Mauer aus Granitstelen

Diskutiere Mauer aus Granitstelen im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich baue gerade eine Mauer aus Granitstelen/Bordstein. Die Stele sind 100cm x 20cm x 8cm. Diese Mauer soll ein Wall abfangen. Vom...

  1. Thyrant

    Thyrant

    Dabei seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einzelhandel
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,
    ich baue gerade eine Mauer aus Granitstelen/Bordstein.
    Die Stele sind 100cm x 20cm x 8cm.

    Diese Mauer soll ein Wall abfangen. Vom eingraben/einbetonieren her ist alles klar.
    Meine Bedenken sind, ob diese Mauer hält. Ich habe jetzt keine wissenschaftliche Grundlage für meine Bedenken, einfach nur so ein Gefühl.

    Die Stele gucken 70cm aus dem Boden. Aber reichen 8cm Dicke des Granits aus?

    Auf dem Foto sieht man wohl ganz gut was ich meine.

    Würde es der Mauer mehr Festigkeit geben, wenn ich sie von hinten mit Zement ein kleistere, um die Stele dicker zu machen?


    http://de.fotoalbum.eu/Thyrant/a287851/00000002


    Wieso klappt das hier mit den Anhängen eigentlich nicht.
    Mein Bild ist 96kb groß 600x480., Soll aber den möglichen Platz um 95lb überschreiten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 9. Juni 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    so wie´s aussieht hälts, vielleicht anstatt vlies hinter der wand noppenfolie einbauen.

    gruss aus de pfalz
     
  4. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Solange du nicht im Randbereich oben drauf rumhüpfst!:bounce:
     
  5. #4 wasweissich, 9. Juni 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    warum nimmt man leisten(kanten)steine , wo es so schöne palisaden gibt ..........
    (halten wirds trotzdem ohne zementgeschmiere und noppenfolie)

    und die stufen ................ dazu schreibe ich besser nichts:motz
     
  6. #5 gunther1948, 10. Juni 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    noppenfole nix zum halten junge hat grosse fugen und gespitzter granit iss wegen auswaschungen und wasweisich.
    stufen ist planung vom gala-mann iss der der auf den bildern arbeitet und nicht der andere der immer leer rumsteht oder sitzt.
    duck un renn


    gruss aus de pfalz
     
  7. sachwas

    sachwas

    Dabei seit:
    12. April 2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    staatl. gepr. Techniker, Kommunikationst.
    Ort:
    Hessen
    @wasweissich
    das sieht aus, als wären die Stelen nur ca. 20cm einbetoniert - und das reicht?
    Na ja, beim nochmaligen lesen sehe ich: 1m lang, 70cm gucken noch raus = 30cm einbetoniert => fast 1/3 => OK

    Diese Bilder von den Stufen sind wirklich eine Rechtfertigung und Beruhigung für alle DIY-GaLa-Bauer (wie mich). Das bekommt man mühelos besser und haltbarer hin.
     
  8. #7 wasweissich, 10. Juni 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn mit schotter oder ähnlichem verfüllt wird (wie es richtig wäre) brauchts keinen noppenstaudamm , dasweissich ......
    kann nicht sein , ein gala-mann (der was auf sich hält) könnte nicht mehr arbeiten , weil ihm bei sowas die hände abfallen würden.........

    :mauer:motz:shades:Dj.p.
     
  9. #8 gunther1948, 10. Juni 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo wasweisich
    deine glaskugel muss besser sein als meine. hab mir da so ca. 30 bilder der grossbaustelle angesehen.
    nix mit schotter nur gelb-brauner dreck.
    bau du da schotter ein und dann kommt die mama tyhran und will da blümchen pflanzen und wundert sich dass da nur steinbeisser wachsen aber dir fällt da ganz bestimmt eine ausrede ein.
    lasses gut sein.

    gruss aus de pfalz
     
  10. #9 wasweissich, 10. Juni 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ausserdem wird nur eine filterschicht 10-15cm hinter den palisaden ....... da ist noch genug platz und erde für http://images.google.com/images?q=e...&sa=X&oi=image_result_group&resnum=4&ct=title
     
  11. Thyrant

    Thyrant

    Dabei seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einzelhandel
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank für eure Einschätzung zwecks der Mauer.

    Ich kann euch, was die Stufen angeht, beruhigen. Die sind nur schnell raufgeschmissen, damit überhaupt eine Trittfläche da ist, die werden noch richtig verlegt.

    Schotter hinter die Mauer kann ich machen, muss das denn?
    Betonmineralgemisch ist ausreichen vorhanden.

    Warum ich Bordsteine genommen habe anstatt Palisaden?
    Geld! Nix mehr da :yikes

    Nun weiter machen mit dem, das kann ich besser......, sehen wir mal wenn es fertig ist.

    Warum hat noch keiner meine schiefe Hausnummer bemerckt :wow
     
  12. #11 wasweissich, 12. Juni 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    so baut man keine stufen im aussenbereich(haupt/hauseingang) ...........:mauer:motz:motz

    da passt das schrittmass nicht , und garnix
     
  13. Thyrant

    Thyrant

    Dabei seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einzelhandel
    Ort:
    Hamburg
    Dann sage mir mal bitte welches Schrittmass besser wäre.

    Ich muss 115cm Höhe überbrücken in 300cm.
     
  14. #13 wasweissich, 12. Juni 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die normalen stufen , ob kunst oder naturstein sind 15-16 cm hoch und 33-36cm tief..........
     
  15. #14 gunther1948, 12. Juni 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    wasweisich im aussenbereich gilt nicht für innentreppen.

    gruss aus de pfalz
     
  16. #15 wasweissich, 12. Juni 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich meinte schon noch meine stufen , die für draussen:winken

    (wenn es ganz eng zugeht , ist ein 18er auftritt auch noch eben machbar , aber mehr ist no-go )

    und bei mehr als drei stufen an den handlauf denken .
     
  17. Thyrant

    Thyrant

    Dabei seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einzelhandel
    Ort:
    Hamburg
    Also ich habe eine Trittfläche von 30-32cm und eine Höhe von 16cm.
    Also wohl nicht so das Problem, oder?
     
  18. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Hinter den Stelen Vlies dranmachen iss etwas geschickter als Noppenfolie.
    Solltest halt nicht direkt beliebigen Boden anschütten. Ein schmaler Bereich von 10-15cm Breite mit Schotter, Recycling, Kies genügt. Ein bischen zielen beim verfüllen und man kann Boden und Kies nebeneinander Schicht für Schicht einbauen und verdichten. Würd mir allerdings etwas Zeit lassen und die Schüttlagen nicht so hoch wählen. Dann ist die Verdichtung leichter zu machen und die Gefahr dass es die Stelen beim Verdichten umdrückt geringer.

    Die Treppe ist allerdings uaS Die Maßempfehlungen von wasweissich sind da nicht irgendwie blindlings aus dem Ärmel geschüttelt, sondern praxiserprobt.
     
  19. Thyrant

    Thyrant

    Dabei seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einzelhandel
    Ort:
    Hamburg
    Ist denn Vlies ein muss? Oder anders gefragt, geht auch Dachpappe?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 wasweissich, 17. Juni 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    dachpappe ist genauso besch......n wie noppenbahn
     
  22. Thyrant

    Thyrant

    Dabei seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einzelhandel
    Ort:
    Hamburg
    Verottet der Vlies denn nach einer bestimmten Zeit?
     
Thema:

Mauer aus Granitstelen

Die Seite wird geladen...

Mauer aus Granitstelen - Ähnliche Themen

  1. Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau

    Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau: Ich schildere die folgende Situation: Bestand ca. 12 Jahre altes Reihenendhaus bis vor 2 Jahren ohne Setzrisse. Vor zwei Jahren ist eine neue...
  2. Mauer aus Muschelkalksteinen

    Mauer aus Muschelkalksteinen: Hallo zusammen, wir wollen bei unserem Neubau als Abgrenzung zum Bürgersteig und um der Hanglage des Grundstücks entgegenzukommen mit zwei...
  3. Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder Mauern auf....

    Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder Mauern auf....: Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder in Wandstärke in Höhe des Fussbodenaufbaus mauen? Ist wahrscheinlich blöd das ich mir gedanken drum...
  4. Kompost mauern - Unterbau nötig?

    Kompost mauern - Unterbau nötig?: Hallo zusammen, ich muss meinen Kompost neu bauen. Nun erwäge ich, diesen zu mauern, so wie as Bild in der Anlage. Muss ich hierfür einen...
  5. Granitstelen als Zaunpfosten

    Granitstelen als Zaunpfosten: Hallo, ich möchte Granitstelen 10x25cm 2m lang (davon 60cm unter der Erde) als Zaunpfosten für Doppelstabmatten 8/6/8 verwenden. Hat das jemand...