist.
    +
    Jörn
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich würde erstmal über das oberseitige verschliessen der Mauerkrone nachdenken...
     
  5. Bird

    Bird

    Dabei seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bayern
    @jhd
    Ja haben etwas voreilig schon mit der Vormauerung begonnen. Komme aber mit der SIGA-PRIMUR-Kartusche noch problemlos an die Decke zum verkleben.

    Am Kniestock zusätzlich einputzen ? Wie würdest Du das anstellen ? Dann auch mit Putzträger ? Wo: An der innenseite der obersten Steinreihe und dann runter bis auf die Decke und zusätzlich mit Primur ?

    @Robby
    Aussenwandziegel sind Planziegel mit Dünnbettmörtel "gedeckelt". Dadurch dürfte die Luftströmung ausgeschlossen sein. Oder soll ich auf die Mauerkrone zusätzlich eine Lage Dünnbettmörtel aufbringen (damit 100% dicht) ?
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Schaden tuts nicht ;) aber wenn die einzelnen Schichten richtig "ZU" sind gibt es ja keinen Kamineffekt... ob das so ist kann ich so nicht sehen...
     
  7. jhd

    jhd

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauinschenör
    Ort:
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    Ich

    tät den Kniestock halt putzen, wenn Du an der Decke montieren willst, dann eher mit Anpressleiste.
    +
    Die Deckelung der Steine hat keine Verbesserung der lutdichten Ebene zur Folge, zumindest wenn man von Dampfbremse an Decke oder an Kniestock ausgeht, dann liegt das außen.
    Kaschiert nur, falls doch Leckagen sind.
    +
    Jörn
     
  8. Bird

    Bird

    Dabei seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bayern
    @jhd
    Du würdest wirklich jeweils den Kniestock verputzen ? Bei mir betrifft das 4 Zimmer im OG. Wenn dann ja den kpl. Kniestock von Boden bis Dachschräge wegen äusserer Hülle. War bisher der Meinung das wäre Luxus, immerhin ist der Putz ja nicht sichtbar (einziger Zweck = Luftdichtheit) und die Vormauerung wird ja auch noch extra verputzt.

    Na ja zur Not könnt ich das ja selbst verputzen. Muss ja nicht schön aussehen hinter der Drempel. Kannst Du mir einen bestimmten Putz empfehlen, der für meine Zwecke (Luftdichtheit) ausreichend ist ?

    Gracie & schönes WE

    !!! Meiner einer darf morgen "endlich" Fenster einbauen !!!
     
  9. Bird

    Bird

    Dabei seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bayern
    O.K. hab mich jetzt für verputzen entschieden. Ist es egal welcher Putz ? Haftputz oder grober Putzmörtel ?
     
  10. Herbert

    Herbert

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Ort:
    Sehnde bei Hannover
  11. jhd

    jhd

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauinschenör
    Ort:
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    Also

    wenn die Verkleidung später mit Trockenbau erfolgt, dann ist der Putz relativ egal.
    Wichtig ist eine geschlossene Fläche, bis an den Boden / die Decke.
    Struktur + Mat. egal, was sich gut verarbeiten läßt und eine gewisse Auftragsstärke gewährleistet.
    +
    Jörn
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Lattung an den Drempel, Folie bis Boden , GK drauf, einfacher gehts nicht.
    Eine doppelte Beplankung ist sinnvoll.
    Besser als Vorsatzschale ausführen, die Folie an der Mauer laufen lassen, so können Installationen, z.b. Steckdosen ohne gefahr der verletzung der Folie ausgeführt werden.

    Peeder
     
  14. Bird

    Bird

    Dabei seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bayern
    Vielen Dank für Eure Tipps.

    Habe mit Kalkputz (KNAUF MAP) verputzt. Da ich das erste mal verputzt habe, hab ich irgendwie nicht mehr als 5mm draufbekommen. Optimal wären wohl um die 10-15 mm. Hoffe das ist trotzdem ausreichend, oder muss ich noch eine Lage draufklatschen ?

    Vormauerung ist wie auf dem Bild zu sehen aus 11er Ziegeln.

    Inzwischen war mein Mann für den Innenputz (Termin Frühjahr) da. Ihm ist nachträgliches anbringen der Folie mit SIGA Primur an Giebelwand lieber, wegen der möglichen Beschädigung der Folie beim glätten.
     
Thema:

Luftdichter Abschluss der Dampfbremsfolie

Die Seite wird geladen...

Luftdichter Abschluss der Dampfbremsfolie - Ähnliche Themen

  1. Abschluss Terasse zur Tür korrekt??

    Abschluss Terasse zur Tür korrekt??: Hallo zusammen. ich hatte bei mir einen Galabauer ( großes Unternehmen) der die Terasse neu gemacht hat. Als die alte Terasse lag, sagte der Chef...
  2. Dampfbremsfolie nach Fenstereinbau flicken und Untersparrendämmung

    Dampfbremsfolie nach Fenstereinbau flicken und Untersparrendämmung: Hallo, habe Dachfenster einbauen lassen, und nun sollte ich die Dampfbremse wieder einigermaßen dicht bekommen. Dachaufbau von Außen nach Innen:...
  3. Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen

    Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen: Hallo liebe Bauexperten, ich möchte meinen offenen Kamin stilllegen, im nicht-beheizten Zustand riecht er immer wieder, evtl. drückt sogar kalte...
  4. Materialempfehlung unterer Abschluss Fenster/ Haustür

    Materialempfehlung unterer Abschluss Fenster/ Haustür: Hallo, wir haben PVC Fenster und ein Porotonmauerwerk. Für den unteren Abschluss der 2 bodentiefen EG Fenster und der Haustür brauche ich noch...
  5. Unterputzdosen an der Aussenwand -> Luftdichtigkeit ?

    Unterputzdosen an der Aussenwand -> Luftdichtigkeit ?: Hallo, ich installieren eine Gegensprechanlage sowie einen Fingerprint an der Aussenwand mithilfe von Standard Unterputzdosen. Müssen diese...