Malerarbeiten, Planung

Diskutiere Malerarbeiten, Planung im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; hallo, ich kam darauf, als ich weiter unten las, sinngemaess "streichen auf q2 mit erhöhten Anforderungen"... Mein Fall/mein...

  1. Gast392682

    Gast392682 Gast

    hallo,

    ich kam darauf, als ich weiter unten las, sinngemaess "streichen auf q2 mit erhöhten Anforderungen"...

    Mein Fall/mein Unzufriedenheit. Ich kaufe eine Wohnung, Wände aus Fermacell, gespachtelt, Weiss gestrichen (Mineralfarbe).

    Nun sieht es wirklich bescheiden aus. 70% der Wände sind sind schon glatt, aber ich (der Laie) sieht, wie schlecht gespachtelt wurde (nicht geschliffen würde ich das nennen). An den Kanten sind keine Metallschienen eingezogen, so dass diese alles andere als präzise aussehen. Nun sagt der Maler er könne nicht besser, es sei nur Q2 ausgeschrieben. (davon weiss ich nichts, da Paketangebot mit einfacher Baubeschreibung, ich sehe nur das schlechte Ergebnis; q1- hatte ich noch nie gehört vorher...) Der Planer sagt: Der Maler hat vergessen Quarz in die Farbe zu streuen, durch die gröbere Struktur sähe man dann die schlechten Spachteleien nicht mehr so; "das machen wir sonst immer so". Der Maler aber selber sagt: eigentlich muesste da ein Malerflies drauf und dann muesste man auch nochmal schleifen, denn man würde ungenaue geschliffene Gipsränder durch das Vlies sehen.

    So ungefähr die Situation. Planer und Maler sind sich aber einig, dass es trotzdem soweit alles gut ist und ich nur ein wenig überhöhte Ansprüche hätte. Ausserdem dürfte ich nicht bei jedem Licht schauen... (Licht von unten ist zu gemein, Sonne auch... (finde ich nicht, denn ich habe ja "nur" eine weisse, glatte Wand bestellt aber noch nicht bekommen; es sieht in gewissen Ecken wirklich so aus als hätte mein Sohn da mal spachteln geübt. Ich bin der Auffassung, dass ich bei meiner Wohnraumbeleuchtung und jeder Art von Tageslicht keine Macken sehen dürfte - ausgenommen: unterschiede von der Rolle im Streiflicht von der Seite)

    Was tun...? Kann es sein, dass der Maler gar nichts dafür kann und einfach das planerische Konzept "Fermacall, grob gespachtelt, Farbe drauf = schön billlig" nicht funktionieren kann? Ich will ja nix geschenkt, ich hätte ja 2000 € mehr bezahlt, wenn es mir vorher jemand gesagt hätte. Nu ists aber zu spät...

    Wer ist verantwortlich? Der Maler, der Architekt, der Generalunternehmer - oder der naive Bauherr?

    Dank für Eure Ratschläge!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    bitte was? ist ja irre...

    ansonsten, bist du sicher, daß das alles fermacell ist? mag sein daß das woanders so gehandhabt wird mit den fermacellwänden, mir ist sowas noch nicht untergekommen.
    da ich fermacell selber noch nicht beschichtet hab, kann ich nichts genaues dazu sagen, ich würde aber tippen daß spachtelstellen glatter werden als der rest der fläche und aus diesem grund immer zu sehen sind. von daher würde die aussage des malers sinn machen, daß ein vlies notwendig ist.

    sinn macht allerdings nicht, daß bei q2 nicht oder nur ungenügend geschliffen wird. hier muß imo auf jeden fall nachgearbeitet werden.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wieso GU, kaufst Du die ETW nicht von einem BT?
    Wer ist Dein Vertragspartener?
    Und:
    Was ist in Bezug auf die Wände wirklich geschuldet (Vertragsformulierung)?
     
  5. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Zeig

    den Jungs mal das...
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Malerarbeiten, Planung

Die Seite wird geladen...

Malerarbeiten, Planung - Ähnliche Themen

  1. Bauherrenhaftpflicht ohne eigene Planung/Bauleitung:

    Bauherrenhaftpflicht ohne eigene Planung/Bauleitung:: Hallo, ich suche eine Bauherrenhaftpflicht. In den Bedingungen der Versicherungen steht eigentlich immer "ohne eigene Planung/Bauleitung" Die...
  2. Maler/Spachtelarbeiten und ungefähre Kosten - zur Kalkulation und Planung

    Maler/Spachtelarbeiten und ungefähre Kosten - zur Kalkulation und Planung: Hallo Leute, ich möchte gerne mal überschlagen, was der Innenausbau bzw. die Maler und Spachtelarbeiten ungefähr kosten werden. Wir haben ein...
  3. Planung EFH mit zwei Vollgeschossen - Feedback

    Planung EFH mit zwei Vollgeschossen - Feedback: Liebe Bauexperten und Bauherren, nachdem wir seit ca. einem Jahr auf der Suche nach einem Haus oder Grundstück waren, haben wir vor drei Wochen...
  4. Ausschluß der Gewährleistung bei Malerarbeiten

    Ausschluß der Gewährleistung bei Malerarbeiten: Hallo liebe Forumkollegen! Ich arbeite in einem Sanierungsunternehmen der Wasser- und Brandschadensanierung. Gibt es einen vorformulierten...
  5. Hilfe bei Elektro Neuplanung und Mängelbeseitigung

    Hilfe bei Elektro Neuplanung und Mängelbeseitigung: Hallo Zusammen, wir müssen leider die gesamte Elektroinstallation, ca. 200qm plus Keller austauschen lassen. Der Meisterbetrieb hat sehr...