Mauerkasten für Abluft in WDVS Fassade

Diskutiere Mauerkasten für Abluft in WDVS Fassade im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich hoffe ich bin mit meiner Frage hier richtig. In eine mit Styropor (Alsecco Alsitherm Carbon 032) gedämmte Aussenwand soll ein...

  1. #1 lejupp, 13. April 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2013
    lejupp

    lejupp

    Dabei seit:
    13. April 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Rheinland
    Hallo zusammen, ich hoffe ich bin mit meiner Frage hier richtig.

    In eine mit Styropor (Alsecco Alsitherm Carbon 032) gedämmte Aussenwand soll ein Mauerkasten eingebaut werden, ich dachte da an diesen hier in der Variante mit Edelstahl-Aussengitter:

    .........


    Vom Bauträger wird eine 160mm Kernlochbohrung ausgeführt, um den Einbau des Mauerkastens muß ich mich leider selbst kümmern. Im Prinzip ist das ja auch kein Hexenwerk, mir ist aber nicht ganz klar wie ich das Rohr Luftdicht in die Wand und das WDVS einbaue. Am wichtigsten scheint mir zu sein, daß keine Warmluft am Rohr vorbei nach aussen strömen kann weil diese dann Kondensat in der Dämmung hinterlassen würde. Was also tun?

    Solle ich das Teleskoprohr an beiden Enden mit Bauschaum einschäumen? Vor allem auf der Aussenseite bin ich mir nicht sicher ob das eine gute Idee ist. Könnte der Schaum bei der Ausdehnung das Styropor verdrängen und so die Dämmung beschädigen, oder ist das unproblematisch? Und falls das kein Problem ist, kann ich irgendwelchen Bauschaum nehmen oder brauche ich einen bestimmten Schaum der chemisch mit dem Styropor kompatibel ist? Welcher würde sich da anbieten?

    Ich habe den Mauerkasten noch nicht bestellt und kenne bisher nur die Montageanleitung, leider ist nicht genau ersichtlich wie bei der Variante mit dem Aussengitter selbiges am äußeren Teleskoprohr angebracht ist. Hat von Euch schonmal jemand so ein Ding verbaut? In der Montageanleitung........sieht es nämlich so aus als wäre das Aussengitter fest montiert, aber wie kommt man dann mit dem Schaum in die Fuge zwischen Rohr und Wand?

    In einem anderen Thread wurde emfpohlen das Rohr nur auf der Innenseite einzuschäumen und aussen mit Kompriband abzudichten. Würde das auch in der Styropordämmung funktionieren? Das hätte den Vorteil daß man das Aussenteil auch nochmal wieder abnehmen kann.

    Ihr seht ich stehe da vor einigen Rätseln, wäre toll wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

    Viele Grüße,
    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Küchenforum. Gibt Montageschaum dafür.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 13. April 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und es gibt laSinas, die riesigen Unfug schreiben! Kanäle mit Bau-oder anderem Schaum einbauen ist :Baumurks !
    Weder luft- noch dampfdicht und auch sonst ungeeignet.
     
  5. lejupp

    lejupp

    Dabei seit:
    13. April 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Rheinland
    OK, jetzt weiß ich wie es nicht geht. Aber wie geht es richtig?
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 13. April 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mit dem Ding gar nicht, weil nicht geeignet für WDVS.
     
  7. lejupp

    lejupp

    Dabei seit:
    13. April 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Rheinland
    Na großartig. Einen explizit für WDVS ausgewiesenen Mauerkasten habe ich noch nicht gefunden.
     
  8. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA

    Was tust du dann um die 1 cm um den Kanal herum. Das ist Montageschaum mit passendem Uwert genau dafür. Damit ist es nur im Mauerwerk fixiert lieber Ralf.
     
  9. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Guck nach waibel da gibt es einen pAssivhaus tauglichen. Der Mauerkasten wird natürlich nicht mit Schaumbefestigt.
     
  10. #9 Gast036816, 14. April 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    LaSina - lass es einfach bleiben. bauschaum ist ein ungeeigneter lückenfüller. zur befestigung gar nicht zu gebrauchen. einzig eine mechanische fixierung ist hier notwendig.
     
  11. #10 LaSina, 14. April 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2013
    LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    ...............Es gibt von den Küchenbauern dafür geeigneten Schaum um das Rohr zu befestigen. Der Mauerkasten wird natürlich in die Fassade verschraubt mit geeigneten Dübel und mit Silikon abgedichtet . Das gilt für den Waibel.
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 14. April 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Silikon ist keine Abdichtung!!! :motz

    Hör auf, hier ständig Blödsinn zu schreiben!
     
  13. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Ralf Les doch bitte ,Besuch doch einfach die Hp wenn es dich interessiert.
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 14. April 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    1) Es heisst "Lies"!
    2) Ich kann lesen und habe gelesen!
    3) Was soll ich auf der HP? Entweder steht da "Abdichtung mit Silikon", dann schreibt auch der Hersteller Mist. Oder da steht was anderes, dann schreibst Du allein Mist.

    So oder so - Silikon ist keine Abdichtung! Was soll ich da noch lesen?

    Vielleicht fängst DU mal das Lesen an. Vor allem das Lesen von Fachregeln!
     
  15. #14 Gast036816, 14. April 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    bist du sicher, dass du den namen richtig geschrieben hast, ich finde nur Weibel. zu den dichtungsangaben auf deren homepage schreibe ich jetzt lieber nix, außer das es jeder DIY-werker glauben wird.
     
  16. msssmm

    msssmm

    Dabei seit:
    25. Juni 2013
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau-Ing.,Software
    Ort:
    OWL
    Um nicht vor dem Anbringen des WDVS und Putz bereits den elektrisch oder mechanisch gesteuerten verlustfreien Mauerkasten montieren zu müssen, suche ich nach einer Rohr- in Rohr Lösung. Das äußere Rohr wird eingedämmt, abgedichtet und auf die richtige Länge geschnitten, nach den Putzarbeiten würde ich dann den 150er Mauerkasten einsetzen. Ein DN150 KG-Rohr hat zwar angeblich 152cm Innendurchmesser, aber hat jemand mal getestet, ob sich da ein 150er Mauerkasten einschieben lässt?
     
  17. Neige

    Neige

    Dabei seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Rottweil (BW)
    ich will es mal einfach ausdrücken. Der Bauträger führt die Kernbohrung durch und zwar im richtigen Durchmesser. Der Mauerkasten an sich wird dann an der Aussenfassade und innen mit geeignetem Material fixiert (und keinesfalls im Mauerwerk).

    Ein Komfort bieten hier motorisch betriebenen Mauerkästen die absolut dicht abschließen.

    Was deine Anmerkung betrifft:
    wird es dann zum Hexenwerk und übrigens auch zum Ärgernis, wenn es nicht fachgerecht ausgeführt wird, auch bei einem noch so teueren Model.

    Edit: Im Übrigen finde ich die Montageanleitungen der Hersteller schon ausführlich, wenn man sie denn versteht ;-)
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Neige

    Neige

    Dabei seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Rottweil (BW)
    um noch auf den Post von @msssmm einzugehen:
    Stimmt die Kernlochbohrung und ist der Mauerkasten richtig gesetzt......unnötig.

    Zudem, zu den reinen Ab- oder Zuluft-Mauerkästen gibt es auch noch die Kombination von Ab- und Zuluft-Mauerkästen. Die Öffnungen hierfür sind nebeneinander oder untereinander angeordnet.

    Es ist halt eine Kostenfrage und wenn es gestattet ist dies an der Stelle zu erwähnen, da baut man Häuser für X-Tausende von Euros und fängt an, an elementaren (wie ich finde) Dingen zu sparen.
     
  20. #18 morpheus, 4. Mai 2014
    morpheus

    morpheus

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich klinke mich hier mal ein - bei uns hat der Bauunternehmer eine quadratische Öffnung für die Zuluft vorgesehen - da ist der Durchmesser richtig, aber ich muss die Ecken ausstopfen.

    Ist Steinwolle da richtig? Bauschaum habe ich ja gelernt ist ja nix (wobei ich dann gewissen Zweifel an der Qualität heutiger Häuser habe. Bei mir und bei bekannten war die Bauschaum (oder sowas) Dose beimFensterbauer, Fassadenbauer, Dachdecker und beim Türenbau ständig im Einsatz.)

    Also -wenn das nicht taucht, was dann?
     
Thema: Mauerkasten für Abluft in WDVS Fassade
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mauerkasten einbauen forum

    ,
  2. mauerkasten einschäumen

    ,
  3. muss ein mauerkasten ausen abgedichtet werden

    ,
  4. abluftrohr einschäumen,
  5. mauerkasten einbauen,
  6. mauerkasten abdichten
Die Seite wird geladen...

Mauerkasten für Abluft in WDVS Fassade - Ähnliche Themen

  1. Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch

    Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch: Liebe Leserinnen, ich überlege, ein Grundstück in Mecklenburg-Vorpommern zu kaufen. Es ist Gartenland mit einem DDR Bungalow, den der...
  2. Heizungswartung Abluft und Zuluftschrauben nicht befestigt

    Heizungswartung Abluft und Zuluftschrauben nicht befestigt: Heute war der Schornsteinfeger da, um unsere Hydrotherm Altus zu prüfen und stellte mit Schrecken fest, dass die Schrauben zu Abluft und Zuluft im...
  3. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  4. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  5. Solarthermie an Fassade - sinvoll?

    Solarthermie an Fassade - sinvoll?: Hallo zusammen, wir sanieren gerade ein Haus und möchten es mit Solarthermie mit Heizungsunterstützung ausstatten. Das Problem an der Sache: Ein...