Luftwärmepumpe von Stiebel Eltron - Bemessung Nebenkosten

Diskutiere Luftwärmepumpe von Stiebel Eltron - Bemessung Nebenkosten im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo an alle Fachleute, wir sind gerade in unser KFW 55 Haus mit einer Luftwärmepumpe von Stiebel Eltron Typ WPL 10 eingezogen und schneller...

  1. #1 msellenriek, 21.08.2011
    msellenriek

    msellenriek

    Dabei seit:
    09.08.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Osnabrück
    Hallo an alle Fachleute,

    wir sind gerade in unser KFW 55 Haus mit einer Luftwärmepumpe von Stiebel Eltron Typ WPL 10 eingezogen und schneller als gedacht war die Bemessung der Stromkosten der Stadtwerke im Haus. Wir haben 145m² und wohnen hier mit 2 Erwachsenen und einem Kleinkind. Nur für den Wärmepumpentarif möchten die Stadtwerke 180 Euro aufrufen. Gibt es eine Möglichkeit den Verbrauch vernünftig zu berechnen, so dass ich aufzeigen kann, dass die Abschätzung der Stadtwerke aus meiner Sicht wesentlich zu hoch angesetzt ist. In den 145m² sind definitiv Räume dabei, die nicht beheizt werden, aber das würde sich sicherlich nach einem Jahr zeigen, allerdings möchte ich den Versorgern nicht so viel Spielgeld im Vorfeld überreichen. Könnte mir jemand einen hilfreichen Ratschlag geben?

    Viele Grüße
    mS
     
  2. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Vor der gleichen Frage standen wir auch! Zunächst war der Verbrauch auch recht hoch, weil die WP im Dezember 2009 in Betrieb ging und bis Frühling 2010 insgesamt fast 5000 kWh durchliefen; zahlten zunächst 130,- mtl.; dann 100,- ; seit der Abrechnung nach dem Stand von Ende Juli 2011 sind es mtl. nur noch 54,- Euro. Zum Haus gibt es doch eine Bedarfsberechnung. Auf dieser Grundlage mal hochrechnen und damit argumentieren. Viel Erfolg dabei!
    Gruss Helmut
     
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie schon erwähnt, sollte der rechnerische Nachweis als Argument ausreichen. Bei Deinen Abschlägen sind die von etwa 10.000kWh el. ausgegangen, und das wäre selbst für einen Altbau heftig viel. Unter solchen Bedingungen würde man keine WP einbauen.

    Zur Not kannst Du den EnEV Nachweis nehmen und daraus schätzen. Die 180,- €/Monat sind völlig daneben, selbst die Hälfte wäre noch zu hoch.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #4 driver55, 22.08.2011
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    227
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Trauerspiel

    Bei uns war es ein ähnliches Trauerspiel. Die Sachbearbeiter haben NULL AHNUNG von WP, bzw. deren "Verbrauch".
    Bemessungsgrundlage waren bei uns knapp 5 Monate, in denen auch die Estrichtrocknung durchgeführt wurde; prima.
    Mit Wasser und Haushaltsstrom sollten wir dann 262 EUR im Monat (WP 140 EUR) bezahlen.
    Nach einem längeren Telefonat konnten wir uns dann auf 42 EUR für die WP einigen.
    Beim Einzug gab es zusätzlich noch das Problem, dass der Haushaltsstrom der Mietwohnung nicht wegegefallen ist, sondern zusätzlich berechnet wurde. Da waren es dann alleine 162 EUR für Haushalt.
    Und nach der zweiten Jahresabrechnung hat man dann festgestellt, dass HT und NT von der WP vertauscht wurden...

    Nicht ohne Grund bin ich beim Haushaltsstrom nicht mehr beim örtlichen Versorger. Bei der WP geht das ja leider nicht...

    Die "Pappnasen" sollen mal erläutern, wie sie auf 180 EUR kommen!
    --> Ich würde ohne Berechnung 60 EUR vorschlagen.
     
Thema:

Luftwärmepumpe von Stiebel Eltron - Bemessung Nebenkosten

Die Seite wird geladen...

Luftwärmepumpe von Stiebel Eltron - Bemessung Nebenkosten - Ähnliche Themen

  1. Der Siegeszug von Wärmepumpen ist nicht aufzuhalten

    Der Siegeszug von Wärmepumpen ist nicht aufzuhalten: Wärmepumpen erfreuen sich mit Recht zunehmender Akzeptanz insbesondere bei Neubauvorhaben. Hierzu haben die Bemühungen der Hersteller zu...
  2. Tiefe Kondenswasserablauf unter Fundament einer Luftwärmepumpe

    Tiefe Kondenswasserablauf unter Fundament einer Luftwärmepumpe: Hallo zusammen, mein Bauträger erstellte ein Betonfundament für meine Brötje BLW 12 Luftwärmepumpe. Unter bzw. neben dem Fundament wurden ca...
  3. Luftwärmepumpe zu viel kwh

    Luftwärmepumpe zu viel kwh: Hallo. Ich habe eine dringende frage. Am 13.03 wurden unsere Zähler gesetzt für unseren normalen Strom und unserer LWP. Nun nach 18 Tagen haben...
  4. Pellets- oder Luftwärmepümpe für EFH

    Pellets- oder Luftwärmepümpe für EFH: Hallo Zusammen, wir bauen demnächst ein Einfamilienhaus mit folgenden Eckdaten: - 1,5 Geschosse - eine Wohneinheit - Wohnfläche ausgebaut...
  5. Streit über luftwärmepumpe

    Streit über luftwärmepumpe: Hallo ihr lieben. Wir haben ein riesiges Problem mit unseren Nachbarn. Wir haben eine luftwärmepumpe von vaillant. Der aufstellungsort ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden