Mangel beim "Naturprodukt" - Klinker mit fehlenden Ecken

Diskutiere Mangel beim "Naturprodukt" - Klinker mit fehlenden Ecken im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, wir lassen ein EFH bauen und haben uns als Verblender für folgenden entschieden: Link entfernt Jetzt haben wir einige Steine in der...

  1. #1 acprinte, 14. April 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2015
    acprinte

    acprinte

    Dabei seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Aachen
    Hallo Forum,

    wir lassen ein EFH bauen und haben uns als Verblender für folgenden entschieden: Link entfernt
    Jetzt haben wir einige Steine in der Fassade bemängelt, da diese teilweise ziemlich große abgerundete Ecken haben (Bild siehe unten, Stein i.d. dritten Reihe von oben (wobei es auch noch schlimmere Beispiele gibt). Die Baufirma ist uns soweit entgegen gekommen, dass sie die Steine im direkten Sichtbereich (d.h. nicht direkt unter der Traufe und anscheinend auch nicht im DG an der Giebelseite) austauschen will.

    Uns wurde gesagt, dass es sich um ein "Naturprodukt" handelt. Uns ist natürlich klar, dass das ein rustikaler Klinkerbrand ist, aber die Fehler sind nach unserer Ansicht eher beim Brennen entstanden.
    Gibt es eigentlich keine Richtlinie, die sagt, wann ein Naturprodukt mängelbehaftet ist? Ich habe bzgl. Klinkersteinen von der DIN105 gehört, aber keine Ahnung ob die sich auch auf diesen Fall beziehen lässt. Werde wohl auch nochmal bei Firmenname entfernt direkt nachfragen.

    Für Antworten bin ich dankbar.
    Viele Grüße!

    klinker.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 acprinte, 14. April 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2015
    acprinte

    acprinte

    Dabei seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Aachen
    Eben noch hier gefunden: Link entfernt
    Das soll aus der DIN105-100 sein. Aber ob die für uns anwendbar ist: keine Ahnung.
     
  4. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Hallo,

    erstmal toller Verblender den ihr da habt. Wir haben vor 2 Jahren auch ein Verblendmauerwerk erstellen lassen. Die Steine sind so ähnlich.

    Ehrlich, am Anfang biste bischen nervös aber wenns evtl. noch verfugt wird achtest de da nicht mehr drauf. Ganz ehrlich.

    Erfreut Euch lieber an den tollen Steinen.

    Gruß

    Tom
     
  5. #4 Gast036816, 14. April 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    vielleicht schaust du dir noch einmal das datenblatt der vormauerziegel an. vielleicht werden die mit den abgerundeten ecken und kanten bewusst als besonders rustikale schmankerl vertrieben.
     
  6. grubash

    grubash

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Würde ich auch so sehen. Die Steine sehen irgendwie nach Nachbehandelt bzw. bewusst so gestaltet aus. Das Eckenbild scheint mir in etwa der Beschreibung "getrommelt" zu entsprechen. Die Steine werden nach dem Brennen in einer Drehtrommel nachbehanldelt um die Ecken unregelmäßig zu brechen. Sozusagen als nachgemachte Antikoptik. Auch der Verzug der einzelnen Steine sieht eher nach bewuster Gestaltung als nach B-Ware aus.

    Ciao Christian
     
  7. acprinte

    acprinte

    Dabei seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Aachen
    Hallo und vielen Dank für die bisherigen Antworten!
    Leider haben wir in der Bemusterungsausstellung solche Ecken nie gesehen. Aber ist ja klar, dass dort dann "handverlesene" Steine zum Einsatz kommen.
    Ein Datenblatt habe ich auf der Website des Herstellers nicht gefunden, ich frage nach.

    Cheers
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich verstehe das Problem nicht. Da möchte man einen "rustikalen" Veblender, und wenn es dann rustikal wird, dann wird der Maßstab ausgepackt und auf den Millimeter genau gemessen. :confused:

    Mag ja sein, dass einige Ecken ziemlich heftig daher kommen, aber letztendlich hat man sich doch bewusst für diese Art der Optik entschieden. Mir gefällt diese Optik nicht, egal ob mit "runden Ecken" oder spitzen Ecken, von mir aus auch ganz ohne Ecken, ob in grau, rot, braun, oder auf den Millimeter genau kalibriert, so eine Fassade ist einfach nicht nach meinem Geschmack Wer aber auf so etwas steht, der sollte überlegen, ob seine Wunschvorstellung überhaupt im entferntesten der Realität entspricht. Klar könnte man jetzt argumentieren, dass es auch anders möglich wäre, aber letztendlich handelt es sich bei solchen Fassaden doch immer um in Unikat. Deine Fassade ist halt, ich sage mal so, "etwas sehr Spezielles". :D
     
  9. #8 rechter Winkel, 14. April 2015
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Ich finde nicht, dass die abgebrochene Ecke den visuellen allgemeinen Eindruck dieses Verblenders stört.
    Der sich zwei Reihen darüberbefindliche Stein wird nach dem Ausfugen eine ähnliche Optik aufweisen.

    Als Mangel würde ich hier eher Substantive wie Rechtwinkligkeit, Gradkantigkeit, Ebenhaftigkeit, Gleichartigkeit definieren. :konfusius
     
  10. acprinte

    acprinte

    Dabei seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Aachen
    Hmm, ist halt die Frage, was man unter rustikal versteht. ;) Das ist denke ich auch das Problem. Mir ist klar, dass bspw. die Ecken und auch die Kanten nicht wie mit dem Lineal gezogen sind. Jetzt aber alles darauf zu schieben, dass es ein rustikaler Verblender ist finde ich auch falsch.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sei froh, wenn Du für die "besondere Optik" keinen Aufpreis bezahlen musst. :D
     
  12. acprinte

    acprinte

    Dabei seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Aachen
    :yikes Teuer genug, die Hütte.

    Aber mal back to topic: ist jemandem bekannt, ob es eine Definition/DIN/was-auch-immer gibt, die hierauf anzuwenden ist?
     
  13. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    klinkt nach " kann man da einen Mängelrabatt rausschinden "

    die Klinker sehen erst mit den gewollten "Fehlstellen" fast wie alte Feldbrandsteine aus
     
  14. acprinte

    acprinte

    Dabei seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Aachen
    Nö, eigentlich wollen wir dass das ersetzt wird. Aber danke für deinen wertvollen Beitrag.
     
  15. #14 toxicmolotow, 14. April 2015
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Lasse dir doch erstmal die technischen und gestallterischen Details des Herstellers geben. Sozusagen als "Produktbeschreibung".

    Und dann kannst du weitersehen, ob vielleicht irgendeine DIN oder so greift.

    Für mich sieht das nämlich auch "gewollt" aus.

    Gibt es ein Bild aus der Totalen? So dass man nicht nur dieses Detail sieht sondern die Fassade und das Haus als Ganzes?
     
  16. acprinte

    acprinte

    Dabei seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Aachen
    Ja, habe ich schon beim Hersteller angefragt. Danke.
    Bilder werde ich noch machen. Ab einer bestimmten Entfernung sieht man das natürlich nicht mehr. Allerdings ist ja auch noch nicht verfugt. Es wird dann hell verfugt und dann haben wir da eine 5cm breite Fuge im unteren Teil. Na mal schauen.
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Informiere Dich mal über "optische Mängel" und deren Bewertung. Google liefert sicherlich genügend Infos, auch wenn es nicht explizit um Verblender geht. Durch den wilden Verband und den rusktikalen Look fallen die Ecken vermutlich gar nicht mehr auf, zumindest wenn man von einem "normalen" Betrachtungsabstand ausgeht. Dann wird es schwer hier einen Mangel geltend zu machen.
     
  18. #17 wasweissich, 14. April 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn ich manche threads lese , frage ich mich , ob die ersteller noch alle auf der latte haben .......


    den rustikalsten klinker aussuchen , der auf dem markt ist , und dann die rustikale optik bemängeln .....:mauer
     
  19. #18 Halbwissender, 15. April 2015
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Insgesamt handelt es sich dann um (vlt) eine optische Beeinträchtigung oder eine "hinzunehmende optische Unregelmässigkeit". Wichtiger wäre ein Übersichtsbild aus nutzungsüblichem Betrachtungsabstand (ca. 5 - 10 m, Terrasse o.ä. 2 - 3 m) Mir erweckt das eher ein "unruhiges Erscheinungsbild" was eher (bei Übersichtsbildern besser zu erkennen) in zu dünnen Lagerfugen im Verhältnis zur Steingröße und -form zu sehen ist.
    Was auch ein unruhigeres Erscheinungsbild hervorruft ist der Umstand das nicht "Konsequent" an der Schnur gemauert wurde und die Steine nicht "Lächeln" (Bögen in Steinen mit Spitzen an Enden nach oben und an der Schnur).

    Mach mal die Übersichtsbilder.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. grubash

    grubash

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Ich bleib hier auch dabei, die rustikale Steinoptik ist so vom Hersteller gewollt und man hat sich derbe Mühe gegeben diese nachzuempfinden. Die Steine sehen alle "gleich" verzogen und "abgewittert" aus. Evtl. sind die Ecken bei der Charge etwas stärker getrommelt als bei der Bemusterung.

    Evtl. würden Katalogbilder oder ein Photo der Mustertafel Licht ins Dunkel bringen. Die richtige Sorte wurde aber geliefert?

    Ciao Christian
     
  22. #20 Halbwissender, 15. April 2015
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Sind keine Pflastersteine und werden nicht "getrommelt".
     
Thema: Mangel beim "Naturprodukt" - Klinker mit fehlenden Ecken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verkalkung am klinker mangel

Die Seite wird geladen...

Mangel beim "Naturprodukt" - Klinker mit fehlenden Ecken - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  2. Fehlende Horizontalsperre - Weiterbau

    Fehlende Horizontalsperre - Weiterbau: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin im richtigen Bereich (wenn nicht, bitte meinen Beitrag verschieben) und erläutere kurz unser Problem: Wir...
  3. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  4. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  5. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...