Malervlies überspachteln???

Diskutiere Malervlies überspachteln??? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, kurze Frage zum Thema Malervlies: Unser Maler hat in unserem Haus alle Wände vollflächig verspachtelt, geschliffen, Grundiert und...

  1. Beagle

    Beagle

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bäcker
    Ort:
    Thüringen
    Hallo,

    kurze Frage zum Thema Malervlies:

    Unser Maler hat in unserem Haus alle Wände vollflächig verspachtelt, geschliffen, Grundiert und Malervlies Tapeziert. Sieht alles Sauber und Ordentlich aus bis auf zwei kleine Stellen an einer Zimmerdecke!
    Der Maler schlägt vor, die Stellen zu überspachteln, also direkt auf das Vlies drauf und dann zu Schleifen!
    Ist dies überhaupt möglich und beschädigt man mit Schleifen dann nicht das Malervlies?

    Was meint Ihr dazu, bringt das eine Verbesserung oder soll er die Decke doch besser noch einmal komplett neu machen wegen der zwei Stellen?

    Danke für eure Hilfe...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwarzmeier, 15. Februar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :thinkKann man so aus der Ferne nicht sagen und muss der Maler beurteilen ob und wie er eine homogene Fläche schafft .:winken
     
  4. Beagle

    Beagle

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bäcker
    Ort:
    Thüringen
    Aber möglich wäre es schon?
     
  5. #4 schwarzmeier, 15. Februar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :thinkUnmöglich ist fast nichts !:konfusius
     
  6. uu99

    uu99

    Dabei seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bäcker
    Ort:
    laupheim
    hallo - hat mein maler mir auch gesagt - hat mir eine art "feinspachtel" in die hand gedrückt und gemeint ich soll auf das malervlies spachteln
     
  7. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    funktioniert problemlos
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Malervlies überspachteln???

Die Seite wird geladen...

Malervlies überspachteln??? - Ähnliche Themen

  1. Styroporkleber überspachteln

    Styroporkleber überspachteln: Guten Tag . Ich habe an einigen Aussenwänden eine alte Styropordämmung enfernt . War ca 5mm dick und der Kram sollte raus . Das ganze wurde in den...
  2. Fugenband trotz Malervlies?

    Fugenband trotz Malervlies?: Hallo bei unserm Neubau wird gerade der Trockenbau erledigt, 300 qm Dachschrägen 50-60 qm Wände ca. Jetzt hab ich gesagt ich will die Fugen mit...
  3. Malervlies vor dem Anbringen einer neuen Vliestapete entfernen?

    Malervlies vor dem Anbringen einer neuen Vliestapete entfernen?: Hallo an alle :winken Ich habe mal eine Frage bzgl. Vliestapete. Wir haben vor 8 Jahren neu gebaut und die Malerarbeiten von einer Malerfirma...
  4. Neubau - Malervlies oder Glasfasertapete?

    Neubau - Malervlies oder Glasfasertapete?: Hallo, wir werden in etwa 8 Wochen mit den Maler - und Tapezierarbeiten in unserem Neubau beginnen. Wir haben jetzt 2mal unterschiedlich...
  5. Fliesen überspachteln

    Fliesen überspachteln: Hallo Experten. Hab ein altes Bad und will mir sparen die alten Fliesen auf Gipskarton herunterzuschlagen. Frage: Es gibt ja...