Luftwärmepumpe an Grundstücksgrenze

Diskutiere Luftwärmepumpe an Grundstücksgrenze im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo liebe Experten Mein Nachbar hat sich unmöglicherweise in einem sehr eng verbauten Wohngebiet eine Luftwärmepumpe zulegen müssen. Die...

  1. JP001

    JP001

    Dabei seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Makler
    Ort:
    München
    Hallo liebe Experten

    Mein Nachbar hat sich unmöglicherweise in einem sehr eng verbauten Wohngebiet eine Luftwärmepumpe zulegen müssen. Die Lüfter der Wärmepumpe stehen nun direkt an seiner Grundstücksgrenze zu unserer. Da es sich wie bereits erwähnt um ein wirklich sehr kleines Grundstück handelt, ist es zu Nachbars Grenze gerade mal 6 Meter vom Haus weg. Dazwischen unsere Terasse. Der Anblick der Ventialtoren ist schon grausam genug. Er möchte das zwar noch umbauen, ich zweifle jedoch das dies was bringt. Sichtschutz womöglich ja, aber die Geräuschentwicklung ist nachts, wenn die Rotorblätter richtig auf hochtouren laufen schon extrem. Abgesehen davon finde ich dies schon sehr dreist, sich so etwas überhaupt zu zu legen. Es ist schlichtweg nicht zumutbar.

    Gibt es Bestimmungen, wie weit der Mindestabstand zu unserem Grundstück sein muss zu solchen Geräten? Bzw. was kann man dagegen tun, wenn Nachbar nicht einlenkt? Allein dass er dies bereits so gelöst zeigt eine gewisse Dreistigkeit die mich richtig baff macht. Hinten raus aufstellen, ich habe Ruhe und dem Nachbarn vor die Nase! :mad: Evtl. kann jemand mein Ärgernis nachvollziehen und könnte mir Vorschläge für eine beiderseitigen zufrieden stellenden Lösung nennen.

    Viele Dank!

    Grüsse Chris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Immisionsgrenzwerte sind einzuhalten.
    Wurde schon eine Lautstärkemessung gemacht?
     
  4. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
    Dafür gibt es die DIN 18005 und TA Lärm!

    Mal beim Umweltamt nachfragen ob die eine Messung durchführen. Müssen sie aber nicht!
     
  5. bemi

    bemi

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    NRW
    Ich habe mal irgendwo gehört das die Pumpe mind. 3m von der Grenze wegstehen muß,weiß aber nicht ob das stimmt.
    Ich habe eine LWP auf der Garage stehen und in einem Abstand von 3m hört man nur ein leises Brummen.
    Über den Anblick kann man sich streiten, wenn du meine Nachbarin im Badeanzug sehen würdest wärest du froh da wären Lüfter.:eek::eek:
    bemi
     
  6. Robert1

    Robert1

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Franken
    Ob es baurechtliche Bestimmungen gibt, kann ich nicht sagen.

    Allgemein gilt aber: Wenn die Beeinträchtigung durch Lärm unzumutbar laut ist, kannst du auch rechtlich dagegen vorgehen.

    Vorher sollte man aber mit dem Nachbarn sprechen, ob nicht ein anderer Stellplatz für die Lüfter gefunden werden kann.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nach LBO wären wohl die 3m anzusetzen. Ich kann aber nicht sagen, ob im B-Plan bzw. bei den Festlegungen zu diesem Baugebiet ein geringerer Abstand gestattet werden kann. Bsp.: Art.6 (1)

    Gewissheit gibt aber ein Anruf beim Bauamt.

    Ungeachtet der Grenzabstände ist jedoch die TA Lärm einzuhalten. Dazu müsste man jetzt wissen, ob es sich um ein reines Wohngebiet handelt oder ein allgemeines Wohngebiet oder.....siehe Bebauungsplan.

    Gehen wir von einem reinen Wohngebiet aus, dann wären tagsüber (06:00 bis 22:00 Uhr) Schalldruckpegel von 50dB(A) und während der Nacht von 35dB(A) als Grenzwerte anzusehen.

    Bevor man jetzt aber einen Schallpegelmesser "xy" aus der Schublade kramt und damit über das Grundstück rennt, sollte man sich die Messverfahren genauer anschauen. Wo wird wie und womit gemessen. Details finden sich im Anhang zur TA Lärm.
    Bsp.: Auswahl des Immisionsorts, Zuschläge für Zeiten mit erhöhter Empfindlichkeit, Berechnung des Beurteilungspegels usw.

    Eine erhöhte "Lärmbelästigung" durch LWP hat meist 2 Ursachen.

    1. falsche Gerätewahl
    2. Planungs-/Montagefehler

    In seltenen Fällen sind auch Gerätefehler für erhöhte Schallpegel verantwortlich. Beispielsweise fehlerhafte Lüfter oder falsch eingebaute Kompressoren oder mangelhaft verschraubte Abdeckungen. Diese Fehler kann man schnell durch eine Schallpegelmessung vor dem Gerät (Abstand 1m) und Vergleich mit den Herstellerdaten herausfinden. Meist kann man aufgrund der Charakteristik des Geräuschs bereits auf die Ursache schließen.

    Probleme treten üblicherweise dann auf, wenn der Aufstellort falsch geplant wurde. Grundsätzlich gilt, Abstand zu den Nachbarn möglichst groß wählen. Der Schallpegel reduziert sich bei Abstandsverdopplung um theoretische 6dB. Theoretisch deswegen, weil in der Praxis die Schallausbreitung meist nicht den theoretischen Annahmen folgt.
    Gibt der Hersteller bei 1m Messabstand einen Schallpegel von 50dB(A) an, dann wären davon in 10m Abstand nur noch 30dB(A) hörbar. In der Praxis kann man davon ausgehen, daß sich diese 20dB auf etwa 17-18dB reduzieren, also beim o.g. Beispiel noch ca. 32-33dB(A) hörbar sind.

    Man sollte auch nicht vergessen, daß die Schallausbreitung einer LWP nicht gleichmäßig über deren Oberfläche verteilt ist. So ergibt sich auf der Ausblaseseite ein höherer Schallpegel als von der Seite gemessen. Deswegen sollte man eine LWP immer so aufstellen, daß sie nicht direkt zum Nachbarn bläst.

    Letztendlich kann man aber verschiedene Maßnahmen ergreifen um den Schallpegel zu reduzieren. So reduziert beispielsweise eine dichte Bepflanzung den Schallpegel um 3-6dB. Massive Wände hingegen verursachen eine Reflexion der Schallwellen. Eine LWP in einem Innenhof kann somit zu einem echten Krachmacher mutieren.

    Gruß
    Ralf
     
  8. JP001

    JP001

    Dabei seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Makler
    Ort:
    München
    Erst einmal herzlichen Dank für die vielen Antworten.
    Eine Lautstärkenmessung wurde noch nicht durchgeführt. Das mit dem Lärm ist auch immer so ne Sache. Den einen störts, den anderen weniger. Es bläst teilweise schon tierirsch laut. Und auch direkt zu uns rüber. Das ist ja schonmal ne Idee, den Kasten um 90 Grad zu drehen... Derzeit ist es eben so, dass wenn das Gerät startet ich tatsächlich den Fernseher lauter stellen muss, da dieser Lärm (bei geschlossenen Fenstern) dem Fernsehton in die quere kommt. Dann gibts wieder Ärger von der Frau, ob ich schlecht höre, dass ich den Fernseher so laut stellen muss... Verrückt einfach, aber tatsächlich wahr. Einfach ein nerviger dauer summ-brumm-Ton.

    Das mit dem Mindestabstand werde ich mal im Bauamt abklären lassen. Danke für den Tip.

    So, nun mal sehen wie es weiter geht. Natürlich erst einmal mit dem Nachbarn gemeinsam eine Lösung versuchen zu finden.

    Vielen herzlichen Dank.

    Chris
     
  9. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Hallo Chris,

    was steht denn auf dem Gerät drauf? Welche Marke ist es denn?
    Nur interessehalber...

    Gruß Josef
     
  10. Robin

    Robin

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Finw.
    Ort:
    NRW
    Also ich finde es schon wirklich -nennen wir es mal- "unpassend", dieses Gerät direkt an der Grundstücksgrenze zu platzieren ... zudem noch mit Ventilator in eure Richtung ...

    Wir bauen ja jetzt zur Zeit (Spatenstich in ~ 3 Wochn) unser Haus in einem älteren (~ 1980) Wohngebiet ... wir sind daher auch die einzigen, die nicht mit einer Ölheizung, sondern mit einer Luft-/Wärmepumpe heizen werden ... Der Abstand zur Grundstücksgrenze in "Ventilatorrichtung" beträgt ~ 12m ... Laut meiner Berechnung sollten ohne jeglichen Schallschutz irgendwo 34-35 dB an der Grundstücksgrenze ankommen (in ungünstigstem Fall mit höchster Drehzahl) ... zudem planen wir, direkt seitlich an dem Gerät und in einem Abstand von ~ 3m (Ventilatorrichtung) eine kleine Mauer mit Pflanzsteinen zu errichten (Höhe vielleicht 1,50m) ...

    Denke so sollten wir keinem Nachbarn in die Quere kommen (was wir auch nicht möchten) ...

    Also ich denke schon dass dein Nachbar sich da irgendwas überlegen sollte, denn er selbst möchte bestimmt auch nicht den Lärm direkt auf sein Wohnzimmer gerichtet haben^^


    Gruß
    Robin
     
  11. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Eine Mauer kann den Schall aber auch durchaus ungünstig reflektieren.
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp.

    Man könnte darüber nachdenken, die Mauer selbst zu bepflanzen. Hab´ ich aber noch nie probiert.

    Gruß
    Ralf
     
  13. Robin

    Robin

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Finw.
    Ort:
    NRW
    Die Art der Mauer steht ja im Moment noch nicht fest ...

    Aber danke für eure Anregungen ... werde mich dann wohl mal mit bepflanzbaren Wänden auseinandersetzen ... im Internet hatte ich auch was über Lärmschutzwände aus Pflanzenmatten (in so Gitterkörben) gelesen ... vielleicht könnte man ja auch sowas nehmen ...

    Oder ich bau da erstmal gar nichts hin und warte erstmal ab, wie laut sich die Pumpe in der Praxis entwickelt ... vielleicht reicht es ja schon wenn man ein paar Zypressen um die Anlage herum aufstellt, sodass der Schall direkt dort etwas "verändert" wird ...


    Gruß
    Robin
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Beim Kauf einer WP sollte man einfach mal einen Blick in die technischen Unterlagen werfen. Dort müssen die Schallpegel angegeben werden.
    Ein Wert von etwa 50dB(A) +- 3dB in 1m Abstand ist heutzutage Standard in dieser Leistungsklasse.

    Eine LWP im Kleinleistungsbereich die noch deutlich lauter als 50dB(A) in 1m Abstand ist, würde ich mir heutzutage nicht in den Garten stellen. 1dB mehr oder weniger ist kein Beinbruch, aber wenn ich sehe, daß noch Kisten mit 60dB(A) und mehr angeboten werden, dann stimmt mich das nachdenklich.

    Gruß
    Ralf
     
  15. mbda

    mbda

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    bald im EFH :-)
    Uns haben sie direkt neben's Grundstück ein paar Glassammelbehälter gestellt! Und das in direkter Zufahrt zu 4 Supermärkten (ca. 500m entfernt). Da ist die LWF noch human dagegen ...

    - sorry für OT -
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Grenzwerte gelten auch für Glassammelbehälter.
    Leider ist es dort schwierig mit Nutzungszeiten zu rechnen, aber ich kann mich an einen Bericht erinnern wo die Dinger geprüft wurden weil sich Anwohner beschwert hatten.

    Man unterschätzt den Lärm dem wir täglich ausgesetzt sind und an den wir uns meist schon gewöhnt haben. Neue Lärmquellen fallen meist nicht wegen ihres Störpegels auf, sondern weil das Geräusch für uns ungewohnt ist.

    Gruß
    Ralf
     
  17. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hallo Bruno,

    den link muss ich mir merken. Das Thema Schall/Lärm wird gerne etwas stiefmütterlich behandelt. Der Mensch gewöhnt sich zwar relativ schnell an sich verändernde Lärmpegel, trotzdem ist nicht auszuschließen, daß kontinuierlicher Lärm, insbesondere in der Nacht, die Erholung des Körpers stört. Unser Unterbewußtsein registriert diesen Lärm auch im Schlaf, und sobald ein unbekanntes Geräusch auftritt, ist man wach.
    Das stammt wohl noch aus Urzeiten wo man Tag und Nacht aufpassen musste, daß man nicht zum Opfer von Raubtieren oder anderen Gefahren wurde.

    Gruß
    Ralf
     
  19. #18 alex2008, 2. Mai 2009
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    da gibts inzwischen diverse Untersuchungen zu nächtlichem Lärm.

    Die Leute "hören" diesen zwar nicht mehr, werden nicht wach, aber der Kreislauf beschleunigt, höherer Puls, Blutdruck und Störungen der Schlafphasen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Es gibt aber auch Zeitgenossen die sich durch Kindergeschrei, einen Gockel auf dem Misthaufen oder eine Kirchturmuhr gestört fühlen....
    Lärm ist auch eine sehr subjektive Sache. Man darf den Anderen nicht mehr hören sonst wird die Polizei gerufen.... ein wenig Toleranz tut auch hier gut.
     
  22. fiddler

    fiddler

    Dabei seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Thüringen
    Eine Schallpegelmessung ist immer das eine. Das andere ist die Qualität des Schalls. Sind alle Frequenzen relativ gleich verteilt, ist es ein reines Rauschen, was erst stört, wenn es relativ laut ist. Stechen aber einzelne Frequenzen hervor, und ändern sich diese Frequenzen gar (z.B. durch Frequenzumrichter) können schon sehr geringe Schallpegel nervend werden. Und dann gibt es noch den psychischen Schallverstärker. Es gibt wohl kaum etwas beruhigenderes, als das Rauschen der Wellen am Meer, unterbrochen von gelegentlichem Mövengekreisch. Obwohl auch das Rauschen mit wechselnden gut wahrnehmbaren Frequenzen ist...
     
Thema: Luftwärmepumpe an Grundstücksgrenze
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grenzabstand wärmepumpe

    ,
  2. lwp gerichtsurteile

    ,
  3. warmepumpen abstand zu strassen

    ,
  4. Wärmepumpe abstand zur straße,
  5. wie weit ist eine Wärmepumpe von der Grenze weg sein
Die Seite wird geladen...

Luftwärmepumpe an Grundstücksgrenze - Ähnliche Themen

  1. Wendeplatz zwischen Garage, Haus und Grundstücksgrenze ausreichend?

    Wendeplatz zwischen Garage, Haus und Grundstücksgrenze ausreichend?: Hallo, wir sind kurz vor Abgabe des Baugesuches. Lediglich bei der genauen Position vom Haus und der Garage sind wir noch etwas unsicher. Reicht...
  2. Nebengebäude direkt an der Grundstücksgrenze

    Nebengebäude direkt an der Grundstücksgrenze: Guten Abend, wir wohnen im Bundesland Thüringen in einem EFH und müssen uns somit an die Thüringer Bauordnung halten. Wir haben in Abstimmung...
  3. Bau an Grundstücksgrenze: Ausreichend Platz für Wärmedämmung einkalkulieren!

    Bau an Grundstücksgrenze: Ausreichend Platz für Wärmedämmung einkalkulieren!: Der BGH hat gerade erst am 2. Juni 2017 entschieden (Az.: V ZR 196/16), dass ein Grundstückseigentümer nicht (im konkreten Fall am Beispiel des §...
  4. baugrundstück mit ein Dachterasse /Balkon auf eine Garage auf der Grundstücksgrenze

    baugrundstück mit ein Dachterasse /Balkon auf eine Garage auf der Grundstücksgrenze: Hallo, ich möchte ein neuer baugrundstück kaufen, aber der Nachbar hat ein Dachterasse /Balkon auf eine Garage auf der Grundstücksgrenze...
  5. Der Siegeszug von Wärmepumpen ist nicht aufzuhalten

    Der Siegeszug von Wärmepumpen ist nicht aufzuhalten: Wärmepumpen erfreuen sich mit Recht zunehmender Akzeptanz insbesondere bei Neubauvorhaben. Hierzu haben die Bemühungen der Hersteller zu...