LWWP: Mehrkosten bei Nutzung Wärmepumpentarif

Diskutiere LWWP: Mehrkosten bei Nutzung Wärmepumpentarif im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Können erfahrene Bauherren oder Fachleute selbst mir ungefähr als grobe Hausnummer sagen, wie hoch die Mehrkosten auf Technik-/Hardwareseite sind,...

  1. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    74
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
    Können erfahrene Bauherren oder Fachleute selbst mir ungefähr als grobe Hausnummer sagen, wie hoch die Mehrkosten auf Technik-/Hardwareseite sind, wenn ich einen Wärmepumpentarif möchte? Also nicht die Nutzungsgebühr des zweiten Zählers selbst, sondern das, was der Hausbauer aufwenden muss für größeren Schrank, eventueller Mehraufwand für Installation, technische Besonderheiten an der Wärmepumpe selbst?

    Hintergrund ist, dass mir seitens des GU heute ein Schreiben ins Haus flattert mit der dürftigen Beschreibung "Mehraufwand für Nutzung Wärmepumpentarif" für schlappe paar Tausend Euro.
     
  2. #2 simon84, 12.02.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.239
    Zustimmungen:
    1.364
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Meistens ungefähr die Hälfte von dem was der GU verlangt.
     
  3. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    74
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
    Ok, du beschreibst das Prinzip GU :D aber jetzt mal im Ernst: worin besteht denn überhaupt der Aufwand? Schrank 20 cm breiter, da würde ich 100-200 Euro akzeptabel finden.

    Ich meine, bei dem Betrag (4 Mille), den die nennen, rechnet sich der Tarif ja erst frühestens in 10-15 Jahren. Dann investiere ich ja lieber später mal in eine PV auf dem Dach, oder?
     
  4. #4 Lexmaul, 12.02.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.814
    Zustimmungen:
    1.056
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wärmepumpentarife lohnen sich wegen des zweiten Zähler praktisch nie und wenn PV nur eingeschränkt nutzbar (ganz oder gar nicht)


    Mach es lieber nicht.
     
    S216 gefällt das.
  5. #5 simon84, 12.02.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.239
    Zustimmungen:
    1.364
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Sind die zusätzlichen kosten des Netz Betreibers auch dabei ? Also mehr als 1000 sehe ich da eher nicht

    Hört sich nach abschreck preis an
     
    S216 gefällt das.
  6. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    42
    Bei hager den schrank ein Feld breiter bestellen kostet ca. 300 Euro incl. SLS

    Je nach Netzbetreiber reicht ein zusätzliches Feld nicht und du brauchst noch ein Feld für den Rundsteuerempfänger.

    Der Montageaufwand ist fast identisch, es kommt nur ein zusätzlicher Anschlussauftrag zum m Netzbetreiber dazu.
     
    S216 gefällt das.
  7. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    74
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
    Der Netzbetreiber will normalerweise 499 Euro für den Hausanschluss, macht das aktuell in einer Werbeaktion aber für lau, wenn man einer Vorrichtung zum späteren optionalen Einrichten einer Stromtankstelle zustimmt.
    Zähler ablesen und Zählerstand melden
     
  8. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    74
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
    Du meinst, einfach Normalstrom mit einem Zähler?
    Und PV lohnt generell nicht oder wie?
     
  9. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    42
    Für den Netzanschluss an sich kann es in dem Fall sogar egal sein, ob ein oder zwei Zähler dran hängen. Der Installateur muss aber einen oder zwei Anträge zur Installation eines Zähler stellen.
     
  10. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    74
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
    Ja, der örtliche Stromlieferant hat mir erzählt, dass der Elektriker nach Abschluss seiner Arbeit quasi 2 Kreuze auf einem Formular macht und damit die Installation meldet. Mag jetzt auch ne Stunde länger dauern als 2 Kreuze, hörte sich aber auch nicht nach 2000 Euro an.
     
  11. #11 Lexmaul, 12.02.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.814
    Zustimmungen:
    1.056
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    . Ersteres meinte ich, letzteres nicht, da PV sich immer lohnt
     
  12. #12 driver55, 12.02.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.190
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Bzgl. zweitem Zähler. Ja, lohnen tut sich dieser mittlerweile kaum noch. Wir haben bei unserer WP (2008) allerdings auch einen zweiten u. sogar noch HT / NT. Allerdings Sole-WP, bei einer "Luft-Pumpe" macht aber zumindest der Zweitarifzähler keinen Sinn.(Vor 10 Jahren war der NT-Tarif bei 9,XX Cent/kWh (netto)). Zählergebühr für die WP liegt hier bei 52,26 € p.a.

    Aber, auch wenn du keinen zweiten Zähler vom Versorger installieren lässt, eine Kontrolle für den "kWh-Verbrauch" der WP wäre schon sinnvoll. Vergleich el. Energie / thermische Energie.

    Stromtankstelle: Hast den e tron schon bestellt.;)
    Den Anschluss würde ich auf alle Fälle legen lassen.
     
    Leser112 und S216 gefällt das.
  13. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    74
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
    Kontrolle habe ich, die Inneneinheit hat einen eigenen Zähler.

    Nein, E-Auto kriege ich keins, solange irgendwas lärmendes mit Abgas noch legal zu kriegen ist. :D Ich habe sowieso Firmenwagen, und die Reichweiten sind einfach noch weit jenseits der Gebrauchstauglichkeit für mich. Ich habs nur angekreuzt, um jetzt 500 Tacken zu sparen.
    Ich fragte die, wo der Haken ist. Die sagen, es gibt keinen, sie kriegen das sowieso wieder vom Staat und irgendjemand kann dann damit schön Propaganda machen.
     
  14. #14 Leser112, 13.02.2019
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    242
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Korrekt. => Anlagenaufwandszahl bzw. JAZ Ermittlung. Hierfür reicht auch ein einfacher Nebenzähler.
     
  15. #15 Fabian Weber, 13.02.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.738
    Zustimmungen:
    945
    Hinzu kommt noch, dass vollmodulierende Luftwärmepumpen gar keine Sperrzeiten mögen, weil die ja eigentlich durchlaufen sollen.

    Auch die Effizienz von ON-Off Geräten leidet, weil gerne mal ein Takt zerhackt wird.
     
  16. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    42
    Wobei einige Netzbetreiber zwingend Abschaltmöglichkeiten bei Wärmepumpen in ihren TAB vorsehen. So sinnlos das bei Geräten, die maximal 2 oder 3 kW El. Verbrauchen auch sein mag.
     
  17. #17 Lexmaul, 13.02.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.814
    Zustimmungen:
    1.056
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Daher lieber auf den Haushaltsstrom schalten, dann gibt es solche Diskussionen nicht :D.

    ich weiß, dass es ein paar NB gibt,die sich auch dagegen noch sperren, aber vielleicht sollte man es mal drauf ankommen lasssen, da das uralte Verodnungen aus zeiten mit hohen Anlaufströmen sind.
     
  18. #18 wurmwichtel, 13.02.2019
    wurmwichtel

    wurmwichtel

    Dabei seit:
    31.01.2018
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    57
    Nuja... bei uns macht es pro Jahr in etwa 180€ aus (ca. 3000kWh, 8 Cent Differenz, zusätzliche 60€ Grundgebühr), die UV benötigte lediglich einen zweiten Zählerplatz und den Rest hatte der Unser Bauunternehmen ohnehin schon in seine Kalkulation mit aufgenommen.
    Die zusätzliche Verdrahtung ist ein Witz und die Kosten für den Einbau eines zweiten Zählers liegen Netzbetreiberseitig bei rund 100€.

    Die Masse machts.
    Bei den 2017 rund 800.000 Haushalten mit Wärmepumpe reden wir über 1600 bis 2400 Megawatt. Da sind wir schon in der Größenordnung des ehemaligen AKW Biblis angelangt.
     
  19. #19 Lexmaul, 13.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.814
    Zustimmungen:
    1.056
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Es kommt im Einzelfall immer drauf an - in der regel lohnt es sich eben nicht, weil die Tarife nicht solche Spannen haben. Ich zahl unter 20 Cent/kWh derzeit für Allgemeinstrom - da muss mir keiner mit einem extra WP-Tarif mehr kommen ;).

    Zumal man das PV-Problem hat, wenn man denn eine verbauen möchte...

    Und zur Masse; Ja, und Staubsauger, Kochen, Backofen etc. willst die dann auch reglementieren :)? Das sind keine Belastungen für das Stromnetz, auch wenn Du es nun mit dem Beispiel so darstellst - das ist ja eh eine theoretische Last, denn es sind MAXIMAL 2-3 kW, meist eher unter 2 und wohl kaum alle immer zusammen. Zumal Deutschland mehr als ein Biblis hat...

    Da funktioniert der Europaverbund in Sachen Strom nämlich auch ganz gut ;).
     
    Domski und wurmwichtel gefällt das.
  20. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    42
    Einfach auf den Haushaltsstram kannste hinterher machen. Ich hab genau diese Diskussion hier geführt und durfte ein Zähler Feld für den RSE nachrüsten NACHDEM die WP and Netz gegangen ist. Den RSE hätte es im übrigen auch als Hutschienenelement von Hersteller gegeben, damit man ihn konform zum eHZ Anschlussraum einbauen kann. Nur unser Netzbetreiber kann nur Dreipunktaufnahme. Ich war auch der erste Kunde mit eHZ im Anschluss Bereich. In 2016 wohlgemerkt.

    Da kauf ich mir im Baumarkt 3 von diesen elektroöfen, da hab ich mehr El-Leistung die nicht abgeschaltet werden kann. Diese Vorschrift
     
Thema:

LWWP: Mehrkosten bei Nutzung Wärmepumpentarif

Die Seite wird geladen...

LWWP: Mehrkosten bei Nutzung Wärmepumpentarif - Ähnliche Themen

  1. Welche LWWP ratsam?

    Welche LWWP ratsam?: Guten Morgen miteinander, ich bin neu hier (naja nicht ganz, bin schon seit nem halben Jahr stille Mitleserin ;-)) und hab leider in Sachen...
  2. Gas mit Solar oder LWWP für 190m² EFH?

    Gas mit Solar oder LWWP für 190m² EFH?: Hallo, wir sind aktuell beim Architekten zwecks Neubau im Saarland und sind unschlüssig, welche Heizung wir verbauen lassen sollen. Dank dem...
  3. LWWP Optimierung möglich???

    LWWP Optimierung möglich???: Nach einem Jahr in unserem Neubau wollte ich mal die Experten hier im Forum Fragen was sie zum Verbrauch unserer LWWP sagen und vllt denn ein oder...
  4. Kühlmittel tritt aus der LWWP aus: Schadensersatz?

    Kühlmittel tritt aus der LWWP aus: Schadensersatz?: Hallo zusammen, nachdem wir zwei Jahre Probleme mit unserer Luft Wasser Wärmepumpe hatten und 5 mal der Werkskundendienst oder Techniker da war...
  5. Wieviel Mehrkosten LWWP zu Gasthermie

    Wieviel Mehrkosten LWWP zu Gasthermie: Guten Tag, hat jemand zufällig Erfahrung, wieviel mehr eine Luftwasser-Wärmepumpenanlage im Vergleich zu einer Gasheizungsanlage in ungefähr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden