Massivholzdielen wölben sich

Diskutiere Massivholzdielen wölben sich im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! Folgendes Problem: Sind zum 01.07.18 in unseren Neubau eingezogen. 1 Woche vorher wurde auf einen „normalen“ Estrich eine...

  1. Pro147

    Pro147

    Dabei seit:
    20.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen! Folgendes Problem:
    Sind zum 01.07.18 in unseren Neubau eingezogen. 1 Woche vorher wurde auf einen „normalen“ Estrich eine Massivholzdiele ( 160mm breit, 20mm stark, fallende Längen) geklebt. Das Heizungsprogramm für den Estrich dauerte 25 Tage und war laut dem Handbuch des Heizungsbauers speziell für Holzfußböden. Nach dem Programm haben wir noch 1 Woche mit dem Verlegen des Bodens gewartet. Der Bodenleger, ein bekannter meiner Schwiegereltern, hat im Vorfeld leider weder die feuchte des Estrichs, noch sonst irgendetwas gemessen, um sicherzustellen das der Boden verlegereif ist. Estrich wurde grundiert, jedoch nur 1mal ( habe mal gehört das man mindestens 2 mal grundieren muss, um von einer Feuchtigkeitssprerre reden zu können). Kleber war ok. Hab die genaue Bezeichnung jetzt nicht im Kopf aber habe mich mal schlau gemacht, müsste eigentlich passen. Etwas 14 Tage nach unserem Einzug fing der Boden an sich zu wölben. Habe dann mal meinen bodenleger informiert. Wir sind dann so verblieben das wir erst einmal 2 Wochen abwarten und dann mal weitersehen. Jetzt 1 1/2 Monate später sind aus 1-2 stellen locker 20 geworden. Fußleisten abgemacht => kaum,bis gar kein Abstand zur Wand. Haben dann natürlich noch mal nachgeschnitten. Morgen will der Bodenleger ein Loch in einen gespachtelten Ast Bohren um jetzt endlich die Feuchte des Estrichs zu messen.
    Jetzt meine Fragen. Ihr müsst wissen ich bin mittlerweile echt verzweifelt und das Verhältnis zum Bodenleger ist sehr angespannt weil ich ihm überhaupt nicht mehr traue! Habe nämlich das Gefühl das er es verbockt hat!
    Naja, angenommen es stellt sich raus das die Feuchte des Estrichs zu hoch ist, was kann ich dann tun damit der Boden sich wieder etwas “ beruhigt“ und nicht mehr zu stark auseinander geht??
    Beruhigt sich der Boden was ich sehr hoffe, verschwinden dann die gewölbten Stellen? Holz hat im Moment eine Feuchte von 20% (gestern vom Bodenleger gemessen) wird es trockener zieht es sich doch zusammen, heißt für mich er müsste sich wieder legen richtig?
    Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen!
    Vielen Dank schon mal im Voraus!
    Gruß Viktor
     
  2. #2 simon84, 22.08.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.918
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wo waren die Holzdielen denn vor Einbau gelagert und wie lange?

    20% ist schon echt viel, hätte da jetzt eher 10% erwartet.
     
  3. #3 Leser112, 22.08.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    239
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Hallo,
    Fußbodenheizflächen und dicke Dielen passen grundsätzlich nicht besonders gut zueinander, weil energetisch uneffizient. Zudem ist Verkleben ja auch problematisch, wie sich hier am Beispiel zeigt.
    Mit Bekannten, Freunden, etc. gibt es häufiger Schwierigkeiten, als Viele annehmen. Problemlösungen sind hier besonders kritisch ;)
    Das ist Aufgabe des Vertragspartners (AN), nicht des AG. Der AG hat Anspruch auf ein mangelfreies Werk.
    => Mängelrüge mit Fristsetzung zur Beseitigung.
     
  4. #4 petra345, 22.08.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Die Verlegereife gleich Feuchte des Estrich, wird mit der CM-Methode gemessen. Dazu wird ein nicht sehr kleines Loch in den Estrich geschlagen. Wenn da schon Holzdielen verklebt sind, ist das nicht mehr möglich.

    20 % Holzfeuchte für einzubauende Dielen ist recht hoch. Allerdings sind 10 % ein Wert, der bei einem Möbelstück gemessen wird.

    Wenn sich die Dielen nicht beruhigen, müssen sie wohl entsorgt werden. Holzdielen bei FBH sind eine kritische Konstruktion.

    .
     
  5. Pro147

    Pro147

    Dabei seit:
    20.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @simon84
    Die Dielen lagen gut eine Woche verpackt in unserem HWR damit die Dielen sich dem Klima anpassen können. So wurde es uns auch empfohlen. Das mit den Bekannten stimmt in dem Fall.

    @Leser112
    Ja das hat man uns auch gesagt da hast du recht. Ist das die Dielen nach 14 Tagen schon in die Höhe schießen kann doch nicht sein?! Die FBH hat noch nicht eine Sekunde gelaufen!

    @petra345
    Die Holzfeuchte wurde vor der verklebung nicht gemessen. Jedoch gehe ich davon aus das die Feuchte +/- 2% (Empfehlung 9% Holzfeuchte bei Verlegung) gepasst hat da wir die Dielen wie vorgeschrieben haben klimatisieren lassen. Mittlerweile weisen die Dielen , 2 Monate nach Verlegung 20% auf. Raumfeuchte bedingt durch den Sommer so bei 60-70%.
    Entsorgen kommt für mich nicht in frage weil es einen riesen kosten- und Zeitaufwand verbunden ist! Ich hoffe ja wie oben schon erwähnt das sich das Holz wieder beruhigt und ich die hohlleger dann “ reparieren“ kann. Hast du da schon Erfahrungen mit gemacht?
     
  6. #6 Andybaut, 22.08.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    mir ist sowas noch nie passiert. Zum Glück.

    Was ich tun würde:
    dem Hersteller der Dielen das Problem schildern.
    Die wissen am ehesten was die Ursache sein kann.

    Wobei ich ganz einfach von einer zu hohen Restfeuchte des Estrichs ausgehe.
    Die Feuchte ist in die Dielen gewandert und die Dielen haben das gemacht, was feuchtes Holz eben tut, sie arbeiten.

    Das man die Dielen noch retten kann glaube ich eher nicht.
    Ich würde es dir wünschen, aber Holz das sich verzogen hat bekommt man nicht mehr gerade.
     
  7. #7 Andybaut, 22.08.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    aber um dich etwas zu beruhigen:

    Der Bodenleger muss sein Vorgewerk prüfen.
    Er ist damit voll in der Haftung.

    Bekannter der Schwiegereltern.....
    Ich hoffe es war keine Schwarzarbeit. Da würde die Haftung nämlich vollständig entfallen.
     
  8. #8 Lexmaul, 22.08.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.492
    Zustimmungen:
    965
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Nö, da würde die Haftung überhaupt nicht entfallen!
     
  9. #9 Andybaut, 22.08.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.078
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Bei Ihnen kommt zusätzlich zum nur Funktionsheizen, ich nehme an Sie haben ZE Estrich das Fehlen des Belagreifheizens hinzu und natürlich die fehlende CM Messung, wenn ich aber die Verlegung lese sehe ich dort nur 'Grundierung'? Das ist zuwenig, 1.Anschliff 2.Haftbrücken Grundierung 3.Spachtel oder giessfähiger Spachtel (Wako) etc 4.Feinanschliff 5.Verlegen und verkleben der Dielen (das da immer gesaugt wird beim schleifen setze ich voraus) damit wäre ein ein direkter FeuchteEintrag nachträglich weitestgehend unterbunden.
     
  11. #11 Lexmaul, 22.08.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.492
    Zustimmungen:
    965
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Mmhhh, ich hatte mal ein anderes Urteil im Kopf? Ist wohl davor mal gefallen...

    Normal gibt es aber auch Handwerkerehre...
     
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.078
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    PS über das Thema was unter dem Parkett oder Dielung, Laminat liegen sollte gibt es eine ergiebige Debatte von Andybaut und Lexmäulchen :bounce:
     
  13. #13 Lexmaul, 22.08.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.492
    Zustimmungen:
    965
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Nö, hier gibt es keine Debatte, da geklebt
     
  14. #14 Fritz531, 22.08.2018
    Fritz531

    Fritz531

    Dabei seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Südpfalz
    Nein, auch Schwarzarbeite müssen für ihre Arbeit haften.
     
  15. #15 Andybaut, 22.08.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nein müssen sie nicht.
    Das hat das BGH mit seinem Urteil bestätigt.
    Wer keine Steuern zahlt befindet sich im rechtsfreien Raum und hat daher auch keinen Schutzanspruch
     
  16. #16 Fritz531, 22.08.2018
    Fritz531

    Fritz531

    Dabei seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Südpfalz
    welches Holz wurde eingebaut ?
     
  17. #17 Leser112, 22.08.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    239
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Korrekt!
     
  18. #18 Andybaut, 22.08.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
  19. #19 Leser112, 22.08.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.08.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    239
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    [Beitrag editiert]
    Der AG hat einen Auftrag erteilt und kann daher auch Auftragserfüllung, entsprechend der vereinbarten Vertragsinhalte, erwarten/ rechtlich einfordern!
    Hierzu muss Er sicherlich nicht auf eigene Kosten, div. Hersteller konsultieren, schlichtweg, sicherlich nicht seine finanzielle Verantwortung, sondern die des jeweiligen AN!
     
  20. Pro147

    Pro147

    Dabei seit:
    20.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also ich gehe auch davon aus das der Estrich zu feucht gewesen ist! Der bodenleger ist gerade hier. Er hat gleich vor ein Loch in den Boden zu bohren um bis zum Estrich vorzustoßen. Dann machen wir uns ein Bild von Estrich! Eine cm Messung führt er nicht durch weil man ein relativ großes Stück herausnehmen müsste. Ist aber schwierig aufgrund der dadrunterliegenden FBH. Angenommen der ist Estrich ist zu feucht wovon man ja ausgeht, wie gehe ich dann am besten vor??? Raumentfeuchter rein und Feuchtigkeit unter Zwang rausholen oder in Ruhe trocknen lassen??? Jetzt gehe ich einen Schritt weiter... der Estrich trocknet mit der Zeit, das Holz auch. Das Holz zieht sich etwas zusammen und die aufgeschobenen stellen lassen sich etwas runterdrücken und mithilfe eines Lochs und etwas Kleber aus der Spritze wieder am Estrich fixieren. Ist das möglich oder nur wuschdenken? Das ist im Moment der einzige Strohhalm an den ich mich klammere deswegen bitte ich nur ernstgemeinte Aussagen.
    Und ja die Arbeit wurde schwarz verrichtet was ich im Nachhinein mehr als bereue!!!! Das könnt ihr mir glauben! :-/
     
Thema: Massivholzdielen wölben sich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. massivholzdielen zu eng

    ,
  2. parkettdielen wölben

Die Seite wird geladen...

Massivholzdielen wölben sich - Ähnliche Themen

  1. Bodenaufbau unter Massivholzdielen im Altbau

    Bodenaufbau unter Massivholzdielen im Altbau: Hallo allerseits, ich bin neu in diesem Forum und sehr gespannt auf Euch! Ich saniere gerade mein kürzlich erworbenes Haus, Bj56....
  2. Massivholzdielen auf Lattung in der Küche..schwere Geräte ??

    Massivholzdielen auf Lattung in der Küche..schwere Geräte ??: Erstmal ein Hallo, ich habe mich neu hier angemeldet....... Und nun schon meine erste Frage: Ich habe zwar keinen Neubau gekauft, sondern etwas...
  3. Dielenboden oder Fertigparkett verklebt auf FBH

    Dielenboden oder Fertigparkett verklebt auf FBH: Hallo Gemeinde! ich habe jetzt gefühlt dutzende Parkett / Diele auf FBH Threads gelesen aber für folgenden Punkt habe ich keine Antwort...
  4. Welche Unterkonstruktion für Massivholzdiele

    Welche Unterkonstruktion für Massivholzdiele: Hallo, Wir planen für unser Obergeschoss einen Fußboden mit Massivholzdielen (14 oder 20mm). Sowohl der Architekt als auch uns Zimmermann sagt...
  5. Massivholzdielen vollflächig verkleben?

    Massivholzdielen vollflächig verkleben?: Hallo liebe Experten, ich hätte mal eine Frage bzgl. der Verlegung von Massivholzdielen. Ich habe derzeit zwei Angebote vor mir liegen. Im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden