Mangel in Bodenplatte durch Erdungsfahnen?

Diskutiere Mangel in Bodenplatte durch Erdungsfahnen? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, auch auf die Gefahr hin als paranoid zu gelten, stelle ich hier folgende Frage. Bei mir wurde gestern mit der Aufstellung der...

  1. Baxter

    Baxter

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nachrichtentechniker
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    auch auf die Gefahr hin als paranoid zu gelten, stelle ich hier folgende Frage.

    Bei mir wurde gestern mit der Aufstellung der Schalungswände für den Keller begonnen. Leider konnte ich nicht dabei sein. Mir ist bei der täglichen Dokumentation des Baufortschrittes aufgefallen, das die Anschlussfahnen des Fundamenterders ausgebrochen sind (siehe Anhang). Habe den Umstand schon an die ausführende Firma gemeldet.

    Bitte fragt mich nicht wie und warum das passiert ist. Werde dem am Montag nachgehen.

    Die BoPla besteht aus 30cm C 25/30 XC3 B1. Drunter sind PE Folie, 10cm XPS und eine 5cm Sauberkeitsschicht. Die Kelleraussenwände werden ebenfalls aus 30cm C 25/30 B1 ausgeführt. Es besteht kein Lastfall durch aufstauendes Grundwasser, "nur" Sickerwasser.

    Zu meiner Frage, kann durch die ausgebrochenen Anschlussfahnen Feuchtigkeit in die BoPla eindringen und dort zu Schäden führen?

    Wenn notwendig, wie könnte eine Nachbesserung ausschauen?

    Vielen Dank für eure Antworten.

    lg
    Bax
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    was solln die erden?
    wo soll se hin wo kommt se her?
    ich versteh die lage noch nicht so ganz.
    30cm bopla + 30 cm wand aus beton und das ohne anschlußbewehrung?
    wow...
    oder sieht man die nicht wegen dem überstand?
     
  4. Baxter

    Baxter

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nachrichtentechniker
    Ort:
    Wien
    Die Anschlussfahne kommt aus dem Fundament. Dort ist ein Runderder verlegt, der an den Aussenkanten des Fundaments nach oben geführt wurde. Im Arbeitsgraben wird noch ein Ringerder verlegt, welcher mit dem Fundamenterder verbunden wird.

    Die Anschlußbewehrung siehst du wegen dem Bildausschnitt und 25cm Überstand nicht.
     
  5. #4 Carden. Mark, 20. März 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    sie fast wie Blitzschutz aus
     
  6. Baxter

    Baxter

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nachrichtentechniker
    Ort:
    Wien
    ja, kann man auch für den Blitzschutz verwenden.

    mir gehts in erster Linie aber um die Abschätzung von möglichen Schäden in der Betonkonstruktion. Wenn diese Gefahr überhaupt besteht?
     
  7. #6 Carden. Mark, 20. März 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Nicht schön - aber wohl auch nicht tragisch.
    Wenn die Bewehrung in diesem Bereich der Überdeckung beraubt wurde, dann sollen die den Bereich mit Dichtungsschlämme oder einem abgestimmten Betonkontakt (z.B. Compacta) vorstreichen und frisch in frisch mit Zementmörtel verschließen.
    Alternativ ginge auch ein Betonsanierungsmörtel, der für diese Dicken abgestimmt ist.
     
  8. #7 pauline10, 20. März 2009
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Ich vermute mal, das ist rostfreier Edelstahl.

    Verzinktes Bandeisen wäre auch möglich gewesen, wenn man es in die Sauberkeitsschicht mit ausreichender Überdeckung eingelegt hätte.

    Planaungsfehler würde ich daher vermuten, denn Edelstahl ist wohl etwas t euerer.

    pauline
     
  9. #8 Carden. Mark, 20. März 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Hää

    Hier tritt der Erderanschluss aus dem Beton heraus. Und zwar offensichtlich planmäßig.
    Da bleibt nur Edelstahl.
    Alles andere wäre dann eine Fehlplanung.
    Was wohl nicht planmäßig war / ist sind die Betonausbrüche.
    Entweder durch Gewalt - da die Lage nicht stimmte, oder per Versehen - zu früh ausgeschalt.
    Ich tippe auf 1.
     
  10. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Tach auch,

    sieht in meinen Augen wie Absicht aus!
    Zum Betonieren waren die Dinger in der Ecke der Schalung hochgebogen und wurden nach dem Ausschalen freigestemmt und wieder runtergebogen, damit man sie grade an den Ringerder anschließen kann.

    Gruss
    Sven
     
  11. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    zum beton hat ja Mark schon was gesagt, zur Ausführung der Erdungsfahnen würde ich noch sagen: die hätte man aber auch unter der Schalung nach aussen verziehen können, hätte beim ausschalen weniger Flurschaden gegeben.

    Grüsse
    Jonny
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Baxter

    Baxter

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nachrichtentechniker
    Ort:
    Wien
    ja es ist rostfreier edelstahl. der fundamenterdert war ein planungsfehler, weil er durch die voll-perimäterdämmung keinen erdschluss hat. daher der zusätzliche ringerder. richtig wäre ein erder in der sauberkeitsschicht gewesen.

    zusammenfassend, nicht schön aber auch nicht tragisch (da die überdeckung der bewehrung noch vorhanden ist). Ev wäre ich es mit zementmörtel veschließen.

    vielen dank für die antworten!
    lg
    Bax
     
  14. #12 Gast036816, 21. März 2009
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Erdungsanschluss?

    Moin Moin,

    ist im Detail blöd gelöst, den Anschluss an der Ecke heraus zu führen muss zum Abbruch der Ecke beim Ausschalen führen, 50 cm weiter weg von der Ecke und der Schaden wäre vermeidbar gewesen.

    Selbst wenn die Schalung länger gestanden hätte, der Beton eine höhere Festigkeit hätte, wäre der Ausbruch entstanden, Beton mag solche Details einfach nicht, das hätte der Unternehmer auch umgehen können.

    Das ganze ist reparabel - siehe Beitrag von Herrn Carden.

    Freundliche Grüße aus Berlin
     
Thema:

Mangel in Bodenplatte durch Erdungsfahnen?

Die Seite wird geladen...

Mangel in Bodenplatte durch Erdungsfahnen? - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  2. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  3. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  4. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  5. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....