Macht ein Netzwerk die Antennenverkabelung unnötig?

Diskutiere Macht ein Netzwerk die Antennenverkabelung unnötig? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hi all, wir bauen gerade unser EFH und sind mit dem Elektriker durch die Räume gegangen, um Dosen und Schalter zu planen. Dabei wurden auch...

  1. #1 Halbwisser, 3. April 2012
    Halbwisser

    Halbwisser

    Dabei seit:
    12. September 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Hamburg
    Hi all,

    wir bauen gerade unser EFH und sind mit dem Elektriker durch die Räume gegangen, um Dosen und Schalter zu planen. Dabei wurden auch standardmäßig die Antennendosen angeordnet. Auf anraten meiner Kollegen, lasse ich mir auch Netzwerkkabel im Haus legen. Ein Kumpel von mir macht das professionell und hat u.a. die meisten der deutschen Unikliniken verkabelt.

    Er sagte mir, ich könne im Grunde auf die Antennenkabel verzichten, da man ja schon Fernsehen über Internet machen kann. Er macht dies aktuell mit Telekom Entertain un ist begeistert.

    Ich nutze zwar beruflich und privat das Internet ziemlich intensiv, bin aber nicht sooo der Technik Freak. Nun frage ich mich, ob ich mir das Geld für die Antennenverkabelung sparen kann und einfach IPTV bzw. Radio nutze. Hat das hier schon mal jemand gemacht? Wie sind eure Erfahrungen/Empfehlungen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Kunden von uns haben auch schon voll auf IPTV gesetzt,
    nur leider ist der Ausbau des DSl-Netzes noch nicht so weit! Gab aber der rosa Riese erst nach bestellung eines VDSL-Anschlusses bekannt.

    Jetzt ist's nur DVB-T über Zimmerantenne, Koaverkabelung und das vor dem Haus liegende BK-Kabel war ja nicht nötig. :mauer

    Grüsse
    Jonny
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich würde zum aktuellen Zeitpunkt auf die paar Meter Koaxkabel nicht verzichten. Entertain hin oder her, momentan ist eine Schüssel auf dem Dach immer noch die kostengünstigste Lösung für die Programmvielfalt.

    Gruß
    Ralf
     
  5. Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Da solltest du als erstes klären was du für eine Anschlussgeschwindigkeit erreichst...

    2 verschiedene Sender über IPTV, VOIP und dann noch im Internet surfen/Downloaden/Youtube etc da kommt einiges zusammen.. insbesondere wenn die Sender auch in 1080p empfangen werden wollen...

    Wir persönlich bauen in einer eher ländlichen Gegend die Stiefmütterlich von der Telekom behandelt wird... mehr wie 2000er bzw 6000er DSL ist nicht drin... da hat das keinen Zweck.. daher melde ich mich vermutlich bei Kabel BW an für TV+Telefon+Internet...
     
  6. bogi32b

    bogi32b

    Dabei seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerkspezi
    Ort:
    Moorrege
    Alternative ist
    http://de.wikipedia.org/wiki/Video_Disk_Recorder
    AUfnahme und streamingserver headless im Keller/Spitzboden, im restlichen Haus clients.
    Benutze ich, Koaxkabel kommt trotzdem rein und Kabelanschluss kommt auch ins Haus, so billig bekommt man den nie wieder.
     
  7. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    Hi, also bezüglich der Antennenverkabelung kann ich Dir sagen, bau die Kabel ein, je 2 Coax Kabel pro Anschluss, die Kosten sind eigentlich zu vernachlässigen wenn man die Bausumme sieht und selbst dann wenn die Bausumme nur 150000 Euro sein sollten. Kabel, auch gute, kosten nicht die Welt.

    Ich persönlich bin kein Fan von IPTV, bei einem Dsl 16000+ habe ich Probe geschaut und auch in einem T Punkt mit VDSL 50...Variante mit 16000+ hat mich gar nicht gefallen und mit VDSL wars ok, check als erstes was bei Dir verfügbar ist.....dann solltest Du rechnen ob Du das Geld dafür ausgeben magst oder lieber eine einmal Investition tätigen willst.....

    Zusatzfunktionen wie Online Videothek kannst Du auch über den TV nutzen...ob sich die Zusatzprogramme für Dich rechnen kannst natürlich nur Du entscheiden wobei es ja auch für Satanschlüsse die Pay TV Sender gibt.....


    Leg die Kabel rein bevor Du dich am Ende ärgertst wegen vermutlich nicht mal 1000 Euro...

    @bogi32b .....er schreibt...ich bin kein Freak ;-)
     
  8. derjacky

    derjacky

    Dabei seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eifel
    T-Online Entertain:

    Mindestens DSL 16000+

    Ein Fernseher im Wohnzimmer betreiben ist kein Problem:

    Ab dem zweiten Fernseher fangen dann die Probleme an: Monatliche Mehrkosten, Bandbreite reicht evtl nicht aus....

    Mehr als zwei Empfänger sind meines Wissens bei T-Entertain gar nicht möglich.....außer mit Speziallösungen, zu deren Betreuung man aber in Sachen IT superfit sein sollte....
     
  9. derjacky

    derjacky

    Dabei seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eifel
    P.S. also Koaxkabel unbedingt legen, hab ich auch vor 3 Jahren in jeden Raum gemacht und bereue jetzt schon, dass ich nur im wohnzimmer eine Doppeldose hab legen lassen....

    Im Gegensatz dazu bereue ich es NICHT KEINE Netzwerkdosen zu haben. Funktioniert über dlan überall wunderbar, und Steckdosen sind halt eher da wo man sie braucht als die eine Netzwerksdose im Raum.
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    zum Fragesteller:
    UNBEDINGT überall reichlich Koaxe mit verlegen! Auch Leitungen zur Stadort der SAT-Antenne nicht vergessen.

    zum DLAN:
    Das ist schön für Dich, aber leider gibt es keine Gewähr, daß die Situation so bleibt!
    Was machst Du, wenn es plötzlich Störungen gibt oder gar die Benutzung untersagt wird (in manchen Ländern sind diese HF-Dreckschleudern aus gutem Grund schon wierder verboten worden)?
     
  11. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    zu DLAN....räusper....geht gar nicht....

    Bei Entertain funktionieren auch mehr als 2 Empfänger allerdings sollte dann die Bandbreite stimmen, unter VDSL 50 geht da nicht wirklich was wenns halbwegs vernünftig laufen soll...wobei ich wie gesagt von dem ganzen System im Moment noch nix halte. Wenn wir mal so weit sind das die breiten Massen mit GigabitAnschlüssen versorgt werden können und man nicht mehr überlegen muss...will ich surfen oder TV schauen, darf mein Kind surfen oder will ich TV guggen dann kann man darüber reden....Im Moment ist das ganze IPTV Zeug noch uninteressant meiner Meinung nach.

    Leg die Kabel rein und wähle die Klassische Variante mit Sat Anlage, da hast Du einmal die Invstition bist flexibel in der Gestaltung, IPTV irgendwann ja, jetzt nein.
     
  12. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Ich hab genau das riskiert: Im ganzen Haus kein Koaxkabel, alles nur Netzwerk.
    Wir haben VDSL 50.000 und Entertain und ich muss sagen, das funktioniert alls super und störungsfrei, auch bei HD-TV (denn das macht dann eigentlich erst richtig Spaß).
     
  13. charlie2

    charlie2

    Dabei seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    FFB
    Es kommt auch auf die Ansprüche an. Wir schauen hier diverse Mediatheken mit DSL6000. Keine Probleme.
    Aber das ist natürlich kein HD. Uns reicht's trotzdem. (Antennenverkabelung haben wir aber trotzdem, nutzen sie nur nicht).
     
  14. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    @ Ruppi was habt Ihr alles an dem System dran hängen und was nutzt Ihr parallel?

    @ charlie2 ....ohne HD halt aber wie Du schon sagst, je nach Anspruch....

    und ich wie oben schon geschrieben....Materialkosten kann man in der Bausumme eigentlich vernachlässigen, daher würde ich es legen, meine Meinung.
     
  15. #14 Gast340953, 3. April 2012
    Gast340953

    Gast340953 Gast

    Man kann ja auch erstmal nur die Leerrohre legen um flexibel zu bleiben.
     
  16. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Da hängen 2 PCs dran und eben 1 Entertain Receiver (Fernsehen).

    Bislang gabs noch keine Engpässe, habe jedenfalls noch nichts bemerkt.
    Mutig war das ganze aber tatsächlich, da ich von der Telekom die Auskunft hatte (Neubau) Entertain mit VDSL 50.000 sei verfügbar. Danach haben wir geplant und gebaut.

    Als alles schon fertig war hieß es dann, das müsse eine Falschauskunft sein, denn es sein weder VDSL noch Entertain verfügbar: SCHOCK!!!
    Dann begab ich mich in die entsetzlich langsam mahlenden Mühlen des Bonner Konzernes, wo einer nicht weiß, was der andere macht bzw. gesagt und gemacht hat und nach insgsamt etwa 50 Telefonaten mit der Telekom (war ca. 15 Stunden in der Leitung) konnte dann endlich geklärt werden, dass VDSL 50.000 und Entertain doch verfühbar sind. Seitdem klappt es super!
    Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich auch mit Klage gedroht habe, falls die erste Auskunft falsch gewesen sei. Ich weiß aber nicht, ob dies zum gewünschten Ergebnis geführt hat, oder tatsächlich nur Verwirrung herrschte.
     
  17. Baustopp

    Baustopp

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Bergisches Land
    Ich hab VDSL50 und keine Probleme. Gucke aber auch nicht so viel fern und wohne in einer Stadt mit guter Netzanbindung. Videoload finde ich ab und zu mal ganz angenehm und das Internet ist natürlich schön schnell. Die alte Schüssel vom Vorbesitzer unseres Altbaus ist längst auf'm Müll und ich hab auch nur ein paar Leerrohre einbauen lassen, in denen jetzt eben Netzwerkkabel liegen.

    Der Installationsservice der Telekom war damals (ehrlich gesagt wider erwarten) hervorragend.

    Baustopp
     
  18. ulki99

    ulki99

    Dabei seit:
    18. April 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektro
    Ort:
    Stuttgart
    Ich werde auch ein KOAX Kabel in jeden Raum legen. In die Mediaecke im Wohnzimmer zwei...
    In jedem Raum habe ich mindestens eine CAT6 Doppeldose. (Mediaecke 3 Doppeldosen).

    Ansonsten hab ich im Keller eine "headless" Dreambox DM8000 stehen die mir auf Wunsch alle SAT (geht auch mit KabelFS) Programme als IP Stream über meine CAT7 Verkabelung zuspielt.
    Somit kann ich auf jedem PC Fernsehen gucken. Über WLAN Access Points gehts auch auf IPhone, IPad, Android Tablets & Smartphones.
    Ist witzig beim Grillen auf der Terrasse einfach das Smartphone quer wohin lehnen und Tagesschau gucken...

    Gruss, Ulli.
     
  19. sobdog

    sobdog

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    NRW
    Hi ulki99,

    was hast du an den Fernsehern dann noch für Equipment um das IP Signal zu empfangen?

    Gruß
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tatze

    Tatze

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Ort:
    Rödinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Selbstständig
    Hallo,

    also ich hab keine einzige Coax Verkabelung gelegt (außer im Technikraum). Dafür sind alle Räume an mindestens 2 Seiten mit einer Doppeldose CAT 7 versehen. An den geplanten Stellen für TV sind jeweils 3 Doppeldosen verbaut. TV Inhalte steht bei mir auch ein VDR zur Verfügung (der surrt im Technikraum vor sich hin). Am TV Gerät steht jeweils ne kleine Box mit mobil Hardware als Streaming Client für den VDR und als DLNA Client für den NAS. So kann ich auf alle Inhalte (auch meine TV Aufnahmen) von überall im Haus aus zugreifen. Dazu zählen auch mobile Geräte (wie Tablets, Notebooks) und natürlich jeder Desktop PC. Der einzige SAT Anschluss kommt beim VDR an (der ist direkt mit nem Quad LNB verbunden) und ist mit 4 Leitungen angebunden und hat zwei Doppeltuner. Ich würde es wieder genauso machen. Coax in jedem Raum ist imho veraltet und braucht niemand mehr. Die Internetanbindung spielt dafür übrigens keine Rolle mehr. Alle Signale kommen via DVB-S rein (geht natürlich auch via DVB-C). Das Internet steht also vollständig für andere Aufgaben zur Verfügung.
     
  22. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Welche Karten hast Du da verbaut?
     
Thema: Macht ein Netzwerk die Antennenverkabelung unnötig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Estriche Moorrege

Die Seite wird geladen...

Macht ein Netzwerk die Antennenverkabelung unnötig? - Ähnliche Themen

  1. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...
  2. Glasfaser im Einfamilienhaus? Macht das Sinn?

    Glasfaser im Einfamilienhaus? Macht das Sinn?: Servus! Wir planen gerade die Elektroinstallation für unsere EFH. Ich werde wohl vieles selbst machen, habe auch einen Elektriker der mir die...
  3. Niedersachen: Carport mit dem Nachbarn bauen / wie macht man es am besten?

    Niedersachen: Carport mit dem Nachbarn bauen / wie macht man es am besten?: Hallo Leute, wir planen mit unserem Nachbarn gemeinsam ein Carport zubauen. Wir stellen und das so vor, dass die Mittelpfeiler auf der...
  4. Antennenverkabelung beim Neubau noch sinnvoll

    Antennenverkabelung beim Neubau noch sinnvoll: Hallo Zusammen, wir sind grade dabei ein EFH neu zu bauen. Aktuell setzen wir uns grade mit der Elektroplanung auseinander. Dabei hat sich für...
  5. Licht flackert: Tonsteuersignal macht Stromstoßrelais zu schaffen?

    Licht flackert: Tonsteuersignal macht Stromstoßrelais zu schaffen?: Hallo, bei uns im Haus (Neubau) flackert ab und zu das Licht an 3 Leuchten, die jeweils über ein Stromstoßrelais angesteuert werden (Eltako,...