LWWP & EnEV

Diskutiere LWWP & EnEV im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, mal eine ganz generelle Frage. Wir bauen ein EFH (sehr wahrscheinlich mit Poroton T8 oder T9). Jetzt mal abgesehen davon, dass wir...

  1. rock06

    rock06

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo,

    mal eine ganz generelle Frage.

    Wir bauen ein EFH (sehr wahrscheinlich mit Poroton T8 oder T9). Jetzt mal abgesehen davon, dass wir die Dämmung usw. noch nicht abschließend entschieden haben zielt meine Frage darauf ab, welches Heizsystem bei der EnEV bzw. KFW Berechnung wie einfließt.

    Im Speziellen geht es darum, dass unser Archi meint, dass eine Pelletheizung sich super auf den KFW-Effizienzwert auswirkt und alle anderen Heizsysteme den Effizienzwert deutlich verschlechtern würden (immer vorausgesetzt, dass man alle anderen Parameter gleich lässt).

    Wir hatten eigentlich gedacht, eine Luft-Wasser-WP zu nehmen. Unser Archi erzählt aber immer was von EP-Werten (oder so ähnlich) und die wären bei Pellets einfach am besten. Außerdem müsste er noch einen zweiten Heizkreis (über Öl, Gas oder Holz) bei einer LWWP mit in der EnEV einrechnen.

    Ich hoffe, ich habe alles korrekt widergegeben. Konnte das bisher nur am Telefon mit dem Archi besprechen. Ausführliches persönliches Gespräch steht die nächsten Tage an. Wollte mich aber vorher hier schon mal schlau machen.

    Stimmen die Aussagen unseres Archis?

    Danke für die Hilfe
    rock06
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Er meint wahrscheinlich das da

    Mit einem nachwachsenden Rohstoff habt ihr einen günstigeren Endenergiefaktor und er erreicht den notwendigen KFW Wert "leichter", muss ggf. nicht so viel Geld an anderen Stellen in die Hand nehmen. (Haustechnik)
     
  4. planfix

    planfix Gast

    muß er nicht!
    aber nur, wenn die LWP ohne heizschwert läuft, also ordentlich dimensioniert wird, nämlich auf -16°C und nicht auf 0° außentemperatur ...oder so.
     
  5. rock06

    rock06

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Frankfurt am Main
    @ coroner: danke, sehr hilfreiche tabelle. aber wenn ich die doch richtig lese, dann hat bspw.:
    Öl: 1,1
    Holz: 0,2
    Umweltenergie: 0,0 Primärenergiebedarf.

    Und zur Umweltenergie zählt doch dann auch die Umgebungswärme für eine LWWP.

    und wenn ich jetzt noch die Anmerkung von Planfix beachte und die Dimmensionierung anständig ist, dann müsste eine LWWP ja sogar noch besser abschneiden als z.b. Pellets (=Holz).

    Oder hab ich einen Denkfehler?
     
  6. #5 Nutzer des BEFs, 7. April 2011
    Nutzer des BEFs

    Nutzer des BEFs

    Dabei seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Köln
    Ja, machst du. Um 3 kWh Wärme zu erzeugen brauchst du bei einer LWWP 1 kWh Strom und 2 kWh Umgebungswärme. Die Umgebungswärme wird dir im ENEV geschenkt, der Strom nicht, sondern mit einem Faktor von 2,6 (oder so ähnlich) berechnet. Deshalb landet die LWWP im ENEV irgendwo da, wo auch Öl und Gas landen.
     
  7. rock06

    rock06

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Auch wenn ich die Anmerkung von Planfix beachte und die LWWP gar keinen Heizstab hat???
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. rock06

    rock06

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Achso, hatte ich noch vergessen.

    Wenn ich für 3 kw Wärme 1kw Strom (mit Faktor 2,6) und 2 Kw Umgebungswärme (mit Faktor 0,0) brauche, dann komme ich doch auf folgende Rechnung

    ((1 x 2,6) + (2 x 0,0)) / 3 = 0,87

    wäre doch dann immer noch deutlich besser als Öl (1,1).

    Oder bin ich zu naiv und habe schon wieder einen Fehler in der Denkweise?
     
  10. planfix

    planfix Gast

    genau!
    eine LWP kann so dimensioniert werden, dass der heizstab überflüssig wird.
    sieht halt nicht so chiq aus wenn statt der 5kW leistung, dann eine 7 oder 9 kW maschine eingebaut wird, aber die größere maschine kann auch ohne heizstab.
    der mehrpreis rechnet sich locker über den stromverbrauch in wenigen jahren. aber es gibt ja quasi diesen sinnlos wettbewerb eine möglichst kleine WP zu haben.
    bei eine LWP braucht man sowieso einen puffer zum hydraulischen abgleich, der ist halt in der in der übergangszeit schneller bedient und die WP hat kürzere laufzeiten. damit verbraucht sie auch nicht mehr strom als eine kleine anlage, die länger arbeitet. aber sie heizt auch im winter im zuheizung.
     
Thema:

LWWP & EnEV

Die Seite wird geladen...

LWWP & EnEV - Ähnliche Themen

  1. §10 EnEV bei Altbau

    §10 EnEV bei Altbau: Hallo, am 24.11. haben wir einen Notartermin bezüglich eines Hauskaufs. Im Vertragsentwurf des Notares steht folgendes: "auf mögliche...
  2. EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...

    EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...: Hallo! Wir planen für kommendes Jahr ein Haus zu bauen. 155m² Wohnfläche, Keller und Doppelgarage. Es soll zwar vom Stand der Technik nach KFW 55...
  3. Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014)

    Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014): Hallo, wir stehen grade vor der Entscheidung der Heizanlagen, Luft-Wasser-Wärmepumpen sind mir aus einigen Gründen unsympatisch, von daher...
  4. ROTEX HPSU ******* vs. Heliotherm Silent Source

    ROTEX HPSU ******* vs. Heliotherm Silent Source: Ich versuche die baulichen Unterschiede zwischen den beiden LWWP zu verstehen Nach meinem Verständinis handelt es sich bei beiden Modellen um...
  5. Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?

    Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?: Hallo, wir bauen mit OKAL und planen eine 10 kwp PV-Anlage mit 4,6 kWh Stromspeicher zu verbauen. Nun haben wir das Problem das OKAL uns...