Luftströmungen in neu gedecktem/gedämmten Altbau

Diskutiere Luftströmungen in neu gedecktem/gedämmten Altbau im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Hallo! Eine ältere Bekannte hat sich vor einiger Zeit das alte Dach ihres doppelstöckigen Hauses neu decken und dämmen lassen. Gearbeitet wurde...

  1. #1 palatin, 13.01.2017
    palatin

    palatin

    Dabei seit:
    12.11.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Formentwerfer
    Ort:
    Bayern
    Hallo!

    Eine ältere Bekannte hat sich vor einiger Zeit das alte Dach ihres doppelstöckigen Hauses neu decken und dämmen lassen. Gearbeitet wurde von der Fachfirma von aussen. Beheizt wird das gesamte Haus noch ausschließlich per Öl/Holzöfen.
    Es kamen alle Fenster und die Haustüre neu, die Innentüren blieben vorerst die alten originalen.

    Sie wohnt im ersten Stock, darunter ist vermietet. Als wir nun kürzlich zu Besuch waren, fiel mir spätabends beim Vorbeigehen an ihrer Wohnungstür ein seltsamer Ton auf, der sich als Luftzug zwischen Tür und Zarge entpuppte. Ob der nach oben oder unten zog, konnte ich nicht eindeutig feststellen. Bin dann am nächsten Tag neugierig geworden in die oberen (ungenutzt und niedrig) Räume, und hab auf der letzten Treppe einen Luftzug schon rein körperlich festgestellt, der nach unten gerichtet war. Mal nach offenem Dachfenster etx. geschaut: alles zu.

    Heute habe ich ein Stück Rauchkörper benutzt, um die Strömungen besser sichtbar zu machen: Im obersten Treppenbereich ziehts von Treppe bis Kniehöhe stramm nach unten, während in Deckenhöhe gleich darüber ein ebenso starker Luftstrom nach oben zieht. Dieser zieht in eine definierte Richtung, wo jedoch einfach eine Ecke ist, kein Fenster, keine Tür. Etwas ratlos macht mich das.

    Es ist nun so, dass die unteren Mieter im mitgemieteten Keller ein kleines Fenster offen haben, damit deren Katze immer rein/raus kann, und sämtliche Türen als auch die zwei Treppen aus Holz gezimmert natürlich nicht dicht sind und keine Barriere darstellen.

    Aber diese Luftzüge können doch nur deshalb entstehen, weil auch im Dachbereich eine 'Öffnung' besteht, zb durch eine mangelhaft angeschlossene Dampfbremse oder dergleichen?? Oder sind diese Luftbewegungen einfach Ausdruck von 'innerhäuslichen' Temperaturausgleichungen: die warme Heizluft steigt physikgemäß durchs ganze Haus nach oben, und verdrängt die kältere Luft einfach nach unten, die nach unten abhaut und so etwas wie einen Zirkulierungsstrom ergibt?

    Ich habe auch generell das Gefühl, obwohl die alte Dame sehr gut heizt, sich die Wärme zb in ihrem Wohnzimmer zwischen Decke und Höhe Zimmertür sehr gut bemerkbar macht, aber eine entsprechende Erwärmung darunter, gar bis Bodennähe, einfach zu wenig bemerkbar ist. Als wenn die Wärme ab Höhe Zimmertür "rausgesaugt" wird, einfach irgendwohin abhaut. Das ist noch mehr in ihrer nicht viel größeren Küche zu fühlen, wo sich Wärme ziemlich schwertut, sich zu etablieren. Ich hab ihr schon diese Lüftungsöffnung (früher mal üblich) in der Speis und auch den längst inaktiven Lüfter zugemacht, kein fühlbarer Effekt dadurch (ausser natürlich dass die Speis nicht mehr sooo kalt ist) auf diese Luftströmungen in der Vorher-Nachherbetrachtung.

    Den Rauchtest werd ich demnächst wiederholen, bei im Keller etx geschlossenen Fenstern. Dann dürfte wohl kaum mehr ein solcher Luftstrom sichtbar werden, wenns Dach dicht ist?!?


    Danke schon mal fürs Lesen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andybaut, 14.01.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.503
    Zustimmungen:
    139
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    wenn ihr´s genau wissen wollt, dann lasst einen Blowerdoor Test machen.
    Das kostet um die 200-500€.
     
Thema:

Luftströmungen in neu gedecktem/gedämmten Altbau

Die Seite wird geladen...

Luftströmungen in neu gedecktem/gedämmten Altbau - Ähnliche Themen

  1. neuer Innenputz im Altbau, MP 75 F vs. Schwenk SK leicht oder Alternativen

    neuer Innenputz im Altbau, MP 75 F vs. Schwenk SK leicht oder Alternativen: Guten Morgen. Wir renovieren gerade unseren zweiten Altbau. Im ersten Haus haben wir innen alles neu verputzt. Lose Putzstellen abgeschlagen,...
  2. Holzbalkendecke neu Dämmen 2 Fragen

    Holzbalkendecke neu Dämmen 2 Fragen: Hallöchen, Wir haben vor 2 Jahren ein altes Haus erworben (BJ 1904, ausbau ca 1955), es hat 2 Stockwerke. Jetzt hatte ich letzten Sommer schon...
  3. Abdichtung Terrassentür / Bodentiefes Fenster im Altbau

    Abdichtung Terrassentür / Bodentiefes Fenster im Altbau: Hallo Forum, wir bekommen eine Terrassentür und ein Bodentiefes Fenster. Wie dichte ich das richtig ab? Ist Zustand: Wandöffnung im 30er...
  4. Muss ich ein Streifenfundament neu anlegen?

    Muss ich ein Streifenfundament neu anlegen?: Hallo, Wir möchten unseren Keller richtig abdichten. Nun haben wir den Keller von außen ausgeschachtet und ich musste feststellen, dass kein...
  5. Anbindung Abdichtung auf neuer Bodenplatte zur Horizontalsperre des Streifenfundaments

    Anbindung Abdichtung auf neuer Bodenplatte zur Horizontalsperre des Streifenfundaments: Hallo, ich bin neu hier und richte erst mal einen schönen Gruß an alle Freunde des Backsteins. Ich muss in Küche und Bad den Fußboden neu machen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden