Material Dampfsperre

Diskutiere Material Dampfsperre im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo miteinander, wir haben aufsteigendes Grundwasser, Keller als weiße Wanne und es soll eine Dampfsperre rauf. Nun meinte heute mein...

  1. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Hallo miteinander,

    wir haben aufsteigendes Grundwasser, Keller als weiße Wanne und es soll eine Dampfsperre rauf. Nun meinte heute mein Rohbauer, das Material welches er verwendet steht nicht mehr in der jetzigen DIN drin, ist aber jahrelang benutzt worden. Nun meine Frage, sollen wir auf Bitumen-Schweißbahn bestehn oder ist dieses Material in Ordnung, da es nur als Dampfsperre funktionieren soll.

    Danke Rolf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    .
     
  4. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    ..
     
  5. HaJue

    HaJue

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Oberbayern
    Das erstere Produkt ist eine Grundierung. Das zweitere eine KMB - wobei der Eimer nur die Komponente A darstellt. Dazu gehört eine zweite Komponente!

    Datenblätter:
    1.) http://www.pci-augsburg.de/site_fixes/database/bauabc/pdf_d_d/309.pdf
    2.) http://www.kaubit.de/d/TM/TM_D_1_1_6.pdf

    Im Datenblatt zu 1.) steht u.a.:
    Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis in Verbindung
    mit kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen
    von PCI.

    Umkehrschluß????!

    Also: Mischen täte ich persönlich die Produktsysteme verschiedener Hersteller nicht unbedingt (unabhängig vom Lastfall) - bleiben Sie bei einem System! Denn wenn's zum Schaden kommt - was ist die Ursache?
    - Verarbeitungsmangel
    - Produktfehler bei 1.)
    - Produktfehler bei 2.)
    - falsche Systemkombination
    Viel Spaß bei der dann folgenden Auseinandersetzung :-)

    Gruß
    HaJue
     
  6. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Auf dem Datenblatt von Kaubit ist noch ein Sack abgebildet, vielleicht habe ich den übersehen. Wenn es bei einem System bleibt, reicht es dann für den Verwendungszweck oder welche Alternative gibt es ?

    Rolf
     
  7. #6 bauworsch, 28. Juli 2004
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Wenn es denn nun

    tatsächliche eine fachgerechte WU-Konstruktion ist, dann geht es wirklich nur noch um den Porenverschluss. Dazu ist das Pecimor F durchaus geeignet. Erster Anstrich als Grundierung 1:5 mit Wasser vermischt, zweiter Anstrich unverdünnt ca. 300 ml je m² vertikal und dritter Anstrich unverdünnt ca. 300 ml je m² horizontal und gut iss.

    Eine Dickbeschichtung als Abdichtung braucht es da nicht mehr. Die erfüllt allerdings auch die Dampfsperrwirkung, kostet halt mehr.

    Wenn noch Perimeterdämmung angeklebt werden soll, würde ich das System nicht wechseln, sondern eine Klebekomponente, 1k reicht da vollständig, ebenfalls aus dem Hause PCI verwenden.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Perimeter-Dämmung

    kommt auch noch drauf. Wand 30 cm und 6 cm Dämmung.

    Danke Rolf
     
  10. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Hallo Bauworsch

    Machen wir jetzt wie von Ihnen vorgeschlagen.

    Danke

    Rolf
     
Thema:

Material Dampfsperre

Die Seite wird geladen...

Material Dampfsperre - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  3. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...
  4. Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat

    Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat: Hallo Leute! Vielleicht kann mir von euch jemand weiterhelfen. Ich bin am laminatboden verlegen. Der Aufbau des Bodens. Untergrund ist...
  5. Schimmel unter Dampfsperre?

    Schimmel unter Dampfsperre?: Hallo, unser Haus ist Baujahr 2014. Im EG haben wir folgenden Aufbau: Estrich, Dampfsperre (mehrlagige Folie), Kork als Trittschalldämmung,...