luftdichtheit Installationswand möglich?

Diskutiere luftdichtheit Installationswand möglich? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo! an die praxisprofis hab ich jetzt mal ne Frage. Hab schon viel jetzt gelesen, aber eine Antwort nicht. Wie bekommt man eine...

  1. ma4er72

    ma4er72

    Dabei seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    BaWü
    Hallo!

    an die praxisprofis hab ich jetzt mal ne Frage.
    Hab schon viel jetzt gelesen, aber eine Antwort nicht.

    Wie bekommt man eine Installationswand (Metallständer+ GKP) mit einem WC Vorbauelement dauerhaft luftdicht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    m.M. nach gar nicht.

    Peeder
     
  4. #3 Gast943916, 16. Januar 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    :28:
     
  5. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wozu die Vorbauwand luftdicht machen, wenn die Wand dahinter, an der die Vorbauwand montiert wird, luftdicht gestaltet werden kann?
     
  6. ma4er72

    ma4er72

    Dabei seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    BaWü
    Die Aussage hatte ich schon vermutet.:konfusius
    Und wie sieht die Praxis aus, wie wirds auf der Baustelle gemacht? Wie macht ihr das, vorrausgesetzt ihr seid auf Baustellen?

    @Kalle
    Installationswand! Also mit Abstand zur Aussenwand.
    Nahezu Jeder behauptet das man eine Luftdichte Schicht(zwischen Ständerwand und GKP) einbauen muss, sonst könnte es wegen dem Dampf das gammeln anfangen.
     
  7. #6 Gast036816, 16. Januar 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die aussenwand vorher verputzen und gut ist es.
     
  8. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Dann hat nahezu jeder das Prinzip nicht verstanden. Die Wand dahinter gehört verputzt und fertig... Was du meinst ist wahrscheinlich eine Vorsatzschale mit Dämmung, die nachträglich in Altbauten verbaut werden sollen. Da mag das stimmen, aber der der Ahnung hat macht so ein Blödsinn auch nicht.
     
  9. ma4er72

    ma4er72

    Dabei seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    BaWü
    Ok. Dann müssen wir erstmal klarheit schaffen von was ich rede.
    "Metallständerwand, inkl. GKP-Beplankung und Fliesen, mit Abstand vor einer verputzten Aussenwand um dazwischen Rohre (Abwasser etc.) zu verstecken."
    Nennt man wie?

    Aber um so ne Wand gehts.
     
  10. #9 Achim Kaiser, 16. Januar 2014
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wer ist jeder ????

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  11. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Das hast du doch Eingangs schon beschrieben.... und man sagte dir, das man es A. nicht hinbekommt diese Luftdicht auszubilden und B. sagte man dir auch, dass es überflüssig ist.

    Denn du hast dir deine Antwort schon selber gegeben: "mit Abstand vor einer verputzten Aussenwand um dazwischen Rohre (Abwasser etc.) zu verstecken."

    Wo ist nun das Problem?
     
  12. ma4er72

    ma4er72

    Dabei seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    BaWü
    Sorry, bin grad verwirrt.
    Ich hoffe ich bin in meinem Eingangsthread richtig verstanden worden und wir reden von des selben Sache.

    Du beschreibst hier doch 2 Arten einer Trockenbauwand, oder?
    Dann schreibst das man die Wand dahinter verputzen soll und fertig...
    Und dann schreibst du von einer Vorsatzschale im Altbau, die wohl abgedichtet gehört....
     
  13. Gast943916

    Gast943916 Gast

    die gemauerte Außenwand muss verputzt werden, damit hast du die Luftdichte Ebene, die Vorsatzschale ( so heisst das) muss dann nicht mehr luftdicht gemacht werden

    Capito???
     
  14. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Du hast doch geschrieben, ich zitiere:

    @Kalle
    Installationswand! Also mit Abstand zur Aussenwand.
    Nahezu Jeder behauptet das man eine Luftdichte Schicht(zwischen Ständerwand und GKP) einbauen muss, sonst könnte es wegen dem Dampf das gammeln anfangen.


    Und das Beispiel mit dem Altbau bezog sich genau auf das Fettgedruckte. Denn wenn jeder behauptet, dass eine stinknormale Installations-Wand luftdicht gehört, dann würde ich die Expertise der Leute überprüfen. Als Vorsatzschale mit Innendämmung vor einer kalten Außenwand mag das zutreffen. Bei dir handelt es sich jedoch nur um eine Wand, damit die Rohre und Installation versteckt werden können.
     
  15. ma4er72

    ma4er72

    Dabei seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    BaWü
    ....so ne Wand hier meine ich.
    Meint ihr die selbe?
    Ständerwand.jpg
     
  16. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ich starte einen letzten Versuch:

    INST-Wand = Ständerwerk, Leitungen, Gipskarton -> verputze Außenwand dahinter. Nix Luftdicht!

    Gedämmte Vorsatzschale = Ständerwerk, Dämmung/Leitungen, Luftdichtigkeitsebene, Gipskarton -> verputzte ungedämmte Außenwand dahinter. Murks!
     
  17. #16 Alfons Fischer, 16. Januar 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
  18. ma4er72

    ma4er72

    Dabei seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    BaWü
    Ja, ganau. Immer noch die selbe Wand.
    Hab das nochmals neu aufgegriffen um das Thema Folie oder nicht, endgültig zu klären.

    Das mit der Vorbauwand oder Installationswand hab ich immer noch net begriffen, sorry aber bin wohl zu blöd.
    Auch auf die Gefahr hin das ich hier gleich Haue bekomme. Ich hab immer noch keine befriedigende Antwort bekommen.:mauer
    Ein ewig langer Thread, sorry tut mir echt leid...

    Aber jetzt noch mal bitte zurück zu meiner tollen Zeichnung aus # 14
    Und mir ist es jetzt echt egal ob das ding Installationswand, Vorsatzschale oder wie auch immer heist.

    1.) Gehört diese Metallständerwand nun Luftdicht gemacht oder nicht?
    2.) Wenn nein, OK und danke.
    3.) wenn ja, wie bekommt man das hin?
    3a.) wenn man es nicht hinbekommt weil praktisch unmöglich 100% luftdichtheit zu bekommen tut man was?

    Ich hoffe jetzt echt das mir einer das so beantworten kann das ich nicht mehr nerven muss:bierchen:
     
  19. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Nein nein und nochmal Nein. So schwer ist das doch nicht! Nix Luftdicht!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Achim Kaiser, 16. Januar 2014
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Als erstes hast du ne Installationsvorwand und die hat sicherlich zig Durchdringungen nachdem du ein WC mit Spülkasten angedeutet hast .... richtig ? Vermutlich gibts da auch noch andere Einrichtungen ... mit zig Durchdringungen.

    Wie schon mehrfach geschrieben ist die Wand hinter der Installationsvorwand durch verputzen luftdicht herzustellen.
    Wenn da noch *rumdämmem* willst und dein Wandaufbau *Aussenwand plus Dämmung* braucht aus irgendwelchem Grund noch ne Dampfsperre dann gehört die direkt auf die Dämmung und die Installationswand gehört DAVOR ....

    Die Installationsvorwand als duftdichte Ebene mit Dampfsperre zu erstellen wird immer scheitern, sobald Durchdringungen für Einrichtungsgegenstände vorhanden sind .... das funktioniert nur bei geschlossenen Vorsatzschalen ohne Durchdringungen und dann auch nur mit Klimmzügen ....

    Mir scheint du siehst vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  22. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    So wie ich das verstanden habe (aus anderen Diskussion Seite 2 und #16), will TE hinter der Vorwandinstallation eine Innendämmung machen und deswegen will er Luftdicht bekommen, damit es nicht zu Tauwasser hinter der Dämmung kommt.
     
Thema:

luftdichtheit Installationswand möglich?

Die Seite wird geladen...

luftdichtheit Installationswand möglich? - Ähnliche Themen

  1. Abstandsfläche - Möglichkeiten

    Abstandsfläche - Möglichkeiten: Liebe Experten, ich habe wieder eine Frage an Euch. Ich beabsichtigte eine Immobilie zu kaufen. Dann prüfte ich Abstände und Grenzmarkierungen...
  2. Schlitze in 14er Betonwand möglich?

    Schlitze in 14er Betonwand möglich?: Hallo ich bin neu hier im Forum und über die große Suchmaschine hierher gekommen. Ich habe folgendes Problem. Wir haben uns ein Reiheneckhaus...
  3. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  4. Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?

    Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?: Hallo zusammen, ich bin beim Renovieren des Flurs (Baujahr 1971) und habe folgendes Problem: Vorher war innerhalb des Flur-Raumes ein Bad(blau),...
  5. Abbruch der Wand in Eigenregie möglich?

    Abbruch der Wand in Eigenregie möglich?: Hallo in die Runde, meine Frau und ich wollen nächstes Jahr in ihr ehemaliges Elternhaus umziehen. In diesem Kontext hätte ich eine Frage zum...