Luftwärmepumpe und Heizkörper

Diskutiere Luftwärmepumpe und Heizkörper im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Wir sind eine junge Familie, die derzeit ein schlüsselfertiges Massivhaus bauen lässt. Wir haben uns für eine Luftwärmepumpe entschieden....

  1. #1 Alpenfreund, 22.10.2019
    Alpenfreund

    Alpenfreund

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Wir sind eine junge Familie, die derzeit ein schlüsselfertiges Massivhaus bauen lässt.

    Wir haben uns für eine Luftwärmepumpe entschieden. Aufgrund der langsamen Reaktion einer Fußbodenheizung wollten wir Heizkörper haben.

    Nach einem Gespräch mit einem Heizungsmonteur stellten wir fest, dass aufgrund der geringen Vorlauftemperatur einer Luftwärmepumpe der Betrieb mit Heizkörpern nicht optimal ist.

    Wir haben eine Vaillant aroTherm Luftwärmepumpe und Cosmo T6 Heizkörper, also keine speziellen Tieftemperaturheizkörper.

    Ist die Kombination so in Ordnung oder werden wir langfristig Probleme bekommen ( geringe Heizleistung oder erhöhte Kosten)

    Über eine Antwort würden wir uns sehr freuen :-)
     
  2. #2 Lexmaul, 22.10.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.599
    Zustimmungen:
    1.278
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ihr macht eine völlige Dummheit, wenn Ihr nicht auf eine Flächenheizung setzt.

    Euer vermeintlicher Nachteil ist keiner - und für Heizkörper ist so eine Luftpumpe schlichtweg unpassend! Plant das bloß um und lasst Euch beraten!

    Euer Heizi hat schon Bedenken angemeldet und ihr hört nicht drauf?
     
    Fred Astair gefällt das.
  3. #3 Alpenfreund, 22.10.2019
    Alpenfreund

    Alpenfreund

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Es wurde bereits alles eingebaut, das Haus ist schon fast fertig :-/
     
  4. #4 Lexmaul, 22.10.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.599
    Zustimmungen:
    1.278
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Sorry, dumm...dann musst Du Niedertemperaturheizkörper einbauen, die übrigens recht groß sind und auch ein Stromanschluss benötigten, wenn sie richtig funktionieren sollen.

    Effizient wird diese Heizung nicht laufen - das sollte Euch bewusst sein.
     
  5. #5 Alpenfreund, 22.10.2019
    Alpenfreund

    Alpenfreund

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Wie werden sich die Probleme darstellen?

    Wird das Haus nicht warm? Sind die Heizkosten hoch?

    Leider wurden wir nicht ausreichend beraten :-(
     
  6. #6 Lexmaul, 22.10.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.599
    Zustimmungen:
    1.278
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Warm wird es sicher, Heizkosten sind dann aber höher als mit einer Flächenheizung. Es gibt da aber keine Formel - arm werdet ihr sicher dadurch nicht.

    Aber andere Heizkörper braucht ihr, sonst wird es mit der Wärme ein Problem.
     
  7. #7 Taust, 22.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2019
    Taust

    Taust

    Dabei seit:
    01.04.2019
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    67
    ohne jetzt die HK bzw. die Heizlast genau zu kennen: das Haus wird vermutlich schon warm werden, die LWWP kann bis ca. 60° Heizwasser liefern. ABER....
    Das wird vermutlich teuer im Betrieb....
    Ihr werdet voraussichtlich eine Jahresarbeitszahl im Bereich von knapp über 2 haben.
    Das heißt: aus eine kWh Strom werden 2,x kWh Wärme.
    Gehen wir mal von 15000 kWh/a Wärmebedarf aus, braucht Ihr also rund 7000kWh Strom.
    1 kWh Strom kostet ~25Cent, wären 1750€/a Heizkosten inkl. Warmwasser.
    Gute LWWP mit Flächenheizungen schaffen eine JAZ von ca. 4, also das doppelte an Effizienz bzw. die Hälfte der Energiekosten.

    nicht böse sein, aber das sind absolute Basisinfos die man nach 1min Suche im Netzt findet, wenn man "LWWP und Heizkörper" sucht.
    Dass Euer Baupartner (vermutlich ein GU) kein Interesse daran hatte, euch den Wunsch HK plus LWWP auszureden ist klar...er zahlt die Herstellung (und die ist mit HK günstiger als mit FBH), aber nicht den Betrieb.
     
  8. #8 Alpenfreund, 22.10.2019
    Alpenfreund

    Alpenfreund

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hab gerade mal geschaut, die Luftwärmepumpe ist auf 55 Grad Vorlauftemperatur eingestellt. Auf der Internetseite vom Heizkörper steht, dass das Modell auch bei niedrigen Vorlauftemperaturen geeignet ist.

    Vielleicht haben wir ja Glück. Hätte ich nochmal die Wahl, würde ich eine Fußbodenheizung wählen aber leider ist es zu spät ;-(
     
  9. #9 Lexmaul, 22.10.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.599
    Zustimmungen:
    1.278
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wahnsinn, das wird ein Spaß werden - zum Glück werden die Winter milder :D
     
    Fred Astair gefällt das.
  10. #10 Fred Astair, 22.10.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    1.199
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Ihr seid also nicht schlecht beraten worden sondern habt Euch von Vorurteilen leiten lassen und eine Beratung gar nicht in Anspruch genommen oder ignoriert.
    Jetzt müsst Ihr wohl auf den Klimawandel hoffen.
     
  11. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    204
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Wieso muß die Heizung eurer Meinung nach besonders schnell reagieren ??
    Kurze Erklärung bitte.
     
  12. #12 Heimschen, 22.10.2019
    Heimschen

    Heimschen

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mehr Fehler wie ihr kann man wohl nicht machen.
    Eine Lüftung mit Wärmerückgewinnung habt ihr dann wahrscheinlich auch nicht.
    Luftwärmepumpe ist schon eine idiotische Mode, dann noch keine Fußbodenheizung die die einzige Möglichkeit ist die luftwärmepumpe halbwegs günstig zu betreiben fehlt auch noch, dann noch nicht mal niedertemperatur-heizkörper was habt ihr euch nur dabei gedacht.
    Bei minus 10 Grad werdet ihr mit Sicherheit frieren, da bringt eure luftwärmepumpe kaum was entspricht im Wirkungsgrad einer elektroheizung. Abhilfe wäre eine großflächige wandheizung um auf niedrige Temperaturen zu kommen. Zusätzlich würde ich um das Haus einen Graben ziehen 1,20 m tief und eine erdwärmepumpe einbauen, aber an einer großflächigen Heiz Heizfläche kommt ihr nicht vorbei.
    Man kann sich auch arm sparen.
     
  13. #13 Fabian Weber, 22.10.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.990
    Zustimmungen:
    1.254
    Um Heizkosten zu sparen, haha
     
  14. #14 driver55, 22.10.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.405
    Zustimmungen:
    246
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Interessant, Hütte ist quasi fertig, dann kommt man mit essenziellen Themen um die Ecke.
    Wo wohnt denn das Haus und wie groß isses denn? Gibt´s auch eine Heizlastberechnung oder ist die Heizungsanlage ohnehin nur geschätzt?

    Wer heutzutage keine Flächenheizung einbauen lässt, dem ist nicht zu helfen. Unabhängig ob Sole–WP, Luftpumpe, Gas oder was auch immer....
     
    Blackpiazza gefällt das.
  15. #15 Alpenfreund, 22.10.2019
    Alpenfreund

    Alpenfreund

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben nachgefragt, allerdings wurde uns gesagt dass die Wärmepumpe mit den Heizkörpern problemlos funktioniert.

    Jetzt können wir nur abwarten und hoffen dass dem so ist...
     
  16. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    204
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Ja klar. Funktioniert schon. Effizient leider nicht so ganz.





    Wer trägt nochmal die Heizkosten ?
     
  17. #17 Fred Astair, 22.10.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    1.199
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Wen habt Ihr gefragt, den WP- Hersteller?
    Sie funktioniert ja auch. Von sparsam und bedarfsgerecht war wohl nicht die Rede.
    Habt Ihr zu Protokoll gegeben, welche Temperatur Ihr in den Räumen wollt und wie hoch Euer Warmwasserverbrauch ist?
     
  18. #18 Alpenfreund, 22.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2019
    Alpenfreund

    Alpenfreund

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben es leider nur mit der Hausfirma besprochen, die haben es schon oft so verbaut.

    Für eine Flächenheizung ist es nun zu spät.

    :-(
     
  19. #19 Fabian Weber, 22.10.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.990
    Zustimmungen:
    1.254
    Ich würde jetzt das mal nicht so schwarz sehen. Auch wenn es nicht das Optimum ist, kannst Du auch mit Heizkörpern eine Wärmepumpe betreiben, das ist ja bei Sanierungsmaßnahmen nicht unüblich.

    Also jetzt ist es nunmal so und dann kommst Du nochmal hier vorbei, um die ganze Heizung zu tunen. Dann bekommen wir da schon noch eine halbwegs passable Arbeitszahl hin.

    Welche Arotherm genau ist es denn?
     
    Alpenfreund gefällt das.
  20. #20 Alpenfreund, 22.10.2019
    Alpenfreund

    Alpenfreund

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Du machst mir Mut, Dankeschön :-)

    Es ist die Vaillant Arotherm 85/3

    Wie kann man das System optimieren?
     
Thema:

Luftwärmepumpe und Heizkörper

Die Seite wird geladen...

Luftwärmepumpe und Heizkörper - Ähnliche Themen

  1. Der Siegeszug von Wärmepumpen ist nicht aufzuhalten

    Der Siegeszug von Wärmepumpen ist nicht aufzuhalten: Wärmepumpen erfreuen sich mit Recht zunehmender Akzeptanz insbesondere bei Neubauvorhaben. Hierzu haben die Bemühungen der Hersteller zu...
  2. Tiefe Kondenswasserablauf unter Fundament einer Luftwärmepumpe

    Tiefe Kondenswasserablauf unter Fundament einer Luftwärmepumpe: Hallo zusammen, mein Bauträger erstellte ein Betonfundament für meine Brötje BLW 12 Luftwärmepumpe. Unter bzw. neben dem Fundament wurden ca...
  3. Luftwärmepumpe zu viel kwh

    Luftwärmepumpe zu viel kwh: Hallo. Ich habe eine dringende frage. Am 13.03 wurden unsere Zähler gesetzt für unseren normalen Strom und unserer LWP. Nun nach 18 Tagen haben...
  4. Pellets- oder Luftwärmepümpe für EFH

    Pellets- oder Luftwärmepümpe für EFH: Hallo Zusammen, wir bauen demnächst ein Einfamilienhaus mit folgenden Eckdaten: - 1,5 Geschosse - eine Wohneinheit - Wohnfläche ausgebaut...
  5. Streit über luftwärmepumpe

    Streit über luftwärmepumpe: Hallo ihr lieben. Wir haben ein riesiges Problem mit unseren Nachbarn. Wir haben eine luftwärmepumpe von vaillant. Der aufstellungsort ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden