Magelhafte Leistung des Architekten?

Diskutiere Magelhafte Leistung des Architekten? im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Es ging nicht um einen Neubau der da abgeblasen wurde, sondern um einen Umbau. Für diesen wurde auch schon zumindest die Grundlagenermittlung...

  1. #21 3erAnlauf, 26. Juni 2015
    3erAnlauf

    3erAnlauf

    Dabei seit:
    26. Juni 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Es ging nicht um einen Neubau der da abgeblasen wurde, sondern um einen Umbau. Für diesen wurde auch schon zumindest die Grundlagenermittlung gemacht.
    Man kann also nicht sagen, dass es da gar keine Leistungen gegeben hatte.
    Aber zu sagen, man könne das ganze vergessen und an den Neubau gehen und es dann bei auftretenden Problemen als Druckmittel einzusetzen, halte ich für eine ganz linke Nummer und nicht für Erbsenzählerei.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 3erAnlauf, 26. Juni 2015
    3erAnlauf

    3erAnlauf

    Dabei seit:
    26. Juni 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Was das moralische angeht teile ich Zilles Meinung, was wohl nicht verwundern dürfte.

    Der Zimmermann hat übrigens immer noch Restarbeiten zu erledigen (Abkleben von Fugen an den OSB-Platten), weshalb ich die Arbeit des Architekten auch noch nicht für abgeschlossen halte.
     
  4. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Diese Beauftragung und Euer "Abblasen" birgt eine ganze Menge Verhandlungsmasse, wenn Ihr Euch mit dem Architekten nicht einig werdet...... Ihm hätte entstandenen Gewinn zugestanden, auf den er offensichtlich "netterweise" bislang verzichtet hat. Kann sein, dass er seine Nettigkeit ablegt, wenn Ihr ihm jetzt an den Karrenfahren wollt. Ich würde Euch dringend zu einer einvernehmlichen Einigung raten.
     
  5. #24 Achim Kaiser, 26. Juni 2015
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Was mich immer ganz gewaltig stört bei solchen Geschichten ist die Tatsache dann man tausende Euros als Goodwill und vollkommen in Ordnung bucht, solange sie nicht bezahlt werden müssen (man ist ja ein toller Hecht) und auf der anderen Seite wird dann jeder Fliegenschiss zum Weltuntergangsszenario aufgeblasen.

    Geht meistens regelmäßig in die Hosen wenn mans übertreibt, denn die Aktenlage ist oftmals eine ganz andere.

    Nur mal so zum Nachdenken.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Jep Achim, das hast Du genau auf den Punkt getroffen.
     
  7. #26 Ralf Dühlmeyer, 26. Juni 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @ Achim
    Schön auf den Punkt gebracht

    :bef1003: :smilie_trink_191:
     
  8. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ich bezweifle, dass es hier um "Tausende Euros als Goodwill" ging.
     
  9. #28 Ralf Dühlmeyer, 26. Juni 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was Du bezweifelst, ist Deine Sache!
    Der Kollege könnte LP 1 - 9 abrechnen abzgl. ersparter Aufwändungen (:mega_lol: - ein paar 100 €).
    Da reden wir dann ggf. auch über ein paar 10.000 €!
    Nur mal so zum Wachwerden!
     
  10. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Du kennst natürlich die Verträge und die Zusammenhänge.
     
  11. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Na das nenn ich mal Werbung in eigener Sache :respekt
     
  12. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Darum geht's doch nicht.

    Aber wenn irgendwann mit härteren Bandagen gekämpft werden sollte (Honorar nicht zahlen wg. möglicherweise mangelhafter Leistung), so ist es m.E. nicht unmoralisch, wenn man dann für sich positive Aspekte ins Spiel bringt. Inwieweit man den rechtlichen Rahmen dann ausschöpfen möchte, wird sicher auch davon abhängen mit was für Munition die Gegenseite ins Feld zieht.
     
  13. #32 Ralf Dühlmeyer, 26. Juni 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wieso - 1. werden Aufträge in 99,9 % der Fälle auch abgearbeitet. Da kommt das gar nicht in den Sichtbereich.
    2. ist das keine Pflicht. Ich darf dem Bauherren gegenüber natürlich kulant sein und nur meinen tatsächlichen Aufwand abrechnen.
    3. bringt sowas, wenn es kommt, garantiert Streit, dieses Mittel vermeidet man/frau also nach Möglichkeit!

    Nur wenn es eh schon Streit gibt und der Bauherr so tut, als habe er erst beim Eingang der Rechnung vom Baum der (Mängel)Erkenntnis gegessen und will jetzt selbst mit falschen Anschuldigungen (raumweise Folie schlechter _ was sie nicht ist _ daher weniger Honorar) Geld abreissen will, dann fällt schnell die Hemmschwelle, solche Dinge anzuwenden, auf den Nullpunkt!
     
  14. #33 JamesTKirk, 26. Juni 2015
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Nur mal so als Anmerkung:
    Mich würde einfach auch einmal "die andere Seite" interessieren. Die Darstellung könnte (!, muss nicht) hier eine ganz andere sein und wenn der Architekt seine Sichtweise zuerst hier im Forum eingestellt hätte, würden wir vielleicht an dieser Stelle über den unmöglichen Bauherrn schimpfen.

    Die Wahrheit bei solchen Streitfällen liegt häufig irgendwo in der Mitte ... :shades
     
  15. #34 saarplaner, 26. Juni 2015
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    :bierchen:

    Ein wahres Wort, Cpt..
     
  16. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Meinst du? Ich könnte mir auch Vorstellen, dass man ihm vorhält, dass er dieses oder jenes nicht nach DIN xyz geprüft hat etc. und er als Architekt in der Pflicht steht dieses oder jenes zu tun, um sich genau davor zu schützen.
    Davon abgesehen wisse man gar nicht was beauftragt war und könne sowieso nichts genaues sagen, aber versaubeutelt hätte er es schon.

    @Ralf D.
    Mit Werbung in eigener Sache meine ich eher die Auswirkung, die solche Aussagen außerhalb des Forums haben. Wer in google nach Architekt und Problem etc. sucht kommt früher oder später hierher.
    Das ganze gepaart mit deiner Dir eigenen deeskalierenden Art und Weise :biggthumpup: "könnte" bei dem ein oder anderen einen negativen Eindruck auf deinen Berufsstand hinterlassen.

    Ist wie bei uns ITlern, die ja per Definition nichts vom Bauen verstehen - die anderen Berufsgruppen sind da sicherlich nicht besser, aber wir fragen anscheinend öfter nach.
    Und dann heißt es dann eben "oh je schon wieder so einer - die Welt besteht nicht nur aus 1 oder 0" ;)
     
  17. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Was wenn dem Architekten in 20 Monaten 'einfällt' den entgangenen Gewinn einzuklagen ode rhat er verbindlich/schriftlich auf mögliche Forderungen verzichtet?

    Andererseits sehr interessant zu sehen wie auf die Mängel kaum eingegangen wird.
    Wenn Mängel vorhanden sollte ein SV prüfen ob es Schäden geben könnte, (hier wäre, neben der Beauftragung des Architekten, noch eine Beauftragung durch einen externen SV zur Q-Sicherung angebracht gewesen).
     
  18. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    @ 3erAnlauf
    Ihr habt den Umbau Eures Elternhauses abgebrochen und stattdessen den Neubau durchgezogen?
     
  19. #38 Ralf Dühlmeyer, 26. Juni 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was ist denn interessant daran, das wir auf zum Teil hahnebüchenen Unfug und anderteils einseitige und kaum prüfbare Angaben nicht eingehen??
    Und wenn der Architekt seinem Bauleiter noch gekündigt hat, dann hat er ja doch wohl auf dessen Fehler reagiert!
    Jeder kann auch mal mit seinen Mitarbeitern Pech haben und wenn reagiert wird, ists doch gut!
    Aber das es wohl gar nicht das Büro, sondern nur ein einzelner Mitarbeiter war, wird auch sehr versteckt erwähnt.

    Daher wäre ich wie der Cpt. sehr auf die Darstellung der Kollegen gespannt (die wir wohl leider nicht bekommen werden

    Was bitte soll also an diesem halbgaren bis an den Haaren herbeigezogenen, im allerbesten Fall nicht prüfbaren Mängeln oder "Mängeln" denn kommentiert werden, Du kleiner Stänkerer???

    Das alles ist so löchrig, dass ich dagegen ein Spaggettisieb als absolut dicht bezeichnen würde.

    Daher auch meine wenig dem TE zugeneigte Haltung, was Abzüge angeht.


    AM Ende hat er den Kollegen so verprellt, das der die andere Planung so dick wie möglich abrechnet und kaum bis gar keine Gegenrechnung abgezogen bekommt - und dann wird wieder geschimpft. Auf dfie Anwälte, die Gerichte, die Welt und deren Ungerechtigkeit, schlicht auf alles!

     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    na, die blauen Antworten sich doch endlich eine gute Ausgangslage. ehrlich!
     
  22. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    nein. ehrlich ;)

    jeden einzelnen punkt kannst du kaugummi-style
    hin-und-herziehen, am ende bist´ aber nicht schlauer
    als vorher - oder willst du jede, mässig dokumentierte
    behauptung, im glaskugelmodus aufdröseln? jedes
    nicht genannte detail nachfragen, bis scheinbar
    klarheit besteht? von allen infos den subjektivfilter
    auf objektivfilter umstellen? klar, forenmodus ist
    so schön bequem - man kann sich rauspicken, was
    gefällt... und kost´ ja nix. objektivität? schwierig ..
     
Thema:

Magelhafte Leistung des Architekten?

Die Seite wird geladen...

Magelhafte Leistung des Architekten? - Ähnliche Themen

  1. Rechnung des Architekten

    Rechnung des Architekten: Hallo, ich bin neu in diesem Forum und habe auch gleich eine Frage. Wir haben ein älteres Haus Bj. 37 und genehmigt bekommen wir nur ein Anbau....
  2. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  3. Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???

    Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???: Hallo, ich hätte mal eine Frage, die vielleicht einer der Architekten, die im Forum vertreten sind, beantworten könnte. Andere Meinungen sind...
  4. Leistung Minibagger pro Stunge

    Leistung Minibagger pro Stunge: Hallo zusammen, im Rahmen meines Bauvorhabens möchte ich auf meinem Grundstück einen Graben für eine Entwässerungsleitung ausheben. Das...
  5. Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot

    Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot: Hallo zusammen, Wir haben aktuell grosse Probleme mit unserem Gärtner Im August 2016 haben wir mit unserem Gärtner die Aussenanlage besprochen...