Mauer anfüllen und Grundstücksgrenzen

Diskutiere Mauer anfüllen und Grundstücksgrenzen im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, wir bauen gerade unser Haus. Unser Nachbar hat sein Grundstück angeschüttet und zu uns abgeböscht, da er vor uns gebaut hat. Wir haben...

  1. #1 ralf131, 10.05.2018
    ralf131

    ralf131

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    wir bauen gerade unser Haus. Unser Nachbar hat sein Grundstück angeschüttet und zu uns abgeböscht, da er vor uns gebaut hat. Wir haben unser Grundstück aber jetzt auch angeschüttet und liegen nun ca. 80 cm höher als der Nachbar. Um unser Grundstück abzufangen, haben wir also eine Mauer gezogen. Diese steht etwa um 15 cm nach innen versetzt auf unserem Grundstück. Vor der Mauer ist das ursprüngliche Grundstücksniveau vor dem Auffüllen.

    Unser Nachbar möchte an der gleichen Stelle seine Hofeinfahrt pflastern und unsere Mauer als "Anschlag" nutzen.

    Auf unseren Vorschlag, dass wir uns die Kosten der Mauer teilen können ging er nicht ein mit der Begründung, da ich höher liege benötige ich sowieso eine Mauer die er dann auch kostenlos nutzen könnte.

    Da wir jedoch um 15 cm nach innen versetzt liegen mit der Mauer, gehören uns folglich noch 15 cm Grund vor der Mauer. Um seine Hofeinfahrt zu nutzen müsste er jetzt bis zu unserer Mauer Erde anfüllen. Darf er jetzt auch einfach meine 15 cm mit aufschütten oder könnte ich darauf beharren, dass er hier nichts verändert?

    Anbei eine Skizze (Seitenansicht) mit den Höhenniveuas...

    Die schwarz gestrichelte Linie zeigt die Grenze.
    Die rote gestrichelte Linie, wie der Nachbar auffüllen und pflastern möchte.

    Grenzen.JPG

    Hätte er sich an der Hälfte der Kosten beteiligt, hätte ich kein Problem damit gehabt, dass er das Grundstück bis zur Mauer nutzt.
     
    azalee0108 gefällt das.
  2. #2 driver55, 10.05.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    254
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Mit den Dummen treibt man bekanntlich die Welt um.:biggthumpup:
    Dein Nachbar meint(e) wohl, du gehörst dazu. Fehlanzeige. Ich würde ihm was husten, wenn er Deine (meine) 15 cm nutzt. Wenn er sich schon quer stellt, soll er doch bitte seine eigenen Mauer stellen. (Auch wenn's Nonsens ist und Sch...e aussieht).
    Weshalb überhaupt 15 cm von der Grenze weg? Wäre die Mauer da wo sie hingehört, nämlich auf der Grenze, gäbe es diese Konstellation überhaupt nicht.

    Und das Abböschen ist so auch nicht ok. Er entwässert ja auf Dein Grundstück.
     
  3. #3 ralf131, 10.05.2018
    ralf131

    ralf131

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Die 15 cm ergeben sich durch den Anschluss an eine andere Mauer.

    Wenn ich direkt auf Grenze stehen würde, könnte er doch ohne weiteres einfach an die Mauer ran gehen. Da ich in diesem Fall jedoch jetzt 15 cm Abstand habe ist ja gerade meine Frage, ob ich diese zu meinem Vorteil nutzen kann und ihn vor die Entscheidung stellen kann, 50/50 oder 100/100. Wenn er dann ein bisschen überlegt ist er mit 50/50 deutlich besser beraten.

    Das abböschen ist gerade so, da er bereits seit einem Jahr mit dem Innenausbau beschäftigt ist und die Außenanlagen keine Prio haben. Er ist ja auch der Meinung das hätte der Rohbauer für ihn als Hofeinfahrt schon angelegt, dabei ist es laut meinem Rohbauer wohl eher nur eine Verdichtung des Bodens für den damaligen Autokran (Fertighaus) gewesen, dass man einfach nicht mehr weg gemacht hat.
     
  4. #4 driver55, 10.05.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    254
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Was baut ihr denn mit Mauer an Mauer. Bild?
     
  5. #5 ralf131, 10.05.2018
    ralf131

    ralf131

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Auf dem Bild ist doch nur eine Mauer.
     
  6. #6 bauspezi 45, 10.05.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    331
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    ja dann wirst Du vor der Mauer noch eine kleinere Mauer bauen müssen, denn der Nachbar wird auf deinen Grund keine Mauer bauen wollen...unüberlegt die Sache.
     
  7. #7 Fabian Weber, 10.05.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.420
    Zustimmungen:
    1.403
    Von Ihm verlangen, dass er sich an den Kosten der bereits hergestellten Mauer beteiligt, kannst Du natürlich nicht. Du kannst ihm jedoch auch verweigern dass er die 15cm nutzt. Bei meinen alten Herren ist es ähnlich, da steht der Gartenzaun der Nachbarin etwas auf unserem Grundstück. Wir haben dann ganz offiziell einen kleinen Pachtvertrag über symbolische 10€ pro Jahr gemacht, damit die unklare Grundstücksgrenze nicht in Gewohnheitsrecht übergeht und niemand den Zaun umsetzen musste. Ob man das braucht wussten wir nicht, schadet aber auch nicht. Das alles hat zu einem sehr entspannten Verhältnis unter Nachbarn geführt und das ist immer Gold wert.

    Heiligabend wird immer ganz feierlich der Zehner überreicht.

    Mein Tipp, trauere nicht Geld hinterher, mit dem Du sowieso nicht gerechnet hattest und mach Dich locker. Er wirds Dir danken wenn Du mal seinen Rasenmäher brauchst.
     
    S216 gefällt das.
  8. #8 driver55, 10.05.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    254
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Es geht mir darum...

    Deshalb Mauer an Mauer und Bild bitte.
     
  9. #9 ralf131, 10.05.2018
    ralf131

    ralf131

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Das muss ich jetzt von der Draufsicht darstellen.

    graue Mauer = bereits vorhandene Mauer
    grüne Mauer = neue Mauer
    rotes Quadrat = Grenzstein
    gestrichelte Linie = Grenzverlauf

    Es handelt sich somit um eine Art "L" von oben gesehen. In dieses L will der Nachbar jetzt pflastern und Parkplätze schaffen. Beide Mauern stehen jedoch um ca. 15 cm eingerutscht auf meinem Grundstück.

    Grenze.JPG
     
  10. #10 driver55, 10.05.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    254
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Weshalb sind die Mauern überhaupt eingerückt. Ich kapiere es nicht. Was hat die Position der neuen (grünen) Mauer denn mit der alten (grauen) zu tun?
    Reden wir eigentlich von Neubauten? (damaligen Autokran (Fertighaus)).
    Mit Bild meinte ich Bild, keine Skizze.

    Ich habe den Eindruck, es fehlen noch Infos...
     
  11. #11 ralf131, 10.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2018
    ralf131

    ralf131

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Die Mauern wurden vom Rohbauer eingerutscht weil die Grenzsteine schief waren und noch neu gesetzt werden mussten. Um hier nicht "versehentlich" die Grenze zu überbauen ist man 15 cm auf dem eigenen Grund geblieben. Würde ich jetzt die letzten paar Meter auf Grenze bauen hätte ich genau mitten im Grundstück einen Überstand an der 90 Grad Ecke, da die alte Mauer ja etwas länger ist.

    Mit einem Bild kann ich nicht dienen.

    Das Haus ist egal, da die Häuser ja nicht auf Grenze stehen. Ja es handelt sich um Neubauten, bei denen die Außenanlagen angelegt werden.

    Ich dachte die Grundfrage wäre ziemlich einfach... Darf mein Nachbar die 15 cm vor der Mauer (welche mir noch gehören) einfach auffüllen, damit er seinen Hof anlegen kann? :confused: Ich möchte das nämlich nur, wenn er sich an der Mauer beteiligt, ansonsten soll er sich selbst eine Mauer bauen mit einem Abstand von 15 cm zu meiner Mauer.
     
  12. #12 ralf131, 10.05.2018
    ralf131

    ralf131

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Ich hatte es ja locker gesehen, er braucht eine Mauer zur Hofbefestigung, ich eine zum Abfangen meines Grundstücks. Da auch hier die Gemeinde eine gemeinsame Mauer vorschlug um sich die Kosten zu teilen und dass das auch möglich ist, habe ich ihn darauf hin diesen Vorschlag unterbreitet. Wir teilen uns die Kosten und haben beide einen Vorteil. Gerecht geteilt zu halben Teilen. Weiterer Vorteil, er müsste sich um nichts kümmern, da alles über mich laufen würde. Aber dies schlug er ja aus mit der Begründung, dass er meine Mauer sowieso nutzen kann und er mir somit 0 EUR geben müsse. Da frage ich mich natürlich, wenn er jetzt schon so anfängt ob ich dann überhaupt einen Rasenmäher von ihm leihen möchte ;)
     
  13. #13 driver55, 10.05.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    254
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ah jetzt, quasi selbst vermurkst, bzw. in die Bredouille gebracht. Das hätte man doch leicht von der anderen Grundstücksgrenze oder von der Hauswand etc. ausmessen können.
    Jetzt habt ihr den Salat. Mauer - 15 cm Luftspalt - Mauer.:cool:

    Der erste Bauherr, der keine Bilder von der Baustelle hat?!
     
  14. #14 Andybaut, 10.05.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo, wenn ich das nun richtig verstehe hast du deine Mauer 15 cm von der Grenze weg gesetzt, damit der Nachbar eben deine Mauer nicht nutzen kann, da du dich vermutlich geärgert hast, dass der Nachbar sich an den Kosten nicht beteiligt. Rein formal wirst du wohl im Recht sein. Der Nachbar darf keine Aufschüttung auf deinem Grundstück vornehmen. Die nachbarschaftlichen Verhältnisse wird Das vermutlich nicht verbessern. Nun könnte das Spiel jedoch noch weitergehen. Der Nachbar schüttet einfach auf und ihr landet vor Gericht. Der Richter wird dann entweder den Rückbau verlangen oder der Nachbar wird. Dir eine Art Pacht zahlen müssen. Vermutlich aber eher Rückbau, da das ganze ja vorsätzlich wäre. Da kann ich dir nur gute Nerven für die nächsten Jahrzehnte in deiner Nachbarschaft wünschen, wobei ich dir dafür nicht einmal die Schuld geben würde. Dass man sich da nicht ver.... Lassen möchte verstehe ich durchaus.
     
  15. #15 ralf131, 10.05.2018
    ralf131

    ralf131

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Nein, nicht vorsätzlich. Der Rohbauer hat das selbsstständig so gemacht und War so mit der Gemeinde und dem Landratsamt abgesprochen damit man die nicht mehr eindeutig erkennbare Grenze nicht überbaut.

    Die 15cm sind somit nicht darin begründet damit der Nachbar sie nicht nutzen kann sondern aus anderen Gründen. Ich verkleinere ja mein Grundstück auch nicht freiwillig. Alternativ wäre ein Baustopp über ein paar Wochen bis alles neu vermessen gewesen und die Grenzsteine neu gesetzt worden wäre.

    Wieso Rückbau? Laut Landratsamt kann ich die Mauer auf meinem Grundstück setzen wo ich will.
     
  16. #16 Lexmaul, 10.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    1.344
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Rückbau bei Deinem Nachbarn.

    Davon ab: Was machst Du mit dem freien 15cm? Hast Du ihn überhaupt mal gefragt, ob er sich an der Mauer beteiligen will? Reden hilft oft...

    BTW: Ich hätte einen Vermesser kommen lassen, dem 100 Euro gegeben und dann hätte er mir in 10 min die Grenzpunkte gezeigt - nix von wegen wochenlangen Baustopp. Ich rück doch nicht freiwillig 15cm meines Grundstücks einfach so raus...
     
  17. #17 ralf131, 10.05.2018
    ralf131

    ralf131

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Natürlich habe ich ihn gefragt und glaube auch oben mehrfach geschrieben. Habe ihm angeboten 50/50 zu machen. Damit hätte er sogar noch 15 cm mehr Nutzfläche für seine Parkplätze gehabt.
     
  18. #18 Lexmaul, 10.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    1.344
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Und da sagt er "nö"?
     
  19. #19 Fabian Weber, 10.05.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.420
    Zustimmungen:
    1.403
    15cm reichen ja auch noch um einen Zaun zu ziehen ;)
     
  20. #20 ralf131, 10.05.2018
    ralf131

    ralf131

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Richtig, er sagt nein.

    Er ist ja der Meinung, dass er einfach auffüllt und seinen Hof bis an meine Mauer ziehen kann. Habe ihm dann nochmal gesagt, dass das ja nicht geht, da ich noch 15 cm Grund vor meiner Mauer besitze und da drauf hat er dann nicht mehr reagiert.

    Zaun ist dann schon nochmal etwas teuer, ich würde vll. Rasengittersteine kaufen, zurecht schneiden und hinlegen.
     
Thema: Mauer anfüllen und Grundstücksgrenzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mutterboden auf mauer grenze

    ,
  2. stützmauer nachbar kosten auffüllen

    ,
  3. Nachbar erde an hauswand

    ,
  4. darf nachbar an meine mauer eine mauer setzen,
  5. darf mein Nachbar seine Erde auffüllen bis an die Mauer die auf meinem Grundstück steht? aufschüttung in alte hausmauer aufschütten,
  6. darf mein Nachbar seine Erde auffüllen bis an die Mauer die auf meinem Grundstück steht?,
  7. aufschüttung in alte hausmauer,
  8. aufschütten grenzsteine,
  9. 5cm beim Nachbarn auffülken,
  10. schiefe Mauer nicht anfüllen wegen luftraum,
  11. Luft an Mauer Nachbar auffüllen,
  12. Gleiches Niveau auffüllen wie nachbar,
  13. Auff<llen über grundstücksgrenze,
  14. grundstück auffüllen mauer,
  15. darf nachbar grundstück erhöhen,
  16. wenn der nachbar die mauer zu schüttet,
  17. nachbar schüttet erde an hauswand,
  18. abstand gartenmauer zur Straße ecke,
  19. Mauer setzen zum auffüllen von Erde,
  20. mauer steht auf meinem grundstück
Die Seite wird geladen...

Mauer anfüllen und Grundstücksgrenzen - Ähnliche Themen

  1. Betonsteine liegen vor dem Mauern auf Gartenerde

    Betonsteine liegen vor dem Mauern auf Gartenerde: (mit der Unterseite) - werden natürlich vor dem Mauern mit Wasser abgespült, müssen ja ohnehin angefeuchtet werden. Kann sich das irgendwie...
  2. An die Mauer/Fassade pflastern. Bitte um Hilfe

    An die Mauer/Fassade pflastern. Bitte um Hilfe: Hallo!!! Wir haben vor 2 Jahren unser Haus gebaut!!! Jetzt geht es an die Pflasterarbeiten und hier stehe ich nun vor weiteren Fragen/Problemen:...
  3. Bodenaufbau / Fensternischen mauern

    Bodenaufbau / Fensternischen mauern: Mahlzeit zusammen, Ich habe auch das Glück gerade in einer Altbau Sanierung zu stecken. Nach rausriss der 3fach überklebten pvc böden haben wir...
  4. Mauersperrbahn Innenwände nur so breit wie die Mauer

    Mauersperrbahn Innenwände nur so breit wie die Mauer: Hallo, habe eine Frage an euch. Ich habe beriets die Bodenplattte bekommen und jetzt werden die Innenwände gemauert. Wir warten auf die...
  5. Womit Mauer aus Betonsteinen mauern?

    Womit Mauer aus Betonsteinen mauern?: Es sind Betonsteine in Sandsteinoptik für eine 1,5m hohe Mauer, die oben und unten plan sind und nicht beschichtet. Jeder rät zu etwas anderem....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden