Machbarkeit Hauskauf mit Hilfe der Eltern

Diskutiere Machbarkeit Hauskauf mit Hilfe der Eltern im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Tag liebes Forum, ich habe eine recht spezielle Frage und würde mich freuen wenn es hier den Einen oder Anderen gibt der uns mit einer...

  1. #1 hauslekaufer, 15.07.2021
    hauslekaufer

    hauslekaufer

    Dabei seit:
    15.07.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Guten Tag liebes Forum,

    ich habe eine recht spezielle Frage und würde mich freuen wenn es hier den Einen oder Anderen gibt der uns mit einer Antwort helfen kann.

    Es geht darum eine Immobilie zu kaufen, welche bisher nur uns angeboten wurde, somit also kein großer Zeitdruck besteht. Zahlen und Fakten gebe ich weiter unten an. Die Immobilie ist unsere absolute Traumimmobilie, wir sind also bereit dazu auch eine Finanzierung ohne "Rosa Wolken" Konditionen anzunehmen, bis unsere Situation besser ist.

    Zur Situation:

    Meine Partnerin und ich sind beide Arbeitstätig, die Gehälter liegen bei 1.900€/ 2.400€ (Netto). Beide im ÖD angestellt. Die Immobilie kostet 270.000€, derzeit tragen wir eine Miete von 1.100€ Warm und sparen mtl. ca. 1000€.
    Durch einen Rechtstreit im Jahr 2019 habe ich eine negative Schufa, welche jedoch seit 2020 erledigt ist. Mein Score liegt bei 20%. Den Rechtstreit habe ich im Jahr 2020 gewonnen, die erledigten Einträge werden leider erst 2023 gelöscht, eine vorzeitige Löschung konnte ich leider nicht durch meinen Anwalt erwirken.
    Durch die Prozesskosten ist unser EK leider überschaubar, wo damals 40.000€ vorhanden waren, sind nun nur noch 5000€ vorhanden (da wir seit Anfang 2021 erst wieder voll sparen können). Meine Partnerin ist durchweg positiv in der Schufa vermerkt.

    Nun haben wir eine Anfrage über einen Vermittler gestellt, welcher uns nach einer Woche mitteilte das wir keinerlei Chance auf eine Baufinanzierung haben. Verständlich, aus Sicht der Banken aufgrund der Schufa.

    Mein Vater hat mir daraufhin angeboten, dass wir für den Hauskauf seine Immobilie nutzen können, da er unsere Zahlungsmoral und die Gründe kennt, wie es zu der neg. Schufa kommen könnte. Seine Immobilie ist nahezu lastenfrei (12.000€ noch offen, welche im Dez. 2021 vollumfänglich bezahlt sind). jegliche Risiken sind uns bewusst und abgeklärt.

    Nun meine Frage: Gibt es die Möglichkeit eine Baufinanzierung für die oben angegebene Immobilie zu bekommen?

    Daten und Fakten:

    Einkommen: 4300€ Netto
    Mtl. Fixkosten: ca. 2000€ (1100€ Miete Warm, 410€ Altkredit, Versicherungen usw.)
    Mtl. Sparen: mind. 1000€
    Kinder: Keine

    Immobilie:

    Kaufpreis: 270.000€
    Bj: 1994
    Wfl: 140m²
    Grundstück: 800m²
    PLZ: 31xxx

    Vielen Dank im Voraus und falls es noch Fragen gibt beantworte ich diese gerne.

    Mfg
     
  2. #2 Surfer88, 15.07.2021
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    373
    Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen aber:
    35.000€ Prozesskosten in einem Jahr? Das muss ja was gewesen sein, was vor dem BGH verhandelt wurde oder wie?
    Zudem habt ihr doch gewonnen, trägt da nicht die Gegenseite eure Ausgaben?

    Wie dem auch sei....
    Finanzierung mit elterlichem Haus als "Pfand" funktioniert immer, nur wenns mal mit den Einkommen doch nicht mehr passt, ist das elterliche Haus fällig.

    Corona ist noch nicht vorbei... Kurzarbeit, Betriebschließung, Insolvenz, alles Fakten die keiner abklären kann.

    Wie wäre es mit warten?

    Lg
     
  3. #3 hauslekaufer, 15.07.2021
    hauslekaufer

    hauslekaufer

    Dabei seit:
    15.07.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Lieben Dank Sufer für deine Antwort.

    Schwierig zu erklären, es geht dort bei der Summe auch um Auslagen usw. Der Rechtstreit an sich ist schon viel älter, 2019 ging es dort nur in die "heiße" Phase.

    Die Risiken sind uns dahingehend bewusst, meine Partnerin ist im ÖD und ich Beamter, somit treffen die angesprochenen Dinge nicht auf uns zu.

    Uns geht es in dem Post auch primär nur um die Machbarkeit einer Finanzierung, das drumherum ist uns vollkommen bewusst.

    Warten ist keine Option, da es unser Traumhaus ist und definitiv jetzt verkauft wird.

    LG
     
  4. #4 Thomas So, 15.07.2021
    Thomas So

    Thomas So

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    8
    Kann man nicht mit einer Bürgschaft arbeiten?
    Geh doch mal zu deiner Sparkasse o.ä., "Vermittler" klingt nach "privat"
     
  5. #5 hauslekaufer, 15.07.2021
    hauslekaufer

    hauslekaufer

    Dabei seit:
    15.07.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Danke Thomas für deine Antwort.

    Das wäre meine Frage, zur Sparkasse im Ort wollen wir auch noch, wollte nur vorher mal hier fragen ob es überhaupt realistisch wäre, nicht das wir uns dort zum Ei machen.
    Der Vermittler ist soetwas wie Interhyp oder Dr. Klein, dieser sagte uns leider das da nichts möglich ist.

    LG
     
  6. Reifi

    Reifi

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    IT-Berater
    Ort:
    Warendorf
    Ein Thema dürfte ja auch das EK sein. Warum dieses gering ist, interessiert die Bank nicht. Wobei ich auch nicht verstehe, wieso man Prozesskosten bei einem gewonnen Prozess zu tragen hat (Arbeitsrecht mal außen vor).

    Besteht nicht über die Familie die Möglichkeit eine Leihgabe für das EK zu bekommen? Hat der Vermittler gesagt, wie sich ein höheres EK auf eine Kreditentscheidung auswirken würde?

    Und dann ist die Frage, was ist der Altkredit? Konsumkredit oder eine Autofinanzierung? Möglichkeit diesen vorzeitig abzulösen? Ist halt auch immer doof, geringes EK, schlechter Schufascore und alte Verbindlichkeiten

    VG
    Reifi
     
  7. #7 hauslekaufer, 15.07.2021
    hauslekaufer

    hauslekaufer

    Dabei seit:
    15.07.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Reifi, danke für deine Antwort.

    Es geht bei dieser Summe nicht um die hohen Prozesskosten, es gab damals einen hohen Streitwert und dies ist ein Teil davon, welcher gezahlt werden musste. Diesen wiederzubekommen ist aufgrund einer Insolvenz des Gegners nicht möglich, somit musste ich das Geld abschreiben. Das heißt, den Prozess habe ich gewonnen, dies habe ich auch schriftlich, das Geld erhalte ich auf kurz oder lang aber nicht wieder.

    Leider nicht, meine Familie hat nicht viel Geld, möchte uns aber mit der Immobilie unterstützen.

    Der Altkredit ist eine Autofinanzierung von meiner Partnerin damals, Die Restschuld liegt bei ca 16.000€, mtl. Rate 410€.

    Vorab abzulösen geht dieser nicht, wegen dem mangelnden EK. Aufgrund des fehlenden EK's wurde uns auch nichts ausgerechnet falls wir mehr EK hätten.

    LG
     
  8. #8 Surfer88, 15.07.2021
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    373
    Dann bleibt ja fast nur Grundschuld aufnehmen.

    Also mir wäre es neu, dass die Bank wegen fehlendem EK rummacht.
    100% Finanzierungen sind heute nicht unüblich.
    Ihr könnt ja aber nichtmal die Kaufnebenkosten tragen.... liegen so um die 30k geschätzt bei euch.

    Elternhaus verkaufen wäre da noch eine Option oder eben warten... Bei Geld etwas erzwingen ging noch nie gut aus.

    Lg
     
  9. #9 hauslekaufer, 15.07.2021
    hauslekaufer

    hauslekaufer

    Dabei seit:
    15.07.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Vielen Dank für deine Antwort.

    Also der Vermittler hat noch nirgends eine bindende Anfrage gestellt, er hat uns nur gesagt das er keine Chance sieht wegen meiner Schufa.

    unser Plan wäre es ja das Haus mit der Immobilie meiner Eltern zu sicher, zB. durch eine Aufteilung der Baufinanzierungssumme auf beide Immobilien.
    Sollte somit eine Bank nicht „genug“ Sicherheiten haben um das fehlende EK und die Schufa etwas zu mildern?

    Wir haben auch nicht vor uns Hals über Kopf zu verschulden und wir können auch gut mit Geld umgehen, wir führen zB. seit Jahren monatlich ein Haushaltsbuch und leben nie über unseren Verhältnissen. Wäre dieser Rechtsstreit nicht gewesen, hätten wir definitiv genug EK, dafür hatten wir es nämlich gespart.

    Der Verkauf meines Elternhauses oder Warten ist keine Option.

    LG
     
  10. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    816
    Ich kenn welche die das schon gemacht haben. Vor allem weil das nötige Eigenkapital fehlte. Durch die Bürgschaft der Eltern haben die dann bessere Konditionen bekommen.
     
    hauslekaufer gefällt das.
  11. #11 hauslekaufer, 15.07.2021
    hauslekaufer

    hauslekaufer

    Dabei seit:
    15.07.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Danke Sven, das klingt schon mal nicht schlecht.

    Habe einfach Bedenken da unser Vermittler sagt „keine Möglichkeit“ und ein anderer Vermittler meldet sich nicht mal zurück. Dies Verunsichert mich zunehmend.

    Der Plan wäre jetzt noch, zB. eine der zwei großen Vermittlerplattformen und die örtliche Sparkasse anzulaufen, hat hier vielleicht jemand einen Tipp ob es Banken oder Vermittler gibt welche sich auf „schwierigere“ Fälle spezialisiert haben?

    LG
     
  12. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    816
    Mit sowas geht man immer zu Hausbank. Deine Eltern gehen damit ein großes Risiko ein. Bei der Hausbank kann man eher nochmal ein Zahlungsaufschub oder ähnliches bekommen wenns gerade mal nicht rund läuft. Lass bloß die Finger von irgendwelchen Vermittlungsportalen.
     
  13. #13 hauslekaufer, 15.07.2021
    hauslekaufer

    hauslekaufer

    Dabei seit:
    15.07.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Danke Sven.

    Ich möchte nicht Missverstanden werden, ich habe das Gefühl das sobald jemand das Wort Schufa in den Mund nimmt, jeder denkt das man ein Schuldner ist, nicht mit Geld umgehen kann oder über seinen Verhältnissen lebt.

    Bei uns wird es nicht zu Zahlungsausfällen oÄ. kommen (sobald man das sagen kann) und wir leben auch nicht am Limit. Meine Schufa spiegelt nicht mein Zahlungsverhalten wieder, mit ist natürlich bewusst das eine Bank sich nicht für die Hintergründe interessiert.

    Falls es Widerwillen mal finanziell nicht mehr klappen sollte wird das Haus verkauft und gut.

    Der Zeitpunkt indem unsere Traumimmobilie auf den Markt gekommen ist, ist derzeit einfach nur nicht der beste. Besser wäre es gewesen wenn sie erst in 3 Jahren verkauft werden würde, dann hätten wir nicht das aktuelle Problem.

    LG
     
  14. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    816
    So einfach ist das nicht. Bei einer Zinsbindung sind dennoch die anfallenden Zinsen fällig. Zudem kann niemand genau voraussagen wie sich Immobilienmarkt entwickelt. Vielleicht kommen die Probleme gerade dann wenn eer Markt im Keller ist. Dann habt ihr kein Haus und einen riesigen Haufen Schulden.
    Das kommt immer darauf an wen man vor sich hat. Bei einer Hausbank hat man da verständlicherweise größere Chancen. Immerhin sitzt man dem persönlich gegenüber.
    Mach am besten mit deiner Hausbank einen Termin und dann werden die dir sagen ob das geht oder nicht. Das sind ja nicht alles böse Menschen die dir sofort den Kopf abreißen.
     
  15. #15 hauslekaufer, 15.07.2021
    hauslekaufer

    hauslekaufer

    Dabei seit:
    15.07.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Dann werde ich mal einen Termin mit unserer Sparkasse vereinbaren. Vielen Dank!

    LG
     
    Kriminelle gefällt das.
  16. #16 K a t j a, 15.07.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    336
    Ort:
    Leipziger Land
    Du hast also einen Schufa-Eintrag bei dem Du eine nicht unerhebliche Summe versemmelt hast und möchtest jetzt auch noch das Haus Deiner Eltern verpfänden? :irre
     
  17. #17 hauslekaufer, 15.07.2021
    hauslekaufer

    hauslekaufer

    Dabei seit:
    15.07.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Genau richtig erkannt Katja, lesen kannst du definitiv! :respekt
     
    Kriminelle, MJanssen und Maape838 gefällt das.
  18. #18 K a t j a, 15.07.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    336
    Ort:
    Leipziger Land
    Du wurdest abgezockt und merkst es anscheinend nicht Mal. Ich hoffe für Deine Eltern, das die Bürgschaft nicht klappt.
     
  19. #19 hauslekaufer, 15.07.2021
    hauslekaufer

    hauslekaufer

    Dabei seit:
    15.07.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Dankeschön, gebe ich meinen Eltern so weiter.
     
  20. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    816
    Tut das jetzt wirklich Not? Woher kennst du den TE?
     
Thema:

Machbarkeit Hauskauf mit Hilfe der Eltern

Die Seite wird geladen...

Machbarkeit Hauskauf mit Hilfe der Eltern - Ähnliche Themen

  1. Machbarkeit Finanzierung

    Machbarkeit Finanzierung: Hallo, vor einigen Wochen haben wir ein Haus angeboten bekommen, für welches wir Montag den Notarvertrag unterzeichnet haben. Obwohl wir einen...
  2. Machbarkeit Bad/Küche tauschen + insgesamt Kosten

    Machbarkeit Bad/Küche tauschen + insgesamt Kosten: Hallo, ich würde meiner Freundin und mir gerne unsere erste Wohnung kaufen in Berlin. Hier der Ist-Zustand. Rot ist die Toilette und Blau die...
  3. Terrasse ohne Gefälle! Auch machbar bei mir?

    Terrasse ohne Gefälle! Auch machbar bei mir?: Hallo zusammen, bin gerade dabei meine Terrasse zu machen, ca.75qm. Gestützt wird die Fläche von einer Mauer deren Oberkante die gleiche Höhe...
  4. 2-FH ca. 190 m² Empfehlung Pelletheizung Effizienzhaus Stufe machbar?welche

    2-FH ca. 190 m² Empfehlung Pelletheizung Effizienzhaus Stufe machbar?welche: Wir planen akutuell die Sanierung eines Hauses mit 2 Wohneinheiten zu sanieren. Dach neu + Dämmung, Fassadendämmung, neue 3-Scheiben Fenster, ggf....
  5. Hauskauf - Was ist für uns machbar?

    Hauskauf - Was ist für uns machbar?: Hallo zusammen! Wir möchten endlich aus der Mietwohnung raus und beabsichtigen ein Einfamilienhaus im Münsterland (NRW) zu kaufen. Ein paar...