Luftstrom Lüftungsanlage

Diskutiere Luftstrom Lüftungsanlage im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir sind nun endlich eingezogen.... und die Probleme gehen weiter. Eine Sache kommt mir sehr komisch vor. Wir haben ein Fertighaus gebaut...

  1. #1 Jens085, 21.11.2019
    Jens085

    Jens085

    Dabei seit:
    07.12.2018
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    wir sind nun endlich eingezogen.... und die Probleme gehen weiter. Eine Sache kommt mir sehr komisch vor. Wir haben ein Fertighaus gebaut (Schwörer) und im Rahme des Baus musste der Spitzboden gedämmt und belüftet werden. Die Lüftungsanlage wurde nie entsprechend neu berechnet und bei der ersten (ja es gab viele Versuche) Abnahme war diese sehr laut.

    Dann wurde die Anlage wohl gedrosselt um den Geräuschpegel zu senken. Nun folgendes Problem:

    An den Ein und Auslässen ist auf höchster Stufe kein Luftstrom wahrnehmbar. Die Frage ist eigentlich sehr dämlich aber: Sollte man da nicht einen gewissen Luftsrom spühren? Mit der Hand direkt am Aus bzw. einlassen. Im Erdgeschoß spürt man den Luftstrom deutlich. Im ersten und zweiten Stock jedoch nicht.

    Allerdings, gut wir haben 30 qm Bad aber dennoch. Beim Duschen/Baden gibt es keine Kondenzwasserbildung was wiederum auf eine funktionierente Anlage schließen lässt.

    Könnt Ihr mir kurz bestätigen (oder eben nicht), dass der Luftstrom nicht wahrnehmbar ist bei einer optimal eingestellten Anlage.

    Viele Grüße
    Jens
     
  2. #2 Lexmaul, 21.11.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    1.344
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Am Frischluftventil merkt man definitiv einen Luftstrom, am Abluftventil merkst Du mit der Hand quasi nix.
     
  3. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bauingenieur
    Das ist ja schon mal der erste Mangel.
    Ein bestehendes Lüftungskonzept zu überarbeiten ist ne Sache von 1-2 Std. Verlangen Sie das Lüftungskonzept nach DIN 19467-6 für die tatsächliche Ausführung

    Weiterhin gehört zur Abnahme einer solchen technischen Anlage ein Protokoll über die Einregelung der Anlage. Dazu muss am Zentralgerät der Gesamtvolumenstrom in der Anlage eingestellt sein (auf Nennlüftung) und die übrigen Stufen ("reduzierte Lüftung" und "Lüftung zum Feuchteschutz") müssen auch voreingestellt sein. Weiterhin gehört zu diesem Einregelungsprotokoll der raumweise Nachweis der einzelnen Luftvolumenströme. Diese kann man messen:
    Archiv - Presse / News • AIRFLOW Lufttechnik GmbH – Lüftungsgeräte, Messgeräte, Radialventilatoren und iCON-Lüfter

    Offenbar hat eine solche einregulierung (Aufteilung der Luftvolumenströme auf die verschiedenen Räume) niemals richtig stattgefunden.

    Schreiben Sie dem GU eine Mängelanzeige:
    In Raum ... funktioniert die Lüftung nicht. In Raum ... bestehen bedenken hinsichtlich der Einhaltung der notwendigen Luftvolumenströme.
    Wir fordern Sie in diesem Zusammenhang auf, ein vollständiges Lüftungskonzept für die Anlage vorzulegen und durch protokollierte Messungen der Luftvolumenströme an den Auslässen deren fachgerechte Einstellung zu dokumentieren.

    Neben der fehlenden Einregulierung der Anlage kommt mir hier leider ein weiterer Verdacht: Möglicherweise ist die Anlage nicht neu berechnet worden, weil dann vielleicht aufgefallen wäre, dass die Zentraleinheit (Lüfter) für den Gesamtvolumenstrom gar nicht geeignet ist (zu klein bzw. zu schwacher Ventilator). Man hat also einfach die zu kleine Einheitdrin gelassen und voll aufgedreht. Will man mit solch schwachen Einheiten den Gesamtvolumenstrom schaffen dann muss sie am Limit laufen und das hört man dann auch. Diese Lüftungsgeräusche nehmen später noch zu, wenn die Ventilatoren und die Filter mit Staub verdreckt sind. Also nie eine zu kleine Lüftungseinheit einbauen.
    Wenn Sie also das Lüftungskonzept vorliegen haben, sollten Sie sich einen fremden Lüftungstechniker holen, der die Anlage auch dahingehend überprüft.
     
    azalee0108 gefällt das.
  4. #4 Jens085, 22.11.2019
    Jens085

    Jens085

    Dabei seit:
    07.12.2018
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Lexmaul, tatsächlich spürt man an den Frischluftventil erstmal nichts nach dem ich die Lüftung jetzt zur Probe erst mal etwas umprogrammiert habe merkt man einen leichten Luftstrom im OG1 und OG2 und einen starken im EG.

    Dafür ist die Anlage jetzt so laut wie eine instabil stehende Waschmaschine... Der Schall kommt durch die Lüftungsrohre.

    Danke BaUT für Deine ausführliche Antwort. Am Dienstag kommt ein Techniker, eigentlich kommt der ja weil die Bad Heizkörper fehlen und vertauscht wurden. Aber anderes Thema.

    Ich habe nun mal nachgeschaut. Das Luftvolumen beträgt 600 cbm und das Gebädevolumen 800 cbm. Die Anlage schafft laut Datenblatt 450 cbm/h. Das heißt, ein vollständiger Luftaustausch dauert 2 Stunden.

    Wie schon erwähnt habe ich mich mal an der Programmierung der Anlage versucht. War gar nicht so einfach mit dem unbekannten Service-Passwort ;-). Auf jeden Fall Stand die Anlage bis jetzt auf 50% und war dennoch zu laut. Ich habe Sie nun auf 67% gestellt. Das entspricht der Einstellung bevor wir uns wegen der Lautstärke beschwert haben. Jetzt, mit 67% Leistung denke ich passt es. Berichtige mich bitte falls ich falsch Schlussfolgere.

    Das Problem ist jetzt aber, dass die Anlage 55 db "produziert" und zwar das, was aus den Lüftungsrohren im OG2 kommt.

    Kann ich davon ausgehen, dass die Lüftungsanlage als solche stark genug ist. Aber wo liegt dann der Fehler? Hast Du da eine Idee. Ich hätte gerne Argumente wenn der gute man am Dienstag kommt.

    Viele Grüße
    Jens
     
  5. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bauingenieur
    Sind da keine Schalldämpfer drin?
     
  6. #6 Lexmaul, 23.11.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    1.344
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Sie stand auf 50 Prozent und war dennoch zu laut, nun mit 67 Prozent passt es?

    Sowas muss raumweise und dann die kompletten Volumenströme eingestellt werden - nicht nach Gusto zentral einfach die Leistung einstellen ;).

    Aber die Anlage ist ausreichend dimensioniert - frage auch nach Schalldämpfern.
     
  7. #7 Jens085, 23.11.2019
    Jens085

    Jens085

    Dabei seit:
    07.12.2018
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Direkt an der Lüftungsanlage sind denke ich Schalldämpfer. Schaut zumindest so aus. Ich hoffe, dass auch in den Auslässen Dämpfer sind. Kontroliert habe ich das noch nicht. Tatsächlich kommt der Schall durch die Rohre. Aus dem Technikraum selbst, d.h. durch die Tür kommt kaum Schall. Aber eben aus dem Auslaus über der Tür...

    Sorry, war missverständlich geschrieben. Das Geräusch wird umso lauter um so höher man die Anlage dreht. Das ist auch keine Endlösung sondern war nur um zu testen ob die Anlage generell genügend Luftzirkulation erzeugen kann. Bevor der Techniker kommt verwische ich meine Spuren wieder ;-)

    Kann es sein, dass durch den nachträglich angeschloßenen Dachstuhl die Volumenströme in jedem Raum hätten neu justiert werden müssen? Und der Schall dadurch entsteht, dass die Volumenströme in den Zimmern einfach falsch eingestellt sind?

    Kann es sein, dass die Lüftungsrohre im Durchmesser jetzt einfach zu klein sind? Bzw. denkt ihr das ist ein größeres Problem?

    Viele Grüße
    Jens
     
Thema:

Luftstrom Lüftungsanlage

Die Seite wird geladen...

Luftstrom Lüftungsanlage - Ähnliche Themen

  1. Kalter Luftstrom durch ALD

    Kalter Luftstrom durch ALD: Hallo, Ich bin neu hier. Jeden Herbst ärgern wir uns über einen kalten Luftstrom, der durch die ALDs in unsere Wohnung zieht. Im Bad haben wir ein...
  2. Dezentrale Lüftungsanlage

    Dezentrale Lüftungsanlage: Hallo Wir bauen gerade an ein bestehendes Haus an. Der Rohbau steht, Fenster sind drin, als nächstes kommt der Innenausbau. Wir möchten eine...
  3. Luftströmungen in neu gedecktem/gedämmten Altbau

    Luftströmungen in neu gedecktem/gedämmten Altbau: Hallo! Eine ältere Bekannte hat sich vor einiger Zeit das alte Dach ihres doppelstöckigen Hauses neu decken und dämmen lassen. Gearbeitet wurde...
  4. KWL, gleichmäßige Verteilung der Luftströme

    KWL, gleichmäßige Verteilung der Luftströme: Hallo, ich habe mal eine Frage zu einer zentralen KWL: Und zwar haben zentrale Anlage i.d.R. ja 4 Anschlüsse für Luftströme. Außenluft rein/raus...
  5. Luftstrom an einem Dachfenster Radiator vs. FBH

    Luftstrom an einem Dachfenster Radiator vs. FBH: Ich hätte mal eine Frage zum Luftstrom an einem Dachflächenfenster (45° Neigung) für den Fall von Radiatoren und für den Fall von FBH. Ist der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden