Mauer (Absturzsicherung) auf einem Flachdach/Balkon - Abdichtung?

Diskutiere Mauer (Absturzsicherung) auf einem Flachdach/Balkon - Abdichtung? im Dach Forum im Bereich Neubau; Guten Tag, ich lese bereits lange und gerne in diesem Forum mit und möchte nun eine Frage an Euch stellen. Ausgangssituation: - Unser Flachdach...

  1. Nebix

    Nebix

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich lese bereits lange und gerne in diesem Forum mit und möchte nun eine Frage an Euch stellen.

    Ausgangssituation:
    - Unser Flachdach wurde neu abgedichtet (2 Lagen Bitumenbahnen, selbstklebend) - darauf kommen demnächst 2cm Feinsteinzeugplatten auf Stelzlagern
    - Auf die neue Abdichtung wurde uns eine U-Förmige Mauer als Absturzsicherung gemauert, unter dieser Mauer ist eine Feuchtigkeitssperre gelegt, auf der Mauer wurde rissüberbrückend abgedichtet, darauf kommen nun Mauerabdeckungen

    Nun meine Frage:
    Das Gefälle geht in Richtung der vorderen Mauer, in dieser sind Durchführungen eingesetzt (siehe Bild). Muss die Mauer und/oder die Durchführungen noch abgedichtet werden, wenn ja was wäre da die beste Lösung?
    Oder reicht es evtl. einen Sockelputz mit Feuchteschutz zu verwenden?
    Gleiche Frage stellt sich mir bei den seitlichen Mauern gegen die direkt kein Wasser steht.

    Es wäre wirklich sehr nett wenn mir jemand einen Tipp geben könnte wie es richtig gemacht wird.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      651,3 KB
      Aufrufe:
      242
    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      699,7 KB
      Aufrufe:
      192
  2. #2 petra345, 28.07.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Diese Löcher im Bild 2 sind vermutlich der Regenwasserablauf.
    Oder es ist der Notüberlauf.

    Was es auch immer ist, da muß ein Ablauf in die Bitumenbahn eingedichtet werden.
    Wenn man das Wasser in den Ziegelstein eindringen läßt, wird der bei Frost langsam aber sicher zerbröselt.

    Wenn das nachträglich gemacht wird, ist der Ablauf am Ende der höchste Punkt im Dach und das Regenwasser weigert sich dort in den Ablauf hinaufzuspringen.
     
  3. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.078
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das ist ein Ausführungsfehler bzw unfertig, die Abdichtung muss mind 15 cm über Ihre OK Endbelag geführt werden, wahlweise mit Bitumenbahn und mit Klemmprofil oder Flüssigkunstoff, nebenbei 2 lagig kaltklebende Bahn entspricht keiner Regelausführung weder nach 'Flachdachrichtlinie alt' oder der aktuellen Fassung und darüber muss immer noch eine Bautenschutzmatte egal ob Stelzlager oder eine andere UK.
     
  4. Nebix

    Nebix

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Petra 345:
    Ja diese 2 Löcher sind der Regenwasserablauf, in der Mauer sitzen noch 4 weitere solcher Ablauflöcher.

    SIL:
    Eine Bautenschutzmatte über die Bahnen zu legen ist ja jetzt noch möglich, das werde ich machen.
    Nur leider bin ich ratlos wie die Richtige Abdichtung der Mauer aussehen soll, sollte der Handwerker noch eine Bahn aufschweißen und diese an der Mauer hochziehen (wie es auch an der Hauswand gemacht wurde)? Wenn ja, wie kann man den Anschluss an die Durchführungen ausführen?
    Oder sollte die Mauer und die Durchführungen mit Flüssigkunststoff/Bitumenspachtel/EPDM Maueranschlüssen/etc.... abgedichtet werden?

    Die Mauer stand ja "damals" noch nicht als das Dach abgedichtet wurde.

    Vielen Dank für Eure Antworten.
     
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.078
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Entweder 2 Bahnen verschweißen aber dann mit Klemmprofil, Nachteil bei dieser Variante ist die Bahn bleibt sichtbar, ergo Verblechung. Ich würde eher in Richtung FLK gehen, also Glattstrich auf das Mauerwerk, 4 passendenAbläufe diese sind mit eindichtbaren Flansch versehen (bei Bitumen meist geschraubt), Abläufe gibt es von diversen Herstellen auch für halbseitigen Wandansatz zum Beispiel von Grumbach oder ACO etc, bei FLK die meisten sind überstreichfähig bzw mit Gewebe überputzbar.
     
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.078
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Also egal wie sie sich entscheiden da müssen passende Abläufe noch eingearbeitet werde.
     
    Fred Astair gefällt das.
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.078
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    So in etwa, gibt es zig Varianten...
     

    Anhänge:

  8. Nebix

    Nebix

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Ihre Antworten, ich werde also folgendes tun:
    1. Glattstrich der Mauer
    2. Abläufe mit Abdichtflansch einsetzen
    3. bitumenverträgliche Flüssigkunststoffabdichtung bis 15cm über dem Endbelag streichen

    Habe ich das so richtig verstanden?
    Oder sollte ich noch zusätzlich eine Bitumenbahn über die beiden Kaltschweißbahnen flammen?
     
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.078
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Mir ist keine 2lagige Kaltbahn bekannt die zugelassen ist, die Oerste muss immer verschweißt werden. Der FLK wird dann überlappend und am Mauerwerk hochgeführt mit Vlies (vorher Glattstrich) fast alle FLK sind auf Bitumen zugelassen Icopal oder TriFlex etc
     
  10. #10 Fabian Weber, 29.07.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.394
    Zustimmungen:
    874
    Dafür muss aber anscheinend das Loch nochmal höher gesetzt werden, weil es ja nur halb rausschaut. An der anderen Seite wird dann hoffentlich das Fallrohr angeschlossen.

    Ist das Flachdach von unten gedämmt? Wenn ja musst Du die Mauer aber noch dämmen, sonst hast Du eine Wärmebrücke. Stichwort Flankendämmung
     
  11. Nebix

    Nebix

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Also das Gesamte Flachdach ist gedämmt, darauf ist die Abdichtung und wiederum darauf wurde dann die Mauer erstellt.
    Somit ist auch unter der Mauer die Dämmung und die Abdichtung. Ist das so nicht in Ordnung?

    Hinter der Mauer in Gefällerichtung ist noch ca. 10 cm Abdichtung und dann kommt das Randprofil mit Dachrinne.
     
  12. #12 Fabian Weber, 29.07.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.394
    Zustimmungen:
    874
    Naja ist die Dämmung denn druckfest genug? Diese Ausführung kommt mir ehrlich gesagt recht ungewöhnlich vor. Hat das mal ein Statiker hinsichtlich Anpralllasten berechnet?

    Außerdem muss jetzt auf der Außenseite ja auch noch hochgedichtet werden. Das alles in Flüssigkunststoff kostet ja richtig Asche.

    Mal sehen was die anderen Experten raten, ich hätte die Mauer aber nicht auf die Dämmung gemauert.
     
  13. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.078
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Fabian da wird gar nix höhergesetzt, da kommt der Ablauf hin (Gully) damit ist der volle Querschnitt dann auch gegeben, die gibt es auch 90 '° mit Abgang, außen kann er ja schwarz schweißen, einen thermischen Bruch hat er nicht.
     
  14. #14 Fabian Weber, 29.07.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.394
    Zustimmungen:
    874
    Und dass die Dämmung unter der Mauer durchläuft ist ok? Sorry, habe heute meinen ängstlichen Tag, hehe
     
    Manufact und SIL gefällt das.
  15. #15 Fabian Weber, 29.07.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.394
    Zustimmungen:
    874
    Sieht auch so aus, als wären da irgendwie, halbe längs durchgeschnittene Rohre verbaut.

    Das wäre schon interessant, das genauer zu wissen.
     
  16. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.078
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das Thema hatten wir schon paarmal normal gehören da paar mini Stützen hin und ein Überzug.
     
  17. #17 Fabian Weber, 29.07.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.394
    Zustimmungen:
    874
    Genau, einfach das Mauerwerk auf die Dämmung stellen geht nicht, dachte ich mir schon.

    Darf ich denn jetzt wenigstens diese Mauer abreißen? :)
     
  18. Nebix

    Nebix

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Bitte nicht Fabian Weber. ;)

    Ja, da wurden Rohrstücke eingearbeitet.

    Ich werde jetzt wie oben beschrieben mit Flüssigkunststoff abdichten und Gullys mit Abdichtflansch einsetzen.
    Ich hoffe so eine dauerhafte Lösung zu haben.

    Vielen Dank für die vielen Antworten.
     
  19. #19 Fabian Weber, 29.07.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.394
    Zustimmungen:
    874
    Naja wie SIL auch schreibt, es wird nicht halten.
     
  20. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.078
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das kommt etwas auf die Geometrie an Fabian und wieviel Pressung unten aufliegt, der TE könnte ja noch einen Überzug aufsetzen und zumindest in den Anschlussbereichen einbinden, kommt natürlich etwas höher damit.
     
Thema: Mauer (Absturzsicherung) auf einem Flachdach/Balkon - Abdichtung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. best cameras

    ,
  2. balkongeländer gemauert

    ,
  3. dachterasse halb Mauern halb geländer

    ,
  4. absturzsicherung für mauern,
  5. azs
Die Seite wird geladen...

Mauer (Absturzsicherung) auf einem Flachdach/Balkon - Abdichtung? - Ähnliche Themen

  1. Mauer abdichten

    Mauer abdichten: Hi folks, habe vor den Bereich der Gartentreppe die zum Keller führt abzudichten und später dann mit dem gleichen Buntsteinputz zu versehen. Wie...
  2. Mauer um ein paar Zentimeter verlängern

    Mauer um ein paar Zentimeter verlängern: Hallo, ich habe das Problem im Erdgeschoss bei 3 Türöffnungen, dass diese jeweils von einer Seite direkt an einer Seitenwand enden. Die alte...
  3. Freistehende L-Mauer (Brüstung) um Durchgang zum Dachgeschoss ohne Befestigungsmöglichkeit

    Freistehende L-Mauer (Brüstung) um Durchgang zum Dachgeschoss ohne Befestigungsmöglichkeit: Hallo zusammen, ich habe einen Durchgang zum DG und um eine zwei Seiten (L-Förmig = 130 cm x 90 cm und 100 cm hoch es werden) wollte ich eine...
  4. Vorwand Bad - mauern oder Trockenbau?

    Vorwand Bad - mauern oder Trockenbau?: Hallo zusammen, wir können uns in unserem Neubau noch entscheiden, ob wir unsere Vorwand im Bad als gemauerte Version bekommen oder in...
  5. Befestigung Geländer als Absturzsicherung auf Mauer

    Befestigung Geländer als Absturzsicherung auf Mauer: Hallo wir möchten in unserem Neubau die Absturzsicherung auf einer Dachterrasse über eine Mauer (70cm Höhe) + ein Geländer (30cm Höhe) auf dieser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden